ifun.de — Apple News seit 2001. 24 280 Artikel
2/3 aller Geräte noch immer aktiv

51 Monate: Die durchschnittliche Lebenserwartung von iPhone und Mac

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Der Finanzanalyst Horace Dediu, der Apples Quartalszahlen, die Geräte-Absätze Cupertinos und das immer profitablere Service-Geschäft des Konzerns seit Jahren aufmerksam mitverfolgt, hat ein Modell zur Berechnung der aktiven Apple-Geräte entwickelt und versorgt uns mit zwei interessanten Kennzahlen.

Geraete Aktiv Asymco

Zum einen geht Dediu davon aus, dass zwei Drittel aller bislang verkauften Apple-Geräte nach wie vor aktiv genutzt werden.

Zum anderen schätzt der Analyst die durchschnittliche Lebenserwartung der Apple-Produkte (Dediu bezieht sowohl Macs, iPads und iPhones als auch die Apple Watch aber nicht den Apple TV und keine Accessoires in seine Berechnungen ein) auf 51 Monate beziehungsweise 4,25 Jahre. Die Durchschnittliche wohlgemerkt, nicht die maximale.

Dediu orientiert seien Berechnungen dabei unter anderem an einer Zahl, die Cupertino erst zwei Mal ausgegeben hat: Den monatlich aktiven Geräten.

Dieser Wert lag im January 2016 bei einer Milliarde und stieg im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2017 auf 1,3 Milliarden Geräte.

[…] Während Apple also 586.744.000 Geräte verkaufte, stieg die Anzahl der aktiven Geräte um 300.000.000. Während die Anzahl der verkauften Einheiten häufig aktualisiert wird und viel Aufmerksamkeit auf sich zieht, wird die Anzahl der aktiven Einheiten sehr selten aktualisiert und erregt wenig Aufmerksamkeit.

Die Anzahl der aktiven Geräte spricht jedoch von der Zukunft des Unternehmens und sollte sorgfältig hinterfragt werden, während die Anzahl der verkauften Geräte von der Vergangenheit spricht und flüchtig betrachtet werden sollte.

Laut Dediu liegt der Prozentsatz der aktiven Geräte nahezu konstant bei 64% der insgesamt verkauften Geräte und lässt daher die Schlussfolgerung zu, dass zwei Drittel aller bislang verkauften Apple-Geräte nach wie vor aktiv genutzt werden.

Montag, 05. Mrz 2018, 11:36 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also mein MacBook Air von Mitte 2011 ist immer noch voll im Einsatz :)

    • MacBook Late 2009 hier immer noch im Einsatz….
      Nur eine SSD ist mittlerweile verbaut.
      Allerdings wird es so langsam Zeit fur was Neues :D

      • Mein MacBook Pro Mitte 2009 ist auch noch im Einsatz, auch nur die Festplatte gegen eine SSD getauscht. Trotzdem würde ich mich über ein neues MacBook Air freuen…

      • Dito beim mid 2010 er, ebenfalls mit SSD.

      • welche SSD hast du denn verbaut, und wo hast du einen Einbausatz her? iFixit war ziemlich teuer im Vergleich zur Konkurrenz, deshalb verwende ich noch immer eine HDD (inzwischen 1TB, statt 256GB)

    • iMac 24″ Mitte 2007 noch flott unterwegs!

  • Hier geht es um die durchschnittliche Nutzungsdauer, nicht um die Lebensdauer. Wenn ein Gerät ungenutzt in der Schublade liegt, dann taucht es in der Statistik nicht mehr auf, ist deswegen aber nicht defekt.

  • Da fehlt mir jetzt der Vergleichswert. Ist das jetzt gut oder schlecht. Und was sagt das über die Qualität der Produkte aus? Oder sagt es eher was über die durchschnittlichen Einkommen der Kunden aus?

    • Ich glaube letzteres: Wer so viel Geld für ein Laptop ausgibt hat eventuell gewisse Ansprüche und kauft allgemein auch Qualität und nicht nur nach maximaler Leistung.

      • Ich mache mache beides. Ich kaufe nach Qualität und nach maximaler Leistung und nutze es so lange wie ich mit dieser Leistung zufrieden bin. Bei meinem MacBook Pro 15 Early 2013 (höchste Ausbaustufe,) sind es mittlerweile 5 Jahre und es sollten noch 2 bis 3, vielleicht auch noch mehr Jahre drin sein. Vielleicht kann mein Mac mit den neuen Mac‘s nicht mehr ganz mithalten, aber wenn ich mir die Leistungsdaten der heutigen PCLaptop Modelle anschaue, stehe ich mit meinem 5 Jahre alten Mac besser immer noch besser da.
        Danke für‘s Lesen.

  • Bei den Preisen ist eine lange Nutzung wohl auch verständlich!

  • Nutze zuhause für verschiedene Streaming Dienste auch noch nen altes iPhone 5 mit nem HDMI Stecker am Fernseher. Nur der Akku macht Probleme, hält ohne Kabel nur 1-2 std. Aber am Fernseher für zuhause ist es ideal.

    Besser als mein Aktuelles iPhone dafür zu verwenden und immer hin und her zu stecken.

  • Bei einigen älteren Geräten dürfte es sich dazu noch um Schubladengeräte handeln, die nur im Schadenfall nochmal eingesetzt werden. Oder ältere Geräte die komplett offline von Kindern benutzt werden.
    Die durchschnittliche Haltwertzeit dürfte daher also noch höher liegen.

  • Viel interessanter finde ich die steigende mittlere Nutzungsdauer der Geräte (Linie aktive Geräte/Linie verkaufte Geräte – in x-Richtung – steigend).

  • Mein schwarzes MacBook von 2007 habe ich bis 2013 aktiv genutzt. Seitdem nutzt es meine Mutter. Damalige Geräte konnte man noch gut upgraden: den RAM aufgestockt und eine SSD rein und man konnte damit noch ganz gut arbeiten.

  • Auch ein Grund wieso ich Apple Geräte kaufe. Mein MBP ist mittlerweile im 8. Jahr. Dank SSD Upgrade läuft es hoffentlich noch einige Jahre.

  • Mein ältestes Gerät welches ich noch zum streamen auf mein ATV3 nutze ist ein 4S.
    Es ist zwar ziemlich lahm, aber Streaming läuft absolut top.

  • Nach nunmehr bald 7 Jahren läuft mein Mac Mini, (late 2011) nach einer Speicheraufrüstung, immer noch zuverlässig und gut.

  • Gerade die alten Macs ließen sich noch gut aufrüsten. Das geht heute leider nicht mehr. Habe auch noch einen Mini 2012 mit 1TB SSD und 2TB HDd im Einsatz.

  • Moin!

    Ich gehe davon aus, daß es ca. 2012 einen Schnitt gibt, denn da kamen die letzten selbst änderbaren Rechner von Apple heraus. Alles danach ist nur noch flach, verklebt, verlötet und nicht mehr erweiterbar.
    Da müßte es eigentlich eine Beule in der Kurve geben.

    • Nicht unbedingt, ich habe Seit Ende 2010 ein Falches Ding wo auch einiges verklebt ist. Schimpft sich MacBook Air und das läuft immer noch sauber, wird vermutlich erst dann ersetzt wenn ich keine Software Updates mehr bekomme.

    • Das was in der Regel selbst erweitert wurde, SSD und eventuell Speicher, ist doch jetzt von Haus aus drin. Der Einzige Grund das MacBook zu öffnen, ist den Akku zu tauschen. Aber der hält auch ziemlich lange. In meinem MBP von 2012 ist noch der Originalakku drin und der funktioniert noch super. Es ist also nicht mehr zwingend nötig das Teil aufzuschrauben.

    • Ich denke auch, dass es mit den verklebten Macs ein Schnitt geben wird. Man sieht das derzeit an den MacMinis. Ich habe mir neulich einen Mitte 2011 zugelegt und hätte für den gleichen Kurs neuere MacMinis erstehen können. Deren RAM-Ausstattung ist allerdings nicht mehr zeitgemäß. Bei mir werkeln jetzt 16 GB rum.

  • Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen!
    Ich habe ein altes aber noch funktionierendes iPad 2 3G.
    Nun wollte ich dieses iPad neu aufsetzen und für Kleinigkeiten nutzen.
    Da Apple die tolle, sinnlose Idee hatte (warum auch immer) dass zur Aktivierung mit iTunes eine simkarte eingelegt sein soll wtf und mein simschacht nicht mehr aufgeht, kann ich das teil nicht mehr verwenden. Alles andere ist noch top in Schuss und nur deshalb wird das jetzt nix
    – also leider dahin mit der langen Nutzungszeit oder habt ihr vielleicht eine Idee, ein Tipp für mich ?!
    Ich Danke für die Hilfe

  • Meine Tochter benutzt täglich meinen iPod touch 2. Generation. Zum Musik hören reicht der allemal.

  • Ich habe hier einen iMac Mitte 2007 mit 10.11.6 als Zweitrechner auf meinem Schreibtisch stehen, der noch immer seinen Dienst als Office-/Internet-/Medien- (Spotify, Sonos, Zattoo)-Rechner tadellos versieht und sogar gefühlt schneller ist, als mein 2 Jahre altes Low-Budget-Laptop von HP

  • Mac Book Pro Mitte 2009, immer noch täglich in Gebrauch

  • Ich habe alle Iphone’s seit dem 3gs gehabt. Hatte keinerlei Probleme mit irgendeinem Gerät, weder bei Hardware noch bei Software. Man liest ja so Einiges über verschiedenste Probleme. Habe jedes Iphone aber auch nur ein Jahr genutzt. Jetzt habe ich das IPhone X, und zweifel so langsam an der Ausgereiftheit dieses ach so hochgelobten Jubiläums-Iphones. Echt, so viele Probleme wie mit diesem Gerät hatte ich bisher, wie schon gesagt, bei keinem Iphone. Das erste Gerät, gekauft für 1320€ im November 2017 im AppleStore, mußte ich nach drei Tagen umtauschen. Fünf Pixelfehler im Display. Dann, im Laufe der Nutzung immer wieder Aufhänger von Apps und Einfrieren des Gerätes gehabt. Schon nach dem ersten Umtausch hatte ich nach dem Neuaufsetzen zu Hause bemerkt, daß das Display in der oberen rechten Ecke knarrzt,so als sässe das Glas nicht richtig fest im Rahmen. Habe dem Umstand aber nicht genug Bedeutung beigemessen und wollte nicht schon wieder den weiten Weg in den AppleStore fahren. Im Laufe der weiteren Nutzung bemerkte ich, dass der Vibrator des Haptischen Feedback sich komisch anfühlte, so ganz anders als beim IPhone 7. Irgendwie schien er hier und da zu ’schmieren‘, dass Feedback war mal stärker und schwächer. Was soll ich sagen, heute Abend, nach ca. 3 Monaten mit dem Austauschgerät, funktioniert das Haptische Feedback überhaupt nicht mehr!!! Mehrmaliges Ein- und Ausschalten der Funktion brachte nichts. Ebenso hat ein Neustart des Gerätes nichts gebracht. Ich denke, der Motor oder Chip ist kaputt. So muss ich wohl doch erneut in den AppleStore fahren und das IPhone X ein zweites Mal umtauschen. Das hätte ich nicht gedacht daß mir sowas mit einem Iphone passieren würde!!! Ich liebe das IPhone X, das Konzept ist gut, aber vielleicht doch alles nicht richtig ausgereift bei diesem Iphone, was alles verändern sollte????

  • Ach so,- und ich glaube die Gesprächsqualität der Telefonate ist um einiges schlechter als beim IPhone 7,- bei absolut gleichen Bedingungen!!!!!

  • Fairerweise muss ich heute revidieren. Haptisches Feedback und Vibration funktionieren wieder. Habe alle Einstellungen zurückgesetzt und nun gehts wieder. Es lebe das IPhone X !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24280 Artikel in den vergangenen 6181 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven