ifun.de — Apple News seit 2001. 21 689 Artikel
   

Neue Apple Notebooks: Überarbeitetes MacBook Pro ab sofort in Apples Online-Store verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
100 Kommentare 100

Wie erwartet hat Apple heute die komplette MacBook Pro Gerätefamilie überarbeitet und bietet die Unibody-Modelle nun in drei unterschiedlichen Konfigurationen an. Ausgestattet mit den neuen Sandy-Bridge-Prozessoren von Intel, verbesserter Grafik sowie einer FaceTime HD-Kamera verfügen die überarbeiteten Modelle nun über Apples Thunderbolt-Anschluss, eine vom Chip-Hersteller Intel entwickelte Schnittstelle zur schnellen Datenübertragung, an die sich wahlweise Datenträger und Display-Einheiten anschließen lassen:

Der Thunderbolt Anschluss gibt dir Plug&Play Anschluss für eine völlig neue Welt von Thunderbolt Peripheriegeräten sowie für das Apple LED Cinema Display und andere Mini DisplayPort Peripheriegeräte. Du kannst bis zu sechs Thunderbolt Geräte in Reihenschaltung anschließen, darunter auch dein Display.

Ein kleines Update noch zur Performance von Thunderbolt
Die Kollegen von Engadget haben bereits ein Testgerät der neuen Modellreihe erhalten und berichten beeindruckt von einer kleinen Apple-Vorführung:

…they played four uncompressed HD video streams off the RAID simultaneously, which pegged the ThunderBolt throughput meter at 600-700MBps. We also watched a 5GB file transfer in just a few seconds — all very impressive…

Die neuen Konfigurationen:
Das kleinste Modell mit 13″ ist ab 1149 Euro erhältlich, die Grundausstattung läuft mit einem 2,3 GHz Intel i5 Dualcore-Prozessor und besitzt eine 320 GB Festplatte. Für 2,7 GHz mit 500 GB Speicherplatz muss man 1449 Euro investieren.
Das 15″ MacBook Pro kommt mit einem Intel Core i7 Quadcore und entweder 2,0 oder 2,2 GHz sowie 500 bzw. 750 GB Festplatten zum Preis von 1749 oder 2149 Euro.
Die größte Bildschirmvariante 17″ ist mit einem 2,2 GHz i7 Quadcore-Prozessor und 750 GB Festplatte ausgestattet und wird zum Preis von 2499 Euro angeboten.

Alle weiteren Details findet ihr hier im Apple Online-Store.

Donnerstag, 24. Feb 2011, 16:17 Uhr — Chris
100 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Unglaublich wie schnell ihr seit!!!

    • Unglaublich wie du „seid“ schreibst ;D

      • Klugscheisser…

      • Irgendwo müssen doch die Leute deutsch lernen. Warum nicht im iFun-Forum? Außerdem hat das nichts mit Klugscheißen zu tun! Nur weil man „seit“ und „seid“ auseinanderhalten kann, ist man noch lange nicht klug!

      • *lach* ich habe zu meiner schande echt noch kurz vorher drüber nachgedacht wie man es in diesem kontext schreibt. Unglaublich aber ich habe den fehler nie gemacht bevor ich diese dumme seite kennen gelernt habe wo die den fehler erklären -.-
        Naja, was solls. Danke das du mich drauf hingewiehzen hasst. ;)

      • Wie einsichtig der Herr Helmke doch ist … ;-)

  • Gibt es eigentlich auch ein neues weisses MacBook??

  • Das 13″ Upgrade ist eine Riesenenttäuschung. Kein mattes Display, nur 1280×800 (selbst das neue Air hat mehr!) Auflösung, schlechtere Batterielaufzeit und im Vergleich zu den 15 und 17 Zoll-Modellen deutlich schlechtere CPU+GPU.
    Sehr schade, wollte mir eins zulegen aber bei den Specs zu dem Preis? Nein danke…

  • Hmm…nö, da bleibe ich noch bei meinem zwei Jahre alten MB. Äußerlich keine Veränderungen, nur unter der Haube.
    Gerade beim 13″ lohnt sich das nicht sooo doll.
    Da warte ich noch und gönn mir guten Gewissens das iPad2 ;-)

  • lieber das neue mbp 13″ oder das 2010 modell? hab mich gerade erschrocken wegen der akkulaufzeit :O

  • Das ist echt der Wahnsinn wie schnell ihr seit!!!
    Ein Hoch auf iFun=)=)=)

    Wenn Ihr so weiter macht, könnt ihr euch über die meißten
    Seiten, die hier so um web rumschwieren, herabstezten.
    Und wer weiß, viell etabiliert Ihr euch sogar als die Beste.

    Dann seid ihr quasi genau so ein monopol wie Apple.
    Also im diesen Sinne…

    • Wirklich geil wäre eine Funktion, die Kommentare mit mehr Rechtschreibfehlern als Wörtern automatisch aussortiert!

      • Noch viel viel geiler wäre aber, wenn sich so manch einer, den Kommentar einfach klemmt! Interressiert nämlich keine Sau, wer wieviel Fehler hier macht.

      • Und ultramegaendgeil wäre, wenn sich die, die solche sinnfreien Kommentare hier reinhämmern, mal Gedanken machen würden, dass das hier kein Facebook oder Twitter ist, wo es wirklich niemanden interssiert, wenn die Anzahl der Fehler fast mit der Anzahl der Wörter identisch ist.
        Im übrigen sind die News hier in den meisten Fällen auch nur von englischsprachigen Portalen abekupfert. Wohlgemerkt nicht alle.

      • Lieber Herr Specht,

        es ist echt nervig, wenn sich 70% der Kommentare nur mit der Rechtschreibung befassen. Ich mag es auch nicht, wenn alles klein und ohne Punkt und Komma geschrieben wird, aber wenn man unterwegs auf dem iPhone nen Kommentar schreibt kommt halt auch mal ein Fehler vor (siehe eigenen Post: abekupfert).

        Also bitte die Kirche im Dorf lassen und nicht jeden Kleinkram kommentieren.

        Danke!

    • Was für ein Beitrag :D ich bin fast überzeugt dass die Fehler alle absichtlich und zur Belustigung sind :D

    • Peinlich. Das ist bestimmt so einer „iich schwöör daas iist eehrliich üüber miies!! Waas lous?“

  • Ist die intelgrafikkarte schlechter oder besser als die NVIDIA im Vorgänger?

    • Würd mich auch interessieren! Wobei die auf der Apple seite meinen das sie schneller ist.

      • Das bezieht sich doch auf die AMD Prozessoren…

        ich erinnere mich noch als Apple NVIDIA in den 13ern einführte und die viel bessere Grafik-Leistung beworb (besonders bei spielen).
        Jetzt erwähnt es apple nicht mehr, sonder spricht nur von „ausreichend“.

      • Der Intel HD Graphics 3000 Prozessor bietet gegenüber dem GeForce 320m knapp 20% mehr Leistung.
        Allerdings sind beide Prozessoren nicht für grafiklastige Anwendungen wie topaktuelle Spiele gedacht. Wer zocken möchte sollte das große 15″ oder das 17″ Gerät wählen, der AMD Radeon HD 6750M sollte bei allen aktuellen Titeln in mittleren bis hohen Grafikeinstellungen annehmbare Framerates liefern.
        Wer hauptsächlich prozessorlastige Aufgaben bewältigen muss (Algebraprogramme und dergleichen) ist mit einem 13″ MBP aber sicher gut bedient.

      • Ah ja cool danke!
        Na ja dann kauf ich mir ne neue GK fürn PC
        und das 13″ MBP mit 2,7 GHz.

  • Ist aber im Store schon ein Feher wenn alle mal zur kleineren 15 zoll variante gucken und dann die AMD Grafik beachen die da mit 256GB anstatt MB ausgeschrieben ist also laut Apple ein Grafik Monster xD

  • Thunderbolt-Anschluß, schön, und an was kann ich das schon nutzen? Laut Store gibt es da keinen Adapter alá MiniDVi auf … oder so. Schnell ist der Port, da freue ich mich auf entsprechende Peripherie.
    Btw, großes Lob an ifun, mein täglicher Newsfeed zu Apple-Themen.
    Gruß, Chris

    • Zurzeit kannst du diesen Port nur für Monitore mit MiniDisplayPort nutzen (übrigens ohne Adapter). Es gilt es also die Schnittstelle möglichst schnell an Hersteller von Festplatten/Raids, Monitore, Wandlern, etc. pp. zu bringen, damit diese Thunderbolt implementieren.
      Mit der Integration der Schnittstelle in die MBPs ist allerdings ein wichtiger Schritt geschafft – es existieren Computer die damit umgehen können, ab jetzt lohnt es sich also diese Schnittstelle auch in Peripheriegeräte einzubauen.
      Die Reihenfolge ist völlig korrekt, wünschenswert ist nun eine schnelle Adoption.

      • Und dank Reihenschaltung passierts nicht so schnell das wie bei meinem iMac die Anschlüsse ausgehen… 4 USB-Anschlüsse.. Maus,Tastatur,Sound = Standard.. 1 freier Anschluss… :-/

      • Sound über USB? Der iMac hat doch einen optisch-digitalen Audioausgang. Es sei denn natürlich du hast eine zweite Soundkarte über USB angeschlossen, das kennt man ja von DJays und Co.
        Die Reihenschaltung ist – finde ich – gerade für externe Festplatten nützlich. Aber auch nichts neues, betreiben mein Vater und ich seit Firewire 400 so, also seit Ende der Neunziger. Angenehm ist, dass Thunderbolt schnell genug ist um auch 6 gleichzeitig aktiven HDD-Festplatten in Reihe über den einen Port genug Bandbreite zu bieten. Bei FireWire 400/800 merkte man ja schon wenn man gleichzeitig auf mehrere Platten zugriff wo die Grenze ist^^
        Ach ja…und der Nager gehört eigentlich, wenn ohne Blauzahn, an die Tastatur ;o)

      • Ist halt alles feinste Gaminghardware(und ja das Headset hat eine eigene Soundkarte). ;) daher würde ich gerne alles an seinen eigenen USB-Anschluss lassen. :)
        Nur meine externen HDDs schauen traurig rein und müssen sich einen USB-Anschluss teilen.(USB-Hub kann man da ja völlig vergessen) ;(
        Ja das mit der 6 (Vollleistungs-)Geräte Reihenschaltung ist wohl das komfortabelste was so erscheinen wird in naher Zukunft für die Peripherie. USB 3.0 ist ja mal der größte Reinfall den es gibt.. Geräte und Anschlüsse erkennen sich nicht, weil unterschiedliche Standards verwendet werden: WTF?! Aber USB 2.0 Abwärtskompatibel sind sie zumindest x)

  • Hey ifun
    Auf dem bild ist aber noch das alte MBP das hat noch nen dusplayport anschluss!

  • Ich habe mir erst vor zwei Monaten das MBP 13″ gegönnt und hatte mich schon geärgert, als über die neuen Geräte spekuliert wurde. Aber jetzt bin ich nur froh, dass ich alles richtig gemacht habe. ;-)

    Übrigens ist das „alte“ MBP 13″ heute bei Saturn für 1069,-€ zu haben…

    • Das alte 13″ MacBook „Pro“ würde ich für 1069 euro allerdings nicht kaufen.
      Die Grafikleistung der neuen 13″ Modelle ist zwar kaum gewachsen, allerdings machen das die Sandy-Bridge CPUs wett. Apples beworbene 100% Leistungszuwachs sind da mehr als zutreffend.

  • oh ja !! herrliche geräte ! ich freu mich drüber :-)! 13″ MBP is demnächst meins !!!

  • Mann oh mann bei allem Fortschritt der Modelle und obwohl ich genug Geld habe: Das sind schon echt satte Preise. Nein danke ;)

  • Ich frag mich was passiert wenn man sich jetzt das günstigere 15″ MB kauft und sich beschwert, dass die Grafikkarte keine 256 GB hat. :D ich höre schon die nächste Klagewelle…

    (schaut mal in Apple Store nach! Da hat wohl einer vorhin geschlafen)

  • Gab es des Quad Core i7 nicht schon in der letzten Generation mit 2,66 bzw. 2,8 GHz???

    • Vorgängergeneration. Die Sandy-Bridge CPUs tragen die gleichen Bezeichnungen „i3“ „i5“ und „i7“, nur die nachstehende Typenbezeichnung ist anders. Eben jene nennt Apple im Store jedoch nicht. Aber keine Angst, die CPUs sind tatsächlich besser ;o)

  • Macbooks wieder offline, jede Menge Deadlinks.

    @ BMXARTWORK
    Preise haben sich doch zur vorgägnger version garnicht geändert :D
    1:1 nur andere Hardware :)

  • 1.150€ für so eine Leistung??? HAHA, ich lach mich schlapp! Für 850€ bekommt man schon ein Notebook mit i7, 640GB Festplatte und einer DirectX 11 Grafikkarte! Desing ist nicht alles, und für den Namen zahlt man schon 200€ dazu…Aber wer´s braucht, der soll es auch kaufen..Sowas kommt bei mir nicht in´s Haus..und nein, ich bin kein Apple Hasser aber auch kein Fan-boy

    • Aber dafür hast du bei einem billigen Gerät mit guter Ausstattung einen sch… Akku.
      Da kannst du dann mit deiner tollen DirectX11 GraKa zwar spielen, aber surf mal länger als eine 3/4 h ohne Strom… wird schwer!

      • Das Problem dieses Geräts dürfte dann viel eher das verbaute Logicboard sein. Hier drauf achtet fast niemand, seit Jahren machen sich das Hersteller zu Nutze um hier den größten Müll einzubauen, was sich fatal auf die Leistung auswirkt.
        Was Grafik angeht…allem voran ist DirectX11 ist eine bescheidene Grafik-API. Dass hier ein Grafikchip nach der unterstützten Grafik-API, nicht aber seiner realen Leistung bewertet wird zeugt auch nicht von viel Hardwarewissen. Es gibt durchaus DX11 Grafikkarten, die bei Spielen wie Starcraft 2 auf geringem Detailgrad nichtmal konstante 30 FPS auf den Monitor zaubern können. Ein nennenswerter Unterschied zu einem Intel HD Graphics 3000 besteht dann nicht.
        Allerdings sind die 13″ MBPs in der Tat nicht für grafikintensive Anwendungen geschaffen. Wer darauf spielen möchte investiert sein Geld falsch. Apple hat einfach kein wirklich „spielefähiges“ Laptop unter 1700 Euro im Sortiment.

      • Apple und Spiele ist wie Äpfel und Birnen. Passt einfach nicht zusammen.

        Aber mal abgesehen von der Grafik, die den meisten wahrscheinlich eher egal ist, finde ich das 13“ trotzdem eine große Enttäuschung.

        Apple scheint sich wirklich mehr auf iOS Geräte zu konzentrieren.

    • Naja man muss schon das gesamt Paket sehen. Es kann gut sein, dass man für den Namen Apple mehr zahlt, aber du bekommst keine Standard Version von einem os, sondern ein vollwertiges os plus eine Menge brauchbarer Software und keinen Demo müll wie bei Windows Laptops.
      Ausserdem gibt es hier kein plastikgehäuse, ein sehr scharfes und gutes display, ein unvergleichliches trackpad, tastaturbeleuchtung, hohe akkulaufzeit usw.

      Man kann Macs mögen oder nicht, aber das System
      Läuft undd man muss sich keine Treiber oder Viren sorgen mehr machen

    • ohh man hast du eine Ahnung…dann Kauf dir ein wunderlaptop..ich hau mich weg DirectX11 super und der rest?? BicMac Verpackungen und Plastikschrott?? …deine Meinung
      ist wie mein Bett darauf f** ich

    • Du kannst dir auch ne Mercedes C Klasse kaufen oder für das gleiche Geld nen Opel mit mehr PS und mehr Ausstattung. That’s Life :)

  • Das sind ja echt heftige Preise ^^

  • Als erstes möchte ich mich der Meinung anschließen, dass ifun wieder ganz schnell auf dem neusten Stand war!
    Auch ich hatte vor, mir das neue MacBook Pro 13″ zu kaufen! Bin aber nun was die Akkulaufzeit betrifft erst einmal enttäuscht! Mein Vorgängermodell, leider schwer abgestürzt, hat einen ganzen Tag Schulungen und Sitzungen durchgehalten!
    Also ich warte nun erst mal paar diverse Testberichte ab etc.!
    Vielleicht nehme ich auch das 2010er Modell!
    Vielleicht hat ja jemand eine Meinung dazu. Im vorraus schon mal Danke!

  • Die 7 h Akkulaufzeit beziehen sich auf Nutzung im Wlan!

  • Wann kommen die in den Handel? Und ist es besser in einem Apple Laden zu kaufen und geht auch Saturn oder so?

    Und die Zusätze wie mehr Speicherplatz oder Display kann man nur Online bestellen oder auch im Handel kaufen?

    • Ich würd die entweder bei Apple online bestellen oder mal in einem Apple Store gucken, wenn du zufällig bei einem in der Nähe wohnst. Saturn oder so ist eigentlich nicht billiger, und was Garantie angeht umständlicher. Außerdem kannst du dir dann nichts konifigurieren.

      • hab mich auch gerade bissel schlau gemacht und dort gibt es auch vor ort edu-rabbat :)
        danke!

        könntest du mir sagen, ob die eig. schon morgen im handel sind? oder dauert es noch?

  • Mist… warum kein nvidia mehr??? Meine CAD-Systeme und Renderer sind für nvidia ausgelegt… das für ein „pro“ macbook mal ne quadro rauskommt wäre ja auch zuviel verlangt… :( so ist es eher nen „macbook game“ und nicht „macbook pro“… naja, kaufen werde ich es mir trotzdem…

  • Wieder nur 1280×800 beim MBP 13″ :( Hallo Apple!??

  • gerade getestet im m store, lohnt sich nur wenn man immer das neuste braucht ok aber ansonsten?
    ach ja, akku nur noch ca. 7 stunden, da ging vorher mehr. lightpeak ist zwar schön aber zubehör echt selten zZt..

    IOS 4.3 soll ab 02.03 gegen 14 uhr zu verfügung stehen wenn nicht etwas dazwischen kommt, GM wird ausgeliefert an ausgewählte tester.
    fragt nicht!

  • Wann werden die Macbooks an die Händler ausgeliefert?

  • hallo, hat jemand vielleicht schon eine Idee wann die neuen MBP bei Amazon zu bekommen sind?

  • Das Testverfahren zur Berechnung der Akkulaufzeit wurde doch mit der Einführung des neuen MacBook Air’s abgeändert. Deshalb können die Laufzeiten nicht direkt verglichen werden.

  • Preis-leistung: MANGELHAFT!!!

    Ich bin zwar ein apple fan aber für DEN Preis -> niemals!

    UND BITTE BITTE heult nich rum das ich mal apple kritisiert hab! Is ja nich die firma eures Vaters! *augenroll*

  • Peter Brampt-Gummerich

    Die (nur noch) 7 Stunden Akkulaufzeit scheinen daher zu kommen, dass die Berechnung/Prüfung verändert wurde. Siehe auch die nun angegebene Laufzeit beim weißen MacBook.

    Das Update für das 13″-Gerät ist ja wirklich enttäuschend, da behalte ich mein jetziges Dell-Notebook lieber noch ein Jahr.

  • Zu der akkulaufzeit kann ich euch nur sagen, dass sich da nicht wirklich was geändert hat… Hab mir heute das neue MacBook direkt gekauft (reseller ist direkt gegenüber und nen MacBook sollte eh angeschafft werden :)) hab ihn erstmal voll laden lassen und dann vom Strom genommen… Der gute war dann 5 Stunden im Akku betrieb und hatte noch 55% wobei ich ihn die ganze Zeit genutzt habe.
    Habe allerding auch nur den kleinen wo ich finde, dass nicht viel leistungsunterschied zwischen dem iMac Late 2009 und dem MacBook liegt ;)

  • Für das Geld bekommt man schon ein ThinkPad. Funktionalität und Leistung sind um einiges besser als bei Apple. Wer schon mal mit einem ThinkPad gearbeitet hat weiß was ich meine. Alleine eine Docking Station ist ein Segen.

    • Naja… wer pure Leistung braucht, für den sicherlich… Mit meiner Firma arbeite ich auch hauptsächlich auf Dell Workstations, da Apple die Performance zum Rendern nicht bringt und einige CAD- und CAS-Systeme laufen auch nicht…

      aber wo ich beim Thinkpad wieder angeschissen werde… Windows… das ist ja gerade das was man nicht will… funktionalität wieder mies.. das ich wieder mehr mit systempflege und Administration zu tun habe wie ich darauf arbeite…
      Was bringt es mir z.B. wenn das Thinkpad den Film in 3 Stunden Rendert und mein Macbook baucht 6 Stunden… für den Schnitt am Thinkpad brauche ich aber 2 Tage, da ich mich mühsam in das Programm erinarbeiten und es zudem unintuitiv ist muß und beim Macbook brauche 5 Stunden, da die Software einfach sauber läuft… der höhere Zeitaufwand für systempflege noch garnicht mitgerechnet… so ist das Macbook trotz schlechtere Performance trotzdem einen Tag eher mit dem Video fertig…

      Die intuitivität und Benutzerfreundlichkeit kann man leider nicht messen und sie fällt bei den Leistungsvergleichen leider immer wieder unter den Tisch

      • Oh man… kauf Dir mal nen Wörterbuch… kann man ja nicht aushalten diese miese Rechtschreibung….!!!

        …zu früh am Morgen

  • Servus Pros, mal ne Frage zur Leistungsfähigkeit. Ich benötige ein Endgerät zur Videobearbeitung. In der Vergangenheit wurde mir hierzu wegen der Leistungsfähigkeit eher der iMac empfohlen. Hat sich das durch die neuen i5/i7 in den MB verändert? Wie wirken sich die Leistungsunterschiede den beim Rendering aus? Wird mein erster appel, kann mich jemand beraten?

    • naja, den imac gibts mit 2,93 ghz quadcore und das macbooc pro mit 2,3 ghz quadcore… beides i7… wie die beiden chips aufgebaut sind, weiß ich jedoch nicht, erstmal würde ich sagen, der imac hat immer noch ne ganze ecke mehr performance…

      nu ist die frage, willst du nebenbei ein paar urlaubsvideos schneiden, oder brauchst du ihn professionell als schnittplatz…?
      als hobbyanwender der nen paar videos schneiden will würde ich nen mac nehmen, man sitzt nicht nur vorm schnittprogramm und ist vielleicht auch nich firm mit adobe premiere… dafür genügt ja evtl. imovie…

      arbeitest du professionell im videoschnitt und das macht mehr wie 50% der nutzung aus und imovie und co verwendest du eh nicht dafür… kauf dir ne anständige workstation mit einem hexacore (zb. w3680 – den hab ich in meinen) und ne anständige zertifizierte grafikkarte zu deinen verwendeten programmen (bei mir im 3d-bereich halt nvidia quadros)

      • Apples Professionelle Lösung für Videoschnitt heißt Final Cut Studio. Ob man Adobe Premiere oder Final Cut vorzieht ist aber jedem selbst überlassen, unter OS X läuft beides. Final Cut gibt es jedoch ebenso wie Logic nicht für Windows, das sollte man beim Computerkauf beachten.
        Was die Leistung MacBook Pro VS iMac angeht möchte ich anmerken, dass in den MacBook Pros nun Sandy-Brige i-Prozessoren stecken, allerdings die mobility-Derivate. Ein iMac sollte also von der Leistung her noch vorne liegen, trotz der älteren CPU-Generation. Genau so wichtig wie die Renderzeit ist aber beim Filmschnitt auch ein hinreichend großes Display. Videoschnitt auf einem 15″ oder 17″ Laptop geht zwar, ist auf einem 27″ Bildschirm mit 2560×1440 Pixeln Auflösung allerdings weit angenehmer.
        Betreibt man richtig aufwändigen Videoschnitt und möchte die Renderzeiten entsprechend so kurz wie möglich halten hat touri320 erneut Recht. Hier ist eine Hexacore-CPU in Verbindung mit einer nvidia Quadro FX eine feine Sache. Bei Apple würde das den Kauf eines Mac Pro bedeuten – in Verbindung eines Kauf einer Quadro FX bei nvidia.
        Hier gibt es natürlich auch entsprechende Lösungen von anderen Herstellern, in dem Falle jedoch nur für Windows. (Bei Apple ist es Mac und Windows) (Linux scheidet aufgrund mangelnder Anwendungen in diesem Bereich sowieso aus)
        Stößt man in solch ein Segment vor nimmt sich das übrigens alles preislich nicht mehr viel, hier gilt also nur noch die persönliche Vorliebe. Ich persönlich würde einen Mac Pro wählen weil mir Windows 7 zu inkonsistent ist. Und der XP/Vista Kernel läuft immer noch nicht rund, zu viele Bluescreens of death. Vielleicht schafft Microsoft den Sprung ja mit Windows 8.

      • @Pazuzu,
        stimmt Mac Pro ginge auch… ín der Firma haben wir uns dagegen entschieden.. nein, ich wurde überstimmt, aber zu recht, bei CAD CAS gibt es halt Softwares die auf Mac einfach nicht laufen… und zum anderen war uns das dann doch zu teuer… Für die Dells mit Quadro 4000 und dem Hexacore haben wir ziemlich gute Angebote bekommen, da konnte Apple eh nicht mit.
        Zur nvidia, hier würde ich keine Quadro Fx mehr nehmen sondern die quadro 4000 oder 6000 (ohne fx)… wobei die 4000er the biggest bang for the bug ist… die 5000er lohnt nicht und die 6000 ist unerschwinglich teuer.

        Das mit den Premiere war übrigens nur ein Beispiel für eine professionelle Schnittsoftware, die es eben auf beiden Systemen gibt… wenn ich soeine halt benutze und diese fast ausschließlich, dann lieber das Windowssystem mit mehr power…
        Meine Workstation läuft z.B. fast nur mit einer Software, das Betriebsystem sehe ich nie, da ich mich 100% der Zeit in der Software aufhalte… also was taugt mir dann der Mac… ist ja eh nur das eine Programm 100% der zeit an…
        das meinte ich…

  • Lohnt sich das Geld für 0,2 GHz mehr ???

    • Ja denk schon. allein wegen der besseren GraKa die drinne ist. aber die 250 € für das von 2,2 zu 2,3 upgrade sind es vll nicht unbedingt wert :)

      • Hey cool danke hat ich mir auch schon so gedacht. Wieso Ham eigentlich die neuen nur noch 2,2 und die alten 2,7 bzw 2,8 und so ?

  • Okay, und wann verlost iFun ein paar von den Teilen? ;)

  • Ich werfe gleich noch mal eine Frage in den Raum: Reicht das 13er Modell mit i5 Prozessor für das kommende neue Betriebssystem Lion aus?

  • Ich hab mir das MBP 13″ mit i7 cpu bestellt. Da ist ja ein 60W Netzteil dabei. Bringt es was, wenn ich das 85W Netzteil verwende, oder lädt es dadurch nicht schneller?

  • Die neuen haben nur noch 2.2 GHZ weil es Quadcores sind. Die alten mit 2.7 hatten wohl nur Dualcores. Dank der Intel Turbo Boost Technologie sollte aber der neue Quadcore je nach Last bis auf über 3GHZ raufgehen. Der alte hatte aber sicher auch schon Turbo Boost. Ich weiß nur nicht die genauen Daten.

  • @Torsten Wöbke. Der I5 wird selbstverständlich für Lion ausreichen. Es gibt natürlich noch keine genauen Anforderungen für Lion. Ich kann mir aber gut vorstellen das selbst ein Mini mit Core Duo und Intel Grafik mit Lion zurechtkommt. Beim I5 kann ich aber Garantieren das der für Lion ausreichen wird.

  • großer sprung des dreizehners von intel core 2 duo auf i5!!!
    :-)

  • Wieso „heute überarbeitet“? Ich hab so ein 15zoll MacBook Pro seit letzter Woche. Ganz normal erworben, mit Thunderbold und Core i7 2.2GHz. Oder hab ich was übersehen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21689 Artikel in den vergangenen 5778 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven