ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
Nach Berlin und Potsdam

AmazonFresh: Ab sofort auch in Hamburg verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Bereits Anfang Mai kündigte der Online-Händler Amazon den Deutschland-Start seines Lieferdienstes AmazonFresh an – Mitte Juni debütierte der Lieferservice in Berlin und Potsdam. Wie das Unternehmen jetzt mitteilt ist der gesonderte Bestelldienst für frische Lebensmittel nun auch in Hamburg verfügbar.

Amazon Fresh 1000

Mit AmazonFresh können Amazon-Prime-Mitglieder frische Lebensmittel zur Lieferung am selben Tag bestellen. Amazon kooperiert für diesen Service mit verschiedenen ortsansässigen Feinkostgeschäften und Lebensmittelhändlern und stellt das Angebot direkt in der offiziellen Amazon-App zur Verfügung.

Das Angebot umfasst inzwischen mehr als 300.000 Artikel, darunter Produkte von bekannten Hamburger Marken wie J.J. Darboven Kaffee, Fritz-Limonaden und Astra. Eine Auswahl von mehr als 13.000 besonders beliebten Produkten kann noch am selben Tag geliefert werden, wenn die Bestellung bis 10:30 Uhr eingeht.

Das Angebot von AmazonFresh umfasst inzwischen insgesamt über 300.000 Artikel – rund 200.000 Non-Food Produkte sind in den vergangenen Wochen hinzugekommen. Neben frischen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs bietet AmazonFresh damit nun eine noch breitere Auswahl aus den Bereichen Küche, Sport sowie Spiel- und Schreibwaren. Von frischem Obst und Gemüse über Fleisch, Fisch und Milch- und Kühlprodukte bis hin zu frischen Backwaren gibt es bei AmazonFresh rund 6.000 Bio-Produkte, eine große Auswahl an glutenfreien, laktosefreien oder veganen Artikeln, ein umfangreiches Sortiment an Baby-, Gesundheits- und Kosmetik-Artikeln sowie Tierbedarf. Daneben gibt es mehrere Hundert Produkte von über 25 Lieblingsläden wie Basic, Kochhaus oder Lindner Esskultur.

Lebensmittel Amazon Fresh

Lieferungen im Rahmen von AmazonFresh sind ab 40 Euro Bestellwert kostenlos, allerdings wird für das Angebot selbst eine Monatspauschale von 9,99 Euro zuzüglich zur Prime-Gebühr fällig. Neukunden können das Angebot 30 Tage lang kostenlos testen.

Bereits seit 2010 sind Lebensmittel und Getränke im Lebensmittel-Onlineshop von Amazon.de verfügbar. Das Lebensmittelsortiment wurde seitdem deutlich erweitert: Zum Start waren rund 35.000 Produkte im Lebensmittel-Onlineshop verfügbar, aktuell umfasst das Angebot mehr als 680.000 Produkte. Bei den von Amazon selbst verkauften und versandten Produkten handelt es sich ausschließlich um haltbare Lebensmittel.

Donnerstag, 20. Jul 2017, 9:03 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und was ist der Unterschied zu Amazon Prime Now?

  • Was ich mich frage, ist das am Ende auch umweltfreundlicher wenn man seinen Einkauf so erledigt?

  • Was ich mich frage, wer zahlt 10 € im Monat Grundgebühr für einen Service, für den andere Lebensmittelketten nichts verlangen.

  • Muss es immer Amazon sein?
    In Hamburg gibt es doch genügend kleine Anbieter, die frische, regionale Ware anbietet.

    • … und zwar ohne eine Pauschale bezahlen zu müssen. ;)
      Ich wüsste jetzt auch nicht, warum ich zum vergleichsweise teuren Amazon wechseln sollte. Aber gut, Konkurrenz belebt das Geschäft.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven