ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Watchever macht zum Jahresende Schluss

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Der Videostreamingdienst Watchever wird zum Jahresende eingestellt werden. Eine Person aus dem Umfeld des Betreibers des Angebots konnte ifun.de gegenüber einen französischen Zeitungsbericht diesbezüglich bestätigen. Der hinter Watchever stehende Konzern Vivendi selbst äußert sich bislang nicht offiziell zu der Angelegenheit.

Watchever

Das Angebot von Watchever wird demnach am 31. Dezember auslaufen. Damit gibt sich der im Januar 2013 gestartete Videostreamingdienst wohl der massiven Konkurrenz durch Angebote wie Netflix oder Amazon Prime Video geschlagen.

Zumindest für einen Teil des Watchever-Teams soll es allerdings bei Vivendi weitergehen. Mit Studio+ hat der Konzern ein neues, speziell auf Mobilgeräte ausgerichtetes Streamingformat angekündigt, an dem künftig auch Watchever-Mitarbeiter mitwirken sollen. Das über Studio+ angebotene Programm aus Miniserien soll in mehr als 20 Ländern verfügbar sein.

Freitag, 22. Jul 2016, 11:42 Uhr — Chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Christian Harten

    Es war ja eh nur eine Frage der Zeit

  • Nie genutzt. Werde es wohl auch nicht mehr. Nun ja

  • Watchever hat länger durchgehalten als ich erwartet hatte. Vor Netflix hatte ich auch Watchever. Das war ok, aber mit Netflix konkurrieren können sie einfach nicht.

  • Die haben eben zu lange geschlafen um neue und aktuelle Filme und Serien rein zu stellen.

    • Die haben versucht mit dem Mini-Max-Prinzip erfolgreich zu sein. Minimal Geld ausgeben für Filme und Serien, und damit maximalen Profit erwirtschaften. Es hat nicht geklappt, weil Netflix und Amazon einfach viel mehr Inhalte bieten.
      Ich war vom ersten Tag an bei Watchever, aber nie wirklich zufrieden damit.

  • Es war schon auffällig wie oft man ein 30-Tage-Kostenlos-Angebot bekam als ehemals zahlender Kunde.

  • Endlich keine nervigen 0,99€ Email Angebote.
    Auf Wiedersehen Watchever.

    • Kenne die eMail selbst nicht aber bei „Seriösen“ eMail Newslettern ist in der eMail selbst immer irgendwo ein Link „Newsletter abbestellen“. Natürlich nur klicken wenn es eine Mail ist von einer Seite / Dienst den Ihr tatsächlich mal genutzt habt. Bei richtigen Spam natürlich nicht klicken. Da löst man die eigentliche sch..sse erst mit aus. Aber Amazon, Whatchever, Spotify und Co kann man so direkt den „Newswletter abbestellen.

  • Das war abzusehen. Das Streaming-Angebot ist mittlerweile so dermassen veraltet. Da ist maxdome mit dem Uralt-Serien-Recyling der eigenproduzierten Serien der Pro7/Sat1-Gruppe fast noch besser.

  • Wundert mich gar nicht, dass Watchever aufgibt. Nachdem die das Design geändert und eine ganz komische Menü-Struktur eingeführt haben, hat keiner aus meiner Familie mehr den Dienst genutzt, sodass ich irgendwann das Abo gekündigt habe. Ansonsten fand ich Watchever insofern nett, weil man sich die Filme auch runterladen konnte. Das bietet Netflix und Amazon meines Wissens nach nicht an.

  • Sie haben halt den Anschluss verpasst…

  • Schade. Die Kinderserien-Sektion ist fuer Sohnemann besser als bei Netflix…..

  • Für Menschen mit Kindern war das aus vielerlei Gründen sehr schön. schade!

  • Finde es ziemlich schade, dass es heutzutage immer schwerer wird auf das richtige Pferd zu setzen, wenn es um Dienstleistungsprogramme geht.

    Bin zwar selbst kein Watchever Kunde, aber für die, die jetzt 3 Jahre lang Favoritenlisten usw gepflegt haben, geht es jetzt wieder von vorn los.

    Es wäre schön wenn man bei solchen Programmen, (Musik, Filme, Serien, Podcasts und Fotos) eine persönliche Datenbank mit umziehen könnte

    Kann ja nicht so schwer sein, da auf eineinheitliches Format zusetzen.

  • Ich denke für Kinder sollte das Angebot von Kika reichen. So früh wollte ich meine Kinder nicht ans Fernsehen gewöhnen.

    • Lieber Netflix wie Kika. Wenn meine beiden Kika schauen soll ich anschließend zum Müller fahren weil sie irgendwas in der Werbung gesehen haben. Das passiert bei Netflix nicht.

  • Watchever hatte auch Streamingprobleme. Hab es paar mal versucht, aber immer wieder in der Primetime kam es zu Aussetzern. Das Angebot war auch grottig. Gut, dass sich der Markt von selbst bereinigt. Netflix ist wirklich eine gute Alternative für die Onlinevideothek.

  • Die Auswahl und das Menü sind mittlerweile echt schlecht im Vergleich zu Netflix und Amazon

  • Wundert mich nicht das die Schluss machen. Am Anfang war ich begeistert von Watchever, aber so nach und nach hat das Angebot echt nachgelassen und dann noch diese furchtbare App.Oberflache/Bedienung. Bin jetzt bei Netflix und Sky Online, dazu noch Amazon Prime… was braucht man mehr…?

  • Hört Til Schweiger dann auch zum Jahresende auf? Wäre ein Traum.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven