ifun.de — Apple News seit 2001. 24 765 Artikel
Amazon gibt neue Funktionen frei

Alexa kann übersetzen und wird künftig in Bluetooth-Geräte integriert

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Amazon baut sein zu Jahresbeginn angekündigtes Alexa Mobile Accessory Programm weiter aus. Nachdem das Unternehmen zunächst nur ausgewählten Herstellern die Möglichkeit eingeräumt hatte, Bluetooth-Zubehör mit Alexa zu koppeln, wird die Schnittstelle künftig für alle Gerätehersteller zur Verfügung stehen.

Alexa Bluetooth Anbindung

Das sogenannte Alexa Mobile Accessory Kit soll es ermöglichen, die Vorteile der Amazon-Sprachassistentin in Kombination mit beliebigen Bluetooth-Zubehör zu nutzen. Voraussetzung hierfür ist die Installation der Alexa-App auf dem zugehörigen iOS- oder Android-Gerät. Die App dient als Schnittstelle zu den Sprachdiensten von Amazon und wird auch für die Konfiguration der Geräte genutzt. Amazon will es Entwicklern auf diese Weise so einfach wie möglich machen, ihre Produkte mit Alexa-Integration auszustatten.

Alexa kann jetzt übersetzen

Zum Thema Alexa erreicht uns auch der Hinweis auf die nun verfügbare Übersetzungsfunktion (Danke Kim!). Ganz ehrlich: Wir haben keinen Plan, ob diese Option schon längere Zeit in vollem Umfang zur Verfügung steht, jedenfalls könnt ihr Alexa jetzt darum bitten, einzelne Worte oder Sätze in diverse Sprachen zu übersetzen.

Im Hintergrund arbeitet hier der Bing Übersetzer von Microsoft. Ihr bekommt die Ergebnisse nicht nur per Sprachausgabe präsentiert, sondern – sofern das betreffende Echo-Gerät über einen Bildschirm verfügt – auch in Schriftform angezeigt.

Dienstag, 27. Nov 2018, 12:26 Uhr — Chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ja? diverse Sprachen? Auch ungarisch?

  • Die Funktion gibt es schon länger, allerdings werden nicht viele Sprachen unterstützt.

  • Wäre noch spannend zu wissen, wie man die Übersetzung triggert

  • Genau! Und ich glaube es wurde sogar hier darüber schon berichtet! Erwähnenswert ist auch, dass nur von deutsch in eine andere Sprache übersetzt wird. Schön finde ich, dass die Zielsprache von unterschiedlichen Stimmen wiedergegeben wird.

  • Was muss man denn sagen um die Übersetzung zu nutzen?

  • Wäre es dann auch möglich, HomeKit Produkte, die mit Bluetooth funktionieren, über Alexa zu steuern? Ich denke hier an Heizungssteuerung a la Eve thermo.

  • Spionage-Apps installiere ICH nicht auf meinem Gerät. Damit ist die Alexa-App -weit!- außen vor. Inklusive der entsprechenden Hardware.

    SO WHAT ?

    • wen interessiert dein stuss hier? verfolgungswahn, oder WHAT?

      • dny, Dein fehlender Realitätssinn, gepaart mit ebenso fehlender Kinderstube, interessiert (hier) garantiert niemanden, inklusive meiner Person. Also unterlasse -gefälligst!- Deine Beleidigungen (mir gegenüber), ob zu deutsch, oder ob zu englisch. Danke ! :-<

  • Mich erinnert diese Entwicklung wie an Terminator: Genisys
    Genisys = Alexa
    Ist ja auch bald überall verfügbar

    • Da sind wir noch lange nicht. Alexa ist blöd wie ein Stück Körnerbrot (das Toastbrot habe ich für Siri reserviert, da da noch nicht mal was drin steckt). Was man dieser KI nicht Schritt für Schritt beibringt, dass kann die nicht. Wenn du die Rechenzentren abschaltest, ist die funktionslos und die kann auch nichts eigenständig produzieren.
      Von der Überwachung her sind Handys viel schlimmer: immer dabei, Mikrofone, Standort… da kann man weit mehr mit überwachen.
      Nur bei der Kundenanalyse könnte sich Amazon an diesen Daten bedienen. Aber ich bekomme noch nicht mal Werbung für Dinge, die ich auf meine Einkaufsliste setze. Da Frage ich mich, was die dann darüber analysieren wollen. Die vorgeschlagenen Produkte sind noch so schlecht wie vor drei Jahren.
      Das sind natürlich alles meine eigenen Schlussfolgerungen.

    • Da bin ich völlig bei Dir!
      Mir fällt fast täglich auf das Dinge die vor einigen Jahren in diversen Filmen gezeigt und damals noch als utopisch erschienen schon längst in unseren Alltag eingezogen sind…..

  • … auf diese Funktion warte ich schon lange – Übersetzung z.B. Englisch auf Deutsch.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24765 Artikel in den vergangenen 6257 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven