ifun.de — Apple News seit 2001. 30 432 Artikel

Extension der Wayback Machine

10 Jahre iPad: Safari-Erweiterung zeigt die alten Webseiten an

21 Kommentare 21

Zum Verkaufsstart des ersten iPad, heute vor genau zehn Jahren, hat euch ifun.de mit Fotos und Videos aus den USA versorgt. Wir haben das Tablet damals bei Apple Fifth Avenue gekauft und den Tag hindurch die ersten Angebote für das Multitouch-Tablet gesichtet.

Ipad Feature Seite

Springer etwa preschte damals mit dem iKiosk nach vorn und ging, wie eigentlich die ganzen Branche, davon aus, dass das iPad den konventionellen Printmedien über Nacht den Rang ablaufen würde würde. Ganz so schlimm kam es nicht, aber darum soll es jetzt nicht gehen.

Vielmehr wollen wir euch auf die Safari-Erweiterung der sogenannten Wayback Machine aufmerksam machen. Das kostenfreie Angebot des Internet Archive erweitert den Apple-Browser um einen zusätzlichen Knopf, mit dessen Hilfe ihr euch schnell historische Versionen der gerade offenen Webseite anzeigen lassen könnt.

Dies haben wir gerade genutzt um in Erinnerungen zu schwelgen und Apples hervorragende iPad-Präsentation auf der deutschen Feature-Webseite vom April 2010 zu sichten.

Die Erweiterung zeigt euch mit einem Badge an wie viele historische Versionen der aktiven Seite vorhanden sind und lädt auf Knopfdruck die älteste bzw. neueste Version und verlinkt zudem einen Kalender der einen schnellen Überblick auf allen vorhandenen Schnappschüsse bietet.

Laden im App Store
‎Wayback Machine
‎Wayback Machine
Entwickler: Internet Archive
Preis: Kostenlos
Laden

Wayback 1500

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
03. Apr 2020 um 16:30 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    21 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    kev
    1 Jahr zuvor

    Yeah! Hab meins auch noch. Absolut Neuwertig, aus den USA. Da garste damals der KING in Germany, da kam es ja erst später.

    joel
    1 Jahr zuvor

    Wie man sich als King fühlen kann, weil man ein Gerät gekauft hat immer wieder lustig.

    m.x
    1 Jahr zuvor
    Reply to  joel

    Das kann man 10 Jahre später nicht mehr wirklich nachvollziehen. Apple war damals mit den iPods und dem iPhone in aller Munde und hat wirklich aus allen Rohren gefeuert – 2007 das iPhone, 2008 das MacBook Air, 2009 das MacBook Pro im Unibody Design, im gleichen Jahr Snow Leopard als Betriebssystem, 2010 dann das iPad.
    Das war damals schon etwas besonderes und eine tolle, spannende Zeit, wenn man Apple-Fan war.

    Hans Hauser
    1 Jahr zuvor
    Reply to  m.x

    Stimmt. Die Menschen waren damals sogar noch Schlange vor den Läden gestanden oder haben davor übernachtet um als erste die innovativ neuen Produkte in den Händen zu halten. Gefühlt irgendwie schon viel länger als 10 Jahre her.

    UranDieb
    1 Jahr zuvor
    Reply to  m.x

    Hier ist’s 1. auch noch in Betrieb: neben Email, (dezent) surfen und Netflix kommt in letzter Zeit dazu: Musik machen und z.B. Klavier lernen mit GarageBand! Geht immer noch – mit dem ersten Akku! (Zwei komplette Zeilen defekte Pixel an einem der langen Ränder sind leider etwas… ärgerlich, aber schränken die Nutzbarkeit keineswegs ein.)

    Powerslider
    1 Jahr zuvor
    Reply to  m.x

    Ein iPad 1 ist hier täglich als Internet-Radio-Player mit ordentlicher Audio-Qualität am Start!

    Discha
    1 Jahr zuvor
    Reply to  joel

    Gönnen kannst du!

    Werner
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Discha

    Bei mir als Display an der Wand für die Smarthomesteuerung (EIB/KNX). Ein weiteres am Eingang um die CAM vor dem Haus zu zeigen. So macht keiner auf, bevor man gesehen hat, wer da vor der Tür steht.

    Brumms
    1 Jahr zuvor

    Kennt jemand zufällig eine Safarierweiterung mit der man eine Webseite in einstellbaren Zeitintervallen aktualisieren kann? Für IOS

    Melvin
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Brumms

    Für iOS nein. Vielleicht gibt es eine App, die das tut, aber Safari-Erweiterungen in dem Sinne gibt es für iOS ja nicht.

    radla
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Brumms

    Dafür braucht man keine Erweiterung, das sollte auch mit einem einfachen Bookmarklet gehen. Einfach z.b. mal nach Auto-refresh bookmarklet suchen.

    John Appleseed
    1 Jahr zuvor

    Wie funktioniert das mit dieser Historie ? Schließlich sind die Seiten ja nicht mehr online oder doch? Oder werden gewisse Webseiten in einem online Archiv gespeichert, das wäre dann aber ganz schön viel ?!

    Tom
    1 Jahr zuvor
    Reply to  John Appleseed

    Google Archiv?

    gewappnet
    1 Jahr zuvor
    Reply to  John Appleseed

    Die werden im Internet Archive gespeichert, von der ja die Wayback Machine ist. Dabei handelt es sich um eine US-amerikanische Non-Profit-Organisation, die mit eigener Crawler-Technologie das Web schon seit den 90ern einsammelt, archiviert und kostenlos bei archive.org zugänglich macht.

    @Krybqvist
    1 Jahr zuvor
    Reply to  gewappnet

    Nicht umsonst sagt man ja, das Internet vergisst nicht. ;-)

    Jones
    1 Jahr zuvor

    Hach da kommt Nostalgie auf.
    Ich mochte das alte iOS Design…

    Enrico
    1 Jahr zuvor

    Ein MacBook Pro war damals günstiger als ein MacBook Air? Hatte ich so gar nicht mehr in Erinnerung.

    Aber da gab es auch noch das weiße MacBook. Wie habe ich das geliebt, bis meine Kleine Schwester es mit Fanta zu nem Totalschaden gebracht hat. Danach gab es für mich das erste Alu-MacBook Pro gekauft bei Gravis :-) Apple Stores kannte man ja nur aus den USA.

    ronan
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Enrico

    Das war damals ja wirklich noch ein ziemlich krasses Gerät. Die Vorstellung, als Steve es ausm Umschlag gezogen hat. Klasse Präsentation!
    Und die 80GB Festplatte hat halt den Preis hochgetrieben!

    DarthChrille
    1 Jahr zuvor

    ein iPad 1 läuft bei meiner Mom noch um sich Fotos anzuschauen.

    Ein ähnliches Erlebnis hatten wir im Frühjahr 2005 :-)
    Die PSP haben wir via „PlayAsia“ importiert, hier kam die erst im Herbst auf dem Markt.
    Wir sind dann mit zwei PSP’s S-Bahn an einem Wochentag gefahren -so sind auch andauernd Schüler eingestiegen. Die haben den Mund nicht mehr zubekommen !
    Wir haben uns gegenüber gesetzt und „Ridge Racer“ gespielt :-)
    Eine herrliche Zeit !!

    KONTOR-Ayu
    1 Jahr zuvor
    Reply to  DarthChrille

    Haha, geilo, noch so einer :DDD
    Exakt das gleiche bei mir damals mit der PSP. Ich hab sogar alle Videos gesuchtet umgewandelt und auf dem Smartphone angeschaut :D und die anderen mussten noch warten, während man selbst vor allem an den Preisen der Memory Stick Pro Duo verzweifelt ist :p
    Und wie du schon sagst, wenn man gezockt hat. Ich hatte mir 2 bestellt und auch Ridge Racer(s, [jap]). Ich hab dann mit einem Kumpel gezockt und plötzlich waren die Leute um uns. „alter, die Grafik?! Fast wie aufn PC“. Und dann das warten auf die nächsten Spiele, bis hin zum Highlight seiner Zeit: GTA LCS. Immerhin war GTA SA 2006 der absolute Abräumer.

    KONTOR-Ayu
    1 Jahr zuvor

    Bei der Gelegenheit:
    Woran liegt es eigentlich, dass meine alten iPads nicht mal mehr mit Safari eine Seite besuchen können? Also selbst wenn ich sie als neues Gerät ganz ohne Backup herstelle, alles unter iPad 3 und das iPad Mini 1, bekomme ich nicht mehr vernünftig zum laufen. Zum Beispiel gehe ich hier auf iFun.de und immer wieder wird die Seite neu geladen und oben kommt eine Meldung, ein Fehler sei aufgetreten.
    Wenn ich news.google.com nutze, muss ich einen Link gedrückt halten und in neuem Tab öffnen wählen, sonst bleibt die Seite leer. Die aufgerufenen Seiten, wenn sie denn gehen, sind wie zerrissen. Man scrollt und scrollt nach unten um wieder Passagen mit Texten zu bekommen. Andere Browser sind teilweise besser, besonders MS Edge, aber auch hier gibst immer wieder Probleme :(

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30432 Artikel in den vergangenen 7145 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven