ifun.de — Apple News seit 2001. 35 320 Artikel

Peter Stern sollte Eddy Cue beerben

Abo-Abteilung in Unruhe: Apple verliert wichtigen Top-Manager

37 Kommentare 37

Auch im neuen Jahr scheint Apple weiterhin von signifikanten Personalabgängen geplagt zu sein und setzt damit das unrühmliche Personalkarussell fort, das Konzernbeobachtern bereits im zurückliegenden Jahr Sorgenfalten auf die Stirn warf.

Apple Store Jorge Ramirez 53fH PhPAVw Unsplash

Das Personalkarussell dreht sich weiter

Zur Erinnerung: 2022 musste sich Apple nicht nur von der Design-Chefin Evans Hankey verabschieden, die über Jahre hinweg als Produktdesignerin im Team des Ausnahme-Designers Jony Ive gearbeitet hat und von Apple als dessen Nachfolgerin für die Hardware-Produkte des Konzerns positioniert wurde. Darüber hinaus dankten auch Mary Demby und Anna Matthiasson an, die in der Hierarchie-Ebene über sich nur noch den Firmen-Chef Tim Cook hatten.

Anna Matthiasson überblickte in ihrer Position als Vice President of Online Retail die Geschicke des Apple Online Stores, Mary Demby arbeitete knapp 30 Jahre lang als Chief Information Officer für das Unternehmen. Vom Weggang der Such-Spezialisten, die Apple dabei helfen sollten eine eigene Websuche zu etablieren, wollen wir hier erst gar nicht anfangen.

Peter Stern sollte Eddy Cue beerben

Aktuelle Personalie ist Peter Stern, der die Geschäfte rund um Apples ertragreiche Services- und Dienste-Abteilung geleitet hat, also vor allem die Abo-Dienste iCloud+, Apple Music+, Apple TV+, Apple News+ und Co. koordinierte.

Apples Top-Manager Eddy Cue

Nach Informationen des Business Insider hat Stern seinen Posten bei Apple aufgegeben und schlägt damit hohe Wellen. Denn: Stern wurde als Nachfolger des langjährigen Top-Managers Eddy Cue gehandelt, der sich bei Apple vor allem um das Aushandeln von Deals mit der Content- und Entertainment-Industrie gekümmert hat.

Als Reaktion auf den Rückzug Sterns soll Apple nun dazu übergegangen sein dessen Verantwortlichkeiten neu zu strukturieren und diese unter anderem auf den Apple Music-Chef Oliver Schusser und den für das Look-and Feel der Apple-Services verantwortlichen Design-Manager Robert Kondrk zu übertragen.

Services Apple 1400

Das Umsatz-Wachstum der Services Apples

Stern galt als besonders einflussreich und half unter Eddy Cue dabei die Service-Sparte des Konzerns zur umsatzstärksten Kategorie nach dem iPhone auszubauen. Jährlich setzen die Abo-Dienste Apples inzwischen rund 80 Milliarden Dollar um.

10. Jan 2023 um 07:02 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    37 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 35320 Artikel in den vergangenen 7772 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven