ifun.de — Apple News seit 2001. 18 870 Artikel
   

Streit um iPhone-Entsperrung: Apples Unterstützerliste wächst enorm

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Innerhalb von nur 24 Stunden ist die von Apple veröffentlichte Unterstützerliste hinsichtlicher der Weigerung, ein von Terroristen genutzten iPhone zu entsperren, enorm gewachsen.

tim-cook-stage-500

Die große Solidarität, die Apple im Zusammenhang mit dem anstehenden Gerichtsverfahren erfährt, dürfte an den in dieser Angelegenheit entscheidenden Richtern nicht spurlos vorüberziehen. Die Unterstützerliste liest sich mittlerweile wie eine Zusammenstellung der erfolgreichsten IT-Unternehmen der USA, darüber hinaus haben etliche politische Organisationen und selbst Angehörige der Opfer sich dagegen ausgesprochen, dass Apple per Gerichtsbeschluss die auf dem iPhone gespeicherten Daten entschlüsseln muss.

Unter stellen sich folgende Unternehmen auf die Seite Apples:

Airbnb, CloudFlare, eBay, GitHub, Kickstarter, LinkedIn, Medium, Reddit, Twitter, Amazon, Box, Cisco, Dropbox, Evernote, Facebook, Google, Microsoft, Mozilla, Nest, Pinterest, Slack, Snapchat, WhatsApp, Yahoo, AT&T und Intel.

Die Anhörung vor Gericht ist für den 22. März angesetzt. Von der Entscheidung der Richter hängt ohne Zweifel viel ab, eine Entscheidung gegen Apple würde die Datenschutzversprechen Apples und etlicher weiterer Firmen für nichtig erklären.

Freitag, 04. Mrz 2016, 9:06 Uhr — Chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Würden Menschen eine Petition unterschreiben, würde das sicherlich auch nicht spurlos am Richter vorbeigehen.

  • Microsoft ist auf Apples Seite, Bill Gates aber nicht, wenn ich das richtig in Erinnerung hab?!

  • Trittbrettfahrer! Aber besser so als andersrum.

  • Skype hat bereits Backdoors – wie sicher auch weitere MS-Produkte. Selbst wenn Gates noch aktiv beteiligt wäre würde er sicher klugerweise die Klappe halten.

  • Dropbox, Whatsapp? Ernsthaft? Schon lange nicht mehr so gelacht. Bei Dropbox sitzt sogar ein Teil der letzten Regierung im Vorstand die das ganze mit verbockt haben. Unfassbar dieser verlogene Haufen.

    • Tja die sehen jetzt ihr Geschäftsmodell in Gefahr. Denn wenn das FBI damit durch kommt wäre das dann auch mein letztes iPhone, ich würde mir wieder ein Dumbphone zulegen. Smartphones speichern die intimsten Informationen über uns, wie soll ich dann noch an die Sicherheit meiner Daten glauben.

      • Und welche Alternative, die sicherer ist im Vergleich zum iPhone, wählst du dann?

      • Das S6 ist in meinen Augen eines der sichersten Handys. Also das von Siemens, meine ich :)

      • Stimmt nicht, es gab einige Firmware-Updates wegen Bugs. Und die wurden nicht alle behoben. (Ja, das war damals auch möglich. Man musste aber das Datenkabel für serielle Schnittstelle extra kaufen. Und es gab nicht sehr oft Updates und schon gar nicht Upgrades.)

  • Google?! Deren system ist doch offen für jeden Behördenspinner!? oO

  • Kaum Hardware Hersteller. Wo sind IBM, lenovo & Co?

  • Microsoft jetzt doch. Gates hat doch vor kurzem gesagt er ist auf der Seite vom FBI?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18870 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven