ifun.de — Apple News seit 2001. 33 982 Artikel

Foto-Seite ändert sich

Ab Montag: Dropbox deaktiviert Alben-Verwaltung

4 Kommentare 4

Der Online-Speicher-Anbieter Dropbox wird seine unter photos.dropbox.com erreichbare Foto-Übersicht zum 17. Juli 2017 umstellen und den Funktionsumfang der hier verfügbaren Alben-Verwaltung beschränken.

Dropbox

Nach der Umstellung, die am kommenden Monat umgesetzt werden soll – die deutschen Support-Seiten sprechen fälschlicherweise vom 30. Juni – werden Dropbox-Nutzer keine Alben mehr im Web erstellen oder freigeben können. Zudem wird Dropbox die Chronikansicht überarbeiten und hat ein neues Design der Foto-Timeline angekündigt.

Die Fotoalben unter photos.dropbox.com stellen nur eine von vielen Möglichkeiten dar, Ihre Fotos mit Dropbox zu organisieren und für andere freizugeben. Dropbox unterstützt die Freigabe und das Organisieren Ihrer Fotos nach wie vor in Form von Ordnern, freigegebenen Ordnern und freigegebenen Links. Diese Features bleiben unverändert und Sie können sie auch nach dem 30. Juni 17. Juli verwenden, um Fotos freizugeben und zu organisieren. Außerdem haben wir ein Exporttool für Alben entwickelt, mit dem Sie Ihre Alben herunterladen können.

Zukünftig gilt demnach folgende Regelung:

  • Sie können Alben auf dieser Webseite nicht mehr betrachten, erstellen oder für andere freigeben. Stattdessen können Sie Ihre Fotos in Ordnern sortieren. Über freigegebene Ordner und freigegebene Links können Sie die Fotos dann nach Belieben für andere Nutzer freigeben.
  • Die Seite „Fotos“ wird durch ein neues, besseres Fotoerlebnis ersetzt, das mit unserer neu gestalteten Dropbox-Website harmoniert. Gehen Sie einfach zu dropbox.com/photos oder klicken Sie auf der Website dropbox.com im linken Menü auf „Fotos“.
  • Ihre bisher aufgenommenen Fotos sind weiterhin an ihrem ursprünglichen Speicherort in Dropbox zugänglich.

Exporttool für Alben

Solltet ihr die Albumstruktur für eure Fotos beibehalten möchten, empfiehlt Dropbox dieselbe Struktur einfach in einem normalen Dropbox-Ordner nachzubauen. Dropbox selbst kann bestehende Alben zwar nicht automatisch in Ordner konvertieren bietet aber ein Exporttool für Alben an, dass hier auf euch wartet. Aber aufgepasst: Alben, die mehr als 1 GB umfassen, werden in mehrere Dateien von bis zu 1 GB unterteilt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
13. Jul 2017 um 17:52 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    4 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33982 Artikel in den vergangenen 7555 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven