ifun.de — Apple News seit 2001. 28 968 Artikel
Preise sollen punkten

Nächste Woche neu: VanMoof S3 E-Bike und Aldi Saugroboter

73 Kommentare 73

In der kommenden Woche stehen zwei Produkteinführungen an, die wir im Auge behalten werden. Zum einen wird der niederländische Fahrradhersteller VanMoof seine neuen S3- bzw. X3-Modelle einführen, zum anderen hat ALDI Nord den Verkaufsstart des MEDION MD 19500 angekündigt. Ein Low-Budget-Saugroboter mit einem Verkaufspreis von nur 111 Euro.

MEDION Saugroboter MD 19500 02

S3-Fahrrad von VanMoof

VanMoof rückt sich aktuell mit einem Leak ins Rampenlicht. Wenige Tage vor der für den 21. April geplanten Vorstellung der neuen Fahrrad-Generation, sind jetzt zahlreiche Details und Grafiken und Fotos ins Netz geschwemmt.

Demnach wird die dritte Generation der nachgefragten E-Bikes mit neuen Bremsen, einem neuen Sattel, einer verbesserten Gangschaltung und einem überarbeiteten Motor kommen. Wichtigstes Details: Der Preis für das normalgroße S3 sowie das kompaktere X3 wird bei 1998 Euro liegen.

Damit wäre das neue Modell deutlich preiswerter als der Vorgänger – eine Veränderung, die mit der Optimierung der eigenen Lieferkette zusammenhängen soll.

Vamoof S3

Vm X3

Vm Motor

Vm Nabe

Vm Sattel

Aldi Saugroboter MD 19500

Mit dem MEDION MD 19500 Saugroboter kommt ab dem 20. April ein neues Einstiegsmodell aus der MEDION Saugroboter-Linie in die Filialen des Lebensmittel-Discounters. Obwohl der Sauger auf einen Laser verzichtet bewirbt MEDION die integrierte Gyro-Technologie als „intelligente Navigation“.

Dank integrierter Gyro-Technologie fährt der MEDION MD 19500 eine systematische Route und stellt somit sicher, dass alle Flächen gründlich gereinigt werden. Dabei wird der Raum in mehrere Quadrate aufgeteilt, die der Saugroboter systematisch in Bahnen einzeln abfährt. Während des Putzvorganges hält der MEDION MD 19500 einen minimalen Abstand zur Wand und beendet die Reinigung wieder am Ausgangspunkt.

[…] Staub, Haare und Pollen werden im 0,3 L großen und leicht herausnehmbaren Schmutzbehälter aufgefangen. Der Reinigungsstart erfolgt auf Knopfdruck am Saugroboter oder alternativ auf der mitgelieferten Fernbedienung. Dank seiner Größe von 30 x 8 cm passt er auch unter Schränke und viele Sofas.

Der MEDION MD 19500 ist ab 20. April für 111 Euro bei ALDI Nord erhältlich.

MEDION Saugroboter MD 19500 03

Mittwoch, 15. Apr 2020, 11:33 Uhr — Nicolas
73 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sind doch noch Pedelecs oder? Und mit Zulassung gemäß der StVO?

    • Ja, Pedelec, kein E-Bike oder S-Pedelec – also kein Nummernschild + keine Helmflicht (trotzdem Helm sinnvoll, allein deshalb, weil man dann von den PKW ernster genommen wird)…

      • Hahaha…warum sollte ich als Autofahrer jemanden mit Helm ernster nehmen als ohne?!? Noch nie habe ich auf Fahrradfahrer geachtet.

      • Vielleicht bist du dann nicht befähigt, ein Kraftfahrzeug zu benutzen?

      • Fahrradfahrer sollten eher auf PKW Fahrer achten!

      • Ich denke es ist sinnvoll, dass alle Verkehrsteilnehmer aufeinander und ihre Umgebung achten! Bei einem Unfall zwischen Rad und PKW sieht nur meist der Fahrradfahrer alt aus und einen tödlichen Unfall möchte sicherlich niemand von euch zu verantworten haben…

      • @Reinhard: Mag sein. Aber für mich reichen die Räder als Bezugspunkte…wie der Fahrer aussieht ist mir schnuppe.

      • Tja Jörch, wenn das wirklich stimmt, dann sollte man Dir den Führerschein abnehmen.

      • STVO wurde 2020 geändert Rambo, seid kurzem musst du 2 Meter Abstand außerorts einhalten. Aber wie mir scheint hast den Führerschein im Kaugummiautomaten gezogen.

      • @all anfangs war ich auch sauer. Aber er schreibt doch nur das er auf den Fahrer als solches nicht achtet. Also ob Mann, Frau, jung, alt etc.

      • Man sollte dennoch auf den Fahrer achten! Wie sicher ist er auf den Fahrrad unterwegs, ist er betrunken, will er abbiegen oder winkt er einen sogar vorbei!?

  • Dann frage ich doch mal die Xiaomi-Profis hier: Kann ein 100 Euro Sauger taugen?

    • Also für mich gibt es kein besseres Preis-Leistung Verhältnis als den Roborock S55.
      Kommt aber auch immer drauf an, was man für Ansprüche an den Saugrobotor stellt.

    • Der von Aldi ist schön leise, fährt aber nur zufällig kreuz und Quer durch die Bude. Das ist auch schon ziemlich praktisch, man darf ihn nur nicht dabei zuschauen ;)

    • Der alte Medion ist schon super, ohne Gyros..
      Liest sich für mich super und anscheinend können auch die „alten“ Filter und Bürsten weiterverwendet werden.

  • Das S3-Radl der 2. Generation nutze ich seit rd. 1 Jahr, und obwohl der Motor in der Vorderradnabe gerade rumzickt ist es insgesamt ein wirklich tolles – weil komplett anderes – E-Pedelec. Allein die Möglichkeit, dass man seinen „Standort“ mit USA in der App angeben kann führt zu dem grandiosen Umstand, dass man bis 32 km/h (statt sonst 25) unterstützt wird – damit ist man dann wirklich flott in der Stadt… ;-)

    • Viel Spaß beim Zahlen, wenn was passiert. Da kommt keine Haftpflicht für auf. Und wenn du jemanden anfährst der im Krankenhaus landet, Prost Mahlzeit.

    • Sag es nicht so laut, sonst ändern sie es ;) Ich habe ein Specialized Turbo Vado 3.0, das ist auch sagenhaft in der Stadt. Unterstützt immerhin bis 27km/h, also etwas großzügiger.

    • Nur mal so als Denkanstoß. Jedes getuntes E-Pedelec hat keinen Versicherungsschutz. Also wenn irgend etwas passiert und man ist nicht einmal der Verursacher des Unfalls zahlt keine Versicherung etwas. Jegliche Kosten bleiben dem klein Geist selbst überlassen. Abgesehen davon gibt es ja auch S-Pedelecs oder Motorräder, mit den man vollkommen legal schneller fahren kann (hat sich vielleicht bei manchen Hinterwäldlern noch nicht rum gesprochen).

      • Es gibt im deutschen Straßenverkehr keinen Verlust des Versicherungsschutzes. Das ist ein sich hartnäckig haltendes Stammtischgerücht. Die Versicherung fordert lediglich die zusätzlichen Prämien rückwirkend ein und wickelt den Schaden ab. Ab und an mache ich mir die Mühe und schreibe das nochmal auf.

      • @Thommy

        Wenigstens einer, der sich hier auskennt.
        Danke das Du es geschrieben hast, hält meine Tastatur wieder ein wenig länger…

        :-)

      • @Thommy: Bleibt nur die Frage wieso eine Privathaftpflichtversicherung für einen Schaden haften soll, die von einem unversicherten Kraftfahrzeug (ein Pedelec mit mehr als 25km/h Unterstützung ist ein solches) verursacht wurden.

        Bist Du sicher ob hier die Versicherung tatsächlich zahlen würde und nur die Nachforderung der Versicherungssumme für einen vollkommen anderen Versicherungstyp entstehen würde? Immerhin könnte man ja seinerseits gar keine KFZ-Versichung für das so manipulierte Pedelec abschließen, da das betreffende Fahrzeug nicht einmal eine Typzulassung als Kraftfahrzeug hat?

        Ich würde mir das gut überlegen, ob ich mein Pedelec über die zulässige 25km/h Grenze konfigurieren würde.

      • Im deutschen Straßenverkehr ?
        Da kennt sich ja einer aus.

        Es ging hier um ein Ebike was keine eigene Haftpflicht hat und über die Privathaftpflichtversicherung mitversichert ist. Diese kann sehr wohl leistungsfrei sein !
        Bei versicherungspflichtigen Fahrzeugen stimmt deine Aussage auch nicht. Hier würde der Versicherer zwar leisten, würde aber versuchen den Versicherungsnehmer in Regress zu nehmen. Der kann dann Haus und Hof verlieren… wenn er ohne Versicherungsschutz gefahren ist !

      • @Thommy: Wie sind denn die Prämien für Vorsatz gestaffelt…? Solche Kulanzregelungen gibt es bei kleineren Vertragsverletzungen, wie bspw. der Falschangabe der jährlichen Fahrleistung, der Anzahl sowie des Alters der Fahrzeugnutzer, etc.. Aber für vorsätzliches und grob fahrlässiges Verhalten nimmt dich die Versicherung für ersetzte Schäden in Regress.

      • bevor hier unsinnige Gerüchte hochploppen – das Zauberwort heißt „Regress“.

    • Verlieren dann auch die Kampfradler die mehr als 30 fahren ihren Versicherungsschutz? Ich glaube nicht.

      • @Mr. Tom

        Die Radler verlieren genauso wenig wie die Autofahrer, die ständig mit 70 durch unsere Strasse fahren obwohl hier 30 gelten. ;) Trotzdem wird jeder für sein Handeln zur Verantwortung gezogen werden, wenns schief geht. Vom Staat genauso wie von der Versicherung.

  • Optimierung durch die LIEFERKETTE?
    Dann können S2/X2 ja auch günstiger werden

  • Während Deutschland nun bei Aldi die eBike Regale leerräumt, verkauft der Zweirad Einzelhandel im wichtigsten Monat seines Jahres kein einziges Bike!
    Während bei Aldi und Co 200 Menschen das Lokal betreten um ein Rad zu kaufen darf beim Zweirad Verkäufer leider kein einziger das Lokal betreten. Er könnte sich ja anstecken. Immerhin haben wir stand heute schon 10% der Totesrate von der Grippe aus 2018. BRAVO Deutschland. So geht ein Land den Bach runter.

    • Vielleicht solltest Du, bevor Du Deiner Wut freien Lauf lässt (wo kommt die wohl her?), erst einmal den Artikel richtig lesen. Den Saugroboter gibt es bei Aldi, das Fahrrad nicht. Eigentor!

      • Wobei er natürlich Recht hat.
        Wieso darf man sich im Supermarkt weiter anstecken, aber im restlichen Einzelhandel, der genauso Eingangsbeschränkungen durchsetzen kann, geht das nicht?
        Ist irgendwie schon unlogisch und macht wenig Sinn.

      • @Phil: Weil du Lebensmittel zum Überleben brauchst, aber den Rest halt nicht (unbedingt).

      • Weil Essen leben rettet, Klamotten aber nicht. Dass die Läden dann auch andere Sachen anbieten ist deren Cleverness zu verdanken…. der Fahrradladen kann ja auf Nahrungsmittel umschwenken und die Räder auch verkaufen.

      • Das Argument zählt für mich nicht. Dumm ist halt, dass man um Lebensmittel einkaufen zu können, Geld braucht und das muss man „verdienen“, also arbeiten und ich habe noch nicht gesehen, dass ein Café Besitzer, eine Bedienung, ein kleiner Buchhändler, ein Modeladen Home Office machen können. Davon aber abgesehen bleibt es dabei, dass die Ansteckung in einem Supermarkt genau so gegeben ist. Wenn also der Virus so dramatisch ist wie aktuell hingestellt, dann hätte man Supermärkte genauso schließen müssen. Lebensmittel lassen sich auch rationiert ausgeben und sei es das ein LKW durch die Straße fährt und die Menschen vor dem Haus warten und ein Care Paket annehmen. Entweder also man will die Ansteckung drastisch verringern, dann bleiben die Leute zuhause oder man kann genau so andere Lebensbereiche offen lassen (das Clubs, Discos, Kinos, Gyms usw, also alles wo Menschen Haut an Haut zusammen kommen, geschlossen bleiben liegt wohl auf der Hand).

      • @Phil: Das hier ist der falsche Ort um das auszudiskutieren. Darum sei nur gesagt, dass ich dir natürlich in Teilaspekten Recht gebe. Man kann große Teile Wirtschaft nicht auf Dauer fast komplett lahmlegen. Hier wird sich was ändern müssen.

      • naja, mein rad ist mein wichtigstes verkehrsmittel (wohne und arbeite in derselben stadt). bei einer reifenpanne kann ich noch einen schlauch am automaten ziehen. bei größeren technischen problemen oder diebstahl sieht’s derzeit mau aus.

    • Das Land geht allenfalls „den Bach hinunter“, weil es Menschen gibt, die nicht einmal lesen können…

      • Wobei er natürlich Recht hat.
        Wieso darf man sich im Supermarkt weiter anstecken, aber im restlichen Einzelhandel, der genauso Eingangsbeschränkungen durchsetzen kann, geht das nicht?
        Ist irgendwie schon unlogisch und macht wenig Sinn.

      • Nein, er hat nicht Recht, da er es nicht verallgemeinert, sondern sich auf den VanMoof eBike-Verkauf bei ALDI bezieht, der aber nicht stattfindet. Das Thema darf diskutiert werden, ist hier aber der falsche Ort, weil es mit dem Artikel rein gar nichts zu tun hat.

      • Wo ich dem Kollegen hier aber zustimmen muss ist das es kein Sinn macht das Aldi irgendwelche Sachen verkauft und der Einzelhandel schliessen musste. Das ist schon sehr inkonsequent.

        Hier in der Schweiz darf Aldi nur die relevanten Sachen wie Lebensmittel usw. verkaufen. Die Aktionsware wird gar nicht mehr angeboten und ist im Laden auch mit Folien abgeklebt bzw. gesperrt so das man sie wirklich nicht kaufen kann. Das ist deutlich nachvollziehbarer.

    • An Peinlichkeit kaum zu überbieten, wow.

    • ich habe letzte woche ein cube stereo hybrid 160 gekauft und habe mit mehreren läden regional telefoniert. es ist fast alles ausverkauft. der laden bei dem ich dann schließlich das rad gekauft habe war fast leer. fullys waren keine mehr vorhanden. rabatt war auch nicht so hoch wie erwartet , da es sowieso jemand gekauft hätte. habe mir zwei händlern gesprochen, so viele fahrräder haben die in so kurzer zeit noch nie verkauft.

      • Das glaube ich dir gerne! Als Mountainbike-Fahrer, der mehrere Tausend Kilometer im Jahr fährt, habe ich noch nie so viele Radfahrer auf den Wegen gesehen, wie die letzten Tage und Wochen! Und fast alle hätten Stützräder gebraucht, so willenlos wie die rumkurven! Sehr gefährlich, aber den Menschen ist eben in der jetzigen Zeit so langweilige,dass sie Dinge tun, die sie sonst nie gemacht haben!

      • Dazu kommt leider auch noch, dass ich in Steilhängen oder Bergen, Radfahrer mit E-Bike sehe, die noch nicht einmal auf einem geteerten Radweg sicher auf dem Bike sind! Völlige Überschätzung und Gefährdung anderer!

    • Also ich habe gerade zwei Fahrräder im Laden um die Ecke gekauft. Telefonische Beratung mit anschließender Lieferung. Die meisten verkaufen weiter Fahrräder.

    • Weiß ja nicht aus welchen Teilen Deutschlands ihr kommt aber in Berlin sind alle Fahrradläden auf, da sie relevant sind um die Mobilität aufrecht zu erhalten

  • VanMoof gehört definitiv zu den schönsten eBikes, die je erschaffen wurden. :)

    • Da muss ich aber lachen, nutze mal Google.
      Abgesehen von der Abzocke, erst die alten Dinger für 1700,- zu verkloppen vor einer Woche, um jetzt den Preis wieder auf 3400,- zu setzen.
      Dann das Märchen mit dem Vorverkauf samt extra Webseite und Code für 2000-, , obwohl das Ding sowieso 2000,- kosten soll.
      Ebenfalls die überaus lustige Aussage das man jetzt die Lieferkette optimiert hat, deswegen das Ding günstiger anbieten kann.
      Nur wenn man rechnen kann, wären das 1400 € pro Rad, die man in die Lieferung gesteckt hat:-)
      Bedauere die Leute die das Rad früher zu diesem überteuerten Preis gekauft haben.
      Übrigens, es gibt noch weitaus besseres Rad aus Belgien, bestimmt kennst du es

      • Gregor, das mag alles ein. Ich beziehe mich in meinem Kommentar rein auf Design, nicht wahr… ;)

  • Off-topic:
    ich habe mir vor wenigen Tagen in der hier beworbenen Sonderaktion den S 50 von Roborock gekauft, auch weil er hier von euch häufig empfohlen wird. Ich bin auch ganz zufrieden, jedoch ist er mir schon zweimal an einem Treppenabsatz abgestürzt. Vielleicht sind seine Absturzsensoren defekt, ich habe auch schon den Support angeschrieben. Habt ihr so etwas auch schon erlebt?

    • Beim S50 müsste man doch den Bereich der Treppe mit der App sperren können.

      • Ja da hast Du natürlich Recht. Dennoch sollten das ja die Absturzsensoren verhindern. Ich habe noch einen preisgünstigen von Eufy, der den Treppenabsatz problemlos erkennt.

    • Ist bei meinem noch nie passiert. Und ich hab in jedem meiner drei Stockwerke eine Treppe.
      Sensoren sauber und vor allem fussel- und staubfrei? Farbe des Treppenstufenmaterials?

      • Das Gerät ist erst zweimal benutzt worden, die Sensoren sind sauber. Es ist eine Holztreppe in Buche-hell

  • Kennt jemand den Medion MD 18861- Der sollte auch smart sein

  • Au ja, werft noch mehr EBikes auf den Markt, die jage ich als passionierter Rennradler am liebsten! Bin auch großer Fan der Idee, bis 32km/h zu unterstützen, dann ist die Herausforderung etwas größer!

      • Ja Janina, das ist er ganz sicherlich, weil sein Sarkasmus an dieser Stelle sehr richtig ist!

      • Eigentlich mehr so halb sarkastisch. Verstehe das mit den ganzen E Bikes nicht so ganz. Bin selbst mit dem schweren Stadtrad fixer unterwegs und nicht jeder der E-Bike fährt, beherrscht auch die ‚Geschwindigkeit‘ der Geräte. Und meine Fahrräder lädt man eben mit nem Brötchen auf.
        Und ich rolle den E Bikern tatsächlich ganz gern gemütlich davon.

      • Wie Recht du hast!

      • @Bernhard

        Die E-Bikes erfreuen sich seit Jahren wachsender Beliebtheit. Und das, obwohl es nicht jeder versteht.

        Die Welt ist schon krass, oder?

      • Ich verstehe auch den Trend zu spritschluckenden, aerodynamisch wie ein Ziegelstein und Katastrophe beim Parken SUVs nicht. Nicht alles, was alle machen, ist gut. :)

    • Cool! Ich jage Rennradler im SUV am liebsten ;)

    • @Bernhard
      Volle Zustimmung!

      Meiner Meinung nach sollten SUVs in der Stadt verboten, oder zumindest mit extrem hohen Steuern belastet werden.

      Am besten wäre, wenn sie garnicht mehr produziert würden. Leider sieht der Trend anders aus.

  • Das bike… Also schön ist was anderes…

  • Fuhr mit meinem Fahrrad 50 hat noch nicht mal ein Motor.
    Sogar Strafzettel bekommen, weil Polizei neben mir fuhr und aufs Tacho geschaut hat.
    Obwohl es keine Beschränkung dafür gibt

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28968 Artikel in den vergangenen 6913 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven