ifun.de — Apple News seit 2001. 20 640 Artikel
   

Ärgernis Flash: Google will iOS-Nutzer in den Suchergebnissen warnen

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Google will iPhone- und iPad-Besitzern künftig Enttäuschungen ersparen und weist bereits bei der Anzeige der Suchergebnisse auf Seiten hin, deren Inhalte vorrangig auf Flash basieren.

beispiel

A common annoyance for web users is when websites require browser technologies that are not supported by their device. When users access such pages, they may see nothing but a blank space or miss out a large portion of the page's contents.

Ergänzend gibt Google Webentwicklern Tipps, wie sie ihre Seiten mittels Techniken wie HTML5 auch ohne Flash ansprechend gestalten können. Nun bleibt nur noch zu wünschen, dass Google sich diese Ratschläge für die Entwicklung von „Multi-Device Webseiten“ selbst zu Herzen nimmt, und beispielsweise YouTube endlich komplett von Flash befreit.

Dienstag, 15. Jul 2014, 18:43 Uhr — Chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Auch wenn ich kein großer Google Freund bin, empfinde ich dies als eine sehr gut durchdachte Idee, die mir sehr gefällt.

  • Auch wenn ich kein großer Google Freund bin, empfinde ich dies als eine sehr gut durchdachte Idee, die mir sehr gefällt.

  • Das verstehe ich auch nicht, warum ein Unternehmen wie Google es ist, so lange braucht um seine Website komplett auf HTML5 umzustellen… Werbung ist das eine, aber ich glaube HTML5 bietet auch Möglichkeiten Werbung ansprechend unterzubringen! Schade.

  • Für windows phone gibts glaub keine google app und auch so werden die von google ignoriert.

  • Es geht wohl um Flash Inhalte wie ein riesiger bewegter Werbung’s Banner

  • Im Artikel von Google steht dass es „for modern devices“ ist. Also auch Android und WP.
    Oder definiert iFun modern anders? ;)

  • Finde ich ok, aber wer auf iOS-Geräten z. B. Flash-Videos sehen will, dafür gibt es ja Apps.

  • FLASH ist TOT! Haben das Webdesigner immer noch net gerallt? Sind wohl die die noch „manuell“ mit HTML Codes proggen! ROFL
    m(

  • ganz uneigennützig ist das natürlich nicht… die können die inhalte sind für sie einfach schlecht zugänglich. das wollen sie ändern. stimmung machen :-)

  • 80% der online Werbung ist Flash. Schlägt das dann bei jeder Seite an?

  • Sehr gut. Apple kennzeichnet In-App-Käufe in Apps, bevor man sie anklickt, Google kennzeichnet Flash auf Seiten, bevor man sie anklickt…
    Ein guter Schritt, um so einen Schund in die Schranken zu weisen.

  • Das ist für mich die Gelegenheit eine Frage zu stellen, die mir schon lange unter den Nägeln brennt. Vielleicht kann mir da von euch jemand helfen: Die Seite der ofdb.de kann man am iPad fast gar nicht angucken. Liegt das wohl an Flash?

  • Es gibt Puffin und Photon Browser im App Store. Damit lässt man Flash nicht aufs System und kann alle Flash Seiten ansurfen und bedienen (auch Games). Die Inhale werden damit über Server gestreamt und das läuft dann ultraschnell auch auf dem iPad 1. Probelm gelöst und zwar für alle. Übrigen finden einige HTML 5 Werbebanner schöner als die von Flash? Das Problem war doch nie Flash, sondern das Apple und Steve Job das iPad mit Flash Funktionalität präsentiert haben. Das Ergebnis war dann doch ernüchternd. Es funktioniert nicht. Warum? Weil man bei Apple die Lizenzgebühren sparen möchte?! Ich lasse mich nicht gerne von Apple reglementieren. Weder die Fernseh- noch die Game-Industrie wird auf Streaming Media mit Flash verzichten, nur weil neben Apple jetzt auch Google seinen tollen Kompressionscodec vermarkten möchte. Der scheint im übrigen ja auch nicht zu reichen, oder warum lizenzieren die weiterhin Flash für YouTube?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20640 Artikel in den vergangenen 5725 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven