ifun.de — Apple News seit 2001. 31 220 Artikel

Inklusive AppleCare-Infos

Apple-Garantiestatus wird im Menü „Über diesen Mac“ angezeigt

Keine Kommentare bisher 0

Auf iOS-Geräten werden bereits seit der Veröffentlichung von iOS 12.2 vor zwei Jahren tagesaktuelle Garantieinformationen in den Einstellungen angezeigt. Mit macOS 11.3 hat Apple jetzt auch den Umfang der diesbezüglich auf dem Mac verfügbaren Informationen erweitert. Über den Apfel in der Menüleiste und den Menüeintrag „Über diesen Mac“ lassen sich auf Apple-Rechnern jetzt der aktuelle Garantiestatus sowie Informationen zu einem eventuell vorhandenen erweiterten Schutz durch die Zusatzversicherung AppleCare+ abrufen.

Apple Service Informationen Mac

In Verbindung mit der Anzeige der aktuellen Daten informiert Apple auch über die jeweils vom Alter und Versicherungsstatus des betreffenden Rechners abhängigen Support-Optionen. Käufer von neuen Apple-Rechnern finden hier auch die passenden Links für erweiterte Unterstützung mit Blick auf den Kauf die die Registrierung von AppleCare+.

AppleCare bringt 3 Jahre „Garantie“

Für den Mac bietet Apple über AppleCare+ die Möglichkeit zur Verlängerung der technischen Unterstützung auf bis zu drei Jahre. Damit verbunden sind jährlich bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung, für die allerdings jeweils eine „Schutzgebühr“ in Höhe von 99 Euro bei Schäden am Display oder am Gehäuse sowie 259 Euro für alle anderen Schäden anfällt.

AppleCare+ kann innerhalb von 60 Tagen nach dem Kauf eines neuen Apple-Geräts abgeschlossen werden. Der Hardwareschutz beginnt mit dem Erwerb der Zusatzversicherung und läuft für 36 Monate. Der Basispreis für die Versicherung hängt dabei vom jeweiligen Mac-Modell ab, ein Mac mini lässt sich bereits für 119 Euro versichern, insbesondere für portable Geräte fallen allerdings deutlich höhere Summen an, so kostet AppleCare+ für ein MacBook Pro mit 15 oder 16 Zoll Bildschirmgröße beispielsweise 449 Euro. Lediglich für den Schutz von Apples in der Anschaffung mindestens 5.499 Euro teurem Pro Display muss man mit 499 Euro noch mehr bezahlen, als für die großen portablen Macs.

29. Apr 2021 um 11:10 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    Keine Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    0 Comments
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31220 Artikel in den vergangenen 7271 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven