ifun.de — Apple News seit 2001. 38 533 Artikel

Druckmittel für Abo-Abschlüsse

4K-Videos auf YouTube bald nur noch mit Premium-Abo?

Artikel auf Mastodon teilen.
112 Kommentare 112

Die Freude an der Möglichkeit, YouTube-Videos auf entsprechenden Bildschirmen in brillanter 4K-Auflösung anzusehen, könnte von kurzer Dauer sein – zumindest sofern man kein Premium-Abonnement von YouTube besitzt. In den USA berichten inzwischen vermehrt Nutzer, dass ihnen die hochauflösende Anzeige mit dem Hinweis verwehrt wird, dass dafür ein Premium-Abonnement nötig wäre.

Auf der Diskussionsplattform Reddit wird das Thema schon länger diskutiert, nachdem dort bereits vor einem Monat ein Nutzer einen entsprechenden Screenshot eingestellt hat. Mittlerweile finden sich zahlreiche weitere Berichte in dieser Richtung, aus denen auch hervorgeht, dass YouTube hier experimentiert. Während die 4K-Auflösung anfangs nur mit dem Vermerk „Premium“ versehen war, wurde später dann auch der erweiterte Hinweis „Premium – Tippe zum Upgraden“ unter der Auflösungsstufe 2160p angezeigt.

YouTube-Team „bestätigt“ per Tweet

Youtube Premium 4k Test

Wie Öl aufs Feuer hat zudem der Beitrag eines YouTube-Mitarbeiters auf Twitter gewirkt, der kurz darauf wieder gelöscht wurde. Auf die Frage, was es mit dem Premium-Hinweis auf sich habe, hatte dieser geantwortet, dass der betreffende Nutzer wohl Teil eines Versuchs mit Blick auf die Funktionseinstellungen für Premium- und Standard-Nutzer sei.

YouTube Premium aktuell einfach zu teuer

Es scheint durchaus möglich, dass YouTube die Option zur Videodarstellung in 4K-Auflösung als zusätzliches Zugpferd für sein Premium-Abonnement nutzen will. Offizielle Zahlen liegen zwar nicht vor, doch scheint YouTube Premium weiterhin nicht der von der YouTube-Mutter Google gewünschte finanzielle Erfolg zu sein.

Vergangenen Monat erst wurde öffentlich, dass YouTube verstärkt auf die Dauer der Werbeeinblendungen vor dem Start eines Videos Einfluss nimmt und hier bis zu fünf Werbespots am Stück zeigt, wenn diese jeder für sich besonders kurze Laufzeiten haben.

Unsere Kritikpunkte an YouTube Premium sind bekannt. Das Abo ist mit 12 Euro i Monat schlichtweg zu teuer, was daran liegt, dass Google hier auch gleich sein Musikpaket YouTube Music mit an den Mann bringen will. Es gäbe neben uns sicherlich zahlreiche weitere Nutzer, die bereit wären, einen geringeren Monatsbetrag für ein reines Werbefrei-Abo zu bezahlen.

YouTube experimentiert in dieser Richtung schon seit geraumer Zeit mit einem Premium-Lite-Abo für 6,99 Euro im Monat, das sich aber weiterhin nicht frei buchen lässt.

06. Okt 2022 um 19:27 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    112 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Über Argentinien bekommt man YouTube Premium für 0,82€ – aber pssssst

    • Nutze ich ebenfalls so. Besser geht nicht. VPN lebe hoch. Oder der Argentinienurlaub. :D

      • Macht ihr das mit eurem normalen Google Konto oder habt ihr ein neues angelegt was nur für YT gilt?

      • Normales. Aber eventuell getätigte Einkäufe über den Account gehen verloren. Also gut überlegen vorher.

      • Abgesehen das es asozial ist so die Umsatzsteuer zu umgehen…

      • Globalisierung geht doch in beide Seiten und nicht nur von der Industrie aus?

      • Ja ich fühle mich auch sehr schlecht deshalb. Weil der Staat sich sonst schon kaum bedient. Alles gut.

      • Genau. Weil der Staat UNSER Geld so respektvoll nutzt…..frage mich, was du beruflich machst…..

      • Nichts gegen Schnäppchen, aber das Argument, man könne ruhig Steuern umgehen, weil der Staat sich bereits genug bedient, ist unhaltbar. Der Staat sind alle Bürger. Leistungen für uns alle werden mit Steuermitteln bezahlt. Sicher wird da auch Geld teils unwirtschaftlich oder falsch eingesetzt. Deine Moral rechtfertigt das in kleinster Weise. Im Gegenteil, mit dieser Einstellung wird der Staat nur noch mehr Steuern von den ehrlichen Menschen erheben müssen. Wegen ein paar Euro lohnt sich die Aufregung eigentlich nicht. Aber weil Du Deine unsoziale Haltung hier wir Robin Hood zu Besten gibt, konnte ich das nicht stehen lassen.

      • Jaja, red dir das nur ein.Du wirst es auch noch irgendwann kapieren.

      • Hallo Castle, hast du schon mal mitbekommen wo international das Geld verschleudert wird ohne die Bürger zu fragen? Während in D jeder 5 Rentner eine Rente von unter 300 Euro hat, während hier ohne Ende Altersarmut grassiert (vor allem Frauen betroffen!). Aber der grüne Bürger der die ganze Welt retten will, wird schon sehen wohin das führen wird.

      • Die Alternative deiner Meinung nach wäre also, sich weiter auf dieser Erde so zu benehmen, als hätten wir noch ne zweite in Reserve?

      • Im Kern hast du Recht, aber ich entgegne einfach mal, dass es keine VPN Youtube Premium Abschlüsse gäbe, wäre die Hintertür zu. Folglich entginge dem Staat auch kein Geld, weil zum hiesigen Kurs das youtube premium von vielen niemals abgeschlossen werden würde.

        Ebenfalls frage ich mich, wenn ich zb. im Ausland ein Produkt per Versand kaufe, welches hierzulande nicht angeboten wird, warum der Staat eine Steuer erhebt, obwohl der Staat ja selbst nichts dafür leistet, dass ich das Produkt hier erwerben kann. Nein, ich muss es auch noch importieren und dafür eine steuerliche Abgabe zahlen um den hiesigen Handel zu kompensieren, der das importierte Produkt nicht mal anbietet.

        Ich frage mich auch, warum Globalisierung immer nur in eine Richtung funktionieren soll und immer von der Industrie ausgeht,. Nutzt es der Kunde, kommen gleich andere Kunden, dass das doch alles bäh und moralisch fragwürdig wäre.

        Mit dieser erhobenen Anstandskeule geht ihr dann hoffentlich auch auf apple, google, amazon, facebook, …. … los?

      • Warum unsozial? Es ist legal.

      • Du kennst den Unterschied nicht?

      • Was is daran asozial wenn man die Abzocke von Google umgeht?

      • Ich umgehe hier gar nichts. Ich habe tatsächlich in Argentinien abgeschlossen. Ein Kumpel in Indien. Soll ich dann einen VPN nutzen, um sicherzustellen, dass der Staat mit abkassiert!? :D Die VPN Methode kennt im Grund jeder, der sich ein Bisschen informiert. Ich würde sie allerdings nicht komplett legal nennen (Fakeadresse). Zudem gebe ich dir aber im Kern Recht. Meine Bemerkung zum Staat und den Steuern kam aus eine Laune heraus. Die wiederum kam nachdem ich die Nachrichten gelesen habe und so weiter und so weiter. ;) Grüße!

      • prettymofonamedjakob

        Ich zahle mehr als genug Steuern. Irgendwo muss auch mal Schluss sein.

      • Hi!

        Ich habe für den VPN bei Kaspersky 4,95€ bezahlt. Da war Mehrwertsteuer mit drin. Also ganz leer ist der Staat auch nicht aus ausgegangen.
        Ich denke, wenn der Staat seine Einnahmen wirklich mal sinnvoll einsetzen würde und nicht Brücken baut, wo 50m schon eine ist, dann werden sicherlich viele mit Vergnügen Steuern zahlen.
        Ganz nach dem Henne-Ei-Prinzip.

      • Auf diese Beträge kommt man aber nicht wg. Der Umgehung der MwSt.
        Bei 32 Cent gebe ich dem Linder gerne noch die 21%, wenn er möchte.
        Zahlt Google immer noch seine Steuern in Irland?

      • Und auch die gespeicherten Videos sind dann sehr wahrscheinlich nicht mehr da. Das würde mich am meisten treffen.

      • prettymofonamedjakob

        Ich habe ein neues Konto angelegt über den das Abo läuft und meinen anderen Account in die Familie hinzugefügt. Funktioniert so mit getrennten Zahlungsmitteln.

    • über welchen anbieter nutz ihr dies? Danke schon einmal.

      • Einfach mal Google fragen und feststellen, dass das fast egal ist. ;)

      • An der Umsatzsteuer kommt Google nicht vorbei. Die Unternehmensgewinne zu versteuern ist was anderes.

      • Und wer in der Schule aufgepasst hat, weiss, dass die USt den Unternehmen im Grunde egal ist.

      • @ipod und warum genau soll Google in DE Ust abführen, wenn jemand augenscheinlich aus Argentinien (VPN und Adresse) über den argentinischen Internetauftritt das Abo abschließt?

      • Eben nicht das ist ja das asoziale und Steuerhinterziehung.

        Und klar ist Google die Umsatzsteuer egal aber eben nicht dem Staat. Wenn die nächste Schule nicht renoviert wird…

      • Einmal mal das Admin Tunnelbear in chrome installieren. Man bekommt am Tag 500mb kostenlos. Dann zu YouTube surfen, einloggen und das premium Angebot für 170ars kaufen. Ihr braucht dann noch eine Adresse in Argentinien, habe einfach die eines Hotels in Buenos Aires gewählt. Normale deutsche KK funktioniert problemlos. Hab’s im Freundeskreis genau so schon häufig eingerichtet.

        Da Google scheinbar rein gar nichts dagegen tut, nehme ich an, dass das einfach hingenommen wird.

      • @sApple
        Google weiß es, aber es wird bewusst hingenommen. Ein weniger zahlender Kunde ist denen lieber als dass der Kunde gar nicht zahlt. Es ist eine digitale Dienstleistung, die Grenzkosten für einen einzelnen weiteren Kunden geht gegen 0.

      • Da sollte die EU ansetzen, stattdessen wird ein mechanisch besserer Stecker zum Standard erklärt.

    • Aber wehe der Arbeitgeber versucht einen den Lohn zu drücken…

    • Ich bin dafür, dass du monatlich nur noch 100€ an Lohn bekommst. Ein Hoch auf Argentinien.

    • Anleitung gibt es bei computerbild zb.
      habs eben gekauft :)

    • prettymofonamedjakob

      Nutze auch das Familienabo über Argentinien. Kostet etwas mehr als nen € für mehrere Accounts.

  • Mir absolut Latte, ob 100 oder 1000K. Für diesen Blödsinn zahle ich nicht.

  • da ich mir öffter Tutorials reinzieh wäre mir das Abo 6,99 wert um meine zeit nicht mit werbung zu verschwenden….benötige aber kein youtube Music….

    • Das braucht glücklicherweise ja kein 4K. Und die Werbung lässt sich umgehen.

    • Ich nutze das nur noch im Browser und mit Ad Guard oder Vinegar als Safari Erweiterung. Reicht für meine Nutzung (Mal Tutorial, ein zwei Technik Youtuber, mal eine Doku) vollkommen aus

      • Deine Nutzung deckt sich vermutlich mit einem Großteil anderer. Komisch dass Google da denkt, dass so hohe Abogebühren akzeptiert werden. Die müssen ihre Zielgruppe doch eigentlich sehr genau aus den Nutzungsdaten kennen. Bundle-Preise sind m.E. dann akzeptabel, wenn der Gesamtpreis inkl einer nicht benötigten Funktion immer noch besser ist, als die Summe aller gewollten Funktionen im Bundle. Das geht bei einem Bundle aus 2 Funktionen (Videokanäle und Musik) leider nicht auf, wenn man die beiden nicht mal einzeln wählen kann. So bleibt fast nur die „gar nicht“ Alternative, was für Google doch auch kaum sinnvoll sein kann. Denn irgendwann geht auch die werbepflichtige Nutzung zurück, wenn man mit immer noch mehr Werbung gequält wird. Ist eh schon mehr als grenzwertig. YT braucht dringend mehr Konkurrenz.

  • Bald ist der Like Button auch nur mit YouTube Premium zugänglich, trotz den 20 Werbungeunterbrechungen für die 30 Sekunden Videos.

  • Bin gespannt wann die ganzen Anbieter erkennen, dass das Budget der Nutzer endlich ist, und vermutlich in Zukunft eher weniger statt mehr wird.

  • Das man für 4 klar bzw. Bei den privaten sogar für hd extra zahlen soll…. normaler Technik Fortschritt im Abo schon lustig. Aber die Kunden lassen es ja mit sich machen.

  • YouTube premium über Indien war kein Problem. Aber Familie war nicht möglich das ich Mitglieder nicht hinzufügen kann bzw diese nicht beitreten können.
    Müssten die ihren Wohnort bei Google auf Indien ändern oder kann ich meinen einfach zurück auf Deutschland. Irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch.

  • Naja… das meiste sieht man auf dem Smartphone an, von daher ists mir egal ob FullHD oder 4K.
    Lächerlich ist es dennoch, ebenso für Leute die Videos hochladen und ihr Videos dann nurnoch in FullHD glotzen können…
    Auf kurz oder Lang wird sich so hoffentlich eine Konkurrenz Plattform bilden, die man richtig ernst nehmen muss, das man bei YouTube mal vom hohen Ross runter kommt.
    Es will eben keiner ein Abo bezahlen für das bissl was man bekommt.

    • Also ich schaue zu 90 % am TV das macht viel mehr Spaß als am Smartphone.

      und ja mir reicht auch 720p notfalls 1080p ist mehr als ausreichend. Ja für die Crators ist es doof und Konkurrenz zu Google ist immer gut.

  • Da YouTube mein Fernsehersatz ist, sind es mir die zwölf Euro wert, und eigentlich sind es ja nur zehn Euro, weil ich es jährlich bezahle. Und ich hasse auch diese komischen Umgehungen übers Ausland mit VPN etc., ich will es vernünftig und regulär. Ja YouTube Musik ist dabei aber da ich sonst kein Musik Account habe ist es eben noch ein Geschenk dazu für mich dazu, es ist sehr praktisch, auch wenn es eventuell bessere Musikdienstleister gibt wie Apple Music. Man muss es eben auch mal anders sehen können.

  • Wer sich das leisten kann, der sollte mindestens die Hälfte an jene abführen, die sich bald kein Fernsehen mehr leisten können.

    • Es wird niemand gezwungen für TV zu bezahlen außer GEZ. Ich kann es mir leisten DAZN als Beispiel zu abonnieren, ob ich das jedoch noch machen werde wenn die Preise weiter steigen weiß ich noch nicht. Dann wird eben weniger geschaut, Punkt. Ich verstehe die Aufregung darüber immer nicht. Das wird sich irgendwann von selbst regulieren, wenn es sich keiner mehr leisten kann. TV kann nicht wichtiger sein, als Essen zu kaufen oder die Miete zu zahlen.

  • yamalamadingdong

    Abo Abo Abo…. du wirst nichts besitzen und glücklich sein… na wer hat diesen Spruch, ohne das mit dem Abo, von sich gegeben…?

    • Wer sagt das Besitz glücklich macht? Dann können wir nach der Argumentation auch Kinos sofort schließen. Ist doch okay bei YouTube Filme zu schauen, das muss ich doch nicht alles sichern. Die schau ich einmal zur Unterhaltung und dann ist gut. Dafür zahle ich halt mit meiner Zeit bis man in Deutschland mal den Premium Lite einführt.

  • Schon aus trotz von mir einen Cent
    Wo man hin schaut es wird immer schlimmer mit der Geldgier und den Abo Wahn
    Da hole ich mir lieber wieder meine alten DVDs und CDs aus dem Schrank.
    Wer natürlich das Geld ausgeben möchte bitte jeden sein eigenes Ding .
    Allen ein schönes Wochenende

  • wenn ich youtube am handy schaue kommt es mir so vor als hätte die werbung immer kurze videounterbrechungen ;))

  • YouTube ist der einzige Streaming Anbieter wo sich das Abo wirklich lohnt.

  • Ich überlege seit einiger Zeit Premium zu abonnieren, weil mich die Werbung nervt. Leider ist es dafür einfach zu teuer. Eine Lite Version in der nur die Werbung verschwindet wäre super. YT Music und offline anschauen, brauch ich nicht. Wenn 4K bald nur im Premium verfügbar ist, dann muss es wohl doch das teure Abo werden.

  • Youtube ist eine unzumutbare Werbeschleuder geworden.
    Da würde ich aus Prinzip schon kein Abo abschließen.

  • Ich habe auf meinem Sony Android TV und auf dem Fire Stick für den Urlaub „smarttubenext“ installiert. Dauert gute 2 Minuten und es gibt keinerlei Werbung mehr. Selbst Werbeblöcke innerhalb eines Videos wie das obligatorische „YFood“ werden damit übersprungen. Bietet also sogar mehr Optionen als Premium und kostet nichts.

  • YouTube versucht natürlich die Kuh (Kunde) maximal zu melken. Erst Massen mit Umsonst locken + Wettbewerb eliminieren, und dann Schritt für Schritt bis an die Schmerzgrenze melken. Marktwirtschaft. Irgendwann gibt es dann ernst zu nehmende Konkurrenz, zu der auch bedeutende Mengen an Usern strömen. Dort dann das gleiche Spiel. Denn umsonst macht es im Endeffekt keiner.

  • Gibt‘s bei Spliit .com für 3 €/Monat (deutscher Account, also kein VPN erforderlich).

  • Ähem nur mal so aus Neugier: Wer braucht denn YouTube Videos in 4K?
    Klingt vielleicht ironisch, ist aber ernst gemeint.

    • Na die, die sich die YT-Videos auf ihren überdimensionierten, Fußballtor großen Fernsehern ansehen und nicht auf dem Smartphone. Und wer sich solche Fernseher leisten kann, hat vielleicht auch noch das Taschengeld für YT Premium übrig.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38533 Artikel in den vergangenen 8304 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven