ifun.de — Apple News seit 2001. 20 416 Artikel
Mesh-Systeme

AmpliFi verspricht zuverlässiges WLAN per Plug-and-Play

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Wenn es um WLAN-Ausrüstung für größere Wohnungen und Privathäuser geht, ist in letzter Zeit immer mehr von Mesh-Systemen die Rede: Router-Repeater-Kombis ohne Installationsaufwand. Die drei unserer Meinung nach interessantesten Produkte, eero, Google Wi-Fi und AmpliFi, sind derzeit noch nicht in Deutschland erhältlich. Zumindest für letzteres System – so wurde uns versichert – laufen bereits die Vorbereitungen für den Vertrieb in Europa. Eine Zeit beanspruchende Hürde sind die für diesen Schritt erforderlichen Zulassungsverfahren, wir sind jedoch zuversichtlich, dass sich noch in diesem Jahr einiges auf dem Markt für Heim-Wi-Fi-Systeme tun wird.

Amplifi Komponenten

AmpliFi ist die „It just works“-Lösung von Ubiquiti, dem Hersteller des hier bereits vorgestellten professionellen WLAN-Systems UniFi. Neben einfacher Inbetriebnahme und zuverlässiger Funktion haben die Entwickler bei AmpliFi besonderen Wert auf das Design der Geräte gelegt. Der AmpliFi-Router ist so konzipiert, dass er nicht versteckt werden muss, sondern sich auch im Wohnzimmerregal gut macht. Auf dem Touchscreen des Geräts werden Uhrzeit und Datum angezeigt, optional besteht die Möglichkeit, hier auch Netzwerkinfos wie Up- und Download-Geschwindigkeit oder den aktuellen Datendurchsatz anzuzeigen. Für den Ausbau der Reichweite sorgen zusätzliche Antennen, die als drahtlose Mesh-Repeater direkt in die Steckdose gesteckt werden. Wenn entsprechende Verkabelung vorhanden ist, kann das AmpliFi-Mesh-System auch mithilfe von weiteren Routern ausgebaut werden. Jeder Router bietet zudem vier Ethernet-Anschlüsse für kabelgebundene Verbindungen.

Die komplette Einrichtung und Verwaltung des Systems erfolgt per App und sollte in kürzester Zeit zu bewältigen sein. Zunächst wird der Router ans Modem oder die Kabelbox angeschlossen, dann je nach Bedarf die antennenförmigen Zusatz-Accesspoints installiert. Kleine LED-Leuchten informieren nach dem Einstecken über die Qualität der Verbindung zum Router. Der komplette Vorgang wird Schritt für Schritt durch die App angeleitet.

Nach der initialen Einrichtung liefert die App umfassende Infos zum verbunden WLAN-Netzwerk. So habt ihr wenn gewünscht stets die aktuelle Auslastung im Blick, könnt Gästen Zugriff gewähren und ebenso wieder entziehen oder Informationen zur Netzwerknutzung einzelner Geräte abrufen.

Amplifi App

Wir hatten bereits die Möglichkeit, AmpliFi live zu sehen und etwas damit „herumzuspielen“. Der erste Gesamteindruck war schon mal ausgesprochen gut, einen Praxistest liefern wir nach, wenn das System tatsächlich in Deutschland verfügbar ist. Hier wollten uns die Entwickler leider nicht mit einer Prognose versorgen.

Fakt ist, dass ihr ein Auge auf die neuen Mesh-Systeme werfen solltet, wenn bei euch auf kurz oder lang eine Aktualisierung der Netzwerkausrüstung ansteht. Die Starterkits sind zwar nicht ganz billig, versprechen dafür Stressfreiheit und Komfort als Gegenwert. AmpliFi ist mit einem Router und zwei Zusatzantennen in den USA für 349 Dollar zu haben. Bei Eero gibt es zum gleichen Preis zwei Hotspots, die dem Hersteller zufolge für kleine Häuser und Apartments ausreichen.

Donnerstag, 02. Feb 2017, 18:25 Uhr — Chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei mir habe ich das ganze haus mit einer Fritzbox 7580 und 2 wlan repeatern von avm versorgt und bin bis jetzt ganz zufrieden damit

  • Auf welchen Bändern wird hier repeatet?
    Auf den gleichen wie empfangen wird? Dann gäbe es bessere Lösungen.
    UniFi arbeitet so und daher gehe ich mal davon aus dass es hier ähnlich sein dürfte.

  • 2017 und es kostet immer noch ein kleines Vermögen in einem klassischen deutschen Haus überall WLAN haben zu können :/
    Fritzbox 7390 hat neu auch gute 200€ gekostet und versorgt gerade mal ein Stockwerk mit gutem WLAN – das ist schon echt traurig.

  • Hört und sieht schon mal interessant aus.

  • Bin gespannt. Laaaange Liste von Firmen die das behaupten, bis dato hat keine abgeliefert :-/

    • Dem muss ich leider auf ganzer Linie widersprechen!

      Ich war derselben Ansicht, bis ich vor 5 Wochen Netgears Orbi angeschafft habe. Seitdem habe ich auf 400qm über 3 Stockwerke (Stahlbetondecken und -wände) sowie draußen im Garten stabile 400Mbit/s. Und das mit lediglich 2 Geräten, die dazu noch gut aussehen …

      Orbi ist nämlich kein gewöhnlicher Repeater, der das selbe Band zur Kommunikation von Router und Satellit wie für die Endgeräte nutzt, sonder bietet ein drittes, verstecktes 5Ghz Band, welches nur die Orbi-Komponenten untereinander verbindet. Es ist wirklich unfassbar wie gut das funktioniert.

      PS: Habe übrigens einen Satz devolo Powerline 1200 zu verkaufen (4 Geräte) … :D

  • Was ist jetzt der große Vorteil dieses Systems gegenüber einer Fritzbox mit einem Fritz Wlan Repeater, außer das diese Dinger wirklich um einiges besser aussehen und die Einrichtung automatisch geschieht?

  • Hab ich das richtig verstanden, dieses System setzt grundsätzlich trotzdem voraus, dass man einen Router schon hat der in Betrieb ist?

    • Nein, nur das Modem bzw. die Kabelbox.

      Hier ( https://amplifi.com/docs/AmpliFi_QSG.pdf ) sieht man auch auf Seite 3 die Rückseite vom Router. Der blauumrandete Ethernetport ist der für den Anschluss an oben genanntes.

      Der USB Port scheint bislang noch ohne Funktion.

      Schade finde ich, dass wohl wieder keine andere Konfiguration als Wireless über die App möglich ist.

  • Gibt es denn auch eine schöne und funktionelle Alternative zu FritzBox, wenn man auch noch Telefone anschließen möchte?

  • Bitte testen ob ein WLAN Level einstellbar ist ab dem ein Gerät getrennt wird und an das stärkere WLAN übergeben wird. Die iPhones bleiben immer gerne am schlechterem WLAN hängen.

  • Bei dem Preis kann man sich auch gleich ne professionelle UniFi Lösung anschaffen. Ein UniFi AP kostet ca. 150 € ( für den AC AP Pro ).

  • Super, dass Mesh endlich an Fahrt aufnimmt und bin sehr froh, bis jetzt nicht upgegradet zu haben. Zwar noch etwas teuer da noch Early Adopter Phase, aber das wird sich bald ändern sobald am Markt konkurriert wird. Bei meiner sehr lang gezogenen Wohnung hat Mesh absolut sinn, freu mich drauf!

  • Also ich habe die Amplifi hinter einer Fritzbox 7390 als WIFI-Router im Einsatz und sie ist einfach der Hammer. Zwei Stockwerke flächendecken mit AC-WIFI abgedeckt.

  • Komisch, man kann die doch schon in Deutschland kaufen und Mesh ist viel interessanter da sie nicht so wie bei wie Repeatern die Geschwindigkeit drosseln sondern original getreu weitergeben. Außerdem ist die Netzabdeckung viel höher. Ein Freund von mir hat das und ich überlege auch schon.

  • Ich kann wirklich nur jedem raten, keine Repeater einzusetzen, sondern wenn irgendwie möglich Kabel vom Router zu legen und im anderen Zimmer oder Stockwerk dann einen Accesspoint dran zu hängen. Das ist die saubere Lösung ohne Geschwindigkeitsverlust.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20416 Artikel in den vergangenen 5691 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven