ifun.de — Apple News seit 2001. 18 849 Artikel
   

Windows 10 wird in sieben verschiedenen Editionen auf den Markt kommen

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

Wie vorherige Windows-Versionen kommt auch Windows 10 in mehreren verschiedenen Ausführungen. Microsoft hat jetzt detaillierte Infos zu den verschiedenen Windows-10-Editionen veröffentlicht.

windows-10

Vom Sommer an soll Windows 10 in 190 Ländern und in 111 Sprachen verfügbar sein. Abhängig vom Endgerät und Einsatzgebiet wird Microsoft sieben verschiedene Versionen von Windows 10 anbieten, darüber hinaus noch eine spezielle Version für Industrie-Geräte wie Geldautomaten, POS-Handhelds oder Industrieroboter – in der Aufzählung unten seht ihr die einzelnen Versionen in der Übersicht.

Die Windows 10 Editionen auf einem Blick

  • Windows 10 Home ist ideal für den Anwender zuhause. Sie bietet die neuesten Innovationen für produktives Arbeiten wie die persönliche digitale Assistentin Cortana, den neuen Browser Edge, Continuum Tablet-Modus für touch-fähige Geräte sowie die Möglichkeit des PC-Logins via Gesichts- oder Iriserkennung sowie Fingerabdruck. Darüber hinaus sind Universal Apps wie Fotos, Karten, Mail, Kalender, Musik und Video enthalten.
  • Windows 10 Pro basiert auf Windows 10 Home und erweitert diese Edition um Funktionen für ein effizientes Device Management und Datensicherheit speziell für die Bedürfnisse kleiner Unternehmen. Windows 10 Pro Kunden profitieren von den neuen Windows Update for Business Optionen für mehr Flexibilität bei der Verteilung von Updates und einer Reduktion der IT-Verwaltungskosten.
  • Windows 10 Mobile ist die Edition für Smartphones und kleine Tablets. Es kommt mit denselben Universal Apps wie Windows 10 Home sowie der neuen touch-optimierten Version von Office. Windows 10 Mobile unterstützt Continuum für Phones.
  • Windows 10 Enterprise für Volumenlizenzkunden ist die Erweiterung von Windows 10 Pro speziell für die Anforderungen mittelständischer und großer Unternehmen. Erweiterte Sicherheitsfunktionen schützen vor modernen Angriffsszenarien. Windows 10 Enterprise bietet den größten Funktionsumfang für die flexible Verwaltung des Betriebssystems, unterschiedlicher Geräte sowie Apps. Neben den Optionen im Rahmen von Windows Update for Business profitieren Unternehmenskunden darüber hinaus vom „Long Term Servicing Branch“ mit ausschließlich Sicherheitsupdates für mission critial devices in Unternehmen. Wie bereits in der Vergangenheit haben Firmenkunden die Möglichkeit, im Rahmen der „Windows Software Assurance” auf Windows 10 Enterprise aufzurüsten.
  • Windows 10 Education basiert auf Windows 10 Enterprise und ist die Edition für Lehrer, Studenten und Mitarbeiter in Bildungseinrichtungen und verfügbar über das akademische Volumenlizenzprogramm. Kunden haben darüber die Möglichkeit, auch von Windows 10 Home und Windows 10 Pro auf Windows 10 Education aufzurüsten.
  • Windows 10 Mobile Enterprise ist die Windows 10 Edition für Smartphones und kleine Tablets für Volumenlizenzkunden. Neben den Funktionen von Windows 10 Mobile bietet diese Edition zudem noch flexiblere Möglichkeiten für die Verwaltung von Updates im Unternehmen.
  • Windows 10 IoT Core für kleine, kostengünstige Geräte.
Hinweis: Wir hatten ursprünglich geschrieben, dass die Industrieversion die siebte Windows-10-Edition ist, diese läuft laut Microsoft aber außerhalb dieser Aufzählung. Korrekt ergänzt ist nun Windows 10 IoT Core als Windwos für kleine, kostengünstige Geräte. Zudem haben wir den wenngleich lustigen Rechtschreibfehler aus der Pressemitteilung nun korrigiert. Irgendwann ist auch gut ;-)
Freitag, 15. Mai 2015, 14:19 Uhr — Chris
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist denn schon wieder Vista-Zeit?!?

    • ? Warum, fibde das System ganz ok. Man darf nicht vergessen das es eine Menge Endgerät zu versorgen gibt.

    • Microsoft lernt es nie. Wie schön ist es doch bei Apple.
      Da gibt’s nur ne Desktop – und ne Serverversion.

      • Die läuft aber auch nicht in Geldautomaten, auf Tabletts, Handys etc

      • Bei Apple gibts nur eine Version. Inkl. WLAN Probleme.

      • Bei Microsoft ist jede Version unterschiedlich verbuggt.

      • Natürlich würde sie auch auf Geldautomaten laufen, wenn die mit aktueller Mac-Hardware bestückt wären und die Software-Hersteller ihre veraltete Automatensoftware endlich auf einen neuen, aktuellen Stand bringen und für MacOS portieren würden. Wenn ich aber die immer wiederkehrenden Bootscreens auf diesen seltsamen Kisten sehe…

      • Und dann gibts noch iOS unf neu eines für die Uhr, und dann eines für die älteren iPods,…

      • Twittelatoruser

        Bedenkt!

        Mac OS X basiert auf FreeBSD Unix.
        (Für Klugsch31ß1r: Es basiert nicht auf NeXtStep OS, sondern wurde mit dem Kauf von NeXtStep um Steve Jobs wieder als CEO einzusetzen im Prinziep übernommen.)

        iOS wiederum basiert auf Mac OS X.

        Und von POSIX-Systemen (Unix, Linux …) ist hinlänglich bekannt, dass sie auf so ziemlich jeder Hardware laufen können (siehe Hackintosh – nur Apple versucht natürlich zu verhindern, dass es auf Nicht-Apple-Hardware laufen können soll – es war schließlich bekannt, als es auf PowerPC-CPUs lief, dass Apple probeweiser es auch für Intel-CPUs intern anpasste, was ja jetzt normal ist).

      • MacOS läuft noch mal auf welcher Hardware?
        Hauptsache mal ein bisschen rumtrollen…

      • Weil das nicht auf Geldautomaten läuft, ist dein Konto leer.

      • Twittelatoruser

        Maximilian, wenn du nicht so dumm palavern würdest, sondern meinen Kommentar vollständig gelesen hättest, dann wüsstest du, dass Apple versucht zu verhindern, dass es auf Nicht-Apple-Hardware läuft. Aber da es ein Unix, kann es nahezu überall laufen. Leider gibt es natürlich Dummköpfe, die behaupten, dass dies nicht so sei, weil sie von IT überhaupt keine Ahnung haben.

    • Mir gefällt die „Windows 10 Po“. Erinnert mich an meine gute Verdauung heute Morgen. :D

  • Windows 10 Po – die Version ist für’n Arsch

  • Windows 10 Po
    Windows für’n Ars…

  • LuckySlevin1006

    „Windows 10 Po“ ?! Soll das bedeuten, das diese Version für den Ar… ist?

  • Die mobile Version läuft dann auf dem Raspberry Pi2?

  • Gibt es schon Preisübersichten?
    Oder wird es auch kostenfrei angeboten, zumindest die „Home“-Version?! (Ich weiß, die Hoffnung stirbt bei MS zuletzt!)

  • Höhöhöhihihihihi „Windows 10 Po“

  • Weitere Versionen sollen im Laufe des Jahres nachgereicht werden. Bisher angekündigt sind davon:

    Windows 10 Wrinkle wurde extra für die älteren Semester reduziert auf grundlegende Funktionen, mit riesigen Buttons ausgestattet und mit weiteren Stimmen für Cortana zur Auswahl, welche den Senioren mehr zusprechen sollen. (Bpsw.: Christoph Maria Herbst mit seiner Adolf Imitation)

    Windows 10 Po ist die kostenlose Version und soll, wie der Name schon vermuten lässt, einfach nur an die alten Vistazeiten erinnern, welche total für den Arsch waren. Hier wird das Arbeiten mit dem Rechner wieder zur Herausforderung!

    Windows 10 Megaultimatebadassmotherfucker ist die Version für alle, die Alles haben möchten. Vollgestopft mit lauter Scheiße, von der wir selbst nichtmal wissen, was sie macht, wenn man draufklickt.

  • Liebes iFun-Team,
    erstmal danke für diesen Bericht!
    Welche Edition von Win 8 bekommt welches Update? Es wäre schön wenn ihr zu diesem Thema einen Atikel schreiben könntet.
    Ganz lieben Dank
    TOM

    • Windows 8 + 8.1 (nicht Pro) kannst du auf Windows 10 Home upgraden.
      Windows 8 + 8.1 Pro kannst du auf Windows 10 Pro upgraden.
      Dies für die meisten Benutzer. Unabhängig ob Desktop/Notebook oder Tablet bzw. convertibles.
      Der Zeitraum für das kostenlose upgrade ist 1 Jahr. D.h. Innerhalb dieser kannst du dein W8 auf W10 upgraden. Dieses upgrade ist kostenlos. Wer dieses Angebot verpasst muss nach dem Angebotszeitraum für das upgrade zahlen. PS. Du kannst immer wieder zu W8 zurück falls Dir Windows 10 nicht gefällt. Noch eine Info: Das upgrade ist keine Vollversion im Sinne einer OEM oder Voll Lizenz. Falls nach einem upgrade von W8 auf W10 der Rechner Neuinstalliert werden muss, muss erst wieder Windows 8 installaiert werden und dann das upgrade. Ich empfele Dir vor und nach dem upgrade das System zu Clonen.

  • naja was ich in der beta gesehen hab hat mir ja schon gerreicht mir gefällt dass system ja gar nicht da lob ich sogar mal mein win 8.1 mit paar modifiezierungen z.B den start button hinzugefügt mit classic shell

  • Meiner Meinung nach ist Windows 10 zwar interessant aber es ist nicht’s was ich brauche an Board.

  • Windows ist die Schadsoftwareschleuder schlechthin. Wieso werden diese Sicherheitsfunktionen, welche das auch immer sein mögen, nicht auch in der kleinsten Version angeboten? Muß man also mehr bezahlen, um halbwegs sicher unterwegs zu sein? Sicherheit sollte der Standard in jedem Betriebssystem sein.

    • Es gibt Sicherheitsaspekte, welche für den kleinen Anwender keine Rolle spielen. Wir haben hier z.B. eine Windows-Version, wo auch Elemente einen Admin-Account benötigen, welche im normalen Modus mit jeder Kontoart funktionieren würden.

      • Ich kenne mich mit Windows nicht gut aus. Kannst Du grob zusammenfassen, was sicherheitstechnisch in den Homeversionen fehlt? Auf mehrere Accounts kann ein Privatanwender ja durchaus verzichten, wenn er trotzdem vor Schadsoftware und eigenen Fehlern geschützt ist.

  • Ich zähle nur 6 statt 7 Editionen.

    Aber Microsoft zählt ja auch nach Windows 8 auf Windows 10, insofern scheint das in US Mathematik zu passen.

  • Ich bin ja in letzter Zeit von Microsoft schon überrascht. Die machen seit kurzem viele Sachen wieder wirklich ganz anständig, gerade auch im Development Bereich. Aber wieso zum Geier schon wieder 7 Versionen? Es würde doch reichen: Desktop, Mobile, IoT.

    Und schon wieder Home und Pro Unterschiede wie zu den besten Vista Zeiten.

  • Jaja.
    Alles ganz neu und ganz toll und super geil und für viele Endgeräte….alle zwei Jahre grüßt das Murmeltier wenn uns Microsoft seinen aufgehübschten (wohl ehr aufgehässlichten) alten Mist immer und immer wieder auf neue andrehen will.
    Wer glaubt das eigentlich noch ?
    Leute: kauft euch einen Mac, lacht über dieses geklaute OS und vor allem: ersparte euch jede Menge Ärger.

    • Ja genau, spart Euch den Ärger mit WLAN, Beachballs und und und… Und zahlt dafür noch die Hälfte mehr für einen Rechner:-) Gerade eben den Wechsel nach vielen Jahren OS X zurück zu Windows 8.1 vollzogen nachdem Apple es mit seinem „aufgehässlichsten“ 10.10 nicht mal bis zum 3. Update geschafft hat, dass WLAN bei einem MacBook Pro Retina wieder ordentlich funktioniert. Aber wer braucht das schon bei einem Laptop, der geneigte Nutzer kann sich ja auch für wenig Geld einen LAN-Adapter kaufen und sich damit in den Keller setzen. Aber Hauptsache mal gegen alles gebasht was nicht von Apple kommt

  • Welche Version von Windows 10 soll speziell für Gamer sein?
    Wurde doch angekündigt…

  • Es wird also Win 10 geben – und 6 kastrierte Versionen für die Masse der User.

    Nun denn. Wer’s sich gefallen lässt, will es nicht anders.

    • Das ist doch nur, damit all die 0en (Nullen) das OS kapieren, dafür den ganzen Home und Co. quatsch. Weil mit der Enterprise wären doch die ganzen 0en total überfordert. Oder? :D

  • Verstehe dieses gespamme gegen Microsoft nicht. Benutze Beides und kann nicht verstehen, das jemand behauptet das osx wäre soviel besser wie windows. Ich kann beiden betriebssystem was abgewinnen, aber für mich bleibt apple immer so ein stylo ding, wenn ich arbeiten will bin ich mit windows viel schneller unterwegs. Win 8 mag am anfang vielleicht kein glückstreffer gewesen sein, aber schlecht ist es nicht. Es ist sogar sehr schnell. Und jetzt kommt mir keiner und sagt mir das das osx nicht auch hängt und verbuggt ist. Wobei ich ich seid win7 eigentlich nicht mehr klagen kann, das das system instabil ist. Apple hingegen verschlechtert sich merklich wie ich finde, abgesehn von so banalen dingen wie nicht funktionierendes wlan, was winxp schon ganz gut hinbekommen hat ;).

    Und nochmal für die ganz sturen, windows ist wesentlich flexibler und breiter winsetzbar und die tablets müssen sich auch nicht verstecken, aber da gefällt mirs ipad besser :)

    So jetzt darf gespammt werden, hab genug gesabbelt….

    • Twittelatoruser

      Aha,

      „besser wie windows“

      „apple immer so ein stylo ding“

      „seid win7 […] nicht mehr klagen“

      „win xp […] wlan“

      „breiter einsetzbar“
      .
      Hör auf! Ich kann nicht mehr so viel lachen bei dem Schwachsinn, denn du schreibst.

      Nur kurz: OS X weitestgehend voll POSIX-kompatibel => mehrere mögliche Repositories um leicht gute OpenSource-Programme zu installieren; noch nie Absturz erlebt, dagegen mit XP, Vista und sogar Win 7 (wobei Letzteres nur ein Treiberproblem war); Win9x (anderer kernel) stürzte ständig ab (weshalb MS mit Win 2000 wechseln wollte, aber aus mir unbekannten Gründen doch XP wurde); WLANs sind stark unterschiedlich => nur neue OS unterstützen alle Netzwerkfunktionen, die manch Hotspots nicht alles gut unterstützen – Win XP nutzt diese Funktionen nicht, weshalb die Netze stabiler zu sein scheinen – übrigens habe ich 11 unterschiedliche Macs & iOS Geräte, aber hatte NIE WLAN-Probleme (häufigste Problemursache – AVM (nicht subventioniert!) läuft absolut stabil!)

    • Twittelatoruser

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18849 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven