ifun.de — Apple News seit 2001. 35 290 Artikel

Preiserhöhungen bei Hard- und Software

Apple macht auch den iMac teurer: Rund 100 Euro mehr

45 Kommentare 45

Über die Preiserhöhung beim HomePod mini haben wir bereits berichtet. Apple hat im Zusammenhang mit den Produktvorstellungen in der vergangenen Woche allerdings auch stillschweigend an der Preisschraube des iMac gedreht. Die verschiedenen Varianten des im Frühjahr 2021 vorgestellten Rechners mit M1-Prozessor sind rund 100 Euro teurer geworden.

Als Apple den mit einem M1-Prozessor ausgestatteten iMac mit 24 Zoll Bildschirmgröße vor knapp zwei Jahren vorgestellt hat, ging der Rechner in der günstigsten Ausstattung mit einer 7-Core-GPU für 1.449 Euro in den Markt. In der besseren Version mit 8-Core-GPU lag der Listenpreis bis letzte Woche bei 1.669 Euro und für die Variante des Rechners mit 512 GB statt 256 GB Speicherplatz musste man bisher 1.899 Euro anlegen.

Imac Preise

Seit vergangener Woche hat Apple beim Preis der kleinsten Version des iMac mit M1-Prozessor runde 100 Euro aufgeschlagen und bietet den Rechner jetzt für 1.549 Euro an. Bei den beiden größeren Versionen nimmt Apple jeweils 110 Euro mehr und listet diese nun für 1.779 Euro beziehungsweise 2.009 Euro.

Unterm Strich haben sich die seit Mitte vergangenen Jahres bei Apple hierzulande laufenden Preiserhöhungen inzwischen so ziemlich auf alle Produktreihen niedergeschlagen. Amerikanische Apple-Kunden finden derweil nicht nur den HomePod weiterhin für 99 Dollar gelistet, sondern sehen mit 1.299 Dollar, 1.499 Dollar und 1.699 Dollar unverändert auch deutlich niedrigere Preise für den iMac 24 Zoll.

Apples Vertriebspartner sind deutlich günstiger

Die neuesten Preissteigerungen bei Apple machen den Blick auf die Angebote von offiziellen Vertriebspartnern des Herstellers noch attraktiver. So ist der iMac M1 mit 24 Zoll Bildschirmgröße auch bei seriösen Versendern als Neuware teils 200 und mehr Euro günstiger, als der aktuell von Apple gelistete Preis.

Ähnlich siehts beim HomePod mini aus. Den Siri-Lautsprecher bekommt man etwa bei Otto zumindest aktuell noch rund 20 Euro günstiger als direkt bei Apple.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Jan 2023 um 06:55 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    45 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 35290 Artikel in den vergangenen 7767 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven