ifun.de — Apple News seit 2001. 33 753 Artikel

Letzte Updates für dieses Jahr

Apple macht Werbung für die neue Karten-App

87 Kommentare 87

Apple rührt die Werbetrommel für seine Karten-App. Hierzulande ist zwar nicht ganz so viel davon zu sehen, doch wurde die Anwendung insbesondere in den USA über das laufende Jahr hinweg stetig aufgewertet. Erst vergangene Woche wurden neue, detaillierte Stadtansichten für Philadelphia hinzugefügt. Apples 3D-Ansichten von Gebäuden stehen mit New York, San Diego, Washington, Los Angeles, San Francisco und in Europa London somit nun in sieben Städten zur Verfügung.

Apple Karten Philadelphia 3d

Diese wohl letzte Erweiterung in diesem Jahr nimmt Apple zum Anlass, dem Nachrichtenportal CNN ein Exklusivinterview zu geben. Der für die Karten-App zuständige Produktmanager David Dorn und die für das Design der Anwendung verantwortliche Meg Frost heben dabei besonders auch auf die Vorzüge ab, die Apple Karten ihrer Meinung nach etwa mit den in einigen Städten verfügbaren hoch detaillierten 3D-Ansichten gegenüber der Konkurrenz aufweist.

Grundsätzlich sei der Wandel von den alten, zweidimensionalen Karten hin zur plastischen Darstellung in der aktuellen Version von Apple Maps ein großer Schritt nach vorn. Die überarbeitete Darstellung geht in der Tat auch mit wesentlichen Verbesserungen in der Navigationsansicht einher, so präsentiert sich Apples Karten-App jetzt beispielsweise an Kreuzungen übersichtlicher und erleichtert durch die verbesserte Darstellung der direkten Umgebung die allgemeine Orientierung.

Apple Karten 2021

Apple baut damit verbunden mit „Look Around“ auch seine Alternative zu Google Steet View aus. Auf die Verfügbarkeit in den ersten deutschen Städten warten wir hier allerdings weiterhin – sofern dies aufgrund von Datenschutz-Hickhack überhaupt in absehbarer Zeit der Fall sein wird.

Die Apple-Manager preisen ihre Alternative zu Google Maps wenig überraschend in höchsten Tönen an und sehen neben der stetig wachsenden Qualität die Themen Datenschutz und Integration ins Apple-Ökosystem als schlagkräftige Argumente. Auf der Straße scheint dies bislang jedoch nicht mehrheitsfähig und Alternativen wie Google Maps erfreuen sich weiter großen Zulaufs.

Aktuelle Funktionserweiterungen für Apple Maps

Apple hat zu Beginn dieser Woche die letzten Erweiterungen im Leistungsumfang seiner Karten-App nachgetragen. Deutschland ging in dieser Runde leer aus, in Europa profitiert lediglich Italien von der Integration der Echtzeitanzeige im öffentlichen Nahverkehr:

  • Look Around: Atlanta (GA), Australien, Gibraltar Kanazawa (Japan), Sagamihara (Japan), Sendai (Japan), Yokohama (Japan).
  • Augmented Reality Fußgänger­routen: Philadelphia (PA), Washington (DC).
  • Spurassistent: Gibraltar.
  • Tempolimits: Australien.
  • Öffentlicher Nahverkehr: Slowakei.
  • ÖPNV in Echtzeit: Hawaii, Hong Kong, Italien, Japan, Minnesota, Washington.
  • Radfahren: Slovakien: Boston (MA), Philadelphia (PA).
23. Dez 2021 um 07:41 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    87 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    87 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33753 Artikel in den vergangenen 7518 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven