ifun.de — Apple News seit 2001. 21 680 Artikel
   

App-Store-Charts: Die meistgeladenen iPad-Apps aller Zeiten

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Im Rahmen des iTunes-Countdown auf 10 Milliarden Apps listet Apple derzeit die meistgeladenen Apps aller Zeiten aus dem deutschen App Store. Heute früh haben wir auf dem iPhone-Ticker bereits die bestplatzierten Apps für das iPhone und den iPod touch gelistet, hier sind nun die Top 10 für das iPad, getrennt nach kostenpflichtig und gratis.

Donnerstag, 20. Jan 2011, 18:57 Uhr — Chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Immer wieder erstaunlich, wie sehr das nutzungsverhalten doch abweicht…

  • also mit dem iPad navigieren stelle ich mir schon schwierig vor…

    • Warum heissen diese „ipad apps“.
      Nur weil ich die mit dem ipad geladen oder gekauft (kostenlos…) habe, benutze ich sie nur oder hauptsaechlich auf dem ipad….

      Diese Spiele sind sicher sinniger auf einem ipad als auf einem iphone bzw. Ipod touch.

      Das telefonbuch nutze ich sowohl als auch auf dem iphone resp ipad.

      Ibooks ist natuerlich auch eher fuer das ipad.
      Trotzdem ist diese Liste idiotisch da sie nicht das widerspiegelt was die User wirlich nutzen…

      • Ich hab zu viel Zeit…

        Ich hab mal rausgesucht wie alt diese Apps sind…

        Solitaire März (normale) bzw April (for IPAD – so heisst es im US )
        Blocks (2008!)
        Navigon Select (?)
        Sport1 (Januar 2010)
        Labyrinth (2008)
        ibooks (April)
        Das Telefonbuch für das iphone (!) Mai
        Remote (2009-Aug)
        Google Mobile (2008!)
        Google Earth (2008)

        Ich nutze übrigens keines dieser Apps, außer ibooks.

        Von den kostenpflichtigen nutze ich Goodreader und Rezepte.

        CFX

  • Naja so lange sind die „alle zeiten“ jetzt auch noch nicht :D

  • Leider gibts noch zu wehnig Apps fürs iPad.

  • ach, wenn doch bloß endlich iPhoto für’s iPad käme, …
    ‚ würde auch gewiss den Verkauf des CamKonKits forcieren. Ansonsten finde ich ganz und gar nicht, dass es zu weghinkt Apps gibt. Das Quantität/Qualität Verhältnis ist ein anderes und so langsam mausert es sich zu ’ner Dream Machine für Musiker …

    • Ich empfinde das Verhältnis Qualität/Quantität beim iPad an der Schmerzgrenze. Bei iPhone ist schon lange alles verloren. Der SPAM überwiegt und hält mich vom AppStore fern

      • Und wieviele apps hast du?
        PS: Es gibt auch sehr viele gute Spiele

      • kommt drauf an wo. In meiner iTunes Bibliothek hat sich extrem viel angesammelt, aber auf meinem iPad habe ich aktuell 106 Apps, wobei davon 61 Spiele sind die meine Freundin spielt. Auf meinem iPhone habe ich aktuell 54 Apps, davon 7 Spiele. Das ist aber auch garnicht so wichtig. Aber ich vermisse einfach neue, vernünftige, produktive Apps anstatt irgendwelche Spiele und kurzfristig erfolgreiche Apps zu kopieren. Wozu braucht man 2.000 Kamera Apps die allesamt aber nicht als Standard ausgewählt werden können und somit bis auf die Filter nutzlos sind? Und dann kommt das nächste Kamera-App mit einem anderen oder weiteren Filter. Genauso die 100in1 Apps …. Konkurrenz ist ja prinzipiell gut, aber sowas finde ich lächerlich.

      • PS: Was ich zu den guten Spielen noch anmerken wollte: jegliche Rennspiele wo man unpräzise mit den Neigungssensoren steuert machen mir zumindest keinen Spass und erinnern an die Ideenlosigkeit bei EA Games wo einfach jedes Jahr ein „neues“ Fifa rauskommt. Andere Namen und das Gesicht besteht aus 1 Pixel mehr damits schöner aussieht…
        Oder die zig Hidden Object Spiele sind auch spätestens beim 2.ten Spiel etwas eintönig

      • FIFA ist leider ein sehr schlecht gewähltes Beispiel. EA hat in den letzten Jahren sehr viel mehr als nur Namen und pixel verändert, so dass sich FIFA 11 zu einem der aktuell besten Sport-Spiele gemausert hat. Wollte ich nur mal richtig stellen (leidenschaftlicher FIFA Spieler) ;-)
        Prinzipiell habt ihr aber Recht…

  • Ich finde die Zeitungsapps machen das iPad schon einzigartig. Ich wünschte mir aber mehr Apps für Mediafirmen und mehr Möglichkeiten für das iPad um effektiver damit arbeiten zu können und dennoch damit spaß zu haben. In sachen arbeiten im Büro hingt das iPad ennorm hinterher. Man muss auch viele Einschränkungen in Kauf nehmen. Ich bin mir unsicher ob das iPad wirklich so gut ist. Schließlich möchte Bilder und Videos die ich produziert habe den Kunden vorab zeigen, ohne umwege über den PC. Dazu muss ich ja die Kamera anschließen können. Ich bin aber mal gespannt wie das neue iPad wird.

  • Wie ich diesen Spruch hasse: „Aller Zeiten“. Das schließt die Zukunft mit ein. Wusste gar nicht, dass man jetzt schon weiß, was auch in der Zukunft das meistgekaufte Programm sein wird.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21680 Artikel in den vergangenen 5777 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven