ifun.de — Apple News seit 2001. 24 806 Artikel
OneLink von First Alert

AirPlay und WLAN-Router als Zusatzfunktionen für Rauchmelder

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Mit dem OneLink hat der amerikanische Hersteller First Alert einen Rauchmelder vorgestellt, der nicht nur über eine App-Anbindung verfügt, sondern gleichzeitig auch als Lautsprecher und Sprachassistent verwendet werden kann.

Onelink Rauchmelder

First Alert bietet den Rauchmelder in verschiedenen Varianten an. Das Top-Modell „Onelink Safe & Sound“ fungiert nicht nur als Rauch- und Kohlenmonoxidmelder, sondern kommt auch wahlweise mit Alexa, Google Assistent oder HomeKit- bzw. Siri-Integration. Darüber hinaus kann der eingebaute Lautsprecher auch für die Musikwiedergabe verwendet werden. Laut Hersteller wird der Rauchmelder auch Apples Multiroom-Protokoll AirPlay 2 unterstützen.

Auch als Mesh-Router verfügbar

Eine weitere Version des Rauchmelders soll als „Onelink Connect“ in den Handel kommen und verspricht dank einer integrierten Mesh-Router-Funktion perfekte WLAN-Abdeckung – ausreichend viele installierte Rauchmelder natürlich vorausgesetzt.

Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit liegen uns noch nicht vor.

Montag, 08. Jan 2018, 21:02 Uhr — Chris
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Diese Geräte müssen eine Batterie haben. Die geht in der Regel nach 2 Jahren zu Ende. Es gibt andere die halten 10Jahre. Nach 10 Jahren ist die Sensorik verbraucht und der Feuermelder muss komplett getauscht werden. Daher keine VdS Zertifizierung. Die Geräte erfordern nicht die Minimum Sicherheit konstruktionsbedingt. Als zusätzliche Sicherheit hervorragend geeignet.

  • Oha … gerade überall den NEST Protect installiert. Aber die sind auch schon top! Lediglich die VdS-Zertifizierung fehlt.

    • Der Sound (wenn auch nur Sprachausgabe) ist auch erstaunlich gut für das Kästchen. Vielleicht kann NEST per Firmware-Update mit der Konkurrenz mithalten.

  • Und wie soll der angeschlossen werden? Ich habe keine Steckdose an der Decke.

  • Sehr gute Idee. Nur für die CO-Konzentrationsmessung unter der Decke könnte es beim Alarm schon zu spät sein. Die sollten so auf ca. 1,50-Meter-Höhe angebracht sein.

    • prettymofonamedjakob

      Das spielt eigentlich keine Rolle. CO hat eine ähnliche Dichte wie Luft und verteilt sich im Raum.

      • … korrekt! Die Durchmischung findet sehr schnell statt und die geringste noch unkritische Menge an CO löst ja den Voralarm aus.

  • Weiß jemand, warum ich die NEST-Geräte nicht im WLAN finde??? Die Geräte sind alle online! Kann ja mit der App zugreifen. Aber auf meinem Ubiquiti-Controller oder auf der Fritzbox finde ich keines der Geräte!?!?

    • Die laufen ja mit Batterie. Deshalb sind die nicht konstant im WLAN. Die melden sich nur ab und zu an und melden ihren Zustand, danach melden sie sich wieder ab.

      Sie müssten aber bei Heimnetz > Heimnetzübersicht > Netzwerkverbindungen unten bei „Ungenutzte Verbindungen“ zu finden sein.

  • Schon prima, solche Lauscher. Eingebaut in die Wohnungen und Treppenhäuser einer ganzen Wohnanlage, mit direktem (Service-) Draht zum Dienstleister. :)

  • Klingt nach einer eierlegenden Wohlmilch. Aber ohne Stromanschluss ist das nur ein ständiges Batterie-Wechsel-Orgie. Und wer hat schon an der Decke Dauerstrom? Also nur für Leute die gerade ein neues Haus bauen oder renovieren.

    • Die festeingebaute Batterie ist wohl nur für die Kernfunktion des Rauchmelders. Für die übrigen Funktionen braucht man Strom an der Decke. Da heißt es auf der Seite des Herstellers:

      „Hardwired Alarm with Easy Setup and Installation

      Safe & Sound is a hardwired alarm that connects easily to electrical systems using the included adapter plugs so you don’t have to rewire.“

  • Was soll ein Rauchmelder tun? Richtig, vor Bränden warnen. Was tut ein mit Funktionen überfrachteter Rauchmelder, wenn dieser sich mal aufhängt? Ich bin und bleibe ein Freund von dedizierten Lösungen, wenn es um sicherheitsrelevante Funktionen geht. Als Nächstes kommt dann die Türsprechstelle mit MP vier Wiedergabe, damit der wartende sich gleich auch noch die Lieblingssendung anschauen kann. Womöglich mit Alexa: Alexa, öffne die Tür, wenn es hier was zu holen gibt!

    • Ich bin mir absolut sicher, dass untern unterschiedliche Einheiten für die unterschiedlichen Dienste verantwortlich sind.
      Die Kombi ist doch wirklich interessant, da man so nicht mehrere Geräte installieren muss.

    • … kann man doch alles schön Modular aufbauen! Passiert im Auto (Steuergeräte) unter wesentlich verschärfteren Bedingungen ja auch.

  • Lieber einen Rauchmelder für 8 EUR der VDS zertifiziert ist und seine Funktion sicher und zuverlässig ausführt. Die gesparten 240 EUR dann in vernünftige Boxen investieren – bringt mehr. Und: man ist dann nicht abhängig von den Updates eines Herstellers.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24806 Artikel in den vergangenen 6261 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven