ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Withings Home: Überwachungskamera für das Wohnzimmer jetzt im Handel

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Die letzten Herbst vorgestellte Heimkamera Withings Home ist jetzt in Deutschland erhältlich. Das Gerät lässt sich zum Preis von 199,95 Euro im Apple Store sowie über Amazon bestellen.

500

Bei dem Produkt handelt es sich um eine WLAN-Kamera, deren Bild auch von außerhalb des Hauses empfangen werden kann. Die Übertragung läuft dann verschlüsselt über die Server des Herstellers. Ergänzend besteht die Möglichkeit der Zwei-Wege-Audiokommunikation, damit lässt sich die Kamera beispielsweise auch als Babymonitor verwenden. Der Zugriff auf die von der Kamera erfassten Daten erfolgt mittels der im App Store erhältlichen Home Monitor App.

Als Zusatzfeatures bietet Withings die Möglichkeit, sicher per Push-Mitteilung über Ereignisse im Erfassungsbereich der Kamera informieren zu lassen sowie eine optionale Cloud-Video-Aufzeichnung. Darüber hinaus überwacht die Kamera auch die Luftqualität im Innenraum.

Erste Erfahrungsberichte zu dem Produkt lassen sich bei Amazon und im App Store nachlesen. Während die einfache Einrichtung allseits gelobt wird, findet die Bildqualität der Videoaufnahmen viel Kritik. Wir ringen momentan noch mit der Entscheidung, ob wir das Gerät einem Test unterziehen wollen. Der Wohnzimmer-Videoüberwachung über fremde Server stehen wir aller Sicherheitsversprechen zum Trotz mit gesunder Skepsis gegenüber.

Donnerstag, 29. Jan 2015, 12:36 Uhr — Chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich bin ja eh ein Freund von möglichst vielen WLAN-Geräten im Kinderzimmer und besonders in der Nähe des Kinderbettes :-/

    • Zumindest besser als die DECT-Babyphones

    • Die wir alle seit Jahrzenten von Radiowellen durchlöchert werden kommt es auf WLAN-Geräte sicher auch nicht mehr an.

      • Das mag stimmen aber ich glaube das es auch von der Entfernung der jeweiligen Geräte abhängig ist. Daher würde ich persönlich so ein Gerät nie direkt in Kopfnähe eines Kleinkindes aufstellen. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.

      • Du lässt dich nicht mit den iPhone wecken?

      • Ich bin kein Kleinkind ;)

        Und ich spreche auch von meinem Kind und nicht von mir. Das ist für mich ein sehr großer Unterschied. Das versteht man meistens besser wenn man eigene Kinder hat.

      • Man kann das iPhone auch in den Flugmodus schalten und sich so vom iPhone wecken lassen, ohne dass es die ganze Nacht über strahlt.

  • Kann man die Kamera auch ohne deren Server nutzen und mit einem Synology NAS nur im Heimnetz nutzen?

  • Man kann sie zumindest auch per LAN anschließen, leider scheint aber PoE zu fehlen…

  • Die NSA kann sich ja auch noch einklinken, damit alle zufrieden sind.

  • Ich beobachte schon länger http://www.canary.is. Die sollten nun bald mit der generellen Auslieferung starten. War ein sehr erfolgreiches Kickstarter Projekt.

  • Was braucht man denn mindestens für einen Upload um das Ding vernünftig betreiben zu können. Sorry ich kenn mich da überhaupt nicht aus. Aber hat das auch was damit zu tun, mit welchem Codec das Video übertragen wird? Also beispielsweise h.264 usw?

    Danke

    Gruss
    Dennis

  • Ich weiß noch was für Aufreger man wegen dem Kineckt von der X-box gemacht wurde. Dabei gings da nur um grüne Punkte. Jetzt stellt man sich eine Digitalkamera ins Wohnzimmer. Leute, geht’s noch?

  • Ich hab’s als Babymonitor getestet und hab es wieder zurück geschickt. Geräusche wurden einfach nicht erkannt.
    Das Baby schrie und es gab vom Home HD keine Reaktion.
    Zudem keine Temperaturanzeige, keine Schwellenwerte für Geräusche.
    Die versprochene Funktion eigene Schlaflieder abzuspielen existiert nicht etc.

    Hardware gut – Software noch Alpha :(

  • Und was rechtfertigt jetzt den sportlichen Preis von knappen 200€?! Andere Systeme können das auch und kosten die Hälfte… Nein keine PI-Gefrickel-Cam-Systeme, sondern schöne, fertige Lösungen mit App Anbindung und allem was das hier auch alles können soll.

    • Nenne bitte ein Beispiel. Ich habe mir in den letzten zwei Jahren so einige IP Kameras gekauft und die meisten sind abgrundtiefer Schrott. Bildqualität wie vor 20 Jahren und Software zum davon laufen. Manche IP Kameras sind nach wie vor nur mit dem Internet Explorer richtig zu benutzen und manche (d-link) installieren erst spezielle Plugins in den Browsern damit man überhaupt ein live Bild sehen kann. Dabei steigt dann die CPU Last ins Unermessliche. Nach einigen Tagen oder Wochen hängen sich die Cams immer mal wieder auf, WLAN Verbindungen brechen irgendwann urplötzlich ab, Bewegungserkennungen erkennen entweder überhaupt nichts oder reagieren bei jeder Lichtschwankung… usw.

      • foscam fi9831w
        Vor 2 Wochen eingerichtet. Bisher alles stabil. Quali gut und speichert auch auf SD. Zeitaufnahme oder bei Bewegungserkennung (mit Benachrichtigung). 109€

      • kann ich bestätigen. Ich habe hier 2Stk ca. 6 Monate laufen und bisher kein Ausfall.
        Die Kamera gibt es manchmal schon für 79€

  • bitte testen !!
    Beobacht jetzt auch schon länger canary

  • „Bei dem Produkt handelt es sich um eine WLAN-Kamera, deren Bild auch von außerhalb des Hauses empfangen werden kann. Die Übertragung läuft dann verschlüsselt über die Server des Herstellers.“

    „Über die Server des Hersteller“ Ja, nee ist klar! Das ist ein No-go und geht gar nicht!!

  • mal eine Frage ich bekomme einfach keinen Ton in den Videos hier. In anderen Apps geht es nur hier auf ifun nicht. Habt ihr da mal ein Tipp für mich?
    iPad Air 2 mit aktuellen iOS.
    Aber den Fehler hatte ich schon vor dem Update gestern.
    Vielen Dank

  • das gibt es bei IZON erheblich günstiger und funktioniert einwandfrei….

  • Ich habe die Withings Home Kamera seit 2 Wochen im Einsatz. Wenn die bei euch die Bildqualität nicht in Ordnung ist, dann liegt das einzig und allein an eurer Verbindung, ich habe VDSL 50, und hatte bisher noch keine Kamera, die nur annähernd an die Qualität dieser kommt (sind ja auch 5 MP).
    Ihr habt Recht, es geht alles über deren Server, sobald ein Bewegung/Geräusch auslöst werden automatisch 5 Sekunden aufgezeichnet und man erhalt eine Push Nachricht.
    Man kann nicht manuell aufzeichnen und auch keine eigenen Server einstellen. ABER, die Einrichtung dauert keine Minute, einmal angemeldet und die Kamera verbunden läuft alles.
    Bei mir seit 2 Wochen ununterbrochen. Ich denke der ganze Schnickschnack rundherum wurde bewusst weggelassen, um die Handhabung so einfach wie möglich zu halten, ich könnte die Kamera meiner Oma hinstellen und sie würde die Kamera selber einrichten. Und genau das wird auch die Zielgruppe für die Withings Home sein: technisch eher wenig versierte Kunden, welche auch etwas tiefer in die Tasche greifen, aber mit dem guten Gefühl, dass es funktioniert.

    Gern stehe ich auch noch für Rückfragen zur Verfügung.

  • Wer seine eigenen 4 Wände filmt und das ins Internet schickt – dem ist nicht mehr zu helfen.

  • Selbst mit VDSL 100 ist die Qualität bescheiden, denn es liegt nicht an der Internetverbindung sondern an etwas ganz anderem. Die Kamera wird groß mit HD beworben und dabei nimmt sie nur 1/2 HD auf, nämlich 640x360px. Nur wenn ich das Livebild exportiere oder das Livevideo anschaue ist es 1280x720px. Zudem sind die bewegten Objekte derart komprimiert, dass ich manchmal kaum mein Gesicht vor Quadraten erkenne. Der WLAN Router steht 4 Meter entfernt und auch per LAN angeschlossen ist das alle snicht besser. Da ich ein Synology NAS habe, werd eich jetzt eine Samsung Cam testen und schauen, ob sich die besser macht. Außerdem entstehen manchmal im Büro nun mal Videos mit einigen Stunden Laufzeit. Die 30 Sekunden Buttons für vor und zurück sind dermaßen träge, dass ich ewig brauche um mal eine halbe Stunde vorzuspulen. Mit dem Finger geht es entweder gar nicht oder das Zeitraffervideo saust wieder im Affenzahn voran. Ich glaube 1 Frame entspricht 5 Minuten. Will ich also nur 2 Frames wieder zurück im Livevideo muss ich bei 30 Sekunden je Klick für 10 Minuten 20 mal klicken und so träge wie das ist, ist es nicht benutzerfreundlich. Außerdem ist sie gestern einfach abgestürzt. Bild war über Stunden nur grau. Strom raus/rein, wieder alles da. Wer sich die Home kaufen will, sollte bei Amazon mal in die Rezensionen reinschauen und genau testen. Gruß Martin

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven