ifun.de — Apple News seit 2001. 24 417 Artikel
In 2 Farben, 169 Euro

Apple bietet neue MacBook-Hülle aus Leder an

Artikel auf Google Plus teilen.
72 Kommentare 72

Apple hat die Aktualisierung des hauseigenen Onlineshops im Rahmen des Bestellstarts für das iPhone X auch dazu genutzt, ein neues MacBook-Zubehör einzupflegen. Für das MacBook 12“ gibt es eine neue Lederhülle mit eingeprägtem Apple-Logo für 169 Euro.

Macbook Huelle Leder

Leder ist weiterhin eines der von Apple für Zubehör bevorzugten Materialien. Da darf man natürlich schon mal hinterfragen, wie gut sich das mit dem sonst regelmäßig dick unterstrichenen, zeitgemäßen Image des Unternehmens verträgt. Natürlich zielt ein bedeutender Teil des Apple-Marketings auf Kundschaft, die sich gerne mit luxuriösen Artikeln schmückt. Es wäre dennoch schön, wenn uns der Hersteller hier weitere Alternativen als „billige“ Silikonhüllen liefert. Es gibt mittlerweile diverse hochwertige Alternativen zu Leder, die nicht tierischen Ursprungs sind.

Die neue MacBook-Hülle ist laut Apple aus „hochwertigem europäischem Leder“ gefertigt und in den Farben Sattelbraun und Mitternachtsblau erhältlich. Der Produktbeschreibung zufolge bleibt der USB-C-Anschluss frei, somit kann das MacBook auch in der Hülle mit Ladestrom versorgt oder mit anderen Geräten verbunden werden.

Freitag, 27. Okt 2017, 10:14 Uhr — Chris
72 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wann kommen endlich MBP 15” Hüllen … :(

  • Wunderschön! Das Teil für das 15 Zoll und ich würd’s kaufen.

  • Was ist gegen Leder einzuwenden? Es ist ein Naturprodukt und sieht wirklich Edel aus. Plastik und Silikon ist für mein dafürhalten nicht die beste Lösung.

  • Im Verhältnis zur iPhone Hülle ein echtes Schnäppchen.. haha

  • Wäre echt schön, wenn es hochwertige Hüllen ohne tierischen Einsatz von Apple gäbe.

  • Also wenn man nich gerade Vegetarier oder Veganer ist, dann finde ich die Verwendung von Leder durchaus begrüßenswert. Da Rinder eh geschlachtet werden für den Fleischkonsum, da finde ich es durchaus gut das ganze Tier zu verarbeiten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass für die Apple Hüllen extra Tiere sterben müssen. Ökologisch betrachtet halte ich Leder auch verträglicher als Silikon bzw. andere Kunststoffe.
    Bei exotischeren Häuten, bei denen Tiere nur dafür sterben müssen, sieht das natürlich anders aus.
    Wenn ich komplett auf dem Holzweg sein sollte, dann lasst es mich wissen.

    • Wenn Du es Dir nicht vorstellen kannst, dann ist es natürlich ausgeschlossen.

      • Also ich hab meinen Kommentar nochmal gelesen und mir wäre nicht aufgefallen, dass ich so kategorisch argumentiert hätte, dass es einen Kommentar wie deinen rechtfertigt. Wenn du dich dadurch irgendwie angegriffen gefühlt hast, dann tut mir das leid, denn es war nicht meine Absicht.
        Wenn es sich bei deinem Kommentar allerdings um einen emotional verbalen eiaculatio praecox gehandelt hat, wie er hier in Kommentaren durchaus häufiger anzutreffen ist, dann bitte das nächste mal nicht mehr in meine Richtung.

    • Könnte es sein, dass du eine engstirnige Sichtweise hast? Dann höre doch ganz einfach auf Fleisch zu konsumieren, dann müssen Tiere nicht „eh“ sterben.

      • Entschuldige aber wer bist du jemandem vorzuschreiben ob er Fleisch isst oder nicht? Solange man aus nachhaltiger ökologischer Produktion bezieht wo die Tiere mit respekt behandelt werden hat keiner etwas dagegen zu sagen.
        Der Mensch ist ein Allesfresser und nur weil einige denken Föeisxh sei schlecht ändert das noch lange nicht unsere evolution. Der mensch ist kein reiner pflanzenfresser. Also bitte nicht so arrogant sein und andere verteufeln. Das sind nur Menschen die sich selber eine für uns Artgerechte Nahrung zuführen.

      • Auch deine Reaktion verstehe ich nicht. Ich hab lediglich meine Vorstellung geäußert, wie ich die Dinge sehe und am Schluss auch nochmal nachgefragt ob ich damit ggf. falsch liege. Ich habe niemandem irgendetwas vorgeschrieben.
        Ich halte es allerdings ethisch für absolut notwendig, dass wenn schon ein Lebewesen für den Verzehr getötet wird, dass man ihm so viel Respekt entgegen bringt es dann auch ganz zu verarbeiten. Ich finde die Einstellung von „Filet-Fressern“ absolut inakzeptabel. Wenn man schon Fleisch essen möchte, dann sollte man eben den Anstand besitzen, das Tier vorher artgerecht zu halten und dann nicht einfach einen großen Teil einfach wegzuwerfen, weil man sich nicht mit dem Gedanken anfreunden kann auch was anderes als Filet und Rücken zu essen. Ich akzeptiere es bei jedem, wenn er mir sagt, dass es ihm nicht schmeckt, aber mit Kopfkino zu argumentieren, dafür hab ich beim besten Willen kein Verständnis..

      • oh … hier lief bei mir nun einiges durcheinander … mein letzter Kommentar war für KingKong … und das mit dem Vorschreiben von phil hat sich da irgendwie vermischt in meinem Kopf … ;-)

    • Du bist tatsächlich auf dem Holzweg.
      Tiere, die für die Fleischproduktion geschlachtet werden, werden grundsätzlich nicht für die Lederproduktion verwendet.
      Schade, dass so viele Menschen über diesen Umstand wirklich nicht informiert sind. Es gibt sehr viele Informationen dazu, man muss sich nur damit auseinandersetzen.
      Was jeder auf Basis dieser Information für seine Lebensgestaltung entscheidet, sollte aber an anderer Stelle diskutiert werden als in Kommentarspalten. Hier lässt sich keiner zu irgendeiner Seite „bekehren“ ;)

      • Es war mir in der Tat nicht bewusst, dass Fleisch und Leder Produktion nicht Hand in Hand gehen … naja … meistens wahrscheinlich. Finde ich scheiße.
        Ich werd mich mit dem Thema mal etwas genauer auseinandersetzen und dann sehen wie ich damit umgehe.
        Danke dir für deinen Hinweis und danke für die Art und Weise deines Hinweises. :-)

      • Wie ich oben schon geschrieben habe, ist mir tatsächlich neu und werde ich mir mal ansehen. Danke dir für den Link.

  • Die Tiere sterben doch eh, bei dem ganzen Fleisch das wir essen?!

    • Und die Leder-Fans argumentieren, die Tiere sterben doch eh bei den vielen Lederhandtaschen die wir tragen

    • Dann höre doch einfach auf damit Fleisch zu essen! Die Tiere freut es und du hast viele leckere Alternativen, die auch noch deutlich gesünder sind.

      • Ein Anfang ist ja der bewusste Konsum von Fleisch und Leder.

      • Die Tiere sterben auch, wenn wir die nicht Schlachten.

      • Ja, Menschen auch. Wieso die nicht auch essen, bevor das Fleisch schlecht wird? Oder Hunde, Katzen, Ratten, Kakerlaken, Läuse…
        Oder haben die ein zu freies Leben, sodass das nicht gerechtfertigt wäre? :D

  • Wichtig finde ich noch das Akkucase von Apple für das neue X. Nicht erst in ein paar Wochen, sowas muss sofort erhältlich sein. :(
    Besserer Schutz und man kann direkt einen kompletten Tag mit dem iPhone arbeiten.

  • Gibt es dann auch eine Hülle für das Ladegerät und für die ganzen Adapter für das PRO Gerät?

  • Was ein Blödsinn. Da werde jetzt nicht extra Schafe und Kühe für gezüchtet um nur Leder zur Verfügung zu stellen. Jetzt gehen die Veganer aber zu weit !

    Also mir würde das ebenfalls sehr gefallen und ich kaufe das Definitiv !

    Ich hasse das Plastik und Gummizeug.
    Dann brauchen wir auch gar kein Metallgehäuse, wenn wir dann sowieso Plastik umhüllen.

    Die Qualität des Materials leidet beim Macbook sowieso.
    Mein Retina MacbookPro 15″ 2012 hartes Gehäuse – 5 Jahre kaum Kratzer Top Zustand.
    Mein MacbookPro 15″ 2017 Zweite Reise in den Safe gepackt im Hotel ( etwas klein ) Scharfer Kratzer am Verschlußgriff mittig vorne und hinten lauter Kratzer. Werde das demnächst verkaufen, weil mich das so ankotzt das verschimmelte Teil und man es immer spürt. Bin von einer gewissen Robustheit ausgegangen um jetzt zu erfahren, das ist nur Metallüberspritzter Kunststoff. Nix mehr gefräst und so wie früher.
    Aussen hui aber innen Pfui…..

  • und ich dachte, dat Dingen will keiner….
    Jetzt müssen die Trolle auf erste Probleme lauern.

  • Ab, ab mit euch in den Zoo. Diese Diskussion hier ist ja grottig. Apple bezieht sein Leder übrigens nicht aus Indien oder sonst einem Dritte Welt Land.

    Esst eure Tofu Burger oder leckt an eurem Blumenkohl am Stiel.

    • Quelle bitte…vielen Dank schon mal.

    • Eines muss ich aber noch klugscheißen:
      „Dritte Welt“ ist politisch ziemlich unkorrekt. Wird seit Ende des Kalten Krieges nicht mehr verwendet. Wir leben auf „einer Welt“, in dem unser (Konsum-)Verhalten immer eine direkte Auswirkung auf andere hat – nur vielleicht erstmal nicht vor deiner Haustüre (wohlgemerkt: erstmal). Nur so als Denkanstoß…

      • ….ach ja: Und Indien ist kein Entwicklungsland mehr. Schwellenland…google mal.

  • Ist das hier die PETA Selbsthilfegruppe?? Oder doch ein Apple Forum?

    Keine wird gezwungen Lederhüllen zu kaufen. Die die es wollen können sich gerne ihre Hülle aus Hanf, Sisal oder Jute selbst klöppeln.

    • Selbst klöppeln muss man es nicht. Du musst das Leder Produkt vom lebenden Rind (oder was auch immer) bis es dein MacBook schützt ja auch nicht selber produzieren. So etwas kann man kaufen.

      Und das nennt sich freie Meinungsäußerung und es handelt sich hier um das bislang freie Internet. Einzig aketo oder das geltende Recht können/dürfen die Art der Diskussion einschränken.

    • Wer keine Religion (mehr) hat, schafft sich eine. ;)

  • Es ist immer wieder erschreckend, wie hier teilweise völlig bescheuert argumentiert wird… Die Rinder sterben eh… Es gibt keine hochwertigen alternativen… Usw usw

    Also glaubt ihr wirklich, dass eure Burger gleichzeitig eure Jacken und Schuhe sind?
    So ganz nach dem Prinzip der Indianer, Inuit usw. die ganzen Tiere zu verarbeiten?
    Hey, mal auf einem „europäischen Schlachthof“ gewesen? Da werden den Schweinen und Rindern nicht die Häute abgezogen um sie zu Leder zu verarbeiten… Durch die Vernarbungen der Massentierhaltung sähe das auch alles andere als „hochwertig“ aus.

    Muss man jetzt Veganer sein um so eine Idiotie nicht zu unterstützen?
    Nöööö… Ich bin „Fleischfresser“, aber deshalb muss ich kein gutes Gewissen dabei haben.
    Vom „jeden Tag Wurst“ Fresser bin ich inzwischen zum „gerne mal Wurst vom Biobauern“ Fresser geworden. Und selbst hier hab ich noch ein ungutes Gefühl…
    Und Lederschuhe, Jacken usw. hab ich auch im Schrank… Aber die sind tatsächlich etwas älter. Und inzwischen gibts tatsächlich genug alternativen.
    Früher war Kunstleder z.b. sofort zu erkennen… Hat gestunken, war nicht atmungsaktiv usw. Aber die Zeiten sind laaaaaange vorbei.
    Heute gibt es Synthetik Leder, die wohl kaum einer von euch in einem vernähten Zustand erkennen würde.

    Die Lederproduktion ist noch unnötiger als das Verzehren von Tieren.
    Alleine schon die Gerbung ist eine ökologische Katastrophe.
    Natürlich kann man sich auch bei Erdölprodukten fragen, ob das Sinn macht… Aber auch hier gibt es Alternativen.

    Aber so ein Schwachsinn wie z.b. „keine alternativen“, „nichts hochwertiges“ usw. tut doch schon weh…
    Als ob nur Leder eine Adäquate Hülle für ein Produkt aus Kunststoff , industriel verarbeiteten Metallen usw. bietet?

    Manche Leute sollten sich schämen, überhaupt so einen Scheiss zu posten.

    Es wäre wünschenswert wenn hier Mal ein wenig an Ressourcen gedacht werden würde… Ich spreche auch nicht von Verzicht

    Nur von Maß, nur von „bewusst“.

    Wenn ihr selbst das Schlachtermesser, das Bolzenschussgerät bedienen müsstet, nur um eure Telefone oder Macbooks einzupacken, dann wäre diese Ignoranz sicher weniger ausgeprägt…
    Aber leider ist das ein Zeichen unserer Zeit…
    Die Anderen haben schuld, dass es uns schlecht geht…
    Die Politiker sind schuld an allem…
    Die eigene Verantwortung, auch für diesen Planeten, sehen immer weniger…

    Ich schäme mich jedenfalls für euch… Ich schäme mich für Apple, dass damit geld verdient wird… Ich schäme mich sogar vor mir selbst, dass ich an einigen Stellen den inneren Schweinehund noch nicht gänzlich überwunden habe.

    • So fing es bei mir an und heute bin ich immer noch nach Jahren ein glücklicher Mensch, ohne andere Lebewesen ausbeuten zu müssen. Verzicht kommt ehrlich gesagt hier und da vor – beispielsweise gibt es m.M. nach keine gut klingende, hochwertige Over-Ear Kopfhörer ohne Leder. Aber dann verzichte ich nunmal auf solchen Luxus. Ob ich ein besserer Mensch als jemand anderes bin, der Fleisch und Leder konsumiert? Darüber mache ich mir keinen Kopf. Ob ich alles richtig mache kann ich nicht sagen, ich versuche nur das beste aus der Welt und meinem Leben zu machen und möchte möglichst vermeiden, das andere Lebewesen (ob Mensch oder Tier) für mich leiden müssen.

      • @iTobi: ich sehe das genau so +

      • Warum ausbeuten. Tiere die zur Produktion von Fleisch und Leder herangezogen werden werden speziell für diesen Zweck gezüchtet. Hier wird weder in die Natur eingegriffen nich jemand ausgebeutet. Da diese Tiere ohne die Hand des Menschen gar nicht erst existieren würden.
        Natürlich immer mit der Vorraussetzung das man ökologisch Produziert und die Tiere nicht quält und ihnen ein zwar kurzes aber angenehmes und artgerechtes Leben bietet. ( solche Tiere schmecken übrigens auch viel besser als die aus der Massentierhaltung!

      • Warum dann nicht gleich auch Menschen für gewisse Zwecke züchten, Phil? ;)

      • Löblich, dass du wohl zumindest möglichst darauf achtest kein Lebewesen aus Massentierhaltung, sondern aus besseren Bedingungen zu konsumieren.

        Versuche es doch aber auch mal auf Menschen zu projizieren (ja, das ist ja die eigene Art und Menschen haben ja eh als einzige das Recht auf ein freies Leben ;-) ). Würde man – Achtung, fiktiv – beispielsweise alle Frauen in Gefängnissen künstlich befruchten und die daraus entstehenden Kinder für alle möglichen Arbeiten nutzen, auf die wir keine Lust haben bis diese nichtmehr produktiv genug sind und dann umbringen. Die Kinder wurden ja für diesen Zweck „gezüchtet“ und wären ja sonst nicht am Leben. Das zähle ich zu Ausbeutung, ob während der Lebenszeit (bsp. mit den Kindern) oder direkt nach dem Ableben (für diesen Glorreichen Tag hat der Mensch diese ja glücklicherweise geschaffen).

        Es ist ein provokatives, moralische fragwürdiges Beispiel. Das gebe ich zu. Aber es ist die selbe Denkweise. Und weil es auch schon angesprochen wurde, der Mensch hat evolutionsbedingt immer Fleisch konsumiert. Muss er das denn deswegen weiterhin machen? Abgesehen ab dem Beginn des Wohlstandes durch den technischen Fortschritts und des Wirtschaftsbooms hat der Mensch in seiner Evolution immer weniger Fleisch konsumiert. Das man auch ohne leben kann (ja, es kann Ausnahmen geben) zeigen Millionen Menschen weltweit aus unterschiedlichster Herkunft. Es ist lediglich ein selbstverständlich gewordener Luxus und ein psychisches „Problem“, was einen meist vom Wechsel abhält.

        Und bitte nicht mit veralteten Gerüchten wie dem „B12 Mangel kann nur durch Suplemente ausgeglichen werden“ oder so kommen. Es gibt auch einige Studien die zeigen, dass oftmals sogar Menschen mit häufigen Fleischkonsum daran leiden, denn zwar ist es im Fleisch vorhanden, es kann aber wie vieles dann nur in Kombination mit anderen Lebensmitteln vernünftig vom Körper aufgenommen werden.

    • Danke, Sven, für dieses tolle Statement. Ich finde den Weg, den du gehst, sehr gut. Verfolge in weiter!

    • Toller Kommentar, Sven! Ich esse auch Fisch und Fleisch, aber das schon länger nur noch ca. zweimal im Monat. Dabei achte ich auch auf Herkunft und Qualität. Mir fehlt es an nichts. Und bis auf ein paar Produkte aus Leder, besitze auch ich vieles aus Kunstleder. Das ist nämlich in der Tat wahnsinnig gut gemacht heute. Es gibt für alles Alternativen, und wie Du schon sagst, bedarf es einfach ein wenig mehr reflektiertes Denken und Verantwortungsbewusstsein. Man muss ja nicht gleich von 100 auf 0. ;)

  • Die Lederhüllen von Apple sollten erst mal deutlich in der Qualität verbessert werden bevor ich mir sowas für ein MacBook bestelle. Die letzten iPhone Lederhüllen waren alle so schlecht produziert dass man sich drei-vier bestellen müsste und dann die am wenigstens schlecht verarbeitete rauszusuchen und den Rest zu retournieren. Anders war es nicht mehr möglich. Ansonsten hat man zwei, drei mal eine hin und hergeschickte bis man eine gescheite hatte. Teilweise die Ränder nicht gerade geschnitten oder ein Stück Leder genommen in dem risse waren. Klar Leder ist ein Naturprodukt (und das kann Fehler haben) aber bei dem Preis darf man wohl erwarten dass sie nicht die letzten Abfallstücke aus der Produktion nehmen.

    • Ich kann dem nicht beipflichten. Nach zwei Jahren sah meine iPhone Hülle aus Leder noch immer mehr oder minder aus wie am ersten Tag. Mein Vater hat das iPhone inkl. Hülle mittlerweile im dritten Jahr. Das Leder ist nach wie vor top, keine Risse, keine Abschürfungen, nur leichte Patina. Dabei handelt es sich um das schwarze Modell.

      • Das ist ja nicht der Punkt. Nach zwei Jahren sahen meine Hüllen auch alle immer noch super aus. Der Knackpunkt ist dass die meisten schlecht verarbeitet ausgeliefert werden. Hilft dann auch wenig wenn sie innerhalb der Nutzung kaum schlechter werden aber a, ersten Tag schön aussehen als wenn sie jemand mit ner Zweitklässler-Schere zurechtgeschnitten hätte.

      • Das ist natürlich wirklich ärgerlich. Tut mir leid, dass Du so schlechte Erfahrungen gemacht hast.

  • ifun sollte sich meiner Meinung nach darauf beschränken, News neutral zu liefern und nicht irgendwie ideologisch einzufärben. Grüße von einem Vegetarier.

  • Ui, die militanten Tierkuschler sind wieder unterwegs.

    Ihr könnt noch 40x PETA(Im übrigen Kriminell) oder sonstewas verlinken. Fleischkonsum ist normal(Und damit meine ich keine 3KG Hack pro Woche) und Leder ist ein wunderschönes Produkt.

    Meine Lederjacke ist das am längsten bestehende Kleidungsstück und auch, wie schon erwähnt, besitzen gute Kopfhörer auch Leder. (B&W P7 Wireless).

    Hört auf andere bekehren zu wollen mit euerer Religion. Der Gross der Leute isst Fleisch, kauft sich Leder (wenn sie es sich leisten Können) und wollen das auch so.

    • Mich würde interessieren warum PETA kriminell sein soll. Könntest du uns dafür bitte Fakten nachreichen.

      Du möchtest der Welt wirklich sagen, dass du alles machst was die anderen tuen?

      Das ein hochwertiger Kopfhörer erst durch Lederpolster so gut wird, würde ich doch stark bezweifeln.

  • Jeder – ich meine : Jeder – hat das Recht auf seine eigene Meinung . Keiner – ich meine: Keiner – hat dad Recht seine Meinung anderen aufzuzwingen.
    So. Und nun zum Leder: ich liebe meine Lederjacke, – Couch und – Sessel. Und ich liebe meine iPhone-Hülle aus braunem Leder, dienach einem Jahr richtig schlne Patina hat …

    • Da kann ich dir nur zustimmen, dass jeder seine eigene Meinung haben sollte. Aber muss das auch bedeuten, dass man diese nicht auch von Zeit zu Zeit überdenken kann, wenn sich einem eine neue Sicht auf die Dinge bietet? So könnte man bspw. die Diskussion im Rahmen dieses Artikels als Anlass nehmen, um über die eigene Einstellung zuTieren zu hinterfragen, oder?

  • … würde Apple seinen Fans sagen dass sie kein Fleisch essen sollten, sie würden drauf verzichten. ^^

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24417 Artikel in den vergangenen 6203 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven