ifun.de — Apple News seit 2001. 20 654 Artikel
   

Vom Laufsteg in den Apple Store: Angela Ahrendts neu im Apple-Führungsstab

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Apple hat mit Beginn des neuen Monats einen bemerkenswerten Personalwechsel vollzogen. Mit Angela Ahrendts wechselt die bisherige Chefin des Modeunternehmens Burberry und dort mit einem Jahresgehalt von 20 Millionen Euro angeblich die Topverdienerin unter den 100 größten börsennotierten Konzernen nun offiziell zu Apple.

500

Ahrendts erscheint seit heute offiziell auf der Liste der Apple-Führungspersönlichkeiten. Die Managerin ist fortan weltweit für die Apple Retail- und Online-Stores verantwortlich und untersteht direkt dem Firmenchef Tim Cook.

Nichts Neues aus Hannover

Auch die deutschen Apple Stores fallen somit nun in Ahrendts Verantwortungsbereich. Hier warten wir ja weiterhin auf positive Nachrichten aus Hannover. Während die Bauarbeiten dort schon längere Zeit abgeschlossen sind und auch die Inneneinrichtung komplett vorhanden scheint, zeichnet sich weiterhin kein Eröffnungstermin ab.

Die Tatsache, dass der Bauzaun derart umgestaltet wurde, dass der ehemalige Mobilcom-Shop in direkter Nachbarschaft wieder frei zugänglich und laut unseren Informationen in Kürze auch wieder von der Mobilcom bezogen wird lässt befürchten, dass sich die Eröffnung des Apple Store noch weiter hinauszieht. (Danke Olga)

hannover

Freitag, 02. Mai 2014, 15:02 Uhr — Chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sieht fast wie Helene Fischer aus ^^

  • Aus der Designwelt raus, hinein in die Kommunikationbrache? Zudem sie bei Apple als Gebrauchtwarenoberlageristin ihrer Kreativität gar nicht den Freiraum bieten kann, als bei Burberry.

  • Mogelkom zieht in den Ein-Raum-Laden wieder ein. Die Telekomiker sind auf der anderen Seite mit einen großen T-Punkt vertreten. ;-)

    • Else gibts nix neues zur Eröffnung? Wird es jetzt echt „nur“ ein Store im EG???

      • Dafür fehlen oben die Aktivitäten. Oben mag das ein oder andere hinter den Rigipswänden schon fertig sein. Aber auf keinen Fall ist das ganze Haus fertig. Vielleicht beginnen sie ja am Montag, wenn die kurzen Wochen vorbei sind. Die Leuchtreklame von Mogelkom steht jetzt im Laden für die Fassaden-befestigung bereit. Damit können sie diese auch gleich wieder verschandeln. :(

      • Bei Mogelkom kurz den Maler rein (Kolateralschäden entfernen), aufhübschen, kurz den Elktriker und Möbel rein und fertig ist der Mogelkom Laden.

      • Jetzt wo der Zaun versetzt ist, kann man sehen, daß die Maler von Apple nicht nur den Zaun schwarz gestrichen haben. Ein weiterer Kolateralschaden ist der teilweise schwarz gestrichene Laternenmast.
        Evtl. haben auch die Betonreste vom ausspühlen des Betonmischers die Gullirohre zugesetzt. Da ging das Schmutzwasser immer ungehindert rein.

    • Wer am Abend vorbei kommt, kann zur Zeit den linken Apfel sehen. Die dünne weiße Folie ist tagsüber nicht Transparent genug. ;-)

    • Die Arbeiter brauchen ca. 2 Wochen => fertig zum 17.05. => Eröffnet in der Woche darauf am 24.05.14. ;-)

      • Meine natürlich Mogelkom und nicht …

      • Die Jungs haben in den letzten Tagen die Decke abgehängt und sind jetzt kräftig dabei die Klima, Kabel und Lampen für die neue Nutzung herzurichten. Die Wände werden nebenbei erledigt. Wenn die weiterhin so ranklotzen (mit „L“ ;) ), so sind sie in der nächsten Woche schon fertig.

  • Wenn man sich die Preise bei burberry anschaut merkt man wie günstig Apple bis jetzt war. Das wars dann wohl mit den Schleuderpreisen bei apple

  • Was sind denn das wieder für miese Kommentare hier? Ist doch gut, dass auch mal eine Frau einen Führungsposten kriegt.

    Sie ist selbstverständlich nicht für die Icobs und auch nicht für die Preisgestaltung bei Apple zuständig sondern für die Retail-Stores. D.h. Lage, Standorte, Ausgestaltung und sowas. Das ist der Posten, den Ron Johnsson lange Jahre hatte. Der wechselte ja dann zu einer Modemarke und versagte da völlig. Hoffentlich klappt es umgekehrt.

    Es wurde ja gerüchtet, dass sie vor allem wegen der Positionierung der iWatch als Mode-Accesoire ausgewählt wurde, weil sie in dem Bereich Erfahrung hat. Dann kann es ja los gehen!

    • Wenn die iWatch wie andere modeaccesoires verkauft werden soll, und nicht wie die iPods als lifestyle produkt, könnten die stores durchaus einen umschwung erleben…

  • Hier redet man sich echt alles schön…

  • Es ist der 2. Mai 2014 und Apple hat dieses Jahr noch nichts, aber rein gar nichts gebracht, außer blöde Sprüche…

    • Neue Airs mit nem attraktiveren Preis. Cloud für Filme und Serien. Gute Updates für ios und osx – also nichts ist was anderes. Und wieso muss alle 30 Tage was neues kommen? Wie oft kreierst du in deinem Beruf etwas neues? Im Juni kommt doch schon der Ausblick auf 10.10 und ios 8 – schaff was mit dem was du hast statt immer nur neu neu neu… Das Rad gibt es auch schon seit vielen vielen Jahren und ist immer noch gut.

    • Der Arzt meint aber das du durchkommst? Komapatient?

  • Und wie lange brauchst du dafür? ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20654 Artikel in den vergangenen 5727 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven