ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
   

Tripmode für Mac: Datensparer für mobile Surfer aktualisiert

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Wer sein iPhone ab und zu als mobilen Hotspot für den persönlichen Mac einsetzt, wird ein Lied von ungewollten Traffic-Kosten singen können. Sobald der Mac über eine anliegende Online-Verbindung verfügt, halten sich eure Programme nicht mehr zurück, laden Aktualisierungen, synchronisieren ihre iCloud-Daten und fragen Online-Inhalte ab

tripmode-app

Im Hintergrund werden neue Fotos aus dem iCloud-Fotostream geladen, historische Skype-Chats abgeglichen sowie Wetter-Informationen abgerufen – und dies, obwohl ihr den persönlichen Hotspot des iPhones eigentlich nur zum E-Mail-Abruf benutzen wolltet.

Hier bietet sich seit Mai 2015 die Mac-Anwendung Tripmode an. Mit der Menüleisten-Applikation lässt sich festlegen, welche Anwendungen auf die bestehende Online-Verbindung zugreifen dürfen und welche nicht. Die Applikation, mit der der Einsatz des mobilen Hotspots weniger stark an eurem Datenvolumen nagen sollte, lässt sich eine Woche lang gratis nutzen und anschließend in eingeschränktem Funktionsumfang für 15 Minuten pro Tag. Die Lizenz für die Vollversion ohne Zeitsperre kostet anschließend $8.

Aktuell wurde Tripmode auf Version 1.0.5 angehoben. Das Update verbessert die automatische Erkennung von WLAN-Netzen, wurde für Anwendungen optimiert, die Apples iCloud nutzen und steht mittlerweile auch in einer Windows-Version zum Download bereit.

Freitag, 26. Feb 2016, 8:52 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Toller Tipp, danke!
    Kennt jemand noch alternative Programme?

    • Du meinst: „Kennt jemand noch kostenlose Programme, weil ich nicht bereit bin, dass Programmierer für ihre Arbeit einen unverschämt hohen Preis von rund 7 Euro bekommen sollen“

      • Dr.Koothrappali

        und wenn schon!? kann dir auch egal sein!

        little snitch wäre eine alternative aber etwas teuerer :)

      • So sehe ich das auch! Ist echt ein netter kleiner Helfer der mir den Arsch rettet. Arbeite von unterwegs ständig über meinen Hotspot und das Datenvolumen wäre schon 2 mal weg!

        Wen es interessiert:
        TripMode ist auch im aktuellen Bundlehunt.com App-Bundle! 19,90 Dollar für 10 Apps.

      • Kaufst du denn sofort jeden Artikel (auch Autos, Salz, Hosen,…) ohne den Preis zu vergleichen oder zu schauen, ob’s günstigere Alternativen gibt?

      • Sicher nicht, aber diese deutsche „wenns schon billig ist, will ich es gratis“ Mentalität ist echt nervig. Ein Autokauf ist wohl eher etwas anderes oder?

      • @Markus. Süß! :) Nein zum einen der Vergleich welches das beste Tool ist, zum anderen weil dieses Programm auf Chrome spezialisiert sein soll. Da ich aber keine Google Apps nutze interessiere ich mich nun mal für Alternativen. Aber danke für deine tollen Gedankengänge.

      • Little Snitch lässt (soweit ich weiß) nicht zu, die Regeln abhängig von der jeweiligen Netzwerkverbindung zu definieren. Eine Wahl, die man trifft, gilt unabhängig für jedes Netzwerk.

      • Chrome? Hab ich nie genutzt. Das Programm ist auf OSX spezialisiert. Um die Daten des Browsers egal welchen musst Du Dir am wenigsten Sorgen machen. Eher um die Von OSX, iTunes, iFotos, Mail, Updates etc. Safari war da der kleinste Verbrauch.

      • @iCarl: Doch, geht. Du kannst in Little Snitch Profile anlegen und denen auch Netzwerke zuweisen, sodass diese automatisch ausgewählt werden. Ist allerdings nicht so schnell und einfach, dann mal eben ein Programm kurz zu erlauben, weshalb Tripmode trotzdem noch ganz sinnvoll ist.

    • Was gefällt @Chris denn an dem Programm denn nicht mal abgesehen von den 7Eur?

      In der not musste ich im Urlaub auf die schnelle genau solch ein Programm Laden. Es musste klein sein und es musste funktionieren. Da ich es vorher nicht testen konnte hab ich mich voll auf iFun damals verlassen und das Programm für 7Eur blind gekauft und geladen.

      1: Ich konnte mir sicher sein das iFun mir kein scheiss andrehen will bzw. wären die Nachteile erwähnt worden (ABO Modell / Fremium etc)
      2: Das Programm ist seine 7 Eur auf jeden Fall Wert gewesen. Die Tatsache das es auch Aktualisierungen gibt hebt es schon mal von anderen Programmen ab die seit 2011 unter OSX 10.7 noch liefen. Danach weiss man nix genaueres mehr… Rechnerisch hätte mich der Weitere Datenverbrauch im Urlaub sonst bestimmt 19Eur oder 2x 19Eur gekostet weil es wirklich Unmengen an Daten verbraucht ohne TripMode etc.

  • Das geht doch auch über little Switch. Mit der Funktion Profile werden verschiedene Netzwerke auch automatisch erkannt.

  • Hab Little Snitch, bekomme es aber nicht hin. Zu viele Prozesse, die mir namentlich nichts sagen und ich will die wichtigen Verbindungen nicht fälschlicherweise deaktivieren. Hat jemand ne Anleitung für die besten Einstellungen?

  • Sagt mal, bekomme regelmäßige Pushs, ohne das entsprechende Nachrichten in der App auftauchen. Auch ein manuelles aktualisieren bringt nichts.
    Habt ihr da gerade Probleme? Das passiert neuerdings täglich

  • Gibt es so etwas auch für das iPhone? Ich stecke die SIM eines fremden Landes immer in einen mobilen W-Lan Router. Dann verhält sich das iPhon wie im W-Lan zu Hause.

    • Genau dieses Problem habe ich auch. Damals hatten die iOS-Geräte iOS 9.0.0 als OTA selbstständig ohne etwas zu tun heruntergeladen. Damit waren die 3 GB sofort weg und musste fast einen ganzen Monat lang mit gedrosseltem 12 kb ausharren (abgesehen von den paar Zukäufen – somit real zwar nur ca. 2 Wochen lang, aber das ist schon nervig genug). Dabei waren die iOS-Geräte immer Datensparsam und hatte alle iCloud-Backups und Podcasts deaktiviert.

  • Funktioniert die App unter El Capitan auch mit aktiviertem SIP? (Auf der Homepage finde ich leider keine Infos dazu)

    Laut der TripMode-Website ist für die Nutzung der App die Installation von Kext-Files nötig („TripMode uses an OS X feature called “Kernel Extension” to be able to block apps from accessing the Internet.“).

    Die Installation entsprechender System-Erweiterungen lässt sich aber seit El Capitan lediglich durch das deaktivieren der neuen OS X-Sicherheits-Funktion SIP bewerkstelligen?

  • Bei Hosen und Salz vergleiche ich persönlich ganz gewiss keine Preise…

  • Ich habe dummerweise auf diesen Post reagiert und die 8 Euro App gekauft. Mein Macbook Air kann seitdem nicht mehr mit meinem iPhone tethern bzw die Hotspotverbindung aufbauen. 8 Euro für den Müll. Habe die App gelöscht und alles geht wieder…

  • Meines Wissens nach kann man die App innerhalb einer gewissen Zeit bei Apple zurückgeben. Man bekommt dann sein Geld zurück. Versteckt sich irgendwo in den iTunes-Einstellungen.

  • TripMode kann ich nur empfehlen :) Echt tolle App

    Gruß Artur :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5527 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven