ifun.de — Apple News seit 2001. 23 832 Artikel
1,3GB aus dem Mac App Store

AirPlay 2 für iTunes: macOS 10.13.6 veröffentlicht

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Auf den Spuren von iOS 11.4.1, dem Update für die Apple Watch und den beiden System-Aktualisierungen für den Apple TV und Apples HomePod hat Cupertino in der Nacht zum Dienstag auch eine neue Version des Desktop-Betriebssystems macOS High Sierra zum Download freigegeben.

Airplay

Das Update auf Version 10.13.6 stattet nun auch Apples Musik-Jukebox iTunes – über ein Jahr nach der Ankündigung des neuen Streaming-Protokolls – mit AirPlay 2 aus und erweitert den Audio-Player so um die volle Multiroom-Funktionalität, die für das Zusammenspiel mit dem HomePod aber auch Drittanbieter-Boxen wie denen von Sonos oder Bang und Olufsen vorausgesetzt wird.

Apple schreibt im Beipackzettel zur Aktualisierung:

Das mac0S High Sierra 10.13.6-Update fügt AirPlay 2 für Multi-Raum-Audiounterstützung für iTunes hinzu und verbessert die Sicherheit und die Stabilität deines Mac. Das Update wird allen Benutzern empfohlen.

AirPlay 2 für iTunes

  • Steuere dein Home-Audiosystem und deine AirPlay 2-Lautsprecher von überall in deinem Zuhause.
  • Spiele Musik gleichzeitig auf mehreren AirPlay 2-Lautsprechern in deinem Zuhause ab – perfekt synchron.

Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Behebt ein Problem, durch das „Fotos“ die AVCHD-Medien mancher Kameras nicht erkennen konnte.
  • Behebt ein Problem, durch das E-Mails in Mail nicht von Gmail in einen anderen Account bewegt werden konnten.

macOS 10.13.6 steht als ~1,3GB große Aktualisierung zum Download im Mac App Store bereit.

Dienstag, 10. Jul 2018, 7:04 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was genau ist jetzt mit Airplay 2 in iTunes anders?
    iTunes kann ja schon immer gleichzeitig auf mehrere Lautsprecher streamen.

    • Mich würde interessieren, ob nicht-AirPlay2 Geräte auch weiterhin über iTunes angesprochen werden können. Oder ist das jetzt vorbei?

    • Glatzmatz der Gartentroll

      Ja, aber vor dem Update konnte iTunes kein Stereopaar der Homepods ansprechen, sondern diese nur einzeln!. Jetzt ist das Stereopaar regulär als „ein“ Lautsprecher ansprechbar. :)

      • Wer kauft sich zwei HomePods? Für 800€ gibt es da deutlich bessere Geräte mit deutlichem besserem Ton.

      • also ich kann/konnte auch VOR Update bereits die Homepods über ITunes als stereopaar ansteuern.. verstehe nicht was sich nun ändern soll?!

      • Glatzmatz der Gartentroll

        @Steffen Ja steuern konnte man die schon vorher indem man in iTunes sich direkt auf die HomePods schaltet. Dann haben die HomePods Apple Music/iTunes Match als Audioquelle genutzt. Direktes Streamen von iTunes auf verschiedene Airplay Empfänger ging nur auf die HomePods einzeln. Darum geht es hier :) Ich konnte die Küche und das Schlafzimmer anwählen, aber nur EINEN der HomePods. Sobald ich beide Angeklickt habe hat sich einer ausgeschaltet. Ich denke, das betrifft hier aber nur den HomePod als Stereopaar.

  • Erst gestern hatte ich wieder den Fall, dass ich eine alte iOS App aus dem TimeMachine Backup über iTunes 12.6.3 auf das iPad kopieren musste, weil das aktuelle Update ständig abstürzte. Es betraf ausgerechnet die Lego BOOST App, die ich für eine versprochene Demonstration im Kindergarten brauchte. Muss ich mich in Zukunft wirklich zwischen dieser Möglichkeit und AirPlay 2 entscheiden?

  • Ich kann mit der neuen iTunes Version, wie oben abgebildet, vier Geräte im Haus ansteuern. Dazu gehören zwei Sonos Player (über Airsones via Raspberry 3) und ein Squeezebox-Radio, sowie Logitech Transporter (airplay über Logitech Media Server). Eigentlich sind beide Varianten noch nicht Airplay 2 kompatibel, aber es geht. Allerdings nur mit iTunes. Mit dem iPhone X kann ich die Geräte nur einzeln ansteuern. Nutzt das iPhone ein anderes Airplay Protokoll?

  • Bei mir steht die Aktualisierung immer noch nicht zur Verfügung.

  • Das war wieder so eine freche Sache von Apple, dass man nur einen HomePod ansteuern konnte. Zwar alles kein Problem, da man auch direkt die Steuerung des HomePod übernehmen kann. Aber dennoch passt es zu Apples Stückwerk derzeit.

    Ich habe mir überlegt, mal eine Minderung zu versuchen, da Siri offensichtlich nicht sehr gut/kaum mit der deutschen Sprache zurecht kommt. Jedenfalls Musik über Siri auszuwählen, klappt für 90 Prozent des Musikkatalogs nicht. Fristsetzung könnte man sogar zwei Monate für eine Nachbesserung (=Software-Update) wählen und Apple käme wahrscheinlich nicht hinterher. Dann Fristablauf und Minderung möglich.
    Hat das jemand schonmal versucht?

    • Du wohnst doch nicht im HomePod zur Miete?
      Einerseits sollte es Grundbildung sein, dass Siri wenig kann. Andererseits wirst du womöglich aus Kulanz das Gerät zurückgeben können.

      • Hi Bernd,
        danke für deinen Rat. Hoffe, du machst das nicht zu oft. Da stimmt leider kein Satz.

        Minderung hat nichts mit Miete zu tun.
        Allgemeinbildung ist allgemein kein Vertragsbestandteil, hier vor allem irrelevant, da der HomePod ja gerade wegen Siri in D später kam und es vor allem versprochen wird, dass man Musik per Sprachbefehle auswählen kann. Das geht definitiv nicht so, wie man es erwarten würde.
        Kulanz bei der Rückgabe brauche ich auch nicht, da ich ja entweder eine Widerrufsrecht habe (Internet bestellt) oder Apple mir ausdrücklich ein Rückgaberecht einräumt.

        Ich bin ja überwiegend zufrieden mit dem HomePod, nur hat er halt einen großen Mangel, nämlich dass Ich nicht per Sprachbefehle zuverlässig Künstler oder Titel auswählen kann (englische, französisch). Warum sollte ich ihn deshalb zurückgeben?

        Zum Schluss, wegen des leicht herablassend Tons: es sollte zur Allgemeinbildung gehören, dass ich den Kaufpreis bei gekaufte Sachen mindern kann.

        Grüße

  • Dauert das Update bei euch auch ewig? Seit knapp einer Stunde „Installing Software Update: About 2 minutes“.
    Warten oder versuchen neu zu starten?

  • ich habe schon seit dem vorigen update das problem dass sich mein macbook nicht ordentlich runterfahren lässt! ES NERVT langsam, kann den dreck hier wieder nicht installieren, dank vorausgesetzten neustart :(

  • Funktioniert Airplay2 denn auch außerhalb von iTunes am Mac?

    Bekomme ich so z.B. Ton von einem Youtube Video in Safari auf eine Airplay2 Box (in meinem Fall Sonos One)

  • Habe das Update gerade auf meinem MacBook Pro installiert und hänge in der Update-Schleife. Bekomme immer wieder den Fehler „MacOS konnte auf deinem Computer nicht installiert werden: ERROR_7EE7AEE96CA“.

    Kann mir wer helfen???

  • Null Probleme auf einem uralt MacBook Pro (Mitte 2010) – dank SSD läuft der immer noch tadellos.

  • Habe den Fehler im iTunes gefunden, wenn man Musik über die Homepods abspielt, dass der Zähler und der Zeitpunkt nicht aktualisiert wird.
    Ebenso setzt die Wiedergabe kurz aus, wenn man den Rest der Playlist löscht.
    Nicht schlimm, aber störend.

  • Habe das Update per Schnappschuss wieder zurück gesetzt auf 10.13.5.
    Mit meinem MacBook hab ich eine Workstation mit einer potenten e-GPU realisiert. Mit dem neuen Update hakt es etwas und zwar die Kantenglättung und Schriftenglättung funktionieren nicht korrekt auf der eGPU.
    Da ich noch kein AirPlay 2 benötige warte ich wohl auf Mojave. In 2 Monaten dürfte das erscheinen.

  • Wird eigentlich ein installiertes iTunes 12.6.4 von 10.13.6 übergebügelt?

    • Nein, erfreulicherweise nicht. Dennoch würde ich sicherheithalber (wie in Foren und YouTube-Videos dargestellt), für den Fall der Fälle die notwendigen Bibliotheks-Dateien für manuelles Rückinstallieren sichern.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23832 Artikel in den vergangenen 6113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven