ifun.de — Apple News seit 2001. 37 993 Artikel

Erste Bauteil-Fotos aufgetaucht

Apple-Brille: Tim Cook hat auf frühe Markteinführung gedrängt

Artikel auf Mastodon teilen.
75 Kommentare 75

Wenn Apple wie erwartet bereits im Juni sein erstes Headset vorstellt, liegt dies wohl in erster Linie daran, dass Tim Cook entsprechend Druck gemacht hat. Wie die Financial Times berichtet, hat sich der Apple-Chef diesbezüglich über die Warnungen seines Design-Teams hinweggesetzt und auf einen schnellen Marktstart gedrängt. Dem Bericht zufolge wollte Cook unbedingt erreichen, dass seine Leistungen bei Apple auch die Einführung eines Hardware-Produkts der nächsten Generation enthalten.

Design-Team wollte mehr Zeit

Mit sieben Jahren Entwicklungszeit arbeitet Apple mittlerweile doppelt so lange wie damals am iPhone an seinem Mixed-Reality-Headset. Weiterhin stellt sich für viele Apple-Kunden und Beobachter allerdings die Frage, mit welchen konkreten Funktionen das Produkt aktuell Käufer locken soll.

Tim Cook Keynote

Die Financial Times berichtet von einem ehemaligen Mitarbeiter des Produktteams, dem zufolge Apples Design-Team für Geduld und mehr Zeit plädiert hat, insbesondere auch um auf die technischen Möglichkeiten zu warten, um eine vergleichsweise dezente und gut tragbare AR-Brille zu realisieren. Apples Firmenleitung habe allerdings auf eine schnellere Markteinführung gedrängt und sich zeitweise sogar für ein klobiges Headset in Form einer Skibrille ausgesprochen, mit dessen Hilfe man dann 3D-Video konsumieren oder interaktive Workouts hätte machen können.

Die Entscheidung für eine Markteinführung in diesem Jahr habe Tim Cook gemeinsam mit dem operativen Geschäftsführer Jeff Williams getroffen und sich damit über die Einwände der Apple-Designer hinweggesetzt. Dergleichen sei noch vor ein paar Jahren unter dem Design-Chef Jony Ive undenkbar gewesen.

Die Financial Times zitiert in diesem Zusammenhang auch einen Apple-Ingenieur, der diese Entwicklung deutlich kritisiert. Früher sei es noch eine Herausforderung gewesen, technische Lösungen für die „wahnwitzigen Anforderungen“ des Design-Teams zu finden. Inzwischen habe allerdings mehr und mehr die Firmenleitung die Kontrolle über die Produktentwicklung in der Hand.

Fotos sollen Bauteile von Apple-Brille zeigen

Die Gerüchteküche ist derweil mit Fotos zur Stelle, die erstmals Bauteile der kommenden „Reality Pro“-Brille von Apple zeigen sollen. Als Quelle wird der Twitter-Nutzer MrWhite genannt, der bereits in der Vergangenheit valide Details zu Prototypen von Apple veröffentlichten konnte.

Apple Brille Fotos

13. Mrz 2023 um 19:45 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    75 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Haha, was für ein dämlicher Kommentar.
      Jetzt wollen die Apple jünger schon schicke innere Bauteile , facepalm!

      • Erinnert mich an den Knaller „was? Apple baut Geräte mit Toleranzen? Nie wieder Apple!“
        OMG. Sowas von gucci-Taschen-Niveau. Von nix ne Ahnung

      • Naja Gucci hat echt nachgelassen

      • Naja, also eines meiner Lieblingsprodukte von Apple ist das eben genau deshalb, weil auch das Innere, auch die Bauteile sehr gut gestaltet sind! Schaue mal in einen Mac Pro „Käsereibe“ hinein. Du wirst keinen („normalen“) Rechner finden, der innen besser gestaltet ist!

        Aber ja, ich weiß, dass das noch etwas anderes ist als das obige Beispiel. Dennoch sind, oder waren zumindest auch die Rechner (oder sonstwas), die nicht dafür gedacht sind, regulär geöffnet zu werden, innen „sauberer“ gestaltet als fast alles andere auf dem Markt. Und das gilt oftmals auch für einzelne Bauteile…

      • Wenn ihr mal die Story von Gucci kennen würdet…

      • Er meint sicherlich den Absatz, das es auf eine klobige hässliche Skibrille hinauslaufen wird und man die definitiv nicht im Alltag aufsetzen wird!

      • Das Sind flexible Bauteile ,die anlang der Brille verlegt,gebogen und angepasst werden!wie sie dann bei ifixit im teardown aussehen ist doch noch gar nicht ersichtlich!

    • Muss ja auch nicht schick sein. Das wird in dein Gehirn eingepflanzt….

  • Forschung und Entwicklung sind überbewertet, einzig und allein Marketing ist relevant…

  • In anbetracht dessen, dass Google und Microsoft bereits an diesem Projekt gescheitert sind, sollte man sich wohl lieber so viel Zeit wie möglich nehmen.

  • So wird das nix. Es ist jetzt schon negative Werbung. Es wurde gesagt, das die VR Brille wie eine normale Brille getragen werden kann. Extra Brillengläser sollten auf den User angewendet werden. Und jetzt hört man was von einer Skibrille. Das ganze für 3000€ aufwärts. Nein Danke. Tja, der Cook will halt noch als Erfinder dastehen, bevor er geht. Ich hoffe bald…

    • Ich bin mir mehr als sicher, dass Apple noch kein einsitziges Wort über eine Brille verloren hat. Sich über Gerüchte aufregen, ist schon sehr sinnlos.

      • Ich rege mich doch nicht auf. Waren das Gerüchte? Bin unsicher. Aber ok. Vielleicht hast Du recht. Mal schauen was rauskommt

      • Sie zu verbreiten ist noch sinnloser. Und unseriös.

      • Nein aber zweisitzige Worte Jupp, seit Jahren sage ich schon: Abwarzen&Tee trinken, anschauen was kommt, bewerten oben man es braucht und/oder einfach nur haben will…und dann kaufen.

      • @ Frager: „Zweisitzige Wörter“ … habe ich eine Neuauflage des Dudens verpasst?

        Und über Design & Verarbeitungsqualität kann man ja Streiten, aber „Abwarzen“ musste ich echt noch kein Apple-Produkt

      • Frager hat sich wohl über meinen Tippfehler „einsitziges“ lustig gemacht. Gemeint war natürlich „einziges“

    • Es passiert wieder das, was immer passiert: die Leute malen sich aus, was Apple zu welchem Preis veröffentlicht. Da sind sich alle ganz sicher. Und wenn Apple (die all die Gerüchte natürlich niemals bestätigt haben) dann was anderes zu einem anderen Preis veröffentlicht, sind die ganzen Propheten enttäuscht über ihre falsche Prognose und geben Apple die Schuld dafür.

      • Am besten wäre es, wenn solche Gerüchte einfach nicht mehr verbreitet werden, also seriöse Nachrichtenportale sie einfach ignorieren würden. Es regen sich mehr und mehr Menschen über diese „Nachrichten“ auf.

      • Ich finde sie spannend. In diesem Fall:
        „Hilfe, bitte nicht. Da kann ja nur Mist bei raus kommen.“
        Tja, jetzt bin ich total gespannt was an diesem Gerücht war ist und was nicht.
        Vor allem, wenn noch 10 andere Gerüchte kommen, wird es nich spannender:
        „Wer hat recht? Was tritt ein? Kommt es für mich dann noch in Frage?“

      • „nich spannender“ = „noch spannender

    • Karlchen, es ist so: Es gibt Menschen, die sich sehr wichtig nehmen, und deswegen solche Gerüchte in die Welt setzen. Sie behaupten, dass die Infos von Leaker stammen, also Menschen, die bei Apple oder Zulieferer arbeiten. Mag sein, machmal stimmen diese Infos, manchmal sind es einfach banale Infos, manchmal kommt jeder normaldenkende selbst drauf, of oft ist es einfach Quatsch. Ergo: Nichts „glauben“, was solche Quellen, Leaker, Insider behaupten und abwarten auf das, was Apple irgendwann vorstellen wird.

    • Man weiss doch gar nich wer die Zielgruppe ist

      im b2b Bereich sind 3000 n witz

      Im b2c Bereich steht und fällt das ganze mit eem content

  • Lieber Tim, der Schuss geht nach hinten los. Und das mit Ankündigung. Du wirst dadurch aber lernen und weiter wachsen.

  • Apple sollte sich auf Siri, HomeKit und Blutzuckermessung mit der AW konzentrieren!

  • Eine 3k€-Skibrille, wow!

    Im Plus-Abo mit Ski-Gymnastik und einem exklusivem Farb-Cover pro Saison, amazing!

  • OT: Heute ist mir mal wieder aufgefallen, was für eine Seuche der App Store inzwischen geworden ist. Man findet dort kaum noch neue interessante Apps und die Suche ist mehr als grottig (Apps finden geht nur über Google und von da aus weiter zum App Store). In der Entdecken-Ansicht wurde heute zum 1000. Mal über „coole Funktionen von Dropbox“ berichtet. Vor einiger Zeit gab es hier ja bereits Artikel darüber, wie stark Apple inzwischen den App Store werbe-vermarktet und ich bin mir ziemlich sicher, dass alle „Tipps“ und dergleichen im App Store, inzwischen gekauft sind.
    Gibt es eine Empfehlung für eine alternative App-Plattform? Eine Art Galerie, die wirklich neue, interessante, aufsteigende, … Apps vorstellt, die Apps kuratiert, anstatt schnöde Advertorials zu veröffentlichen?
    Falls jemand hier einen Tipp hat, wäre das toll bzw. ich würde mich auch über einen Artikel dazu freuen.

  • Naja, ein Design-Team unter kompetenter Leitung wird eh überbewertet. Wat willste an nem Abo (amazing!) auch groß designen…

  • Wenn das Ding nur zum Zocken oder für Videos verwendet werden kann, dann geht der Schuss sicherlich nach hinten los. Wenn Apple aber mit irgendeinem anderen Knaller-UseCase um die Ecke kommt, dann könnte das schon was werden. Vielleicht gleich ein komplettes MetaVerse? Haben sie nicht sogar ihre letzte Aktionärsversammlung mit dem kompletten Vorstand als Memojis abgehalten? Die würden doch nie etwas vorstellen ohne auch die passenden „Inhalte“ dazu zu haben.

  • Sollte Apple wirklich mit einer 3.000€ Brille daherkommen und denken, das sie damit fanboys noch erreichen können, dürfte das nach hinten losgehen. Siehe Quest Pro, die gerade um 1/3 reduziert wurde von 1500$ auf 1000$. Auch ja angeblich „Business“ im Focus. War wohl für Business und für Consumer Freaks zu teuer.

    • Die quest Pro ist für Business zu schwach und für Consumer zu teuer. Die Quest 2 bietet hier das bessere Gesamtpaket und fpr Business gibt es ganz andere Kaliber, die aber auch teurer sind. Die Quest 2 ist mittlerweile auch 2,5 Jahre alt, da sind erste Rabatte normal und die Quest 3 soll im Herbst auch kommen.

      • Der Kollege spricht hier von der Quest Pro nicht von der Quest 2.
        Die Pro wurde erst am 25.10.22 veröffentlicht und nach rund 4 Monaten um 1/3 im Preis gesenkt.

      • Ja und dann lies doch nochmal meinen ersten Satz. Die Quest Pro ist ein Möchtegern Pro-Produkt, kann aber nicht viel mehr als die Quest 2 und ist weit entfernt von den richtigen „Pro“-VR-Brillen von zB Varjo.

    • Packe mal alle „Leaks“-Nachrichten aus, wenn die Brille mal vorgestellt wurde. Und dann vergleiche deren Aussagen/Ankündigungen mit dem, was Apple präsentiert hat. Und was wirst du festellen? Dass die meisten Aussagen einfach dummes Blabla war.

  • Wenn eine Firmenleitung die Produktentwicklung in ihrer Hand hat und keinen Plan von der Technik hat dann kann das eigentlich nur schief gehen. Ich bin trotzdem mal gespannt auf das Headset. Es gibt ja zum Glück (noch) ein Haufen kluge Köpfe bei Apple.

  • Sieht zusammen mit den AirPods Max bestimmt toll aus. ;-)

  • Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Oder etwas ganz anderes.

  • Das ist für den Verbraucher noch viele Jahre kein ausgereiftes Produkt und aktuell wohl nur für einen sehr kleinen Markt interessant. Apple hätte niemals sieben Jahre an einem Standard-Headset gearbeitet – die Vision muss eine AR-Brille gewesen sein, deren Gläser/Gestell sich nur marginal von einem normalen Nasenfahrrad unterscheidet. Schade, dass in der Entwicklung wohl kein Durchbruch erzielt werden konnte und solche Devices bis auf weiteres Zukunftsmusik bleiben. Microsoft & Konsorten haben in dieser Hinsicht ihre Ambitionen ebenfalls vorrübergehend begraben – kommt wohl nicht von ungefähr.

  • Ganz klar – die Geldgier ist so groß dass unausgereifte Produkte auf den Markt kommen und die Kunden spielen wie in letzter Zeit bei Apple Sitte wurde, Betatester.

  • Das einzige positive an Apples Brille ist, dass es dem Markt den nötigen Anschub geben wird. Es wird genug Apple Lemminge geben die das Ding kaufen werden egal was Timy erzählt.

  • Hat man bei Apple nicht früher immer form follows function propagiert? In dem Fall müssten die Designer den Ingenieuren folgen und nicht andersrum.

  • Also ich glaube an den Gerüchten nur dass an sowas entwickelt wird ,wie es dann aussehen wird ,was es für specs hat und zu welchem Preis das kommt wird sich vielleicht dieses Jahr noch zeigen! Ich bin gespannt,auch wenn ich sie mir für 3000€ nicht kaufen würde,aber es kommt ein neues Teil ,kurbelt die Konkurrenz an ,die Dinger werden,leistungsstärker ,leichter ,preiswerter und dann holen wir uns so nen vr/ar Headset vielleicht doch irgendwann und wer weiß was da für Chips/ Sensoren reinkommen von denen vielleicht mit & mit auch andere Geräte profitieren !?wenn irgendwann mal ne AR Brille mit optionaler sehstärke kommt die einer normalen sichtbrille mit dünnem Gestell gleicht ,bin ich der erste ,der egal bei welchem Preis zuschlägt

  • Ganz im Ernst, das wird nichts….

    Generell mag ich Apple und auch neue Technologien, aber für VR und AR wird wie 3D TVs und Monitore nichts.

    Gründe:

    1. Fehlende Anwendungen und Spiele. Meta ist auch nicht gerade wahnsinnig beliebt.
    2. Klobige Brillen und in einem Haushalt müsste es dann noch mehrere geben. Sehr sozial sieht das nicht aus, wenn wir alle dann ne Brille auf dem Kopf haben und jeder in seine eigene Welt abtaucht.
    3. Platz den man braucht. Wer hat schon ein ganzes Zimmer frei, nur um VR zu genießen.

    Apple Fans erwarten ja eine AR Brille die man den ganzen Tag trägt und einem dann allen möglichen Quatsch anzeigt. Wie viele Leute tragen extra Kontaktlinsen oder lassen sich extra die Augen Lasern? Brillen sind auf jeden Fall nicht so super beliebt und dann hat auch jeder eine andere Gesichtsform. Apple neigt ja dazu nur ein Design anzubieten, ja das wird sicher kommen, vor allem weil es super kleine Akkus gibt die den ganzen Tag halten und man gerne wild in der Öffentlichkeit gestikulieren oder mit der Brille reden möchte.

  • Wenn ich den Tim Apple da schon sehe, wie er da steht, als wäre er der oberste Prediger…
    Ähm Moment mal: er IST ja Vorsteher einer Glaubensgemeinschaft ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37993 Artikel in den vergangenen 8213 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven