ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
   

Zunkunftsmusik: Mac-Prozessorwechsel von Intel auf ARM

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

2005 überraschte Apple mit der Ankündigung, beim Mac zukünftig auf Intel statt auf die bis dato verwendeten IBM-Prozessoren zu setzen. Insbesondere die Tatsache, dass Apple sich zuvor teils gar in Werbespots über die für ihre hohe Hitzeentwicklung bekannten Chips lustig machte, trug dazu bei, dass im Vorfeld kaum jemand mit einem derartigen Wechsel gerechnet hatte.


(Direktlink zum Video)

Doch auch dieses Bündnis scheint nicht für die Ewigkeit. Zumindest häufen sich in den letzten Tagen die Hinweise darauf, dass Apple langfristig erneut grundlegende Änderungen in der Prozessorarchitektur plant. In Frage kämen die in den iOS-Geräten bereits verbauten und von Apple in Lizenz selbst gefertigten ARM-Prozessoren, die zum aktuellen Zeitpunkt allerdings längst nicht die für die MacBooks erforderliche Leistung bringen.

Bis es soweit ist, dürften also noch ein paar Jahre ins Land ziehen. Erstrebenswert wäre ein derartiger Switch für aber Apple sicherlich, könnte man dabei nicht nur das Prozessor-Line-up von iOS und Mac auf eine Linie bringen und somit eine einheitliche Basis für OS-Entwicklungen gestalten, sondern durch die Eigenproduktion auch einen Schritt weiter weiter in Richtung Unabhängigkeit von Zulieferern gehen.

Mittwoch, 07. Nov 2012, 6:46 Uhr — Chris
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist klar! ARM liefert auch billiger, da kann Apple wieder einiges sparen!

  • Eure Texte lesen sich in jüngster zeit immer holpriger, was ist denn los mit euch? Bisher war euer deutsch doch ganz gut ;)

  • ARM liefert nicht, die baut Apple selber.

  • Tja also ohne Intel bzw. kompatiblen x86-CPUs ist Apple für mich nichts. Und wenn ich nur zum daddeln Windows starte. Es geht bei uns hier weder privat noch beruflich ohne Windows.. Dieser Schritt wäre nicht gut. Nicht gut.

    • Da bin ich ganz seiner Meinung.
      So schnell wie ich auf Mac umgestiegen bin, wäre ich dann wieder weg.

      • *deiner Meinung war gemeint. Doofe Autokorrektur. (bin zu von zu machen sagt schon alles…)

      • bis es soweit ist, wird sich die betriebssystemsituation anders darstellen, denke ich. als windowsuser auf einen mac umzusteigen, um dann unter windows zu daddeln, ist für mich eh nicht ganz nachvollziehbar.
        ich glaube, dass macos und ios viel enger miteinander verwoben werden, wenn die prozessoren gleich sind. unter windows8 ist das jedenfalls, mobile zu desktop nicht gut gelöst…eigentlich gar nicht.

      • @ Markus

        Warum unter WIdnows Daddeln? Weil es unter OSX völliger Schrott ist! OSX ist toll zum arbeiten und surfen, aber zum zocken kannst du es knicken

        Klar, viele freuen sich mit dem iMac zu zocken und mittlerweile gibt es massig Spiele für OSX, aber weißt du was? Unter WIndows laufen sie alle deutlich besser. Ich habe auf dem mini gezockt und als ich mal den Test gemacht habe mit Bootcamp (ich wollte Deus Ex 1 mal wieder zocken) musste ich feststellen, dass alle Spiele besser liefen. Portal 2 unter OSX minimale Details, minimale Auflösung (1280×720) 15-20 FPS. Unter Win: Selbe Hardware 1920×1080 mittlere Details 30-40 FPS.

        OSX bekommt die Direct 3D Schnittstelle nicht so gut integriert., dafür ist Windows definitiv besser. Aber für den Rest ist natürlich OSX besser und ich rege mich jedesmal unter Windows auf, dass ich für jeden Scheiß ein Extra Programm brauche, was bei OSX standardmäßig integriert ist :)

        Aber das War ja der große Vorteil von den Intel Mac’s Du konntest OSX nutzen und wenn du nmal Windows brauchtest einfach starten.

        Grüße :)

      • @ Markus
        Spar das Geld für die WinKiste, behalte dein Mac und kauf dir eine ps3. So kriegst du für das Geld viel mehr angeboten

      • @iFeelX: und wie kann ich CS auf der PS3 zocken? (Nur als kleines Beispiel). Von daher, Win Partition aufn Mac klatschen und gut ist.
        Konsole ist zwar ganz gut, aber für z.B. Shooter ist Windoof einfach die bessere Wahl.
        Fifa und p action games kann man teilweise besser an der Konsole spielen, aber vieles ist da einfach grausam ;)

    • Allerdings. Keine Intel-Architektur im Mac, kein Mac für mich, so einfach ist das. Dann hol ich mir halt wieder einen Desktop-PC.

  • lol Leute, wer kauft sich denn für sagen wir mal 2000,-€ einen iMac um darauf Windows zum daddeln zu installieren???
    Gehts denn noch? …echt jetzt?

    • ehrlich gesagt, ich versteh die Aufregung darum nicht. Bei mir läuft auch Windows7 auf einer Bootcamp-Partition zum daddeln nebenher. Die Leistung meines iMacs reicht wunderbar aus um die meisten aktuellen Titel mit einer ausgewogenen Leistung zu spielen.
      Der Mac läuft zu 85% mit MacOS und zum Zocken läuft Windows7 drauf.
      Soll ich mir für einige hundert Euro zusätzlich noch ne Winkiste hinstellen?

      • Darum ging es mir gar nicht…ich baue und verkaufe täglich „Winkisten“ und immer mehr Kunden entscheiden sich für einen guten „Office PC“ + eine Spielkonsole wie die PS3 oder xbox360.

        Vorteile liegen klar auf der Hand:

        – keine Installation mehr nötig
        – zu 99% ausgereifte Spiele
        – der PC wird benutzt wofür er ursprünglich gedacht war
        – das GELD, eine komplette Spielkonsole ist günstiger als nur die Grafikkarte für einen Gaming PC, ganz zu schweigen von anderen Eckdaten wie das NT etc.

        Es muß jeder selber wissen was er macht aber ich kann halt Usern die viel Geld für einen Mac ausgeben um dann via Bootcamp oder VMWare zocken nicht verstehen.

        Mein iMac hat knapp 2500,-€ gekostet und ja ich gestehe, ich hatte auch mal mit Bootcamp „experimentiert“ um zu sehen wie es grundsätzlich läuft aber MEINE Prioritäten setzte ich ganz anders und so manch andere Entscheidung akzeptiere ich zwar (warum auch nicht) aber verstehen muß ich es noch lange nicht ;)

      • So sehe ich das auch. Mein iMac ist primär zum Musik machen, Filme schneiden und hervorragend die Fotos zu archivieren und bearbeiten da. Nebenher lass ich mir gerne mal ein Spiel auf der Windowsbasis gefallen.

      • Ich verstehs trotzdem nicht.
        Die Diskussion ist doch gar nicht Office PC, Konsole oder welche Kombination auch immer.
        Ich gebe 2500 Euro bewust für einen iMac aus, weil ich Design, MacOS, Mac-Apps oder whatever möchte. Wieso soll ich dann zusätzlich Scheine ausgeben um zusätzlich „ein wenig“ spielen zu können.
        Wir reden hier doch gar nicht von Leuten die auf ihren Mac 100% der Zeit Win am laufen haben.
        Soll ich nach deinem Verständnis auf einen Mac verzichten nur weil ich etwas nebenher spiele? Ich kauf mir doch auch keinen FamilienVan wenn ich einmal im Monat einen Babysitz im Auto brauche.

    • Ich kaufe mir einen Mac. Das erst mal primär. Und weil auch Windows sehr gut darauf läuft wird es um so attraktiver. Was ist daran schwer zu verstehen?

  • Die Prozessor Architektur ist mir eigentlich auch egal.
    Die Software Häuser sollten lieber mal erkennen das
    der Mac nicht mehr nur ein Nieschenproduckt ist und
    die Software Entwicklung darauf auslegen.
    Würde es mehr Spiel und auch Anwendungen aus der Windos Welt geben, wurde es noch mehr Mac User geben.
    Cu Ingo

  • League of Legends gibt es halt nicht für den Mac. Und den Mac brauche ich beruflich. Ein anderes Spiel spiele ich nicht, deswegen brauche ich z.B. einen Mac mit Windows im Bootcamp. Was wäre daran z.B. schwer zu verstehen?

  • Off topic: Wird das iPhone-Portal seit dem 02. Nov. nicht mehr aktualisiert?

  • apple wird garantiert nicht die preise senken, der imac wird jedes jahr teuerer und hat weniger features (aktuell wurde sogar das dvd laufwerk entfernt)

    ich bin auf jedenfall gespannt was apple mit dem vielen geld kaufen möchte, die kartell behörde wird jedenfalls verhindern das microsoft oder andere blue chips gekauft werden…

    • Aber dafür ist es doch an den Seiten dünner!!!! (Achtung, Seiten sind nicht gleich die mittige Rückseite)

      • Diejenigen die einen iMac ohne DVD-Laufwerk kaufen, kaufen auch ein Schauferl Sand in der Wüste.

      • Das war leichter sarkasmus… Hab mir nur wegen dem Laufwerk en Macbook Pro gekauft und kein Retina ;)
        Man brauchs zwar nicht oft aber ab und an ist es noch nützlich.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5899 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven