ifun.de — Apple News seit 2001. 20 231 Artikel
   

Air Display: iPad als Zweitmonitor für Mac und PC – unter OS X Lion jetzt auch mit HiDPI-Anzeige

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Air Display hatten wir vor einiger Zeit bereits vorgestellt. Die für 7,99 Euro erhältliche iOS-App macht das iPad zu einem drahtlosen Zusatzbildschirm für Mac und PC, der sowohl im Hochformat als auch im Querformat betrieben werden kann und zudem Touchscreen-Eingaben erlaubt.

In der neuen Version 1.6 unterstützt Air Display im Zusammenspiel mit dem neuen iPad nun die hochauflösende Anzeige über den HiDPI-Modus von Mac OS X Lion. Dieser Grafikmodus ist bislang auf dem Mac noch deaktiviert, da es gibt noch keine Mac-Bildschirme mit ausreichender Auflösung gibt. Mit dem 2048 x 1536 Pixel großen Display des neuen iPad lässt sich HiDPI nun erstmals nutzen. Das Bildschirmsignal vom Mac wird mit doppelter Auflösung übertragen und entsprechend hochwertig dargestellt – allerdings steigt damit auch die zu übertragende Datenmenge deutlich an, die wirkt sich unter Umständen negativ auf die flüssige Darstellung auf dem iPad aus.

Für die Nutzung von Air Display ist die Installation einer Hilfsanwendung auf eurem Computer nötig (Mac | Windows), zudem müssen sich beide Geräte im selben WLAN-Netz befinden. Eine Installationsanleitung wird beim ersten Start der App angezeigt.

Dienstag, 03. Apr 2012, 9:02 Uhr — Chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Bewertung im AppStore ist ja nicht sooo prickelnd.
    Gibt es Erfahrungsberichte wie es auf dem iPad (3) und unter Lion läuft?
    (Bitte Erfahrungen Posten)

  • Die Bewertung im AppStore ist ja nicht sooo prickelnd.
    Gibt es Erfahrungsberichte wie es auf dem iPad (3) und unter Lion läuft?
    (Bitte Erfahrungen Posten)

  • Kleiner Fehler: da es gibt noch keine Mac-Bildschirme mit ausreichender Auflösung gibt.

  • Also ich hatte es mit Windows probiert (für 7,99€) und es ging nicht.
    Bekam nur ein leeres weißes Fenster auf dem iPad.
    Mein Geld bekam ich auch nicht wieder. Naja …. wieder was gelernt.
    Seitdem kaufe ich viiiiel weniger im Appstore.

  • Apropos, weiß zufällig jemand, ob ich meinen alten 22″ LCD mit DVI-D mit dem iMac verbinden/nutzen kann? Vielen Dank!

  • Ich benutze seit längerem DisplayPad täglich 8 Stunden und bin zufrieden. iPad 2.

  • Hm 8€ erscheint mir ein bisschen viel. Ich benutze momentan die App. „Display Link“ und bin mit ihr eigentlich gut bedient. Das einzige Problem ist, dass man nichts per Touch bedienen kann, das iPad nur als Bildschirm Erweiterung nehmen kann. Da die App. Allerdings gratis ist (laut meinem wissen) kann man da denke ich nichts falsch machen :)
    Ist allerdings nur für Windows soweit ich weiß.
    Lg
    Flix

  • Hmm also unter Windows komm ich da net wirklich weiter.
    Treiber und App installiert, wenn ich dann mitm iPad verbinde zeigt er mir aufm Ipad zwar den Verbindungs-Screen an jedoch passiert dann nichts mehr :(

    • Das Teil ist eine Mac App und keine Windows App.
      Wenn Du also Windows auf dem Mac betreibst, ist dann die Virtualisierungssoftware für das nicht funktionieren zuständig. Was verwendest Du da?

      • Quatsch,

        das Helper Programm gibt es sowohl für Mac als auch für Windows (beides im Einsatz), im Airdisplay Forum habe ich jedoch aufgeschnappt, dass HiDPI bisher nur in Verbindung mit Mac OS X funktioniert.

        Sprich Airdisplay + Windows funktioniert generell, die neuen Features aber erst wenn der unter Windows zu verwendende Treiber von Avatron bereitgestellt wurde!

  • Zu sagen ist das das auf dem MacBook Pro Unibodi mit Deckel nicht unter Lion läuft. Angeblich die grafikkarte. Aber unter Snow Leopard geht es.

  • Also ich iScreen empfehlen! Gibt es im Moment sogar billiger…

  • Habe Direct Link und MaxiVista aus den Kommentaren installiert. Beide laufen (Vista, 32bit) mit iPad3.
    Aber die Bildschirmauflösung ist 1024×768 und damit grottenschlecht zu lesen. In beiden Apps lässt sich die Auflösung nicht verändern.
    Kann ich beide nicht für den Einsatz empfehlen.

    • Air Display wird aber irgendwann die Retina iPad3 unterstützen, wie ich gerade erfahren habe. „we have already developed a new Windows driver“. Noch in Alpha Phase. Dann wird es interessant als reale Bildschirmerweiterung unter Windows.

  • Hoch mit dieser Empfehlung in die aktuellen Beiträge.

    Habe sehr alten MacMini 2,26 GHz Core Duo 2 mit 4GB Ram und Air Display mit einem iPad Mini Retina 3 zusammen am Start. Ein TRAUM! Auf dem Plasma-Monitor (58″) läuft Elgato TV und auf dem kleinen Display schreibe ich diesen Kommentar weiter im Browser mit Retina Auflösung (PORNO) und im Hintergrund gibts noch ein Apache Logfile (tail -f) über Terminal …. ICH LIEBE ES!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20231 Artikel in den vergangenen 5662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven