ifun.de — Apple News seit 2001. 38 309 Artikel

Zusatz-Apps dürfen auch ignoriert werden

27 Monate Office 365: Im Vergleich ein schlechter Deal

Artikel auf Mastodon teilen.
52 Kommentare 52

Inzwischen gehören auch wir zu den zahlenden Office-Abonnenten, die Microsoft monatlich für den Zugriff auf Word, Excel und Co. Geld überweisen. Nicht wörtlich natürlich. Wie viele Nutzer haben wir in den vergangenen Monaten bei einem der Aktions-Angebote zugegriffen, bei denen Downloadcodes für 12 beziehungsweise 15 Monate am Stück zum Spottpreis von um die 60 Euro verkauft wurden.

Office 2021 Mac

Heute bieten der Onlinehändler Amazon und Microsoft den Familienzugang für bis zu sechs Personen gleich mit einer Laufzeit von 27 Monaten an. Trotz ordentlich reduziertem Bundle-Preis von 125 Euro beträgt der rechnerische Monatspreis für den Vollzugriff auf das Bürosoftware-Paket, für ein zusätzliches Terabyte Cloudspeicher und für die Nutzung der mobilen Office-Applikationen also noch 4,63 Euro – ein Preis, der sich locker noch um einen weiteren Euro nach unten korrigieren lässt.

Produkthinweis
Microsoft 365 Family | 27 Monate, bis zu 6 Nutzer | Word, Excel, PowerPoint | 1TB OneDrive Cloudspeicher | PCs/Macs &... 124,99 EUR 198,00 EUR

Zusatz-Apps dürfen ignoriert werden

Was viele Anwender nicht wissen: die regelmäßig angebotenen Kombipakete, bei denen der Jahreszugang zu Microsoft 365 in Kombination mit WISO Steuer, McAfee Antivirus oder Norton 360 feilgeboten wird, sind häufig günstiger als die Office-Zugänge im Einzelkauf. Und das zusätzliche Software-Paket könnt ihr einfach ignorieren.

Anders formuliert: Wer Microsofts Office-Paket zusammen mit WISO Steuer erwirbt muss den Steuerrechner weder aus dem Netz laden noch installieren, sondern kann den zweiten Gutschein-Code einfach verfallen lassen und ausschließlich den Office-Code einlösen.
Bundle Office Fix

Kombipakete meist noch günstiger

Mit diesem Wissen solltet ihr aktuell einen Bogen um das 27-Monate-Paket machen und das Bundle mit Norton 360 kaufen. Hier gibt es 15 Monate Microsoft Office für bis zu sechs Personen zum rechnerischen Monatspreis von 3,59 Euro. Günstiger geht es nicht mehr.

Und ja: Auch mit den Codes aus den Kombi-Paketen lassen sich bereits vorhandene Office-Zugänge einfach aufstocken.

Produkthinweis
Microsoft 365 Family 12+3 Monate | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets & mobile Geräte | Download Code + NORTON 360... 53,99 EUR 183,99 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
31. Mrz 2022 um 14:09 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich denke, es muss nicht immer Microsoft sein.
    Ich nutze in meiner Firma das WPS Office Paket für 30 USD/Jahr.

    • Vollkommen richtig. Wenn aber Formatierungen zerschossen beim Empfänger ankommen, weil der eben doch MS Office nutzt, dann hilft das leider nicht.
      Im Mobilbereich habe ich viel mit Polaris gearbeitet und beim Kunden eingeführt. Präsentationen waren dann leider am Rechner teilweise komplett drunter und drüber, sodass bei unseren Kunden der Ruf nach den Office Apps größer wurde.

      • Einfach immer ein PDF senden, dann ist immer alles korrekt formatiert

      • Und jedesmal das PDF wieder umwandeln (was dann meistens auch die Formatierungen zerschießt), wenn etwas zusammen bearbeitet werden soll im Text? Von Präsentationen ändern mal ganz abgesehen. Das mit PDF ist grundsätzlich ein guter Grundgedanke, der meistens aber nichts hilft.

      • Wem sendet man denn ein Dokument, das derjenige wiederum bearbeiten soll?
        Man sendet immer PDF, außer innerhalb der eigenen Firma, aber da werden Dokumente normalerweise nicht gesendet, sondern in der Cloud abgelegt und innerhalb der Firma werden wohl alle die gleiche Textverarbeitung nutzen.

      • Krass, wie die eigene Arbeistweise kategorisch als unumwerflichen Standard ohne Ausnahme für alle anderen vorgeschrieben wird. Es gibt auch eine Welt außerhalb Eurer. Da arbeiten Menschen anders als Ihr. Und das ist such richtig und OK so.Akzeptiert mal, dass ihr nicht alles wisst und Euer Standard vielleicht nur in Eurer Welt gilt. Bsp.: Wenn Menschen gemeinsam ein Schriftwerk erarbeiten, macht man das auch mal in Word… und ja… man versendet das auch per Email.

      • Am Desktop wird MS Office verwendet und am Mobilgerät Docs@Work von MobileIron / Ivanti. Nicht alle Unternehmen dürfen ihre Dokumente in der Cloud speichern…

      • Man sendet imBusinessbereich keine Dokumente im Word-Format. Da ist aus gutem Grund PDF Standard.

  • Schade, gerade gestern habe ich Microsoft (buh) 365 Family bei Amazon (auch buh) das 15-Monats-Paket für € 60 = € 4/Monat gekauft. wir sind tatsächlich 6 Personen, also ct 66/Nutzermonat ist ja auch schon günstig. Für mein erstes Word für Windows habe ich meiner Erinnerung nach noch fast DM 1.000 gezahlt…

    • Was, du hast gekauft? Buh.
      Ich machs einacher und bezahle nur die Bestellung. Ahh

      Anderseits, wie war das mit „Böse muss man boy-kot-tie-ren.“?
      Ahh, wie bei Rohstofflieferungen, man kann halt nicht sofort und wartet einfach mal …

      Also eigentlich gehts mir nur um das Buh ;)

      • Was hast denn du getrunken?

      • Alles. Und geraucht und gespritzt auch.

      • Ich finde es wirklich schön, dass die Abos von Microsoft wirklich günstig sind, insbesondere das 365 Family Abo, aber ich finde den quasi Abozwang irgendwie unverschämt. Daher das erste buh. Amazon war mal toll, als sie nur Bücher und CDs verkauft haben.

      • Und ich fand es schön als in den Sommermonaten abends der Eismann in die Straße gefahren kam. Tut inhaltlich genauso wenig zur Sache wie die Produktpalette Amazons vor Jahren.

  • Ich nutze die iWork Programme am liebsten. Vermisse nichts unbedingt von Microsoft.

  • Auch wenn es weder zeitlich noch irgendwie anders eine Riesensache/ein großer Aufwand ist, jährlich das Abo zu erneuern: Vielleicht sind manche Leute einfach nur froh darüber, nur alle zB 27 Monate ein Abo erneuern zu müssen? Nach dem Motto „erstmal abgehakt“? Ich finde das Langzeitmodell hat seine Berechtigung und der „Aufpreis“ ist überschaubar.

  • Gerade wenn man so Dinge wie Azure Information Protection oder ähnliches einsetzt führt häufig kein Weg an Office vorbei. Nutze das Abo direkt von Microsoft, hauptsächlich aus Bequemlichkeit und wegen der einfachen Verwaltung der Lizenz direkt aus im Office Portal..

  • Warum ein Abo….? Ich hab im Herbst eine aktuelle Vollversion gekauft für ca 120 Euro. Seit ca. 30 Jahren arbeite ich mit Office. Das was ich benötige ist alles dabei. Abo’s sind genau das, was ich nicht mag. Der schleichende Weg in die Überschuldung. Toller Finanzierungstrick.

    • Zustimmung! Und das „Spottpreis“ im ersten Absatz könnt ihr euch sparen, die Programme bezahl ich auch auf keinen Fall monatlich. Kaufen und Jahre nutzen und nicht verschulden

    • Ist halt eine rein rechnerische Frage: Die Vollversion für 120 Euro ist eine Lizenz für einen Rechner, und ohne Cloud-Speicher. Das 15-Monats-Abo für 54 Euro ist eine Lizenz für 5 Personen, von denen jede Person es auf bis zu 6 Geräten (inkl. Handys und Tablets) installieren darf, und jede Person auch noch 1TB Online-Speicher zur Verfügung bekommt.

      Wenn Du nur genau einen Rechner hast und auch keine Familienmitglieder, die ebenfalls Office nutzen wollen, ist Dein Weg der günstigere. Anderenfalls kann ein Abo sehr viel günstiger sein, als alle 4 Jahre (ca.) eine neue Vollversion zu kaufen, wenn alte Betriebssysteme nicht mehr unterstützt werden.

      • Volle Zustimmung. Gute Rechnung.
        Ein Irrtum. Die Lizenz wird ca 8 Jahre gepflegt. 120 Euro / 8 Jahre / 12 Monate = 1,25 Euro / Monat. Jemand ein besseres Angebot?

      • Ja die Rechnung von MacManux kommt auf 0,72€/Monat/Einzelplatzlizenz inklusive 1TB Cloud.

      • 1,25 € für exakt einen Nutzer

        Office & Norton für 15 Monate für 53,99 EUR
        3,59 € pro Monat durch 6 Nutzer = 0,59 EUR monatlich…

        Also deutlich besseres Angebot…

        Zudem habe ich Office auf dem Mac, MacBook, iPad und iPhone installiert, 1 TB Online Speicher und 60 Min Skype/Monat.

      • @Owlelch das ist nur bedingt hilfreich. Die Lizenz wird 8 Jahre gepflegt, es gibt aber nur upgraded für die kommenden 2 macOS Upgrades. D.h. Spätestens nach 3 Jahren musst du ein neues Office-Paket kaufen oder du musst auf die aktuellen macOS Versionen verzichten.

      • @cartmann. Für mich nicht relevant. Arbeite auf Microsoft Basis. Meine letzte Vollversion hab ich ca 8 Jahre genutzt. Solange werden Sicherheitsupdates und normale Updates gepflegt. Zusätzliche Features gibt es nicht. War für mich unproblematisch, da ich diese nicht wirklich brauche. Die Grundfunktionen sind so umfangreich, das sie eh kaum jemand auch nur annähernd ausnutzen kann. Manchmal ist weniger auch mehr

      • Drum schreib ich es ja so, Owlelch: wenn Du ganz allein bist und nur einen Rechner nutzt und auch keinen Cloud-Speicher brauchst, kann die Rechnung anders aussehen als mit Familienmitgliedern/Freunden (ist explizit nicht auf den Kreis der Familie beschränkt). Oder ob Du früher als nach 8 Jahren eine neue Vollversion braucht, weil Du das jeweils neueste macOS nutzt, oder auf einer alten Version verharrst, die von Microsoft noch unterstützt wird (von Apple aber ggf. bezüglich Sicherheitsupdates nicht mehr)

        Muss halt jede und jeder für sich entscheiden. Nicht mehr und nicht weniger wollte ich darstellen.

      • Ein weiterer Vorteil ist, dass einem keine Funktionen weggenommen werden und auch nicht Menüeinträge sich ändern, weil das besser sein soll.

      • Bin voll deiner Meinung. Jeder hat seine individuellen Bedürfnisse und Anforderungen. Mir reicht die einmalige Vollversion an einem Einzelplatz. Wie beschrieben. Andere haben weitergehende Anforderungen und müssen sich dementsprechend orientieren. Alles gut so

      • Du erhältst bei den Vollversionen nur in seltenen Fällen Feature-Upgrades. Mag man nicht brauchen, kann aber durchaus nach wenigen Jahren schon nerven.

    • Überschuldung? Wat? Bei deiner Laufversuch sind keine Updates drin, danke Virenschleuder. Ein eingeschränkter Horizont ist nicht immer ein Segen.

      • Kaufversion

      • @Frager. Du bist schlecht informiert. Sicherheitsupdates werden während der ca. 8 Jahre regelmäßig eingespielt. Das war bei der letzten Kaufversion so, wie auch bei der jetzigen. Also zuerst informieren. :-)

  • Ihr habt es bestimmt schon oft beschrieben, aber ich habe nun erst seit ein paar Monaten ein Abo. Kann man günstigen Code jetzt kaufen und später dann verwenden, wenn das aktuelle Abo ausläuft?

    • Kommt drauf an wie du das Abo gekauft hast. Wenn das über den App Store läuft bin ich mir nicht sicher. Hast du das Abo aber über MS abgeschlossen kannst du einfach jetzt die 15 oder 27 Monate kaufen und sofort einlösen. Dadurch verlängert sich dein Zeitraum entsprechend und bei wiederkehrender Abrechnung wird erst nach dem Ablauf der 15 bzw. 27 Monate wieder abgebucht. Du kannst auch zweimal 15 Monate kaufen und direkt einlösen. Ich meine, auf diese Weise lassen sich im Voraus bis zu fünf Jahre einlösen.

    • Ja kannst Du.
      Ich kaufe die Pakete wenn die günstig sind und nutze die Codes dann mehrere Monate später. Überhaupt kein Problem

  • 0815 User kann sich das Geld sparen.

    #LibreOffice #OnlyOffice #OpenOffice #WPSOffice #SoftMaker FreeOffice #iWork

    • und #MyOffice nicht vergessen!

      Enthält nebst Software auch den PC, Monitore, Tastatur und Maus, inkl. höhenverstellbarem Tisch mit Lampe. Daneben Ablage und Schränke, analoges Büromaterial und einen bequemen Stuhl ;)

    • Solange er/sie nicht gezwungen ist, mit anderen Leuten, die Microsoft Office nutzen, komplexere Dokumente auszutauschen – da endet dann leider oft die Kompatibilität der Alternativen. Aber klar, LibreOffice & Co. sind ansonsten mehr als mächtig genug für die Meisten.

  • Gibt es aktuell ein Office + WISO bundle, das preislich interessant ist?

  • Thema Cloudspeicher:
    1. Kennt sich jemand aus über welchen Weg und wie komfortabel man am Mac (oder NAS direkt) Bilder vom NAS auf der Cloud speichern kann (nur per Webbrowser Upload, im Finder eingebunden oder ganz eigenes App)? Wie zuverlässig ist ein riesiger Bilderupload? (Abbrüche)
    2. werden alle Metadaten, Bearbeitungseibstellungen, Tags, Sterne etc. beibehalten nach Up- und erneuten Download?

  • Achtung wenn ihr bereits bis 2023 verlängert habt – Abo kann man nur noch bis 2024 verlängern – restmonate läßt ms einfach verfallen – war bei mir so.

  • Die Frechheit schlecht hin ist, dass die ECDL Zertifikate rein auf MS Office angepasst sind und du mit keinem anderen Office Paket weiter kommst. Ich verwende seit Jahren Libre Office und iWorks und lasse alles von MS tunlichst aus.

  • Habe ein aktives 365-Abo. Wie kann ich denn ohne Datenverlust (cloud) auf ein Amazon-Kauf-Angebot wechseln? Muss ich vorab das Abo kündigen oder geht der Wechsel nahtlos?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38309 Artikel in den vergangenen 8269 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven