ifun.de — Apple News seit 2001. 28 968 Artikel
Community Mobility Report

Coronavirus: Google veröffentlicht Bewegungstrends

30 Kommentare 30

Spannende Visualisierungen! Google hat hat die Daten, die normalerweise zur Identifikation von Stoßzeiten in Restaurants, Geschäften und Museen genutzt werden, jetzt für Entscheider und Betroffene der Coronavirus-Beschränkungen bereitgestellt.

Einkauf Peak 1500

Das Unternehmen hofft, dass die hier bereitgestellten „Community Mobility Reports“ hilfreich beim Treffen kritischer Entscheidungen zur COVID-19-Bekämpfung sein können.

Die nach Ländern sortierten PDFs, das deutsche erstreckt sich auf 11 Seiten, informieren über Abweichungen in üblichen Bewegungsströmen wie etwa dem Besuch von Arbeitsplatz, Einzelhandel, öffentlichen Parkanlagen und Nahverkehrs-Angeboten.

Laut Google wurden die nach Bundesländern sortieren Kurven ausschließlich mit aggregierten, anonymisierten Daten erstellt, die sonst für Google Maps genutzt werden.

Zusätzlich zu den Community Mobility Reports arbeiten wir mit ausgewählten Epidemiologen zusammen, die sich mit COVID-19 beschäftigen […] um die Pandemie besser zu verstehen und prognostizieren zu können.

Googles Community Mobility Report werden mit anonymisierten Datensätzen von Benutzern erstellt, die die Einstellung „Standortverlauf“ aktiviert haben, die standardmäßig deaktiviert ist.

Berlin

Freitag, 03. Apr 2020, 15:02 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr cool, dass man das auch sehen kann :)

  • What? Wo sind die hauptberuflichen Datenschützer und Aluhutträger?

    • die lassen sich sicher nicht mehr auf die – manchmal – blödsinnigen Kommentare ein.
      Muss halt jeder selber wissen, was er mit seinen Daten machen will und ob er das gut findet.

    • Ich denke, die wollen sich nicht mehr Leuten wie dich „austauschen“ – mit Leuten, die gleich mit Aluhut, „aber bei FB sein“ usw kommen.
      Da finde ich beitrage wie deinen Beitrag überflüssig, weil der eh keinen Nutzen bringt.

      • Wahrscheinlich sind 70% der Kommentare überflüssig. Konservativ gerechnet.

      • Tolle Argumentation. Reflexartig unterstellen, dass man nur hier so hyperkritisch ist, aber sonst überall bereitwillig seine Daten preisgibt. Woher nehmen Sie das Wissen? Diese Gegendarstellung wird häufig ohne Evidenz angewendet, geht aber auf die eigentliche Kritik überhaupt nicht ein. Nur so zum Thema überflüssig… :)

  • Der böse Staat will uns die Freiheit wegnehmen aber Google und Facebook habe ich meine Daten. ;-)

    Mal als Denkanstoß völlig wertungsfrei: wieviel Daten hat wohl das Finanzamt und die Schufa über euch? Und was ist damit alles möglich?

    • Ja und stell dir vor deine Bank kennt sogar deinen Kontostand! Was ist denn das für eine Argumentation? Ob eine Organisation private Dinge von dir kennt oder damit Geld verdient sind sowas von 2 andere Sachen! Du stellst ernsthaft das Finanzamt mit Google auf eine Stufe???

      • Es war wertungsfrei. Ich habe damit gar keine Probleme.
        Ich finde es aber immer lustig mir anhören zu müssen wie blöd ich sei Apple meine Daten zu geben.
        Es ist interessant dass Google Apple und sonst wer die bösen sind, aber scheinbar die Schufa als privates Unternehmen eine Legitimation bei manchen Leuten hätte.

      • Deine hat Grammatik den Chat verlassen? Deine Beiträge lassen sich wirklich schwer lesen. 6-

    • Ach mein Gott. Dass sind anonyme Daten, denn Google hat gar kein Interesse zu wissen wo Du nun gerade Deine 10 Packungen Klopapier gekauft hast. Es geht um Ströme, die das zeigen, was gebaucht wird, um Entscheidungen zu treffen. Hier erst einmal auf einer oberen Ebeen gezeigt.
      Und wenn Du denen nicht traus … Du kannst die Datensammlung ja abschalten. So what?

  • hm, ich würde gerne wissen wie sich Corona auf die Beischlafaktivität auf Ebene eigene vier Wände/Nachbarschaft/Stadt/Landkreis/Bundesland/Deutschland/Europa auswirkt.

    An wen muss man sich da freundlicherweise wenden bei Google?

  • Sicherlich sinnvoll die Daten Entscheidern zur Verfügung zu stellen.
    Und es ist ja nicht so, dass das völlig unbekannt wäre aber beängstigend ist das neben der Allgemeinsituation schon. Gerade heute gab’s / gibt(?) es die Biographie von Edward Snowden im Angebot. Bin mal gespannt was es da Interessantes gibt.
    Persönlich verzichte ich wissentlich auf Google-Dienste, vermute aber das ich trotzdem Teil der Statistik bin.
    Bleibt gesund!

  • Immer wieder die gleichen Diskussionen. Und gleichen Behauptungen, Vorwürfe, „Argumente“, Beispiele, Begriffe uswusf. Überflüssig …
    Immer wieder grüsst das Murmeltier …

  • Da kann sich ja das R.K.I. an Google wenden um seine Daten zu beziehen. Dann brauchen die auch keine eigene teure App zu programmieren um alle auszuspionieren ! Wieso finden Sie alle das hier von Google auf einmal alle gut, während das Robert Koch Institut Haue kassiert ? Das hier fällt doch eindeutig in die gleiche Rubrik !
    Eine bodenlose Frechheit von Google, Daten bereitzustellen OHNE die Lieferanten der Daten gefragt zu haben !!! ES GIBT KEINE ANONYMISIERTEN BEWEGUNGSDATEN !!!

    • Naja alle Gehirn gewaschen durch die Medien, deswegen finden sie es gut.Ich werde meine Dienste alle abschalten bei Google.

      • Und Du glaubst, die Gehirne der Anderen sind gewaschen worden? Hahaha ! Schon mal drüber nachgedacht, woher Du deine Informationen beziehst und auf welcher Grundlage Deine Entscheidungen fallen ? :-)))
        Ihr seid so lustig. Ihr glaubt das wirklich und werdet in Wirklichkeit viel mehr beeinflusst von anderen, die Euch beeinflussen wollen. Und das aus Gründen, die oftmals viel schlimmer sind. Aber glaubt man ruhig weiter, dass Ihr die Schlaueren seid. :-))))

    • Leider erster brauchbarer Kommentar zum Thema (Franks Kom.):
      Über RKI (und Telekom) wird geschimpft, Google wird bejubelt … O_o

    • Wenn du eine Google gerät nutzt, stimmst du diesem Vorgehen in den AGBs zu.

      Haben wir haben ja nix zu verbergen.
      *Facepalm*

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28968 Artikel in den vergangenen 6913 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven