ifun.de — Apple News seit 2001. 24 421 Artikel
Updates für die Siri-Konkurrentin

Amazon Echo: Alexa künftig mit Klangregelung und Untertiteln

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Der Klang von Echo-Lautsprechern wird sich künftig per Sprachsteuerung regulieren lassen. Amazon hat eine entsprechende Alexa-Funktion freigegeben, zunächst allerdings nur in den USA.

Amazon Echo Modelle

Die damit verbundenen Alexa-Befehle erlauben es nicht nur, einzelne Klangbereiche mit Kommandos wie „Alexa, erhöhe den Bass“ oder „Alexa, reduziere die Höhen“ anzupassen, sondern bieten auch erweiterte Steuerungsoptionen. Als Beispiele nennt Amazon Sätze wie „Alexa, aktiviere den Nachtmodus am Schlafzimmer-TV“ oder „Alexa, stelle den Bass an der Soundbar auf 3“.

Die letztgenannten Beispiele setzen voraus, dass Hardware-Entwickler ihre Geräte entsprechend anbinden, die dafür nötigen Möglichkeiten stellt Amazon bereit.

Echo Show: Untertitel für Alexa-Antworten

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, die Alexa-Antworten auf Echo-Geräten mit Bildschirm nun in Form von Untertiteln einzublenden. Voraussetzung hierfür ist die Aktualisierung der Systemsoftware auf die neueste Version. Anschließend lässt sich die Funktion in den Einstellungen im Bereich „Bedienungshilfen“ aktivieren.

Das Update kann sofern noch nicht installiert ebenfalls über die Einstellungen veranlasst werden. Um in die Einstellungen zu gelangen, müsst ihr diese entweder per Sprachbefehl öffnen, oder auf dem Bildschirm mit dem Finger von oben nach unten wischen.

Dienstag, 24. Jul 2018, 9:28 Uhr — Chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Echo Spot und der Show haben bereits ein Equalizer-Update bekommen. Scheint nicht nur in den USA zu sein.

  • Was ist eigentlich mit der Kurzform passiert. Die taucht immer noch nicht bei mir auf.

    • Das frage ich mich auch ständig. Scheinbar wurde das nur einem Teil der User freigeschaltet. Warte da auch sehnsüchtig drauf. Alexa quasselt einfach zu viel.

      • Quasselt zu viel? Na ja, ein einfaches „OK“ wir zukünftig dann durch einen Hinweiston ersetzt. Da quasselt Siri wesentlich mehr und ein Grund weshalb ich die Smart Home Steuerung von Siri auf Alexa umgestellt habe. Ich: „Siri, schalte das Licht ein“, Siri: „Moment, ich schau mal nach“, dann „Ok, dein Zuhause ist jetzt bereit“ oder sonstige diverser Antworten.

      • Wenn ich von der Küche zum Fernseher gehe, sage ich oft 3 Befehle hintereinander. Küche aus, TV an, Wohnzimmer auf 50%. Bis ich das alles gesagt habe sitze ich schon längst und muss sie dann anbrüllen, damit sie mich noch richtig versteht.
        Die Kurzform wäre eine Wohltat.

      • Jo Siri nervt ebenfalls!

      • Schalter drücken geht noch schneller ;-)

      • @Micha
        Anbrüllen ist nicht nötig. Einfach normal wiederholen. Die Mikros sind (außer der TV wäre auf volle Lautstärke gestellt) ausreichend um auch bei lauten Nebengeräuschen dich zu verstehen. Wenn sie aber nicht direkt reagiert, liegt das oft daran das sie sich nicht sicher war ob sie ihren Namen gehört hat. Dann reicht es auch (innerhalb von ein paar Sekunden) normal den Befehl zu wiederholen und dann reagiert sich (gilt übrigens für jeden Assistenten).

      • @Stefan
        Das relativiert sich, wenn man mehrere Lampen im Zimmer hat und die einzeln einschalten müsste, schonmal daran gedacht?

  • Ich wäre froh, wenn Alexa endlich die User anhand der Stimme identifizieren kann.

  • Mal was anderes, kann man das ziemlich laute Eröffnungsgeräusch beim Drop-In irgendwie permanent leise Stellen bzw. sogar ganz aus stellen?! Sobald ich ein Echo Lautsprecher im Volume hoch nehme, ist das Eröffnungsgeräusch bei nächsten Drop-In ebenfalls mega laut.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24421 Artikel in den vergangenen 6204 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven