ifun.de — Apple News seit 2001. 22 305 Artikel
   

Apple-intern: Verhaltenskodex für Mitarbeiter, Baugenehmigung für „Apple-Raumschiff“

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Die Stadtverwaltung Cupertino hat diese Woche offenbar den Bau der neuen Apple-Firmenzentrale final abgesegnet. Die ersten Pläne für das ehrgeizige, aufgrund seiner kreisrunden Bauweise oft auch als „Apple-Raumschiff“ bezeichnete Projekt wurden bereits vor zwei Jahren präsentiert, jetzt soll dem voraussichtlich 2016 abgeschlossenen Bau nichts mehr im Weg stehen.

apple-hq-cupertino

Die neue Firmenzentrale soll unweit des bisherigen Apple-Hauptquartiers auf 700.000 Quadratmetern Fläche entstehen und 12.000 Mitarbeiter beherbergen. Apple hat dafür unter anderem auch bereits bebaute Grundstücke und asphaltierte Parkplätze aufgekauft, die komplett renaturiert werden und den neuen Firmensitz als große Parklandschaft umgeben sollen.

Eine Vorstellung vom Umfang mehrere Gebäude und große Parkanlagen umfassenden Projekts könnt ihr euch anhand dieser Renderings des Architekturbüros machen (PDP-Link).

Apple erinnert Mitarbeiter an Verhaltenskodex

Per E-Mail aus der Chefetage wurden alle Apple-Mitarbeiter dazu aufgefordert, sich den firmeninternen Verhaltenskodex noch einmal vor Augen zu halten und ihr Handeln mit Blick auf die darin genannten Regeln und Ziele beim Umgang mit Kunden, Geschäftspartnern, Regierungsbehörden und Kollegen zu überprüfen. Explizit wurde auch noch einmal auf die von Apple hoch eingeschätzten Tugenden Ehrlichkeit, Respekt, Vertraulichkeit sowie die Pflicht eines jeden Apple-Mitarbeiters, sich an die gesetzlichen Bestimmungen zu halten, hingewiesen.

Apple stellt seinen Mitarbeitern den Verhaltenskodex über das firmeninterne iBook-Angebot mit Videos und interaktiven Grafiken angereichert in multimedialer Form bereit. Es scheint nicht unwahrscheinlich, dass die Firmenleitung die in letzter Zeit immer häufiger nach außen getragenen Informationen über interne Vorgänge und kommende Produkte zum Anlass genommen hat, die Mitarbeiter eindrücklich auch auf ihre Pflichten hinzuweisen. Die US-Webseite 9to5Mac hat das komplette Schreiben des Apple-Vorstands Bruce Sewell veröffentlicht:

Apple Team,
I am writing to ask you to do something very important — set aside a little time to review Apple’s Business Conduct Policy. It explains in very clear terms how you are expected to conduct yourself with our customers, business partners, government agencies, and fellow employees. We expect every Apple employee to understand and comply with these rules.
The Policy is based on Apple’s core values of honesty, respect, confidentiality, and the critical obligation of every Apple employee to adhere to legal principles, like antitrust and anti-corruption laws. Living by it is how we earn the trust of our customers and partners and how we keep Apple a great place to work.
The Business Conduct group has developed a new version of the Policy in iBooks format. The book is convenient and engaging with galleries, video, audio and multi-touch widgets all designed to help you learn about Apple’s principles of business conduct. You can download the new book via Switchboard, or access a web-version here.
If you have questions, or information about conduct you think may violate the Policy, don’t be afraid to speak up. Talk to your manager, your HR representative, or contact the Business Conduct Helpline — which can be done anonymously.
Thank you in advance for treating this seriously and taking responsibility for demonstrating high integrity in every aspect of Apple’s business.
Bruce Sewell
SVP and General Counsel

Donnerstag, 21. Nov 2013, 14:00 Uhr — Chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Eine interne Mail mit dem Verweis auf Vertraulichkeit. Wo landet diese? In der Presse…

  • Warscheinlich kriegen die ihr Raumschiff noch vor unserem Föughafen oder der Elbphilharmonie fertig :)
    Ich bin mir jedenfalls nicht ganz so sicher, ob dieses Projekt Größenwahnsinnig ist oder sehr ambitioniert zB. was das riesige Aussenareal angeht.

  • Ich find immer noch das dieses „apple Raumschiff“ wie ein riesiger Homebutton aussieht. ;D

  • Das Ding wird sogar eher fertig gestellt sein als dieser Flughafen :/

  • Raumschiff mit Teilchenbeschleuniger als Antrieb. :D

  • Unter dem Gelände sind die Unterirdischen Fabriken für Millionen Chinesen die die iPhones zusammenschrauben :) Deswegen ist das Gelände so groß…

  • Nicht, dass es wirklich ein Raumschiff ist und irgendwann zu Steve nach oben startet :P

  • Spekulationen über die alljährliche Prozedur der Mitarbeiterschulung mit ‚in letzter Zeit‘ zu kommentieren schickt sich nicht.

  • Kann man das iBook auch als normalsterblicher nicht-Applemitarbeiter irgendwo herbekommen? Würde mich mal interessieren, was die so verlangen bzw. einem vorschreiben…

  • Schon fett was die sich da hinbauen…
    12k Leute wollen auch infrastrukturell erstmal aufgefangen werden.
    Respektabel… Bin ja schon auf die 2018 erscheinende National-Geographic-Reportage „The biggest Companies -The Apple Space ship“ gespannt

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22305 Artikel in den vergangenen 5872 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven