ifun.de — Apple News seit 2001. 38 033 Artikel
   

Adobe veröffentlicht Photoshop und Premiere Elements in Version 13

Artikel auf Mastodon teilen.
9 Kommentare 9

Adobe bietet Photoshop und Premiere Elements für Mac und Windows mit erweitertem Funktionsumfang nun in Version 13 an. Photoshop Elements ist die „kleine Version“ des professionellen Bildbearbeitungstools, Premiere Elements eignet sich für das Schneiden und Bearbeiten von Videos.

elements-500

Photoshop Elements 13 wird zu Preisen ab 83,64 Euro im Adobe-Onlinestore angeboten. Zu den nennenswerten Neuerungen zählt „Photomerge“, eine Art Collagewerkzeug, mit dem sich Elemente aus verschiedenen Bildern in neue Fotos übertragen lassen. Verschiedene Automatismen sollen dafür sorgen, dass das Endergebnis von einem „echten“ Foto nicht zu unterscheiden ist. Weiter stellt Adobe zusätzliche Effekte bereit und hat die Auswahlwerkzeuge verbessert.

Premiere Elements 13 kostet ebenfalls ab 83,64 Euro aufwärts und bietet mit „Video-Stories“ eine Funktion, die Schnitt, Übergänge und Musik automatisch festlegt, ihr müsst lediglich noch ein passendes Thema wählen und die zu verwendenden Clips definieren. Ähnlich bietet die Funktion „Lieblingsmomente“ die Möglichkeit, automatisch ein Video aus von euch favorisierten Szenen in eurer Videobibliothek zu erstellen. Ergänzend hat Adobe auch Premiere Elements mit zusätzlichen Effekten ausgestattet.

Beide Programme lassen sich zum Preis von 153,75 Euro auch als Paket erwerben. Der Upgradepreis liegt wohl bei 126,69 Euro.

Adobe bietet die Elements-Anwendungen mit etwas Zeitverzug meist auch noch im Mac App Store an. Der Kaufpreis ist dort in der Regel etwas günstiger, allerdings kommen die Apps hier mit eingeschränktem Funktionsumfang, beispielsweise wurde bislang auf die Mitgabe der Bildverwaltung „Organizer“ verzichtet. Zudem sind über den Mac App Store keine Upgrade-Angebote möglich.

Hinweis: Die oben angegebenen Preise sind mit Vorbehalt zu genießen. Adobe hatte diese ursprünglich so auf der Webseite angezeigt, bietet zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung aber gar keine Preisangaben, sondern nur noch eine endlose „Ladeanzeige“ (s.u.).

adobe-laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Sep 2014 um 08:46 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Meiner Meinung nach absolut keine „Must-have“-Features.

  • Und endlich Support für Retina-Displays. Wurde langsam auch Zeit!

  • Kauft man eigentlich immer noch nur eine Mac ODER Windows-Lizenz oder kann man immer mit 1er der Versionen („gleichzeitig“) online sein?

  • Ich hab vor Jahren das PSE ad Acta gelegt und nutze anstelle das Programm Acorn. Alles nach PSE4 empfand ich als zu verspielt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38033 Artikel in den vergangenen 8220 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven