ifun.de — Apple News seit 2001. 34 000 Artikel
   

Daten von 68 Millionen Dropbox-Nutzern werden im Darknet gehandelt

23 Kommentare 23

Ihr erinnert euch vielleicht an die Passwort-Mail von Dropbox letzte Woche. Allem Anschein nach war da deutlich mehr dahinter, als der „eventuelle Zugriff auf einige alte Dropbox-Anmeldedaten“. Aktuellen Informationen zufolge sind im Jahr 2012 Anmeldedaten zu knapp 70 Millionen Dropbox-Konten gestohlen worden. Die 5 Gigabyte große Datenbank wird auf einschlägigen Handelsplattformen zum Verkauf angeboten. Enthalten sind neben den E-Mail-Adressen der Nutzer auch gehashte, also nicht im Klartext gespeicherte Passwörter.

dropbox-500

Der Datendiebstahl im Jahr 2012 gelang offenbar mithilfe gestohlener Mitarbeiter-Passwörter. Einmal mehr zeigt sich, dass die beste Sicherheitstechnik nichts wert ist, wenn der Mensch als Fehlerquelle mit im Spiel ist. Offenbar hatte ein Dropbox-Mitarbeiter aus Bequemlichkeit sein beruflich genutztes Kennwort auch für andere Onlinedienste verwendet, Hacker erbeuteten diese Daten beim Diebstahl von Nutzerdaten auf der Networking-Plattform LinkedIn.

Die Gefahr für Dropbox-Nutzer hält sich trotz der enormen Dimension des Passwort-Diebstahls allerdings in Grenzen. Das Unternehmen hat mittlerweile wiederholt dazu aufgefordert, ältere Passwörter zu ändern und bietet zudem die von uns auch empfohlene Option zur Kontosicherung mittels zweistufiger Authentifizierung. Die Praxis, mit einem Universalkennwort für alle Onlinedienste zu arbeiten, haben mittlerweile hoffentlich auch die letzten Nutzer abgelegt.

Dropbox Pwned

Umfassende Hintergrundinformationen zu dieser Angelegenheit findet ihr im Blog des IT-Fachmanns Troy Hunt. Zudem könnt ihr auf der Webseite have i been pwned? überprüfen, ob eure Benutzerdaten von der Dropbox-Geschichte oder einem anderen größeren Datendiebstahl in falsche Hände gelangt sind. Sollte dies der Fall sein, bekommt ihr weitere Infos zu den Hacks sowie den Zeitpunkt des Diebstahls angezeigt. Falls ihr euer Passwort danach geändert habt, seid ihr in der Regel auf der sicheren Seite.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
31. Aug 2016 um 12:02 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    23 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34000 Artikel in den vergangenen 7558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven