ifun.de — Apple News seit 2001. 38 033 Artikel

Umfassend überarbeitet

1Password 8 für Windows startet öffentliches Beta-Programm

Artikel auf Mastodon teilen.
39 Kommentare 39

1Password kümmert sich nicht nur um die Verwaltung von Anmeldedaten auf dem Mac und iOS-Geräten, sondern ist unter anderem auch in einer Windows-Version erhältlich. Diese soll in Kürze umfassend überarbeitet in Version 8 verfügbar sein. Wer die Freigabe nicht erwarten kann, hat jetzt die Möglichkeit, den Blick auf eine Vorschauversion zu werfen.

1password 8 Windows

Die 1Password-Entwickler haben diese Woche ihr Early-Access-Programm für Windows geöffnet. Interessierte Nutzer können somit eine Vorabversion von 1Password 8 für Windows laden, die allerdings wohl hier und da noch nicht ganz rund laufen wird. Dementsprechend wird vom Einsatz in produktiven Umgebungen noch abgeraten.

Die mit der neuen Windows-Version des Passwort-Managers verbundenen Neuerungen dürften Nutzer aber in jedem Fall erfreuen. Die Software kommt nicht nur umfassend optisch überarbeitet, sondern hält auch eine Vielzahl neuer und verbesserter Funktionen bereit. Eine Übersicht der relevantesten Neuerungen findet ihr im 1Password-Blog.

1Password bietet sich nicht nur aufgrund seiner plattformübergreifenden Angebote als Alternative zu Apples Schlüsselbund an. Die App ist auch in der Lage, neben Anmeldedaten Informationen beispielsweise zu Bezahlkarten oder sichere Notizen zu speichern.

17. Jun 2021 um 10:39 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Und hier ist ein Link nicht nur zu einer Frage, ob es noch standalone Lizenzen geben wird, sondern auch zur Antwort:
      https://old.reddit.com/r/1Password/comments/o0f3r9/introducing_1password_8_for_windows_early_access/h1v13jq/

      Die traurige Antwort ist leider: Nein.

      Nachdem sie über Jahre hin die standalone Lizenzen immer schwieriger zu finden gemacht haben und deren Kauf auch anderweitig disincentiviert haben, gehen sie jetzt scheinbar davon aus, dass in der Zwischenzeit genug Leute abgesprungen oder auf das Abo umgestiegen sind, dass der Aufschrei (und die Menge an schlechten Bewertungen in den App-Stores) überschaubar bleiben wird.

      Ich hoffe, dass sie sich irren.

      • Danke. Kannte nur die andere Frage ob es für Linux lokale Vaults geben wird was verneint wurde.

      • Leider nimmt die Abo Abzocke weithin ihren Lauf; ich bin hier auch raus.
        Sehe es absolut nicht ein für jede Hinz- u. Kunz App mittlerweile eine Abo abzuschließen; jetzt kommen die Weltretter und jammern wieder diese armen Entwickler …. lächerlich
        Ich wäre bereit für eine standesgemäße Summe die Software zu kaufen, wir sind hier ja schließlich nicht bei Adobe !!!!!

      • Abo-Abzocke?

        Dann zockst Du Deinen Arbeitgeber auch ab, weil Du monatlich Gehalt forderst!

        Ach, Du arbeitest ja auch jeden Monat? Das machen auch die Entwickler von 1Password.

      • Bendr, der hinkt nicht nur, der kommt gar nicht vorwärts.

        Deine Arbeitsleistung erzeugt monatlich neue Resultate, und du bekommst den Lohn für die fortlaufend erzeugte Leistung.

        Anders eine SW, die mit deinem Arbeitswerkzeug verglichen werden kann. Die kauft man 1x mit den vorhandenen Leistungen, Fähigkeiten und Einsatzmöglichkeiten. Sie generiert keine Resultate, ohne dass zusätzliche Energie, in Form von Strom oder Arbeitnehmerkraft, dazugegeben wird.

        Ein Abo bei Arbeitnehmern wäre:
        Du bekommst monatlich den Lohn für deine Fähigkeiten, eine Leistung zu erbringen. Ob der AG diese Fähigkeiten nutzt, dich arbeiten lässt oder nicht ist egal. Das nennt man übrigens bedingungsloses Grundeinkommen.

  • 1Password kann auch im Gegensatz zum Schlüsselbund OTPs verwalten (sieht man ja auch auf dem Bild).
    Wie war das denn nochmal mit dem Einmalkäufen der Lizenz? Man kann doch 1Pw auch ohne Abo abschließen aber beim Mac dann nicht über den App Store, sondern als Download von der Website richtig? Wie sieht das bei Windows aus? Hat das schon jemand gemacht oder ist die Devise eher das Wechseln zu Alternativen, wenn man kein Abo will?

    • Ich glaube die Integration im Browser funktioniert dann aber nicht! Diese geht nur mit Abo soweit ich weiß.

    • Ich hab eine Standalone der 7er für Mac erworben. Leider kam dann ein berufliches Surface dazu und 1Password verlangt dafür den erneuten Kauf einer Lizenz. Die Mac-Lizenz geht nur auf Mobile Devices und eben Mac.
      Der Support hat damals auch 1-2 Jahre kostenloses Abo angeboten – ich hatte aus Ärgernis dann aber schon zu Bitwarden gewechselt. 1Password bleibt für mich das beste Produkt, aber 100€ waren dann doch too much.

  • @ifun:
    statt „1Password für Windows 8“ eher „1Password 8 für Windows“, oder? :)

  • Ich bin als es mit dem Abo bei 1Password los ging, zu Enpass gewechselt und damit auch zufrieden. Nun hat ja auch Enpass wieder diese Abo-Plage eingeführt. Ich bekomme zwar hin und wieder ein Angebot von Enpass, aber noch läuft alles ohne Abo. Um vorbereitet zu sein, habe ich mal die Abos von 1Password und Enpass verglichen. Ich komme dabei, bei einem Zeitraum von 2 Jahren auf insgesamt 75,24 € für Enpass (12 Monate 2,69 €/je Monat + 12 Monate 3,58 €/je Monat) und 114 € bei 1Password (4,75 €/Monat). Da bleibe ich doch lieber bei Enpass.

    • 1Password gab und gibt nach wie vor als Einzellizenz ohne Abo zu kaufen… Man muss aber die Version von der Herstellerwebseite laden und darüber den Kauf initiieren.
      Das wird halt natürlich nicht so gerne an die große Glocke gehängt…

  • Als 1Password rauskam, bekam man es in irgendeiner Aktion kostenlos. Die haben über Jahre die Kunden angefixt und dann mit dem Abo zugeschlagen als alle abhängig waren. Das ist Marketing aus dem Bilderbuch gewesen.

  • Ich hoffe auch, dass die Einmalzahlung bleibt, groß beworben oder nicht, das zweite was nervt ist, dass man keine große Auswahl mehr hat, wo man seine Daten hostet. Neben der Aboregelung finde ich es extrem nervig, dass viele Apps mit eigenen Servern hantieren und man kann seine Daten nicht da speichern, wo man sie haben will, z.B. in Europa oder Deutschland DSGVO-konform.

  • Einfach Tschüss sagen.
    das habe ich vor Jahren schon getan als sich beim iPhone Wechsel die neue Version nicht aktivieren lies, obwohl in der Vergangenheit gekauft. Der Support hat auch nicht weitergeholfen und wurde dann nur noch unverschämt in den Antworten man soll es halt nochmals kaufen. Nein Danke

  • Ich nutze deshalb KeePass. Für alle Plattformen geeignet, kostenlos (ok, KyPass für iOS kostet), Browserintegration über Plugins und die Passwortdatei liegt auf meinem eigenen Server. Soweit kommt es noch, dass ich die einem Unternehmen anvertraue…

  • Off-topic. Warum funktioniert 1Password nicht mehr im Safari Browser? Er will einfach nicht entsperren.. hatte jemand das gleiche Problem? Danke

  • Ich möchte mich einmal outen: Ja, ich zahle für die Anwendung und bin sehr glücklich damit. Die Entwickler machen einen guten Job, der Support ist schnell und hilft einen umfassend bei Problemen!
    Von ein paar Likes können die ihre Familien nämlich auch nicht ernähren..

    • Ganz deiner Meinung, ich weiss auch nicht wie viele hier begeistert jemanden weiterhelfen nur weil er vor 5 Jahren mal 3,50€ bezahlt hat. Ich finde auch tatsächlich dass einige es mit den Abo-Preisen übertreiben aber für eine Passwortverwaltung, die zuverlässlich ist und meine ganze Familie versorgt, zahle ich gerne.

      • Ich bin durchaus bereit Geld zu zahlen. Aber nicht im Abo. Apple unterstützt das nicht, hier ist der Storebetreiber in der Pflicht, aber Apple interessiert das nicht. Was mir zusätzlich sehr sauer aufstößt ist die sehr (!) hohe Preissteigerung, hier bin ich raus.

  • Ich kenne mich damit noch nicht so richtig aus und speichere aktuell meine Daten auf dem Notizbuch von iOS. So langsam werden es echt viele und umständlich. Was ist der Unterschied zwischen Passwörter von iOS und ipassword?

  • Woher kommt eigentlich das offenbar messianische Bedürfnis, jede und jeden immer wieder und überall darüber aufklären zu müssen, was von Abos zu halten sei?

    • Das kommt aus meiner Sicht daher, dass es in DE eine aus meiner Sicht reichlich skurrile, deutlich ins Irrationale abdriftende kategorische Ablehnung von Software Abos gibt. Viele fühlen sich abgezockt, andere sehen auch die Monetarisierung der Entwickler – ist halt ein Bruch mit alten Konventionen, sowas führt häufig zu Konfliktstoff.

      Bin selbst seit vielen Jahren 1Password Nutzer, fand die Umstellung auf Abo zunächst auch nicht toll, bin aber mittlerweile sehr zufrieden – für die 34,99€ im Jahr bekomme ich einen Qualitätslevel in Software und Support, den es in den Jahren vorher schlicht nicht gab und der sich von dem vorherigen Level sehr spürbar unterscheidet.

      Aus meiner Sicht ist es relativ einfach: wer einen sehr hohen Anspruch an Qualität, Stabilität, Weiterentwicklung und Support hat war schon in der Vergangenheit (Adobe etc.) und wird in Zukunft zunehmend mit Premium-Software gut bedient sein, die um dieses hohe Niveau zu halten selbstverständlich auch deutlich teurer sein muss – und somit vermehrt als Abo angeboten wird. Wer auch mit weniger zufrieden ist, findet dann auch weiterhin günstige Angebote zum Einmalpreis – nur muss er sich darüber im Klaren sein, dass dieses Vermarktungsmodell mit einer dauerhaft hohen Qualität und Weiterentwicklung natürlich unvereinbar ist.

  • Hab es seit über 4 Jahren und es hat echt einiges bei mir ersetzt. Erstmal natürlich die übliche Passwort-Excel, die immer größer wurde, seit gut einem Jahr auch als OTP-Generator und jetzt wo man 1Password X auch mit dem Hauptprogramm koppeln kann verlaufen die Logins nochmal flotter. Support konnte mir mehrfach schnell und zuverlässig helfen.

    Habe übrigens das Abo und kein Standalone. Ich nutz das Ding so oft am Tag, da ist es mir das Wert. Außerdem kann ich via Browser Extension am Dienstrechner auf meine Daten zugreifen, was ich sehr begrüße. Freue mich auf Version 8 :)

  • Mit Abo kommt es für mich einfach nicht mehr in Frage. War nen riesen Aufwand alles zu Enpass zu exportieren und nachzuarbeiten. Nun hat Enpass auch für Bestandskunden nen Abo eingeführt (Bestandskunden bekommen zwar Pro, allerdings wurde der neue Premium Tier eingeführt, für den nun auch im Abo gezahlt werden soll). Mir reicht es nun.

    Ich habe mich nun ein aller letztes mal hingesetzt und alles aus Enpass nach Keepass umgezogen. Das ist endlich ein offenes Datenbankformat, dass man mit jeder KeePass fähigen App öffnen kann.
    Unter iOS und Mac ist Strongbox da wirklich klasse.

    Ich habe auch einfach keinen Bock meine Daten über einen proprietären Cloud Dienst(wie bei 1PW) zu syncen. Ich habe schließlich schon GDrive und iCloud Drive….Warum also noch für eine dritte Cloud bezahlen?
    Hab mir nun ne Nextcloud auf nem Raspi aufgesetzt (24/7 erreichbar bei sehr geringem Stromverbrauch) und werde künftig wohl den Sync sämtlicher Daten darüber laufen lassen. Für kleine Dateien ist das perfekt….größes wird dann durch die 10Mbit Upstream verhindert. Kalender und Kontakte dürften aber problemlos gehen.

  • Warum wird hier im Artikel nirgends über den Preis geredet? Ist dieser wieder eine untergeschobene (Werbe-)News?

  • iPin von IBILITIES hat (noch) keine Abo-Käufe und bin selbst sehr zufrieden damit. Zudem ist der (deutsche) Support sehr Kundenfreundlich.

  • Ich bin vor ein paar Monaten auf Bitwarden umgestiegen. Läuft als VM auf meiner DiskStation. kostenfrei, Browserintegration, App, alle Daten bei mir, plattformübergreifend, alles gut, alles dabei.

  • Was ist eigentlich, wenn es den Hersteller nicht mehr gibt? Dann hat man keinen Zugriff mehr auf seine Daten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38033 Artikel in den vergangenen 8219 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven