ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Vorgestellt: „Live TV“-App am Mac

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Wer am Mac gerne fernsieht, dem ist sicherlich Eye TV von Elgato bekannt: Dank einem DVBT auf USB Adapter kann man Radio und analoges sowie digitales TV-Programm empfangen. Sehr angenehm ist das Ganze schon – nicht zuletzt aufgrund der integrierten EPG-Informationen (TV-Programm) und der Möglichkeit, einfach und stabil vor- und zurückzuspulen. Der Nachteil für den Anwender liegt hierbei auf der Hand: Ohne zusätzliche Hardware geht nichts. Zwar gibt es mit Elgatos Netstream auch die Möglichkeit, ZDF, RTL und Co. am Mac via WLAN zu empfangen – der ca. 200 € teure Receiver stellt dennoch ein zusätzliches Hardware-Produkt dar und günstig ist schließlich auch etwas anderes.

Wer von Netflix nicht viel hält sondern sich ganz klassisch an dem „herrlichen“ 24Stunden TV-Programm in Deutschland erfreuen möchte, kann jedoch auf die für iOS und Mac (und Android) verfügbare App Live TV von Equinux zurückgreifen. Allerdings steht hier nur ein eingeschränktes Kanal-Angebot zur Verfügung, das die Inhalte der App sich aus den offiziell verfügbaren Live-Streams der Sender zusammensetzen.

700

Die Mac-App für derzeit 4,99 € macht beim ersten Öffnen einen gut aufgeräumten und strukturierten Eindruck. In der linken Leiste sind die Quotenangaben verortet, nach welchen sich auch die Platzierung der Kanäle in der Hauptspalte ausrichtet. Die Sortierung könnt ihr übrigens auch selbst festlegen. EPG ist implementiert, wobei dieses ab und zu nicht zuverlässig angezeigt wird („Derzeit keine Infos“). Die Stabilität des Bildes ist in Ordnung, wobei keine HD-Kanäle verfügbar sind. An dieser Stelle mag es nennenswert zu erwähnen sein, dass ihr in jedem Fall über eine solide Internetanbindung verfügen müsst. Solltet ihr jedoch im Besitze dieser sein, so könnt ihr euch noch an einer interessanten Funktion erfreuen: Mit zwei Klicks könnt ihr twittern, was ihr gerade anschaut. Der Tweet wird bei den öffentlich-rechtlichen sogar automatisch um einen Schnappschuss des aktuellen Programms ergänzt.

Und wer nicht mehr allzu viel Live-TV sondern eher die Inhalte in den Mediatheken konsumiert, der wird mit der App auch versorgt: In der oberen Leiste Mediathek auswählen und ihr erhaltet schnellen Zugriff auf die Online-Mediatheken vieler Sender – auch auf die der privaten Sendeanstalten. Nicht zu verschweigen ist jedoch die Tatsache, dass ihr in der App nicht einmal annähernd die Fülle an Sendern vorfindet, die via DVBT erreichbar sind. Dies betrifft vor allem kleinere, digitale Kanäle.

Fazit: Die App ist gut programmiert, läuft flüssig und wir mussten uns auch mit mit keinen Abstürzen herumplagen. Das mangelnde Angebot an Kanälen ist für viele Freunde des regulären TV-Angebots sicherlich störend. Wer sich jedoch nur bei den üblichen Verdächtigen durchzappt, der kann mit einem Kauf nichts falsch machen.

Kommt so eine App für euch überhaupt in Frage, oder guckt ihr doch lieber „klassisch“ mit dem Fernseher?

Freitag, 06. Mrz 2015, 18:09 Uhr — Daniel
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gar nicht mehr :D seit watchever und amazon prime kann ich kein tv mehr schauen (sobald werbung anfängt krieg ichs kotzen)…
    Meine nächste Anschaffung wird daher auch ein Screeneo sein, ich brauch keinen Receiver oder Kabelanschluss mehr.

  • Diese Nachricht wurde gesponsort von Equinux. Mit der Frage am Ende wirds nicht unauffälliger ;-)

  • Die Streams lassen sich auch erweitern! Google hilft.

  • läuft nicht flüssig.
    Bleibt zu oft stehen.

    • da die App quasi eine Oberfläche ist, die freie Streams übersichtlich zusammenstellt und mit zusätzlichen Informationen darstellt, liegt das Ruckeln nicht an der App selbst. Aber sollte ja klar sein, oder? ;-)

  • Ich nutze das jetzt schon eine Ganze Weile. Am Anfang kamen auch regelmäßig Updates, in letzter Zeit ist es dahingehend etwas still geworden. Ich bin insgesamt aber zufrieden und habe auch (leider) noch nichts besseres für meine Ansprüche gefunden.

  • Also zumindest das DVB-T ist hier in Bayern gar keine Alternative und genau genommen der letzte Dreck.
    Es gibt nur 2 Städte in ganz Bayern (!) in denen private Sender wie RTL, SAT1 etc. darüber ausgestrahlt werden.
    Warum ? Es kostet den Privaten viel Geld, rechnet sich aber nicht, da hier jeder bereits DVB-Sat hat.

  • Wie kann man denn mit EyeTV Radio hören, wie es in dem Artikel behauptet wird? Radio über DVB-T gibt es zumindest im Rhein-Main-Gebiet nicht.

  • „An dieser Stelle mag es nennenswert zu erwähnen sein, dass ihr in jedem Fall über eine solide Internetanbindung verfügen müsst. Solltet ihr jedoch im Besitze dieser sein, so könnt ihr euch noch an einer interessanten Funktion erfreuen:“
    Sorry, aber wenn man versucht sich besonders geschwollen auszudrücken und es nicht kann, sollte man es lassen. In letzter Zeit les ich hier öfters solche Sätze.

  • Viel wichtiger wäre die Erwähnung das dvb-t spätestens 2017 garnichtmehr funktioniert weil es abgeschaltet wird. An vielen Orten sind die Privaten auch jetzt schon nicht mehr vertreten. Deshalb sollte man vielleicht davor warnen bevor man das „200€ teure Reciever“ mit Verfallsdatum und Wiederverkaufswert von 0€, kauft…

  • Werden die Einstellungen der App in der iCloud gesichert und zwischen iOS und OS X synchronisiert? Man will ja nicht alle (Sender-) Einstellungen mehrfach vornehmen.

  • allessoschönbunt
  • eyeTV finde ich ja wirklich eine gute Lösung. Ich habe hier noch das kleine Modell, dass nur einen Empfänger ermöglicht. Leider ist die Software für iOS so schlecht, dass das Ding nur noch die Hälfte wert ist. Ich rate aktuell jedem vom Kauf ab, bis die Software auf einen benutzbaren Stand gebracht wird.

  • ich nutze EyeTV (3) schon lange auf meinem Mac und bin sehr zufrieden, bis auf das man die EyeTV-Programme kostenpflichtig abonnieren muss. Qualität ist gut und stabil, Sendevielfalt was der Kabel-/Antennenanschluss hergibt. Wer mag, kann Filme, Serien etc, auf dem Mac speichern und zu einem späteren Zeitpunkt abrufen, auf iTunes bzw. iPhone überspielen oder viele Radiosender nebenbei hören. Wenn es mal Probleme gibt, auch der Support antwortet und hilft schnell.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven