Wählen gehen! Mit Google findet ihr den richtigen Kandidaten

32 Kommentare

Als kleine Erinnerung: Am Sonntag wird der 18. deutsche Bundestag gewählt. Die Wahlberechtigten unter euch sollten bereits vor ein paar Woche eine entsprechende Benachrichtigung erhalten haben. Sucht den Brief mal rechtzeitig wieder raus und geht am Sonntag wählen!

wahlkandidaten

Falls ihr noch unentschlossen seid, ob sich der Aufwand lohnt und wen überhaupt ihr wählen wollt, ersteres würden wir mit „Ja, ist wichtig“ beantworten, mit Wahlempfehlungen halten wir uns aber vornehm zurück. Zur Meinungsbildung taugt aber das Google-Portal Politik & Wahlen ganz gut. Dort könnt ihr neben aktuellen Nachrichten zum Thema beispielsweise auch Hangouts mit Kandidaten verfolgen (wir berichteten). Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit, sich die Kandidaten im eigenen Wahlkreis anzeigen zu lassen und – sofern verfügbar – weitere Infos zu diesen abzurufen. Ihr solltet eure lokalen Parteivertreter kennen, da ihr lediglich die Zweitstimme für eine Partei abgebt, mit der Erststimme können Kandidaten direkt in den Bundestag gewählt werden.

Erst- und Zweitstimme müssen keinesfalls für den selben Kandidaten abgegeben werden. Es muss nicht immer der Fall sein, dass euer lokaler Kandidat auch so für die Ziele eurer Partei eintritt, wie ihr das gerne hättet. Also informiert euch. Zudem kann es durch eine Änderung im Wahlrecht inzwischen sogar sinnvoll sein, den „Gegner“ zu wählen. Einen interessanten Artikel dazu hat die Wochenzeitung der Freitag veröffentlicht.

Diskussion 32 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Sehe ich auch so.
        Momentan sind da noch die Rechten drin, die zu klug für die NPD sind…

        — Toilettenpapier3000
      • Ihr habt beide Null Ahnung…. So wenig Ahnung das es schon echt wehtun muss…. Unfassbar…. Labbert nur das was die Mainstream Presse euch vorkaut und in den Mund legt. Schluckt mal schön weiter… Untervolk

        — Silver-Surfer
    • Klar. Weil die Abschaffung des Euro ja automatisch alle Probleme löst. Das sind Nazis. Und Nazis wählt man nicht. Relativ einfach eigentlich. ;)

      — Benbenben
      • @Silbersurfer: dann sprich doch mal deutsch, Klugschei..er
        AfD versucht das rechte Spektrum abzufischen und Stimmung zu machen.

        — tron250
    • Wahlwerbung für eine Partei, die nicht nur durch ihre antieuropäische und unsolidarische Politik von sich Reden macht, sondern immer wieder durch ihre Rechtsaußen?! Kein Wunder, dass Sie hier zu feige sind, mit Ihrem Namen dafür einzustehen.
      Die Frechheit, hier überhaupt Wahlwerbung zu platzieren, muss man allerdings auch erstmal besitzen…
      (An potentielle Nichtwähler: DAS ist, was ihr unterstützt, wenn Ihr nicht wählen geht: Extremistische Kleinstparteien. Also nehmt euer demokratisches Recht, für das Menschen in anderen Ländern mit ihrem Leben einstehen, bitte wahr.)

      — Piet
    • Ich werde auch AfD wählen. Bisher habe ich Grün gewählt, bin also ganz sicher kein Rechter. Was ich kritisch sehe ist, dass die Bundesrepublik mittlerweile in Höhe mehrerer Bundeshaushalte Bürgschaften für die Euro-Südschiene übernommen hat. Sollten diese Bürgschaften in Anspruch genommen werden, und das scheint mir nur eine Frage der Zeit zu sein, sind wir genauso am Ende wie heute Griechenland. Es werden doch heute schon Schwimmbäder und Bibliotheken geschlossen, Schulen und Universitäten verfallen, weil das Geld nicht reicht. Ich verstehe nicht, warum alle Parteien im Bundestag (mit Ausnahme vielleicht der Linken) solche Risiken eingehen. Zudem landen die Rettungsmilliarden ja eben nicht bei den Griechen, sondern bei großen Banken die griechische Staatsanleihen halten. Das ist doch alles Wahnsinn!

      — Thomas
  1. Jetzt will Google auch noch wissen für welche Partei ich mich interessiere. Fehlte wohl bisher in deren Datenbank.

    — Mein Senf
  2. @Integer: das ist doch vollkommener Blödsinn, den Du da schreibst! Das die AfD eine rechte Partei sein soll, wird dich nur genau deswegen behauptet, damit sie ja keiner wählt…. Hast Du Dir die Partei mal angesehen, so wie Du gleich drauf loslegst, glaube ich das nicht!!!

    — Sipriana
  3. Mein Wahlzettel hängt seit Wochen an meinem Kühlschrank und wartet nur darauf am Sonntag abgehängt zu werden ;)
    Jeder der nicht wählen geht hat die Demokratie mMn nicht verstanden.

    — Toilettenpapier3000
  4. OT: Bin ich der Einzige, bei dem es auf dem iPad die iFun-App regelmäßig abstürzt? Und zwar in den letzten Stunden.

    — Plejaden
  5. Unglaublich was hier für schwachsinnige Aussagen kommen! AfD eine Rechtspartei, nur weil man gegen den Euro in seiner jetzigen Form ist. Schaut doch bitte mal zuerst ins Wahlprogramm und informiert Euch richtig bevor ihr falsche Tatsachen verbreitet.
    Die AfD ist FÜR Europa, aber GEGEN den Euro. Eine Währungsunion OHNE eine politische Union war von vornherein zum Scheitern verurteilt. Das wusste sogar unser Helmut Kohl.

    Die AfD distanziert sich vehement von rechtsextremen oder rechtspopulistischem Gedankengut!

    — Chris
    • Was für ein Wahlprogramm ?
      Die drei Seiten voller Phrasen und Nicht- Inhalten kann ich selbst bei wohlwollender Betrachtung nicht als Wahlprogramm anerkennen.

      — Stephan
  6. Was wähl ich, wenn ich nicht wähle, extrem Links oder rechts? Und wenn ich wähle extreme Lügner oder extreme Idioten, die sich nicht über die Farbe von scheiße einigen können! Diese häßlichen Gesichter, die an jeder Laterne und jedem Verkehrsschild hängen, sollten besser am Brandenburger Tor hängen, als Mahnmal, was passiert, wenn der Zorn des Volkes überhand nimmt!

    — Atomicide
    • Der erste sinnvolle Kommentar hier. 5 Sterne dafür. Was Politiker betrifft besteht dieses Land nur voll idioten

      — bcHH
      • Dann ein Tipp fürs nächste mal:
        Besser machen! Und wählen lassen!
        Nur mäckern aber selbst zu faul/dumm um es anders zu machen.

        — Toilettenpapier3000

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14284 Artikel in den vergangenen 4712 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS