ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

Mit Banking-Partner Goldman Sachs

Aktien mit Apple kaufen: Pläne für Trading-App wieder eingestampft

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Apple und die Investmentbank Goldman Sachs, der langjährige Finanzpartner Cupertinos, der unter anderem für die Bereitstellung der Apple-Kreditkarte „Apple Card“ in den Vereinigten Staaten verantwortlich ist, sollen gemeinsame Pläne über Bord geworfen haben, die Teilnahme von Privatnutzern am Aktienmarkt zu revolutionieren.

Aktien via Apple kaufen

Dies berichtet der amerikanische Nachrichtensender CNBC unter Berufung auf drei mit der Angelegenheit vertraute Quellen. Demnach soll Apple bereits eine Funktion vorbereitet haben, die es Kunden des Unternehmens ermöglicht hätte, Aktien einfach zu kaufen und auch wieder abzustoßen.

Genau wie die Apple Card oder auch das kürzlich eingeführte Apple-Pay-Sparkonto hätte auch das Trading-Angebot aus Cupertino in Kooperation mit dem Bankhaus Goldman Sachs umgesetzt werden sollen und wäre dann als Konkurrenz zu vergleichbaren Wertpapier-Plattformen wie etwa Trade Republic oder Robin Hood gestartet.

Aktien Apple

Angesichts der rückläufigen Popularität entsprechender Portale, hätte sich Apple jedoch dafür entschieden, das Projekt zu pausieren und zum aktuellen Zeitpunkt nicht umzusetzen. Die entsprechende Entscheidung sei bereits im vergangenen Jahr gefallen, heißt es von den mit dem Projekt vertrauten Quellen.

Die Idee kam während Corona

Die ersten Absprachen mit Goldman Sachs soll Apple während der ersten großen Corona-Welle getroffen haben, in denen die Nachfrage nach entsprechenden Trading-Angeboten plötzlich in die Höhe schoß.

Verantwortlich für den Run auf die Börse wird rückblickend nicht nur die Zinssituation am Markt gemacht, sondern auch das Aufkommen so genannter „Meme Stocks“ wie etwa GameStop und AMC, die plötzlich auch Verbraucher zum Einstieg in den Wertpapierhandel motivierten, die zuvor noch gar keine Berührungspunkte mit der Börse gemacht hatten.

Nun, da der Hype um die „Meme Stocks“ weitgehend erloschen ist und auch Tagesgeldkonten wieder anfangen sich zu rentieren, soll Apple auf die Bremse getreten sein. Das Unternehmen soll zudem Angst vor Image-Schäden gehabt haben, hätten Anwender Apple doch als „mitschuldig“ für selbst verursachte Verluste machen können.

Apple hat den Bericht auf Nachfrage nicht kommentiert.

20. Sep 2023 um 16:02 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Schade, vielleicht wäre das eine Alternative zu Trade Republic gewesen, die mit ihrem komplett absurden Redesign der App gerade alle Kunden verlieren

  • Schade, die App von Trade Republic ist mit dem letzten Update eine echte Zumutung geworden. Vielleicht muss ich mir Robin Hood mal näher ansehen.

  • Haha,… zum Thema TR. bei jedem Redesign wird gejammert, das war schon immer so. Konnte ich die letzten 10 Jahre z.B. bei Facebook mehrmals sehen. Menschen wollen sich offensichtlich nicht umgewöhnen xD In zwei Monaten kräht kein Hahn mehr danach und dann ziehen die kritischen User ihr Depot wieder zurück um.

    • Naja wenn es nur das Design wäre. Da geht’s bei mir um richtig viel Geld. (6stellig) und ich kann nicht mal mehr den Wert einer Aktie sehen ohne das ich auf alles 10x draufklicke. Sowas wie bei TR aktuell habe ich noch nie gesehen.

      • Fakt! Es geht um Geld und den Überblick über seine Aktien. Wenn der von heute auf morgen nicht mehr vorhanden ist, wird es schwierig.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8306 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven