ifun.de — Apple News seit 2001. 22 443 Artikel
   

Steve Jobs tritt als Apple-Chef zurück. Nachfolger Tim Cook, Jobs will im Aufsichtsrat aktiv bleiben

Artikel auf Google Plus teilen.
141 Kommentare 141

Steve Jobs hat seinen Führungsposten bei Apple offiziell niedergelegt. In einem offenen Brief empfiehlt er als Nachfolger seinen derzeitigen Vertreter Tim Cook und bekundet gleichzeitig sein Interesse, über einen Posten im Aufsichtsrat weiter bei Apple involviert zu sein.

Ein Auszug aus seinem Schreiben, der vollständige Wortlaut hängt unten an:

Ich habe immer gesagt, dass wenn jemals der Tag kommen sollte, an dem ich nicht länger meine Aufgaben und Erwartungen als CEO von Apple erfüllen kann, ich der erste wäre, der Euch das wissen lässt. Leider ist dieser Tag gekommen.

Der 56jährige hat das Unternehmen 1976 zusammen mit seinem Freund Steve Wozniak gegründet und als ersten Höhepunkt 1984 den ersten All-in-one-Computer Macintosh vorgestellt. Von 1985 bis 1997 musste der das Unternehmen wegen internen Querelen verlassen, 1998 feierte er mit dem ersten iMac erfolgreich seine Rückkehr in die Chefetage.
(Danke für die vielen E-Mails!)

24. August 2011

Brief von Steve Jobs

An den Apple-Aufsichtsrat und die Apple-Gemeinschaft:

Ich habe immer gesagt, dass wenn jemals der Tag kommen sollte, an dem ich nicht länger meine Aufgaben und Erwartungen als CEO von Apple erfüllen kann, ich der erste wäre, der Euch das wissen lässt. Leider ist dieser Tag gekommen.

Ich trete hiermit als CEO von Apple zurück. Ich möchte, so der Aufsichtsrat dies für möglich hält, als Vorsitzender des Aufsichtsrats, als Aufsichtsratsmitglied und Mitarbeiter von Apple behilflich sein.

Was meinen Nachfolger angeht, empfehle ich mit Nachdruck, dass wir unseren Nachfolgeplan erfüllen und Tim Cook zum CEO von Apple ernennen.

Ich glaube, dass die besten und innovativsten Tage noch vor Apple liegen. Und ich freue mich darauf, den Erfolg von Apple in einer neuen Rolle zu sehen und dazu beizutragen.

Ich habe bei Apple einige der besten Freunde in meinem Leben gefunden und ich danke Euch allen für die vielen Jahre, die ich neben Euch arbeiten konnte.

Steve

Donnerstag, 25. Aug 2011, 6:44 Uhr — Chris
141 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wir werden dich als CEO vermissen

    • Naja wenn man krank ist will man nicht mehr soviel Verantwortung haben, und die ist bei jeden erfolgreichen Unternehmen, sicher sehr groß, und der Druck immer erfolgreich zu sein, und wegen Geld muss sich der Herr Jobs sicher keine sorgen mehr machen!. Ich bin mir nicht sicher aber ich denke er ist ja noch Miteigentümer der Firma, aber keine Ahnung wieviel Prozent ihm gehören! Aber man darf nicht vergessen Steve Jobs ist nicht alleine Apple, aber viele denken ohne ihn gehts nicht, aber ganz so ist das nicht, ich denke Steve Jobs ist in den letzten Jahren, mehr soetwas wie eine „Trademark“ wie Coca Cola oder mateschitz bei Red Bull geworden, aber die meiste arbeit machen schon lange andere im Hintergrund, und das ziemlich gut, man kann ihm nur wünschen das der Krebs, nicht gestreut und keine Metastasen gebildet hat, aber eines ist sicher, Steve Jobs kann sich die besten Ärzte der USA leisten!!. Nachdem man ja in den
      USA für jeden medizinischen scheiß bezahlen muss!!

  • Danke steve du bist und bleibst spitze!!!

  • ApfelsScreencast
  • Endlich! Ich wünsche ihm einen ERHOLSAMEN Ruhestand. Und das sein leben noch lange wird.
    Apple ist doch auf dem richtigen weg.

  • Neeeeeiiiiiiinnnn. Steve bitte gehe nicht!!!!!

  • das wird der Anfang vom Ende Leute!
    Der wird wohl bald sterben und Apple geht Baden. Denke die Aktie wird fallen

    • Klar, Steve ist ein großer Visionär, aber alles alleine hat er auch nicht gemacht. Da sitzen (hoffentlich) noch ein paar mehr bei Apple, die es drauf haben.

    • Da der Tim schon lange Chef vom Vertrieb (stimmt das so, so gut ist mein englisch jetzt auch nicht) und Steve seit seinem Ausfall vertritt, wird er es schon schaffen Apple weiter zu bringen, seit er Steve vertritt, sind die aktien ja auch gestiegen ;)

    • allerdings als Chef des Aufsichtsrates hat er mehr macht über Entscheidungen was Personal und Gelder anbelangt.

      • Vielleicht solltest du dich mal genauer mit der Rolle eines Aufaichtsrates einer AG befassen. Ein Aufsichtsratschef hat ÜBERHAUPT keine direkte Macht im Unternehmen mehr, da er keine operativen Entscheidungen trifft. Er kann den Vorstand feuern, wenn er ihm nicht passt, aber sich direkt in dessen Alltag einmischen, kann er eben nicht.

  • Dann bleibt nur zu hoffen das Steve sich nun voll und ganz auf seine Genesung konzentriert! Er soll sein Lebenswerk möglichst lange gemieden.

  • Schade, aber ich denke mit Blick Richtung Aktienmarkt ein guter Zeitpunkt. Das was die Apple Aktie jetzt einbricht wird durch ein neues Phone wieder ausgeglichen. In diesem Sinne: Danke Steve und weiterhin viel Gesundheit

  • Jobs ist so erfolgreich und hat bestimmt viel Geld, doch wenn die Gesundheit nicht mitspielt bringt das alles auch nichts.
    Wünsche Ihm alles gute und Danke fürs iPhone :-D

  • Er macht das richtige und ich wünsche Ihn viel Gesundheit noch.

  • Schade aber auf der anderen Seite verständlich wenn man sich den Körperlichen verfall durch diue Krankheiten der lezten Jahre ansieht.

  • Schade, aber Steve ist 56 nicht 46…. ;-)

  • Er schaut auch auf sich und wird das richtige tun. Ich denke er hat sein Lebenswerk Apple so aufgestellt dass es uns noch viele viele Jahre Innovationen und Freude bereiten wird!

  • Das war’s dann wohl mit Apple…

    • Jetzt ist aber mal gut: Carl Benz und Gottlieb Daimler sind auch nicht mehr aktiv und die Firma gibt’s trotzdem noch. Wichtig ist doch, dass die Idee dahinter überlebt.

      • So sieht’s aus! Keine Firma geht pleite, nur weil ihr guter Chef sie verlässt!
        Apple ist ein riesiges Unternehmen, glaubt ihr, Steve Jobs ist der alleinige Erfinder von allem, was dort entwickelt wird? Sicher nicht, dort sind noch 100 andere hochintelligente Ingenieure, die zu den Entwicklungen beitragen!

      • Klar, aber Steve war ja schon einmal weg und ab da ging’s bergab mit Apple

  • Meine Güte, für einige scheint die Welt einzustürzen… Er will sich ja noch nicht ganz zurückziehen. Das wird er bestimmt auch nie zu 100% tun. Immerhin ist das ja sein Lebenswerk.
    Apropos: ab auf Arbeit und am eigenen werkeln ;D

  • Wir lieben dich Steve!!! Du bist und bleibst der beste <3

  • omg ich bin so traurig.. :( so ein mist aber auch!!
    und was macht man denn beim aufsichtsrat? danke voraus..

    gruß, miki

  • Good luck steve and R.I.P. Apple :-D
    Wers glaubt wird seelig jetzt wird Apple noch erfolgreicher und wenn die patente aus den Videos irgendwann doch kommen sollten…….weltmarktanteil 90% den rest können sich dann die anderen teilen :-D

  • Er hat im leben mehr als viele andere erreicht! Er kann stolz auf sich sein !!!!

  • Ein Rücktritt wie er ihn geht, zeugt von Größe! Hut ab!
    Dennoch möchte er noch, soweit es ihm möglich ist, steuern, und ein wenig die Fäden im Hintergrund ziehen um so das nicht sinkende! Schiff sauber zu übergeben! Ich denke: besser kann er es nicht machen, unter Berücksichtigung seiner eigenen, persönlichen, gesundheitlichen Interessen!
    Steve machs gut, und – Danke für die vielen, vielen innovativen Produkte!

  • Nun mal keine Panik. Der enge Kreis um Jobs hat sicherlich in den letzten Jahren genug gelernt, um zu wissen, wie sie die Erfolgsgeschichte fortsetzen müssen. Wenn sie ein wenig auf das hören, was die Nutzer wollen, kann doch gar nichts schiefgehen. ;-) 

    • Flash kommt, Akku leer(oder was?) des ia ja der Grund warum noch kein Flash da is!

      • Schwachsinn, der Grund ist, weil flasch noch zu unsicher ist, alle zwei Wochen kommt da ein neues Sicherheitsupdate raus…

      • Wo lebst du denn? Da sind Lizensierungen fällig, die Apple nicht zahlen möchte. Und den Usern wird erzählt zu unsicher und marode, veraltete Technik. Flash wird bereits seit mehr als 10 Jahren (erfolglos) totgeredet, aber immer noch weiter entwickelt. Ist doch komisch, oder?

      • Flash nicht unsicher?
        Alleine in diesem Monat wurden wieder haufenweise Sicherheitslücken in Flash geschlossen (was bei Flash erfahrungsgemäß längst nicht alle sind, in Flash werden jährlich hunderte Lücken und Fehler aufgedeckt). http://www.heise.de/security/m.....24238.html
        Flash ist proprietärer Misst. Auch wenn du es nicht wahrhaben willst.

      • Was kann Flash was iOS nicht kann.

        Werbung anzeigen, Browsergames die für PC Maussteuerung ausgelegt sind anzeigen, Akku leer saugen für Sachen die Apple Hardwaremässig sowieso schon kann (H.264 Codec) und Tür und Hof öffnen für Sachen die ich nicht auf einem Gerät haben will auf dem auch sehr viel Persönliche Sachen hinterlegt sind. Wer Flash will soll sich Android holen. Die Auswahl ist gross.

  • Ich tipp mal darauf, dass die wichtigsten Entscheidungen und die Entwicklung der nächsten Apple Geräte-Generationen größtenteils abgeschlossen sind und er mit dem „Ween-es-am-schönsten-ist-Gefühl“ aufhört.

  • Alles gute Jobs genieße dein leben, du hast deine arbeit perfeckt gemacht… Alkes gute dir!!!

  • Wahrscheinlich schon zu spät, aber dennoch gute Besserung und danke für alles, was du durch Apple für uns getan hast!

  • we love you steve ! u are the best ! Apple is the best !

  • Ich Wette mich euch das er seid Jahren schon nicht mehr viel zu melden hatte und quasi nur noch als Werbefigur und zur Keynote genutzt wurde.
    Also wird’s auch ohne ihn gehen, auch wenn die Keynotes jetzt langweilig werden.

    • Er war CEO, da haste schon en bisl. Mehr zu sagen, ist nicht so wie mit der Queen in England ;)

    • Befass dich mal mit der Geschichte von Apple, dann wirst du einiges lesen, was eindeutig zeigt, dass Steve Jobs charaktermäßig ein sehr schwieriger Mensch ist. Ein Perfektionist und Dickkopf. Ich glaube kaum, dass der sich irgendetwas sagen lässt.

  • Reichtum schüzt vor Krankheit nicht. Und so viel zur Demokratie. Steve schlägt vor und so wird entschieden. Der ist noch lange nicht aus dem Geschäft.

  • Wenn er seinen Job so gut gemacht hat, wir ihr alle glaubt, dann hat er für die Zeit nach seinem Abgang vorgesorgt und das mit Leuten, die seine Visionen teilen. Ihr braucht euch also nicht das Leben nehmen und hört auf zu jammern, das hat ja Kindergartenniveau.

  • Hoffentlich stellt Steve wenigstens noch das iPhone 5 vor.
    Eine solche Präsentation ohne Ihn, ist irgendwie nur halb so schön 

    • Und wenn er das nicht mehr macht, holst du dir keins oder was? Lächerlich!

      • @adolf: Hat er das gesagt? Hauptsache einen dummen Kommentar abgegeben! Aber bei dem „Nick“… naja…

        @redmonk: Wäre schön, wenn Steve die neuen Produkte weiterhin vorstellt, ist immer witzig mit ihm gewesen. Wobei er seit es ihm gesundheitlich nicht mehr so gut geht, auch da leider nachgelassen hat :-(

      • Zu Bd-On!
        Das einzige was hier dumm ist, ist der hirnlose Kommentar zu einem Nick, dessen Hintergrund man nicht kennt. Einfach mal nachgefragt und dein IQ wäre etwas gestiegen.

      • Die IQ-Steigerung gönne ich natürlich Bg-On. Sorry!

    • Naja, solange das gerät toll ist, kann’s präsentieren wer will…

      • Steve Ballmer würde Kinder zum Weinen bringen wenn er bei Nintendo als Gast die neue Wii präsentiert!

      • Nimm’s nicht persönlich, ich meinte „tolle qualitativ hochwertige Geräte“ für so Geräte wie die Wii wäre der Samsung Chef geeignet, der hat sich ja schon mal als clo(w)n Bericht ;)

      • Ach, die Wii ist doch toll. Völlig überholte Hardware in einer weißen Plastikkiste und es hat sich verkauft wie warme Semmeln – fresst mehr Sch***e, hundert Millionen Fliegen können nicht irren!

        Ich brauchte irgendein Produkt, dass Kinder mögen, dass sich verkauft wie doof, bei dem es bald eine neue Version gibt und bei dem eine Präsentation dieser new Revision durch Steve Ballmer äußerst suspekt…? kontrovers…? …nein, ich habs… GROTESK wäre – da ist mir spontan die Wii eingefallen ;o)
        Aber richtig, als qualitativ hochwertig oder dergleichen will ich die Wii auch nur sehr ungern bezeichnen („you must not lie“)^^

    • Seine Präsentationen fand ich aber auch immer gut. Ich konnte diesen Teil immer am Besten verstehen und er hat meines Erachtens nach auch immer ein paar kleine Witze eingebaut und so die Stimmung aufgelockert. DAS konnte er meiner Meinung nach SEHR gut.

  • Da habt ihr aber ein sehr altes Foto von Steve genommen. So sah er schon lange nicht mehr aus…

  • Ob Cook Flash zulässt? :D aber natürlich alles Gute an Steve.

  • Ich hoffe nur das es ihm gut geht.

  • Gute Genesung und lass Dich trotdem wieder mal blicken Steve! Du bist und bleibst für mich der Held!

  • „Tim Cook will be taking over as CEO of Apple. His first move is to bring back the rainbow logo.“ xD

  • Habe gerade in den Nachrichten (ZDF) ein Bild vom möglichen Nachfolger gesehen. OMG der sieht dem Bill Gates ähnlich. Der Rücktritt von Steve ist nachvollziehbar. Ich denke er hat sein Baby gut durch die Kindheit gebracht und solange es ging mitgemischt. Jetzt ist es nachvollziehbar, dass er den Stab übergibt und sich um sich und seine Gesundheit kümmert. Ich glaube er hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht aber sicher eine gute Crew geformt. Ich mache mir da keine Sorge, dass der Apfel weiter wächst. Ich wünsche Steve Jobs noch eine lange Zeit seine Loorberen zu ernten.

  • Find auch er hat Apple in die richtige Richtung gebracht, leider auch viel in den Mainstream zum Schluss, aber wenn man erfolgreich sein will kommt man da glaube ich nicht drum herum. Ich denke er wird vieles richtig gemacht haben und dafür gesorgt haben das es noch paar Jahre so weitergeht, da er im Aufsichtsrat sitzt wird er denke eh noch mitzureden haben. Aber ich glaube nicht das Apple jetzt absteigt einzigst die keynotes werd ich vermissen.

    Ich glaube auch das die Krönung seiner karriere das neue spaceship von Apple war was nun gebaut wird. Jedenfalls würde ich so aufhören, das Projekt ist schließlich Mega und einzigartig auf der Welt auch wenn es uns wenig angeht find ich es ein Meisterwerk der Architektur.

    Danke für die iPods, dem mac und dem iPhone!

    • Ich habe ja gehört, der Wald drum rum soll so angeordnet sein, dass das neue Gelände aus dem Weltall wie ein lächelnder Steve Jobs aussehen soll und das neue Gebäude ein Teil der Brille wird ;)

    • Ha, wenn Steve mal sterben sollte, wird er bestimmt innerhalb des Ringes beerdigt ;) andere bauten Pyramiden, Steve ein Apple Raumschiff :D

      Scherz beiseite! Möglich wäre es allemal :)

  • Alles Gute Steve!
    Ich werde weiter Apple Produkte kaufen, solange die weiterhin die Produkte produzuieren die mir gefallen und die mich vom Hocker reißen. Ich bin nie Steve J. Anhänger gewesen – aber Appleanhänger…vielleicht!

    Naja und Apple ist mehr als nur Steve Jobs. Das sollte jedem hier bewusst werden der gerade hyperventiliert und kolerisch auf diese Nachricht reagiert.

  • Für viele Apple-Fanboys bricht doch jetzt eine Welt zusammen, oder? Steve du warst wirklich Spitze und zeigst immer wieder wie Apple noch mehr Geld machen kann. Und das man alle Mitbewerber direkt verklagen muss. Huhuu. Lang lebe Apple. Ironie zu Ende.
    Mal im Ernst wird auch mal Zeit, das etwas frischer Wind im Laden weht.

  • Ich werde ihn auf den keynotes vermissen, ihn haben dort immer alle gehuldigt. Aber es gibt genug Leute hinter ihm, die mindestens genauso gut sind wie er. Er soll sein leben leben und sich erholen. Vlt kommt er ja doch noch einmal wieder? ;-)

  • Zeit wirds. Gesundheit ist wichtiger als ständiges Arbeiten.

    Und ich glaube sogar, Apple tut das ganz gut. Der Konzern ist inzwischen so groß, dass er nicht mehr ungefragt alles machen kann wie er will. Apple muss und darf nicht alle kontrollieren. Und wenn der Oberkontrolleur jetzt abtritt… wer weiß, vielleicht wird Apple ja etwas offener…

    • Solange es Jailbreaks möglich sind ist Apple offen genug…

    • Und wieder einer, der die Grundphilosophie des Unternehmens nicht verstanden hat. Apple versucht einfache Produkte herzustellen, so dass jeder Rentner oder Technikaverse damit umgehen können (mal so salopp gesagt). Das schafft man aber nicht, indem man das System öffnet. Siehe Linux: offener geht es nicht, aber ich würde nur einen Computerinteressierten da ranlassen. Normalsterbliche werden nur Unfug damit treiben. Und die Gegenseite, also ein komplett geschlossenes System, ist dann Mac OS. Microsoft hängt irgendwo dazwischen. Es sind 3 klar positionierte Systeme, die nur so nebeneinander existieren können. Sobald sich einer zu weit nach rechts oder links wagt, gibt es Stunk und das will wohl keiner, weil ja jeder von jedem profitiert.

  • kann mir jemand sagen was genau in der zeit passierte als steve 2009 weg war…gabs da innovationen?

  • Danke für mein iPhone, meinen iMac und mein MBP. Alle Geräte machen einfach nur Spaß. Wünsche einen gesunden und langen neuen Lebensabschnitt.

    • Hallo, das hast du sicherlich nicht Steve Jobs zuverdanken, sondern deren Arbeitern.
      Aber wenn man grad schon beim bedanken sind, danke Steve für das Antennenproblem meines iPhones und danke das mein iPad jetzt keine SIM-Karten mehr lesen kann.

  • Irgendwie habe ich das Gefühl, dass dadurch die Aktien runter gehen. Alle Applefans lieben doch ihren iGod Steve. Schade, aber wenn es ihm dann besser geht…

  • Wünsche ihm alles Gute und hoffe Apple hält den Kurs. Allerdings ist für mich Apple ohne Steve Jobs als Chef erstmal ein komischer Gedanke.

  • Der Steve hat nur verkauft, der erste Mac war Woz.s Idee.
    Mir fehlt er nicht, alles dasselbe nur ohne einen Mann der Jahre lang der Verkäufer war…

    • Steve Jobs hat in den frühen 80er ziemlich viel daneben gehauen, aber daraus hat er offensichtlich gelernt. Seit seinem Wiedereintritt 1997 schreibt Apple wieder schwarze Zahlen und das ist doch eine echt bemerkenswerte Leistung. Er hat ein unglaubliches Gespür für den Markt. Ideen wie das iPad oder das iPhone gab es schon weit vor Veröffentlichung dieser Produkte, aber Jobs erkannte, dass es noch nicht die richtige Zeit war, um diese herauszubringen. Ohne ihn wäre Apple schon längst Geschichte. Sicherlich ist nicht _alles_ auf seinem Mist gewachsen, aber sein Gespür für Marktveränderungen und sein Talent in Sachen Marketing sind echt bemerkenswert. Fabien Rohling von AndroidPit.de hat mir mehrmals eröffnet, dass er Steve Jobs für einen der größten Unternehmer auf der Welt hält, wenn nicht sogar DEN Unternehmer auf der Welt. Und das will schon was heißen, wenn selbst die Lager der Konkurrenz ihn respektieren (auf eine gewisse Art und Weise).
      ————
      Soweit ich weiß, hat Steve Jobs sich aus dem Projekt „Final Cut X“ komplett rausgehalten und was daraus wurde, wissen wir ja alle. Ich bin echt gespannt, ob Tim Cook das Ganze gut weiterführen wird.
      P.S.: Und auf den Börsenabsturz bin ich auch gespannt ^^

      • Wenn man eine Person auf Grund seiner Fähigkeiten respektiert ist es egal aus welchem „Lager“ man kommt, dabei hat es nix damit zu tun, um welche Geräte es geht, sondern nur um die Person.
        Naja, 20minuten nach börsenbegin in Deutschland ist die Aktie um 6% gesunken und in den USA ist sie gestern Abend schon um 7% gefallen.

      • @froody
        Absolut deiner Meinung!

    • Der Mac war weder Jobs‘, noch Wozniaks Idee. Wozniak hat den Apple I und Apple II entwickelt. Der Apple III war Jobs‘ Idee, ein totaler Flop. Der Mac-Vordenker und Leiter des damals noch sehr kleinen Projekts – ein unbedeutender Ingenieur bei Apple – wurde erst während der Entwicklung durch Jobs verdrängt – man wollte ihn nach dem Apple-III-Desaster in keinem damals bedeutenden Projekt mehr sehen. Der erste Mac lief zwar gut an, wurde dann aber doch eher zum Flop für Apple, da man dachte, der verkauft sich auf ewig gut und folglich viel zu viele Geräte auf Halde produzieren ließ. Der Riesenerfolg von Apple ist tatsächlich eine Sache, die sich innerhalb der letzten zehn Jahre aufgebaut hat (mit Ausnahme des Apple II, dessen langfristiges Potenzial Jobs allerdings völlig unterschätzt hatte). Apples hat seinen heutigen Erfolg (auch) Jobs zu verdanken, aber niemand ist unersetzbar, und Zeiten ändern sich.

  • Ich wünsche Steve alles Gute und das es mit seiner Gesundheit wieder bergauf geht.

    Das Apple jetzt einbricht glaube ich nicht, die Aktie vielleicht kurzfristig aber so wie Steve Jobs einschätze hat er sich die richtigen Leute herangezogen, daß seine Visionen weitergeführt werden.

    Ich freue mich auf viele zukünftige iphone, ipod, ipad und Mac-Generationen;o)))

  • „Der 56jährige hat das Unternehmen 1976 zusammen mit seinem Freund Steve Wozniak gegründet […]“
    Das stimmt nicht ganz. Apple wurde am 1. April 1976 von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne gegründet. Wayne ist aber 1977 abgesprungen.

      • Das ist so nicht ganz richtig. Wusstest du, dass es einen dritten Mitgründer gab? Wahrscheinlich wie die meisten nicht. Ich habe das irgendwo mal aufgeschnappt, wusste aber den Namen nicht mehr, den ich mir bei Wiki ergatterte.

      • Zumindest schaut jemand mal bei Wiki um sich zu informieren. Auch wenn die Informationen…na ja…immer sehr mit vorsicht zu genießen sind ;)

  • Kaum ein anderes Unternehmen hat seinen Erfolg derart auf eine einzige Persönlichkeit fokussiert wie Apple. Nicht nur in Anbetracht seines gesundheitlichen Zustands war dieser Schritt überfällig. Apple muss versuchen, es auch ohne Rockstar Steve Jobs zu schaffen. Das wird nicht leicht. Steve ich wünsche dir noch viele gute und ruhige Jahre!

  • Danke Steve! Naja solange man weiter Order&Chaos spielen kann is die Welt OK!!!! XD

  • Absolut geil. Steve Jobs kein chef mehr schon stürzt die Aktie um 7 % ab. Was passiert denn wenn er ganz geht ? Dann ist Apple wieder am Boden so wie in den 80 ern.

  • Wen es am Besten soll man(n) aufhören und die Gesundheit geht vor. Da ist sich jeder selber der nächste.
    Apple wird weiterhin inovative Produkte auf den Markt bringen und weiterhin die Position des Unternehmens ausbauen.
    Dafür hat Jobs schon seine richtigen und vertrauten Personen um sich sich gesammelt und seine Idee weitergeben.
    Die Aktie wird sich auch wierder einpegeln, wo diese vorher stand. Die Börsen sind z.Zt. sehr empfindlich was Meldungen betrifft. Siehe allgemein die Kursschwankungen.

    Einen schönen GESUNDEN Ruhestand und vielen Dank für die tollen Produkte und Ideen die dahinter stehen.

  • Ich hoffe dass Apple auch in Zukunft mit einem solchen Ehrgeiz Produkte entwickelt und beinahe das Unmögliche möglich macht wie das bei Jobs war.
    Sein Nachfolger wird es nicht leicht haben dieses große Loch im Apple Konzern zu schließen …
    Die Apple Fangemeinde hat heute ein Stück weit seinen Vater verloren :(
    Wenn wir auf die Vergangenheit zurückblicken kann man NUR danke sagen, für all das, was Apple geleistet hat …
    Aber Steve verlässt uns ja noch nicht ganz. Das ist wenigstens ein kleines “ One more thing “

    Danke für die tollen Jahre Steve.

  • Vernünftige Entscheidung, trotzdem schade :(

  • Ich bin mir sicher das wir ihn bei der iPhone 5 Präsentation auch nochmal sehen werden ;) und im Aufsichtsrat will er ja auch noch bleiben :)

  • Ein grossartiger Mann hat mit seinen Visionen und seiner Umsetzungskraft Produkte geschaffen, die weltweit die Arbeitsweise und die Form der Unterhaltung von mindestens einer Generation positiv beeinflusst, wenn nicht sogar gestaltet, hat. Steve Jobs ist heute der wohl bedeutenste Visionär, der viele seiner Ideen umsetzen konnte und dabei nie vergessen hat woher er kommt und wem er zu Dank verpflichte ist.
    Wir wünschen Steve Jobs noch ein schönes Leben und bedanken uns.

  • Ob sie die im November erscheinende Steve Job Biographie „Steve Jobs: A Biography“ jetzt mit einem anderen Ende versehen?
    Eigentlich müssten sie es… sonst wäre sie, noch bevor sie auf den Markt kommt, bereits veraltet.

  • Hallo…ich verstehe Eure Reaktion hier nicht. Er hat einen guten Job gemacht und die Firma voran gebracht. Dafür hat er ein mehr als ausreichendes Gehalt bekommen.

    Ihr klatscht wahrscheinlich auch bei der Landung im Flugzeug oder zahlt dem Busfahrer ein Trinkgeld wenn er die richtige Haltestelle gefunden hat.

  • Bye steve i will miss you

    Ich wünsche Steve noch viel gusundheit und hofffe das sein Lebenswerg uns noch lange Freude machen wird und weiterhin die Welt verändert. Denn dass ist ja immer sein Ziehl gewesen.

  • Bye Steve! – Erhol dich gut! Denk an deine Gesundheit!

    Tim ist der richtige Nachfolger!!!

    Danke!

    greets Kris

  • Würklich sehr schade, aber ich Finde das die Gesundheit viel wichtiger ist ! Naja aber er tritt ja NICHT VOLLSTÄNDIG aus der Firma raus, er hat immer noch ein großes WORT in der Firma zu sagen, finde ich persönlich auch gut ! Trotzallem wünsche ich ihn das Beste und wer weiß, vielleicht sehen wir früher oder später ihn ja mal wieder wenn z.B. das das iPhone 7G vorstellt ;)

    PS.: Trotzallem werde ich ihn vermissen, denn er hatt viel mehr als eine Firma auf die Beine gestellt die Computer, Handy usw. Entwickelt, es war viel mehr als das !

  • Ich habe zwar langsam eine hass auf apple entwickelt wegen den ganzen klagen, aber trotzdem war steve Jobs ein guter CEO für Apple und ich wünsche ihm einen guten und wohlerfüllten Ruhestand mit seinem ganzen geld. ICh hoffe nur, das mit dem neuen CEO das andauernde geklage aufhört und auch endlich wieder ein faires geschäfft betrieben werden kann. natürlich wünsche ich Tim Cook viel glück und erflog bei seinem neuen Job ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22443 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven