ifun.de — Apple News seit 2001. 38 178 Artikel

Steckdose, 3 USB-Ports, 12 Volt und Licht

Anker 521 Powerhouse: Die erste Ladestation für Deutschland

Artikel auf Mastodon teilen.
92 Kommentare 92

In den Vereinigten Staaten verkauft der Zubehör-Anbieter Anker seine Outdoor-Ladestationen schon länger recht erfolgreich. Mit dem Anker 521 Powerhouse bringt das Unternehmen ein erstes Modell nun auch auf den deutschen markt und richtet sich damit an Camper, Outdoor-Freunde und Anwender, die gerne gut vorbereitet für den „Fall der Fälle“ sind.

Anker 521 PowerHouse Ladestation

Die portable Ladestation ist zum Marktstart mit einem Verkaufspreis von 369 Euro ausgezeichnet, bietet auf der Webseite zum Produkt allerdings schon einen 50-Euro-Gutschein an, der den Preis an der Amazon-Kasse auf nur noch 319,99 Euro reduziert. In den Regalen des Online-Händlers wird das Anker 521 Powerhouse allerdings erst am 25. April aufschlagen.

Steckdose, 3 USB-Ports, 12 Volt und Licht

Dann bietet das gut 4 Kilogramm schwere Powerhouse auf einer Produktgröße von 21,6cm x 21,1cm x 14,4cm 256 Wattstunden Kapazität, mit denen sich rund 20 moderne Smartphones komplett aufladen lassen. Die Ladeleistung soll durch den Einsatz von Lithium-Eisenphosphat-Zellen (LiFePO4) zudem besonders lange gewährleistet werden. Auch nach 3.000 Ladezyklen soll eine verbleibende Kapazität von rund 80 Prozent der Ausgangskapazität gewährleistet werden können.

Selbst lässt sich das Anker 521 Powerhouse über das mitgelieferte Netzteil in eineinhalb Stunden auf 80 Prozent Kapazität bringen – zukünftig soll zudem ein optionales Solar-Ladegerät angeboten werden, das die Ladung mit Sonnenenergie im Freien gestattet.

Das Anker 521 Powerhouse besitzt auf seiner Geräte-Front eine LED-Lichtleiste, zwei USB-A-Anschlüssen, einen USB-C-Port, eine konventionelle EU-Steckdose und einen 12V-Autoanschluss.

Anschluesse Anker 521

Als Einsatz-Beispiele gibt Anker das Laden von Laptops (bis zu 4 Mal), die Stromversorgung von WLAN-Routern (bis zu 19 Stunden) und den Betrieb von Mini-Kühlschränken im Freien (bis zu 5 Stunden) an.

Anker 521 Powerhouse: Die technischen Eckdaten

  • Anschlüsse: 2x USB-A, 1x USB-C, 1x EU-Strom und 1x 12V-Autoanschluss
  • Zellkapazität: 256 Wattstunde / Gesamtleistung: 398 Watt
  • Lebensdauer: 3000 Zyklen bis über 80 Prozent
  • Betriebs und Umgebungstemperatur: 0 bis 40 Grad Celsius
  • Eingangsleistung
    • DC: 11 bis 28 Volt = 5,5 Ampere (65 Watt Max)
    • USB-C: 5 Volt = 3 Ampere / 9 Volt = 3 Ampere / 15 Volt 3 Ampere / 20 Volt 3 Ampere
  • Ausgangsleistung
    • Autoladegerät: 11 Volt = 10 Ampere
    • Steckdose: 220 bis 240 Volt, 0,9 Ampere Max, 50 Hertz, 200 Watt
    • USB-A: 5 Volt 3,6 Ampere (2,4 Ampere Max pro Anschluss)
    • USB-C: 5 Volt = 3 Ampere / 9 Volt = 3 Ampere / 15 Volt = 3 Ampere / 20 Volt = 3 Ampere

13. Apr 2022 um 09:00 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    92 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Im freuen :D
    Aber mal doof gefragt, wie stellt man bei den geräten die erdung her wenn die doch schon eine schukodose haben und gibt es in denen einen RCD?

    • RCD ist keine Pflicht, und Erdung braucht man auch erst sobald man 2 Geräte gleichzeitig anschließt. Da das Gerät aber nur eine einzige Steckdose hat, ist die Erdung nicht nötig soweit ich weiß – zumindest ists bei benzinbetriebenen Stromerzeugern so.

      • Ergäbe ja auch keinen Sinn oder möchte man erst nen eisenpfahl in den Boden rammen vor Nutzung? :-)

      • Musst du nicht. Solange du nicht mehr als eine spannungsführende Leitung anfasst (z.B. das aufgrund eines Fehlers auf Spannung liegende Gehäuse eines Verbrauchers), ziehst du diese Leitung auf Erdpotential. Die andere läuft halt common mode technisch mit und alles ist gut. Dir passiert nichts.

  • Für den Preis nur einen USB C finde ich was wenig. Zwei hätten es schon sein können. Sonst sieht das nicht schlecht aus. Solider Eindruck.

  • Habe den 50€ Coupon für 1€ gekauft. In der Email steht jedoch:

    „Hi Sascha, your $200 off code will be generated and sent to this email address on May 9th, 2022.“

    ???

  • Was will man damit ? Zum Zelten ? Für eine Party am See ? Oder wofür ?

  • Toll, wie seine Freundin die Kiste beim Wandern trägt! Meine würde da streiken….. ;)

  • Schick, aber da gibt es sicherlich schon günstigere Exemplare mit Solarkonverter revolt ist hier ganz gut unterwegs

  • Frage: kann der Akku in Brand geraten, so wie Lithium-Ionen-Akkus im Handy oder bei Fahrrädern?

    In USV Geräten sind ja Bleiakkus, bei denen das nicht passieren kann.

    Bitte nur ernst gemeinte Antworten. Danke.

    • Vergleichbar wäre der Eco Flow River ohne Zusatzbatterie und der hat die Nase bei weitem NICHT vorne.

      EcoFlow setzt auf empfindlichere Lithiom Ionen-Akkus, also schonmal nur ein Sechstel der Ladezyklen (=Lebensdauer) von LiFePO4, wie bei Anker.

      Ausgangsleistung bei EcoFlow ist 300 W. Die werbewirksamen 600 W werden bei EcoFlow durch deutlich niedrigere Spannung „erschummelt“ und funktionieren daher nicht mit jedem Gerät.

      Allerdings sind bei Anker die 200 W Ausgangsleistung an 230 Volt tatsächlich etwas mager. Da lob ich mir mein Golabs R300 mit 299Wh und 300 W Ausgangsleistung, gestern noch mit Gutschein für 220 € bei Amazon bekommen (Vorsicht, die kleinere Version hat nur modifizierte Sinusspannung)

      • Bitte um Hilfe. Kann man einen handelsüblichen Staubsauger an der Steckdose anschließen und nutzen?

      • Nein. Leistungsaufnahme Staubsauger (seit 2017 900 W max) mit Leistungsabgabe Batterie (300 W) vergleichen.

      • Nein

      • Hast du eine Ecoflow River ?
        Ich schon.
        Und bis jetzt haben 99% aller Geräte damit problemlos funktioniert. Ja, sogar Kaffeemaschinen. Das einzige, was Probleme macht, ist ein Induktionskochfeld – und die funktionieren auch bei weitaus stärkeren Akkus prinzipbedingt nicht wirklich.

        Bis auf die Basischemie im Akku stinkt daher das Ding von Anker gegen die Ecoflow in allen Bereichen total ab. Und das sage ich als ziemlicher Fan von Anker mit vielen anderen Produkten von denen.

      • endlich mal einer der auch eine hat ich auch habe die Mini. Die kann schon was….und der Strom ist bei Sonne umsonst… klasse teil, kommt demnächst das Profi Modell für 3000€ die lasse ich dann als Generator arbeiten über die Hausanlage gekoppelt mit Solar davon kann man bei Anker nur träumen

      • Schon mal die Wattzahl des Staubsaugers angeschaut? Und den möchtest du an diesem Akku anschließen? Geht nicht, soviel kann man dir dazu sagen.

      • an das Teil hier geht kein Staubsauger, aber an die EcoFlow schon

      • Danke, das ist sehr nett von Dir!

      • Falsch, hab so ein Teil zuhause (River Max). Die 600W sind dauerhafte Ausgangsleistung und das ist fast ein Alleinstellungsmerkmal genau wie die 200W Solarinput. Mit xboost kann man die Leistung auf über 600W erhöhen bei Absenkung der Spannung/Stromstärke. Ein Föhn oder Wasserkocher ist dennoch zu betreiben. Dauert halt nur länger aber es geht. Auch ein normalen Kompressorkühlschrank kann man beim anlaufen mit der Technologie betreiben. Auch der 100W usb C Stecker ist Gold wert. ECOFlow ist hier definitiv ne gute Wahl.

      • Ich bin bei dir.

      • Das mit den Ladezyklen stimmt wohl.. Abwarten ob das bei Anker nicht schummel ist..
        Der Unterschied ist bei der EcoFlow sie können als Generator her halten der ganz Große für 3000€ ist zur Zeit der beste und hält auch über 3000 Ladezyklen…aber das kann man nicht vergleichen.. Ich würde die EcoFlow vorziehen Sie kann mehr…Andere werden aufholen. Vielleicht schafft es Anker ja noch eine größere Box wo man auch wine Kaffeemaschine betreiben kann Herzustellen… noch was kann Anker auch die Ladegeschwindigkeit einstellen lasse… um Akku schonend laden zu lassen?..

  • Mindestens zweimal USB-C sollte schon drin sein. USB-A kann, von mir aus, auch gerne gestrichen werden.

  • Für die Größe zu teuer finde ich.
    Auch wenn der gute Akku verbaut ist.

    • Ich habe letztes Jahr den hier gekauft:PowerOak Tragbare Powerstation AC50S und mit Rabattcode (immer mal wieder) 390 EUR bezahlt für 500Wh und mehr Anschlüssen, aber noch mit herkömmlichen Lithium-Ionen Akku. Absolut empfehlenswert, wenn einem das Lüftergeräusch nicht stört. Der fängt schon relativ schnell an zu drehen. Aber Preis/Leistung Top.

    • Was ich so in letzter Zeit auf dem Schirm hatte:

      Eco Flow River
      288 Wh. Hat allerdings wegen LiIon deutlich weniger Zyklen/Lebensdauer. Kann schnell geladen werden. 399 Euro.

      CTECHi
      320 Wh. Hat auch LiFePO4, gibt regelmäßig Rabatte bei Amazon. Kann über 2 Ports in 3.5 h auch recht schnell geladen werden. 250-290 Euro.

      Golabs R300
      299 Wh. Hat auch LiFePO4, gibt regelmäßig Rabatte bei Amazon. Braucht 5 Stunden zum vollen Laden, wenn mit USB C 60 W oder Solarpanel geladen wird (extra kaufen) oder 5 h per mitgeliefertem 45 W Netzteil. 220-280 Euro.

      Ich hab gestern das Golabs für 220 € bestellt, wird heute geliefert. Ist mein zweites. Reicht aus um bei Stromausfall eine Kompressorkühlbox 12-14 h auf -20 Grad zu halten, ein cPAP zwei Nächte zu betreiben oder auf der Xbox Series X zwei Stunden Forza Horizon 5 zu spielen – die Daten stimmen also.

      • hol dir die mini von EcoFlow, der rest ist Kinderkram du wirst es nicht bereuen… macht Spaß das Teil

  • Als Keyboarder (Jazz-Trio), der manchmal auch autarke Konzerte im Freien geben möchte, hab ich auf sowas schon sehr lange gewartet.

  • Ist nichts neues. Gibts in besseren Varianten von div. anderen Anbietern, sogar mit passender Solarzelle zum laden. Auch ein recht bekannter Baumarkt hat die mit ins Programm aufgenommen. Sind in der Vanlife-Szene beliebt

  • Da gibts wesentlich potentere und preislich interessantere Alternativen…

    Jackery, EcoFlow und viele mehr!
    Wen’s interessiert, auf YT testet Mr. Togi alle auf Herz und Nieren!

  • Könnte mir jemand von euch eine gute Variante inkl. Solar oder besser noch anschließbarem Solarpanel nennen. Einsatzzweck ist möglichst lange autark mit dem Wohnmobil stehen zu können. Würde das Solarpanel dann tagsüber in der Sonne platzieren und drinnen im abgeschlossenen Wohnmobil die Powerstation stehen haben. Danke euch.

    • Schau bei YT und Mr. Togi vorbei. Der hat wortwörtlich alle getestet und bewertet!

      Sehr kompetent

      • Was hast du denn mit deinem Mr. Togi?! :D

      • Na was wohl Tim?!?

        Du stellst pausenlos die Frage, was man empfehlen kann und ich empfehle dir eine Seite, wo du alles erfährst…

        Überfordert dich das dermaßen, oder muss man dir auch das Ein – und ausatmen erklären…

        Meine Güte…

        ^^

    • Ecoflow River. Als „Max“ mit doppelter Kapazität.

      Ich lade gerade jetzt meine River mit 200W-Solarpanel (oder alternativ beim Fahren im Wohnmobil an 12V). Alle notwendigen Module, Anschlüsse und Anschlusskabel dafür sind inkludiert.

    • Goal Zero 1000X mit 983Wh (oder 1500X mit 1.516Wp) plus Goal Zero Ranger 300 Briefcase (300Wp). Dazu gleich das 9 Meter HPP-Verlängerungskabel und gut ist ;-)

  • Ich hatte jetzt 220Volt erwartet aber nur 5 und 12 ist schon ein bisschen fade…

  • Ideal für alle Prepper oder die, die es damit noch werden wollen. Passend zur aktuellen Situation

  • Ich würde gerne so ein Gerät auf meinen Balkon stellen und dann mit einem Solarpanel aufladen, um mal Smartphones zu laden oder eine Lichterkette dran zu hängen. Natürlich auch mal zum Campen mitnehmen.
    Lohnt sich da so eine Anschaffung überhaupt?

    • Dann besser ein Balkonkraftwerk mit 300W oder 600W, je nach Platz und Geldbeutel.

      • Hi Q,
        Danke für die Info. Kannst du einen Hersteller oder ein Set empfehlen?
        So wäre unter Umständen auch das Laden eines Ebike-Akkus möglich, was mit dem Anker-Gerät wahrscheinlich gar nicht funktionieren würde.

      • Schau mal z.B. bei greenakku.de

    • Und hier nochmals, falls der Groschen noch immer klemmt

      ;-)

      Na was wohl Tim?!?

      Du stellst pausenlos die Frage, was man empfehlen kann und ich empfehle dir eine Seite, wo du alles erfährst…

      Überfordert dich das dermaßen, oder muss man dir auch das Ein – und ausatmen erklären…

      Meine Güte…

      ^^

      • Hi Cash,
        ich habe keine Ahnung worauf du anspielst. Ich habe eine Frage gestellt und Q hat dankenswerterweise geantwortet.

      • Du fragtest warum ich Mr Togi empfehle…

        Der Typ hat Ahnung und hat vermutlich alle Akkupacks getestet und gibt Empfehlungen ab.

        Warum fragst du mich dann warum ich ihn empfehle und gleichzeitig fragst du welche empfehlenswert sind…

        Was willst du eigentlich?!?

        Die muss man anscheinend alles dreimal erklären

      • Wer ist Mr Togi? Ich verstehe nicht, was du willst. Btw will ich, dass du dich etwas in deiner Wortwahl mäßigst von wegen „dreimal erklären“.
        Wenn „Mr Togi“ dein Kommentar bzw. deine Empfehlung auf meine Balkon-Frage ist, dann Danke für den Tipp. Trotzdem verstehe ich nicht, warum du mir unterstellst, dass ich „pausenlos Fragen stelle“.

      • also nochmals ganz langsam und nur für dich:

        1. es gibt unzählige Akkupacks, die Entscheidung welches für dich passt, kannst du nur an Empfehlungen festmachen!
        2. ich habe dir Mr. Togi auf YT (YouTube) empfohlen, weil er alle in Deutschland erhältlichen, auf Herz und Nieren, getestet hat.
        3. Daraus kannst DU dann für DICH eine Empfehlung erhalten
        4. Es gibt Momente, da kann man es einfach nicht mehr anders erklären, nur noch lauter.

        Nichts anderes habe ich von Anfang an erzählt, man müsste halt einfach nur zuhören.

        ^^

      • Wo sich hier alle schon mal so gut verstehen reiche ich noch einen weiteren Tip nach. Super Händler mit kompetenter, persönlicher Beratung: https://www.kerst-energy.eu/

      • Super, Danke! :-)

  • Wie doof muß man sein und zur Markteinführung gleich einen 50€Gutschein hinterher zu schmeißen ? Dassind Marketingstrategien!

  • Hallo. Ich habe mal eine Frage. Ich suche sowas in der Art für mein Meerwasser Aquarium. Es geht um folgendes. Das Gerät soll am Ladestrom sein damit es immer voll ist und den Strom durchlässt. An die Steckdose muss eine Pumpe. Nix großes. Max 30watt. Wenn dann Stromausfall wäre würde die Pumpe weiter laufen über den Akku. Was nimmt man da?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38178 Artikel in den vergangenen 8247 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven