ifun.de — Apple News seit 2001. 38 567 Artikel

Neueste Geräte integriert

Apple-Datenbank Mactracker integriert Mac Studio & Co.

Artikel auf Mastodon teilen.
3 Kommentare 3

Die Apple-Produktdatenbank Mactracker ist wieder auf neuestem Stand. Der Entwickler hat die für Mac und iOS-Geräte verfügbaren Versionen seiner App aktualisiert und alle von Apple seit dem letzten, im Februar veröffentlichten Update für die App hinzugefügten Hard- und Software-Produkte integriert. Obendrauf gibt’s noch eine Hand voll Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Mactracker Juli 2022

Auf Mac-Seite handelt es sich bei den bisherigen Neuzugängen aus dem aktuellen Jahr konkret um den Mac Studio, das MacBook Pro M2 mit 13 Zoll Bildschirmgröße und das Apple Studio Display. Zudem wurden das iPad Air der 5. Generation und das iPhone SE der 3. Generation hinzugefügt. Ebenfalls in die Kategorie Hardware gehören die neuesten Apple-Tastaturen mit Touch ID. Ergänzt wird dies von Informationen zu den letzten Aktualisierungen im Bereich der Apple-Betriebssysteme.

Mactracker liefert detaillierte Informationen zu allen Apple-Geräten, die jemals hergestellt werden. Neben Macs und iOS-Geräten gehören dazu auch Exoten wie etwa Apples QuickTake-Kameras oder einst von Apple angebotene Drucker und Scanner.

Mactracker Mac Studio

Die Informationsseiten zu den einzelnen Geräten listen sämtliche verfügbaren technischen Daten, angefangen von der Software-Ausstattung über Speicher- und Grafikkonfigurationen bis hin zu den verfügbaren Anschlüssen und einer Geschichtlichen Abhandlung hinsichtlich der Produkteinführung, die Texte hier stammen in der Regel aus der englischsprachigen Wikipedia. Angaben zur Leistung einzelner Geräte werden aus der Geekbench-Datenbank übernommen.

Für den Mac ist Mactracker aktuell in Version 7.11.3 im Mac App Store verfügbar. Alternativ bietet der Entwickler seine App auch für macOS 10.12 und neuer als direkten Zip-Download an. Die aktuelle iOS-Version schreibt die Versionsnummer 4.6.3 und ist im App Store für iOS erhältlich. Wenn ihr euch die App ladet, überprüft in dien Einstellungen, ob der Euro als Währung gesetzt ist, damit ihr auch die korrekten Preisangaben zu den Produkten erhaltet.

05. Jul 2022 um 07:15 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Eine wirklich tolle App und Must-Have für jeden „Fan-Boy“. Was ich bloß nicht verstehe: Warum wird keine Online-Datenbank genutzt, sondern alle Daten in den Programm-Code integriert? Das scheint doch unnötig kompliziert…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38567 Artikel in den vergangenen 8310 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven