Wartungsarbeiten: Apple Store offline, App Store zickt

22 Kommentare

Bei Apple wird momentan wieder fleißig im Hintergrund gebastelt. Während die Kunden im Heimatland des Unternehmens friedlich vor sich hin schlummern, sehen wir uns aktuell mit diversen Fehlermeldungen beim Zugriff auf die Apple-Angebote konfrontiert.

fehler

Der App Store verweigert beispielsweise vielen willigen Käufern die Möglichkeit, ihr Geld los zu werden und quittiert Kaufversuche mit der Meldung, er könne momentan keine Kaufvorgänge vornehmen. Apples Online-Store ist bereits seit mehreren Stunden komplett vom Netz, wir gehen allerdings nicht davon aus, dass dies im Zusammenhang mit neuen Produkten steht.

Darauf deutet auch die Anzeige auf Apples Systemstatus-Seite hin. Der Apple Store ist hier im Wartungsmodus markiert. Von weiteren Problemen will die Statusanzeige dagegen wie so oft gar nichts wissen, alle „Lämpchen“ leuchten grün.

Diskussion 22 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ist mir immer wieder unverständlich warum das reichste unternehmen der Welt ( BTW ein technikkonzern) für Wartungsarbeiten so oft und auch noch für solange Zeiträume offline Zeiten brnötigt….

    — ispeedy
      • Full ACK – das ist wirklich einfach nur peinlich und schlecht. Ich arbeite für ein internationales Unternehmen mit ca. 40.000 Mitarbeitern. Wenn da mal intern auch nur einem Bereich, der vllt. 1000 Leute betrifft, die Lichter ausgehen, und sei es nur für 30 Minuten, was meinst Du was dann los ist! Wenn sowas aber auch noch nach außen dringt (und auch noch Millionen Leute betroffen sind), das ist der GAU. Ganz zu schweigen von dem Geld, das Apple durch die Lappen geht.

        — Rob Otter
    • Dient zur Verminderung der potentiellen Gefahrenquelle durch Scriptfehler. Zudem vermeiden sie durch Angabenfehler schlechte Presse. Durch das ausschalten – einsetzen – überprüfen – einschalten bekommt der Kunde nichts schlechtes mit.

      Marc
      • Glaube ich einfach nicht. Bei der sowieso notwendigen hochprofessionellen Infrastruktur muss es zwangsläufig ein Zweit- (und Dritt-?) System geben, auf das man nahtlos umschalten kann. Und der Kunde bekommt sehr wohl etwas schlechtes mit – nämlich genau das was gerade passiert.
        Ich glaube nicht, dass Apple das nicht besser KANN, offenbar WOLLEN sie nicht. Ich halte das für strunzdumm und kann die Entscheidung kein bisschen nachvollziehen.

        — Rob Otter
  2. Hier gar keine Probleme…
    Habe heute morgen meine vorbestellten Alben geladen und auch noch 2 weitere gekauft.
    Ich hatte keine Fehlermeldungen.

    — thoknight
  3. Store wieder offen. Keine neuen Produkte. Aber zum Beispiel bei den Macs ist oben die Leiste zum Schieben irgendwie verändert oder ?

    — kev
  4. Kann mit meinem US Account keine Käufe tätige im appStore mit dem iPhone, bekomme immer den Fehler “keine Verbindung mit iTunes” weiß jemand ne Lösung.

    xYankee911x
    • Weil du schliesslich nicht die Produkte anschauen, sondern über die Apple Store App einfach kaufen sollst xD

      Naja, Apple gibt sich ja Mühe das jeweils mit grossen Bildern schön zu gestalten und solche Layouts haben nicht auf einem Smartphone patz. Und alles komplett neu designen wäre wohl den zu aufwändig im Vergleich zum nutzen.

      — Sandro

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13992 Artikel in den vergangenen 4662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS