ifun.de — Apple News seit 2001. 36 771 Artikel

Erneut verschoben

Apple-Bildschirm mit 27 Zoll Mini-LED soll Anfang 2023 kommen

Artikel auf Mastodon teilen.
54 Kommentare 54

Bereits kurz nach der Markteinführung des Apple Studio Display kamen Gerüchte auf, dass der Hersteller einen weiteren, hochwertigen und auf Mini-LED-Technologie basierenden Bildschirm mit 27 Zoll Größe in Planung hat. Vor Beginn des kommenden Jahres soll es damit allerdings nichts werden. Dies hat der speziell auf den Display-Bereich fokussierte Marktbeobachter Ross Young jetzt verlauten lassen.

Young hat sich über die vergangenen Monate hinweg mehrfach dahingehend geäußert, dass Apple in diesem Bereich noch mit einem Produkt nachlegen werde. Jetzt habe er allerdings vernommen, dass die Markteinführung eines Apple-Bildschirms auf Mini-LED-Basis nun auf das erste Quartal 2023 verschoben wurden.

Apple Bildschirme

Links: Apple Studio Display – Rechts: Pro Display XDR

Angesichts der aktuellen Marktsituation scheint es zumindest nicht unwahrscheinlich, dass Apple die Einführung des zunächst angeblich bereits für den vergangenen Sommer geplanten Geräts erneut verschiebt. Ein solches Modell würde jedenfalls noch prima in Apples Bildschirm-Portfolio passen, das zwischen dem neueren, 27 Zoll großen Apple Studio-Display für 1.749 Euro und dem 32 Zoll großen Pro Display XDR für 5.499 Euro eine deutliche Lücke aufweist.

Apple Mini-LED-Display wäre passende Ergänzung

Ein Mini-LED-Display mit 27 Zoll könnte hier preislich dazwischen eingeordnet werden und wäre auf einer mit den aktuellen MacBook-Pro-Modellen vergleichbaren Technologie basierend deutlich hochwertiger als das „günstige“ Apple Studio Display. Letzteres wird insbesondere deswegen gerne kritisiert, weil die noch auf dem iMac von 2020 basierende LED-Technologie inzwischen eigentlich veraltet ist. Mini-LED-Bildschirme bieten mehr Lichtkraft und erlauben auch die Darstellung von HDR-Inhalten.

Generell darf man aber davon ausgehen, dass Apple in diesem Jahr zumindest noch neue Macs aus dem Ärmel schüttelt. Nicht nur, weil die Nachfolger der aktuellen größeren MacBook-Pro-Modelle und des Mac mini seit Monaten im Gespräch sind, sondern auch, weil uns Apple spätestens zum Jahresende mit einem neuen Mac Pro bekanntmachen wollte.

07. Okt 2022 um 07:09 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    54 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 36771 Artikel in den vergangenen 8005 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven