ifun.de — Apple News seit 2001. 19 360 Artikel
   

Übersicht: 125 VPN-Anbieter im direkten Vergleich

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Während VPN-Verbindungen lange Zeit nur von IT-Profis, grundsätzlich vorsichtigen Online-Nutzern, Außendienstmitarbeitern sowie Angestellten mit Home-Office eingesetzt wurden, verzeichnen die Anbieter virtueller privater Netzwerke seit rund zwei Jahren einen enormen Popularitätszuwachs.

bbc

BBC-Mediathek: Zugriff nur aus England

Angefeuert von den Geo-Sperren zahlreicher Inhalte-Anbieter, offerieren kommerzielle VPN-Betreiber heutzutage nicht nur einen sicheren Tunnel für die verschlüsselte Datenübertragung (etwa aus dem Internet-Café in euer Büro), sondern routen euren Online-Traffic auf Wunsch auch über Server in ausgewählten Drittländern.

Ein Trick, der euch zu einem virtuellen Online-Anschluss in Schweden, England oder Amerika verhilft und so zum Beispiel den Zugriff auf die BBC-Mediathek, oder das Streaming-Angebot deutscher Fernsehsender im Urlaub ermöglicht.

Zwar versuchen einige Inhalte-Anbieter die VPN-Nutzung inzwischen aktiv zu unterbinden – allen voran der US-Streaming-Anbieter Netflix – grundsätzlich funktioniert die Verschleierung des eigenen Aufenthaltsortes mit Hilfe einer VPN-Verbindung aber nach wie vor.

Solltet ihr im Markt für eines der kommerziellen VPN-Angebote sein, dann haben wir einen Link-Tipp für euch: Das Google-Dokument „That One Privacy Guy’s VPN Comparison Chart„.

tabelle

Die VPN-Übersicht: Mehr als 100 Anbieter

In der erst gestern wieder aktualisierten Online-Tabelle könnt ihr die Offerten von 125 unterschiedlichen VPN-Anbietern miteinander vergleichen, euch über Preise, eingesetzte Verschlüsselungsmethoden, Länder-Standorte und kostenlose Probephasen informieren.

Die Übersicht des Reddit-Nutzers „ThatOnePrivacyGuy“ ist ein guter Anlaufpunkt für unentschiedene Anwender, die Hilfe bei der Wahl des besten Anbieters benötigen und kann bei Bedarf auch als Tabellen-Dokument aus dem Netz geladen werden.

Freedome als einfache Mac-Lösung

Mac-Nutzer, die so wenig wie möglich konfigurieren und einstellen möchten, können sich die Freedome-App der finnischen Firma F-Secure anschauen. Die VPN-Applikation lässt sich gratis ausprobieren, gestattet einen einfachen Verbindungsaufbau und ermöglicht die Wahl des Wunschlandes auf einer virtuellen Weltkarte.

fsecure

Via linuxundich

Mittwoch, 16. Mrz 2016, 11:47 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich nutze Hotspot shield und bin super zufrieden.

  • Nutzt jemand einen VPN Anbieter für SkyGo auf dem Ipad? Irgendeine Empfehlung für den einmaligen Einsatz im Urlaub?

    • Hast du eine FritzBox? Dann kannst du darauf einen VPN zu dir nach Hause aktivieren. So mache ich das im Ausland.

    • Ich habe gerade in Kapstadt auch oneclick VPN benutzt. Nur in der kostenlosen Variante für eine oder zwei Wochen und es lief zum größten Teil sehr ordentlich. Wenn man es kauft hat man wohl auch eine höhere Bandbreite, aber zum Probieren war es wirklich super.
      Hatte auch schon mal HMA ausprobiert, hat auch funktioniert, nur wird da das Abo immer wieder verlängert, wenn man bei der Anmeldung nicht genau aufpasst. Der Nicht-Verlängern Button bzw. Checkbox war kaum zu sehen, so dass ich erstmal drei Monate für lau bezahlt habe. Aber gut funktioniert hat es trotzdem, man mus nur aufpassen.

  • Christian Harten

    Ich nutze seit ewiger Zeit CyberGhost. Die verschenken alle paar Monate auch tausende Keys für uneingeschränkte Premium Accounts.
    Habe absolut nichts zu meckern

  • Ich nutze oneclick vpn läuft ganz gut

  • Kann mir jemand sagen, ob es bei Netflix Probleme gibt wenn ich den deutschen Account im Ausland über VPN nutzen möchte? Oder SkyGo?

  • Ich nutze seit einem Jahr NoLimitVPN.

    • Ich bin gerade in China und benutze auch PureVPN. Naja, manchmal klappt der Verbindungsaufbau nicht und YouTube möchte öfter nur 144p abspielen und stockt trotzdem. Habe aber trotzdem noch keinen Anbieter gefunden, der trotz 10 $/Monat immer verlässlich ist. Wenn man auf VPN angewiesen ist, ist das echt nervig! Drecks Chinanetz!

    • PureVPN ist nicht gut, ich habe etwas mit meinem Router an der Installation eingestellt und schwups war mein Account gesperrt! Habe es erst nicht gemerkt, dachte mein Router sei defekt. Die Mitteilung habe ich erst 24 Stunden später bekommen! Der Kundenservice hat ziemlich überheblich reagiert.
      Jetzt bin ich bei privateinterne, günstig und gut

  • Amazon Prime hat die letzten 3mal via WLAN (also nicht Mobil) in Österreich problemlos funktioniert. Nur so. Für die Oster Skifahrer.
    Nicht Snowboarder. ;)

  • Freedome funktioniert ganz gut, eben mal mit Netflix USA getestet. Die Frage ist nur, wie lange noch, zumal Freedome auch ein nicht ganz unbekannter Anbieter ist…;-))

  • Ich nutze NetShade. Dort kann man neben VPN noch Proxies aktivieren.

  • Hm, nur den Datendurchsatz hat der Gutste nicht getestet. Von den von mir getesteten Anbietern konnte nur Hide.me meine 100 MBit/s-Leitung auch tatsächlich auslasten.

  • Netlix geht bei mir mit Freedome VPN seit gestern nicht mehr :-( am Montag konnte ich es noch nutzen. Son mist.

  • Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, VPN so einzubinden, dass ich mit dem Apple TV bei Netflix das amerikanische Programme gucken kann?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19360 Artikel in den vergangenen 5525 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven