ifun.de — Apple News seit 2001. 23 823 Artikel
Nirvana, Faith Hill, Mozart

20 CDs: Steve Jobs iPod-Auswahl

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Als Steve Jobs vor 16 Jahren die erste Generation des iPods präsentierte und die interessierten Medienbeobachter in die Town Hall, nach Cupertino einlud, rechneten wohl nur die wenigsten der damals anwesenden Pressevertreter mit dem großen Erfolg, den der neuen Musikplayer über eine Dekade lang haben sollte.

Steve Cds

Viele hatten bis dato nicht mal einen MP3-Player ausprobiert. Um den Pressebeobachtern den Alltagstest des ersten iPods zu ermöglichen, ohne sich mit der dafür notwendigen iTunes-Synchronisation zu beschäftigen, hatte Apples Marketing-Abteilung damals 250 Vorserienmodelle des Audio-Players mit 20 ausgewählten CDs bespielt.

Diese, daran erinnert sich der japanische Journalist Nobuyuki Hayashi, wurden im Anschluss an das iPod-Event Ende Oktober 2001 zusammen mit den Original-CDs an die Pressebeobachter verteilt.

The iPod was loaded with music from 20 CDs, so the journalists can try iPod out on the way back home. Steve Jobs insisted that Apple has no intention of stealing (away the sales of the music industry) – remember this was way before iTunes Music Store. What Apple did to keep its word is buying same number of 20 CDs sets and gave it along with the iPod prototypes to the journalists.

Über 15 Jahre nach der iPod-Präsentation hat Hayashi die von Steve Jobs zusammengestellte CD-Auswahl im Rahmen eines Umzuges wiedergefunden. Die Alben haben wir im Anschluss notiert und bis auf die Platte „Crash“ der „Dave Matthews Band“ mit den entsprechenden Spotify-Links versehen.

Classic Yo-Yo by Yo-Yo Ma

Mozart:Symphonies Nos.35-41 by Karl Böhm

Goldberg Variations by Glenn Gould

Bridge Over Troubled Water by Simon & Garfunkel

Bookends by Simon & Garfunkel

The Bootleg Series, Vol. 4: Live 1966 – The „Royal Albert Hall“ Concert by Bob Dylan

A Hard Day’s Night by The Beatles

Abbey Road by The Beatles

Live In Cook County Jail by B.B. King

The Cole Porter Songbook, Vol 1 by Ella Fitzgerald

Kind of Blue by Miles Davis

Time Out by The Dave Brubeck Quartet

Jagged Little Pill by Alanis Morissette

Surfacing by Sarah McLachlan

Never mind by Nirvana

Legend by Bob Marley & The Wailers

Breathe by Faith Hill

Play & Play: B Sides by Moby

O Brother, Where Art Thou? (Music from the Motion Picture)

Danke Filip!

Mittwoch, 20. Sep 2017, 12:53 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bob Marley & The Wailers by Legend? müsste das nicht anders rum sein? ;)

  • Einfach mal ein schöner Artikel. Danke!

  • Gibt es eine Apple Music Playlist?

  • Eine Mischung die Interessant zu werden scheint und „alte“ Schätzchen wieder hervor holt.

  • Sehr cool. Aber gehören da nicht die Apple-Music-Links rein? SCNR

  • Nette Geschichte und toller Service, auch wenn es mir als Deezer Nutzer nicht ganz so viel bringt ;) Aber bissl „arbeiten“ kann man ja auch selber. Danke ;)

  • Und wieso nur in Spotify, als ifun (Apple News) Seite sollet ihr doch versuchen die Sache über Apple Music zu machen, wäre doch auch mal etwas. Klar ist Spotify kostenlos, aber Apple Music ist halt schon wie der Name sagt von Apple :-)

  • Bei Spotify….. Steve rotiert gerade im Grab!

  • Jetzt für die fanboys noch der link zu seinem Lieblingsklopapier

  • Wie bekomme ich jetzt ganz einfach alle Playlist auf mein Spotify?

  • Vielen lieben Dank für die tolle Auflistung und viele gemachte Arbeit, die in diesem Artikel steckt – ich werde mich heute Abend mal durchhören.

  • Die Crash von Dave Matthews Band kann ich jedem ans Herz legen… Eine super Platte, die ich von 15 Jahren (und bis heute) sehr oft gehörte habe.

  • Ich habe alle Alben, bis auf die der Dave Matthews Band, in die Spotify Playlist „iPod Event 2001“ eingefügt. Müsste also nahezu vollständig sein.

  • Hmm man muss schon in den 50ern oder 60ern geboren sein um diese Musik gut zu finden ^^

  • Bei Amazon music unlimited als Playlist „Apple iPod 2001 Event“

  • Stefan B. aus H

    Bezeichnend, dass das Überspielen in iTunes schon erledigt war. Die Software war damals schon schlecht designed und ist bis heute keine Quell der Freude für Anwender, so zumindest meine Meinung nach nunmehr 8 Jahren Nutzung.

  • Leider öffnet sich bei mir die Links wieder für Apple Music noch für iTunes kann mir da jemand helfen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23823 Artikel in den vergangenen 6112 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven