OutBank 2 für Mac und iOS kommt im Januar mit iCloud-Sync, neuer Optik und als Universal-App

99 Kommentare

Stoeger IT hat für den 13. Januar 2013, den vierten Jahrestag des App-Store -Starts der Banking-App iOutBank, ein umfassendes Update für die hauseigenen Banking-Anwendungen für iOS und den Mac angekündigt.

Das neue „OutBank 2“ kommt grundlegend überarbeitet und zu großen Teilen neu programmiert mit einer Reihe neuer Funktionen. Allem voran die von vielen Kunden lange ersehnte Möglichkeit, den Datenbestand auf mehreren Endgeräte automatisch über iCloud synchron zu halten. Der Datenaustausch über die Apple-Server findet hier bei selbstverständlich verschlüsselt statt. Darüber versprechen die Entwickler diverse weitere Neuerungen wie beispielsweise die Möglichkeit der Foto-Überweisung.

Für Besitzer der aktuell zum Preis von 7,99 Euro angebotenen Mac-Version wird es das Update auf OutBank 2 kostenlos geben, Neukunden bezahlen zukünftig regulär 18,99 Euro., somit lohnt sich hier noch der Kauf zum derzeitigen Sonderpreis.

Anders bei den iOS-Apps: Hier wird OutBank 2 als Universal-App die bisher separat erhältlichen iPhone- und iPad-Apps ersetzen – man wartet hier also besser bis zur Veröffentlichung der neuen Version mit dem Kauf. Die neue App soll es zunächst zum Einführungspreis von 1,79 Euro geben, später steigt der Preis dann auf 8,99 Euro.

Diskussion 99 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ich wäre ja der Meinung, der Einführungspreis gilt nur für Bestandskunden. Aber naja, technisch im App Store (noch) nicht machbar.

    — meloen24
    • Ja, das wird – noch – nicht machbar sein; finde es aber absolut fair, daß überhaupt ein Einführungspreis angeboten wird u. man darüber informiert wird!

      — 4winD
  2. wtf? Da bezahl man schon zwei mal die selbe App. damit man iOutBank sowohl auf iPhone wie auf iPad nutzen kann und dann soll man auch noch ein drittes mal für’s Upgrade zählen?!?

    — Fuffzich
      • iOutBank ist kein schlechtes Programm aber es gibt definitiv bessere. Ich hab mich damals schon geärgert, dass ich die App 3 mal bezahlen musste. Mit diesem Update sind die mich los. Ich geh zu StarMoney

        — Micha
      • Wechsel doch zu Android, da ist fast alles kostenlos aber trotzdem Schrott. Hör auf zu jammern und freue dich, dass es solche Apps gibt. Immer diese Billigheimer. Arbeitest du kostenlos?

        — Technikelse
      • Wer arbeitet den kostenlos? Wir haben die pappheimer doch schon doppelt und dreifach bezahlt also wieso für ein Update zahlen???

        Außerdem jammert hier niemand außer du!
        Hier wird angebrachte Kritik geäußert !

        — Fuffzich
    • Wird die bestehende iphone pro Version und die ipad app nicht mit der neuen Universal app aktualisiert?

      — Rikibu
      • Das ist zurzeit noch garnicht machbar. Man könnte eine Version zur Universal App upgraden, aber dann meckern die Käufer der anderen Version…

        — komacrew
    • dann lass den kauf doch einfach sein und warte wieder auf den Weltbanken Tag. Da gibts das ganze dann wieder für 89 cent oder sogar umsonst….

      — komacrew
    • Regst du dich gerade tatsächlich darüber auf dass du erneut ganze … ähhh … 1,79 EUR (!) zahlen musst?!?

      Unglaublich. X-D

      Ernsthaft, wenn die neuen Funktionen für dich nicht so wichtig sind, brauchst du doch nicht updaten. Man muss ja nicht immer die neueste Version nutzen wenn die alte funktioniert.

      Es zwingt einen ja schliesslich keiner.

      — JD
      • Es geht mir NICHT um die 1,79€ sondern um die 9,99€ + 6,99€ die man zuvor ausgegeben hat um jetzt noch ein drittes mal 1,79€ für ein UPDATE ich sag’s gern noch einmal
        U P D A T E auszugeben.

        Nicht mal Microsoft ist so dreist für Updates Geld zu nehmen…

        — Fuffzich
  3. Nach 1Password jetzt schon wieder ein großes Update wo man wieder zur Kasse gebeten wird, ich hoffe das wird nicht zur Mode.

    Und ja, vor paar Jahren war das im PC/Mac Bereich nocht total normal und heute wird rumgeheult ;-) dennoch…

    — BG-On
    • Stimmt, richtig Mies dass man bei man bei einer neuen App nochmal zahlen muss und das unglaubliche 1,79€. Da stellt man sich die Frage, neues Auto oder iOutbank 2?

      Dazu kommt das man ja verpflichtet wird die neue Version zu kaufen, ohne dass man diese kauft begeht man ja eine Straftat?!?!

      — Cartman
  4. Ich hoffe, ich kann dann auf dem iPad meine Daten übernehmen. Ich habe da die Umsätze schon soweit zurück drin, dass ich das nicht mehr alles von der Bank gezogen bekomme.

    — Stefan
  5. Gut dass ich die iPad Version noch nicht gekauft hab, und die iPhone Pro Variante kostenlos geladen hab!

    Lediglich für Mac hab ich 6,99 gezahlt aber die wird ja kostenlos geupdatet!

    — Nix0n
  6. Nutze aufn iPad Finanzblick. Sehr gute App.! Auf dem Mac ist Outbank und verrichtet dort stabil seinen Dienst. :-)

    — nr69
    • generell finde ich das eigentlich sehr gut wenn sich alle Entwickler an eine Vorgabe halten. Ob einem das Design jetzt gefällt oder nicht ist eine ganz andere Frage.
      Es sollten noch viel mehr Apps die Pull to refresh Funktion implementieren UND was ich noch viel wichtiger/besser finden würde, wäre wenn Apple alle Entwickler dazu verpflichten würde einen Infobutton wie eine Art Impressum einzurichten wo eine direkt am iPhone klickbare emailadresse für support und ein klickbarer Link für die Homepage verfügbar wäre. Die URL im Appstore muss man sich ja auch immer merken, da copy and paste nichtmals klappt

      — komacrew
  7. Ich finde die Preisgestaltung fair. Ich habe ioutbank fürs iPhone vor ca. 2jahren gekauft. Da bin ich jetzt bereit für eine neue Version zu bezahlen. Auf dem Mac hätte es mir zumindest sauer aufgestoßen.
    Stoeger it möchte auch nur etwas Geld verdienen und nur mit Neukunden ist das eben schwer.

    — AzzUrr1
  8. Outbank finde ich an sich schon Klasse.
    Ich nutze es auf dem iPhone, dem iPad und auf dem Mac.

    Nur schade das HBCI Chipcard nicht unterstützt wird :-(

    — Rippi
  9. Das ist ein bisschen eine dumm für Menschen wie mich, die bereits beide iOS Versionen erworben haben. Ich hoffe da kommt wirklich ein günstiger Einführungspreis.

    — Sven
  10. Puh da hab ich ja Glück gehabt. Wollte mir die App fürs iPad schon seit dem Release vom 4er kaufen, hab’s aber immer vergessen, wenn ich im AppStore war. Dann Nutz ich bis dahin Finanzblick und wenns gut läuft, gibt es dann die Universalapp.

    — c0br4
  11. Mal eine andere Frage, hat sich die App. nicht mal die Pins der Konten gemerkt? Oder kann man das irgendwo einstellen und ich hab’s noch nicht gefunden.

    Danielf
    • Das geht immer noch. Gehe ins Hauptmenü, dann Bankkontakte, dann oben rechts auf “Bearbeiten” klicken, dann den/die Bankkontakt(e) auswählen und auf das Feld “Pin” klicken. Dann kannst du sie hinterlegen. ;)

      — Rambo
  12. Wär seinen Bankdaten ins Netz stellt, der muss geklaut werden, den wär glaubt das Netz ist sicher, der glaubt auch das Zitronen Falter Zitronen falten. Es gibt im Internet nichts was sicher ist. Man sollte das Netz wie eine Postkarte betrachten, jeder kann wenn er will alles lesen. Was nützt mir eine schöne Softwäre wenn sie nicht hält was sie verspricht. Ich benutze es auf dem Mac und auf dem Iphone ich weiss wovon ich spreche. Was mich am meisten stört das die Firma etwas für eine Version verspricht und dann kommt es nicht wird in eine andere Version verschoben usw. usw. Das ist nicht in Ordnung

    — Uwe
  13. Ich Finds auch grenzwertig!

    Hab auch iphone und iPad Version, und wäre sauer wenn ich das selbe Zahlen müsste wie ein neuer user

    — Pandora
  14. “Welche Funktionen erhalte ich demnächst als kostenloses Update (Roadmap)?
    Wir arbeiten gerade an folgenden neuen Funktionen:

    Synchronisation zwischen unterschiedlichen Geräten

    Und denken darüber nach, folgende Funktionen zu integrieren:

    Filterverwaltung
    Tagesendsalden in Umsatzliste
    Import von MT940
    Import aus Quicken und WISO Mein Geld
    Auftragsverwaltung
    Entwürfe
    Sendeprotokoll
    Sammlerverarbeitung”

    Das passt zu diesem Unternehmen:
    “Und denken darüber nach, folgende Funktionen zu integrieren”
    Da sind Funktionen bei die wurden schon in der 1.20 versprochen.
    Das ist nicht ok

    — Uwe
  15. Weiß eigentlich jemand ob man die bankonten umbenennen kann? Ich habe zwei separate Konten bei der Sparkasse und beide heißen demnach Sparkasse in der Übersicht. Bissl blöd.

    — DaSource
    • Ja kannst du einfach die umsätze vom gewünsten konto anzeigen lassen und dann ober rechts auf den pfeil klicken unter bearbeiten dann kannst nen alias namen vergen der wird dann statt der kto angezeigt

      — Stefan
    • Einfach in der Übersicht das gewünschte Konto anklicken, über den Pfeil oben rechts in die Einstellungen wechseln und einen Aliasnamen vergeben, dann wird dieser hinterher in der Übersicht angezeigt.

      Thomas Hofmann
    • Geht einfach. Unter outbank einfach auf die Kontoeinstellungen, unter ioutbank “Bearbeiten” in der Kontenübersicht, Konto wählen und Aliasname setzen.

      — Cartman
  16. bei Facebook schreiben die selber:

    OutBank Das Update von OutBank 1.x nach OutBank 2 wird kostenlos sein.
    1. November um 22:39 via Handy · Gefällt mir · 8

    — martin
    • OutBank ohne ‘i’ ist die MAC-Variante, wo ja oben schon steht, das Update kostet nix.

      iOutBank (jeweils für iPhone und iPad), damals, bzw. aktuell 2mal bezahlen, finde ich persönlich wesentlich “frecher”, als eine neue UniversalApp.

      Allerdings halte ich das Vorgehen für unglücklich:
      Sync mit/in der iCloud wurde für die bestehenden Programmversionen versprochen.

      — The Center
  17. hey,
    hat schon jemand eine funktionierden Lösung gefunden, um den Datenbestand von iFinance nach Outbank zu übertragen?
    …gerne würde ich komplett auf Outbank umsatteln – hänge aufgrund eines fehlenden Austauschformats aber noch bei iFinance fest. (optisch eine Zumutung, auf OS X und besonders auf iOS)

    — Martin
  18. Also im ganzen Google findet man nichts – wo soll die Info denn her sein? Stoeger IT hat nichts angekündigt.

    — Dmie
    • Wir haben die Infos und Screenshots exklusiv von Stoeger erhalten. Daher kannst du sonst noch nichts bei Google finden.

      — chris
    • Die Hoffnung habe ich schon längst aufgegeben.
      Vor längerer Zeit hatte ich mal beim Support nachgefragt und als Antwort bekommen das dieses nicht mehr zeitgemäß wäre und auch nicht in Outbank eingebaut wird.
      Verstehe das wer will, ich jedenfalls nicht.
      Das degradiert bei mir die an sich gute Bankingapp zur reinen Verwaltungsapp.
      Mir ist es einfach zu umständlich wenn ich z.B. am Monatsende 10 oder mehr Überweisungen machen muss, für jede einzelne eine SMS tan einzugeben.

      Meine Überweisungen erledige ich dann wesentlich bequemer mit MacGiro

      — Rippi
      • Na kann es sein das du gerade Äpfel mit Birnen vergleichst?

        Schau dir mal an was MacGiro für Preise hat und was das Programm hier Kostet!

        Kann man das dann verlangen?

        Ich glaube eher nicht!

        MacGiro müsste es zu einem Preis geben wo es sich jeder Anwender Leisten kann dann wäre es auch mehr und mehr verbreitet aber das Unternehmen meint Apple Software muss noch so viel Kosten wie vor Jahren als es noch etwas besonderes war einen Mac zu besitzen und dieses nur Menschen vorbehalten war die über Ausreichend Geld verfügt haben.
        Das ist heute nicht mehr so da man sich ja auch einen Mac bei Mediamarkt kaufen kann und das zu 0% Zinsen!
        Also dein Vergleich hinkt!

        — A. Pizzi
  19. Die Möglichkeit zur Erstellung von Sammelüberweisungen wäre toll. Das ist der Grund warum ich die App bisher nur zur Abfrage des Kontostands genutzt habe.

    — Dana
  20. Gut gemacht – mit Preisreduzierungen die aktuelle Version noch an den letzten Mann bringen, um sie danach gleich eine neue kostenpflichtige Version auf den Markt zu bringen.

    Es gibt ja wirklich gute Alternativen, bereits mit dem Umfang der künftigen Version 2 … und da meine Erfahrungen mit iOutbank eher nicht so gut waren, ist es mir auch egal, was die im Moment so machen – auch auf dem Mac ist die Software eher unterdurchschnittlich im Umfang- von einer echten Banking / Finanzsoftware kann und darf man eigentlich schon mehr erwarten. Aber mal abwarten, bis Version 10 ist ja noch was hin …. :-) Wenn mal irgendwann die Funktionalität gegeben ist, werde ich kaufen, bis dahin könnt ihr denen ja bei der Finanzierung bis zu dieser Version helfen, in dem ihr schön brav alle Zwischenversionen kauft ;-)

    — M.W.
    • Na mich würde Interessieren welche Software die du sowohl auf iPad / iPhon und Mac nutzen kannst sonst noch so auf dem Markt ist und wie du ja schreibst nicht unterdurchschnitlich sondern Überdurchschnitlich ist!
      Bin mal gespant darauf was du mir vorschlagen kannst!

      — A. Pizzi
  21. Chipkarten-Unterstützung wäre ein Argument, mich von Bank X zu verabschieden. Aber iCloud? Ganz sicher nicht.

    — Ben
  22. gibt eigentlich auch eine Banking-App die die VW-Bank (BLZ: 27020000) unterstützt? OutBank tut dies jedenfalls nicht :-(

    — eltrash
    • Nachtrag:
      Folgende Banken werden derzeit nicht unterstützt:
      - SEB
      - Santander Bank
      - Commerzbank Geschäftskunden
      - Targo Bank
      - DAB Bank München
      - Audi Bank
      - Volkswagen Bank
      - Mercedes-Benz Bank
      - Oldenburgische Landesbank Oldenburg, Aurich
      - GE Capital Direct
      - Degussa Bank Frankfurt
      - Valovis Commercial Bank
      - Augsburger Aktienbank
      - Weberbank
      - DekaBank Frankfurt
      - Bank11
      - ebase
      - Münsterländische Bank Münster
      - MoneYou (ABN AMRO Bank)
      - Bausparkonten
      - Royal Bank of Scotland
      - internationales Banking deutscher Banken
      - sowie sämtliche ausländische Banken

      — eltrash
  23. Man kann nur hoffen, dass die alte App. (habe die Pro-Version gekauft) weiter funktioniert. Was meint ihr?

    — portego
    • Ds wäre ja noch schöner (nutze ich zwar nicht mehr …. )
      Wird halt nur passieren, dass sie auf dem aktuellen Stand bleibt und nur noch die 2er Version weiterentwickelt wird (bis irgendwann eine Version 3 draus geworden ist ;-j

      — M.W.
  24. werde wohl verstärkt Finanzblick nutzen. iOutbank parallel dazu ab und zu aufrufen, aber solange keine adäquate bilanzierung der Konten mit automatischer Kategorisiserung kommt, kann mans vergessen.

    Finanzblick kategorisisert selber und zwar ziemlich gut. muß nur ein paar Buchungen im Monat selber einsortieren. outbank glaubt doch selbst nicht, daß ich jede Buchung manuell anfasse.

    Grüße !

    — Franz
    • Na dann lass es doch einfach! Du kannst ja andere Programme nutzen die das können wenn du den eins kenst!!

      — A. Pizzi
  25. Ih weiß nicht, warum alle meckern.
    Ich finds fair, dass es einen Einführungspreis gibt.

    Schon mal StarMoney für den PC gekauft? Da gabs die 8er Verison auch nicht kostenlos, wenn man sich Version 7 gekauft hat.
    Schon mal WISO Mein Geld benutzt? Da zahlt man jedes Jahr für die volle Funktionalität.

    — deluxestyle
  26. Ich finde auch das hier ziemlich viele Meckertüten ohne Realitätsbezug unterwegs sind. Software kostet Geld! Die Entwicklung, Vermarktung, Bereitstellung, Instandhaltung… Schon immer hat Software Geld gekostet, Ja! auch Updates! Vermutlich ist das durchschnittsalter hier so enorm jung das die meisten garnicht wissen das man Software vor einigen Jahren auch mal in Elektrofachgeschäften erwerben konnte und haltet euch fest – man musste an der Kasse dafür Geld liegen lassen. Unglaublich aber es kommt noch besser! Wollte man für eine neue Version der Software ein Update hat man sich dieses noch einmal kaufen müssen. Das beste zum Schluss! Banking Software gab es NIE! unter 20€, auch kein Update.

    Also an all die puppertierenden da drausen, welche die App vermutlich eh vom Taschengeld ihrer Eltern bezahlen. Diese Preise sind bereits geschenkt! 6,99€, 8,99€, 1,79€… für eine Software die man jeden Tag unbegrenzte Zeit nutzen kann. Die instandgehalten wird und kaum Fehler aufweist. Bugfix-Updates kostenlos anbietet und vieles mehr… Pinnt eure Kommentare nächstes mal lieber an den Zigarettenautomat beim Kippen kaufen. Dort bekommt ihr deutlich weniger fürs Geld ;-)

    — Yakit
  27. hmm üble Geschichte.. die Aktivierung des iCloud-Sync hinterläßt eine nicht mehr funktionierende Outbank App: sowohl iPhone, iPad als auch Mac.. funkionaler Totalverlust!
    Das Rückspielen einer Sicherung des Standes vor iCLoud Aktivierung war hier die einzige Möglichkeit, die Anwendung wieder nutzbar zu machen.
    Ergo –> Sicherungen sichern!!
    Die liegen in
    ~/Library/Containers/de.stoegerit.OutBankMac/Data/Library/Application Support/OutBank/backup/
    Gruß…

    — bcb
  28. finde es trotzdem unterirdisch das man mit Outbank 2 immer noch keine Kontoauszüge abholen kann, hoffe das ändert sich in ein paar tagen noch, ansonsten kommt MacGiro oder BankX drauf und Outbank runter

    — Steffen67

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14511 Artikel in den vergangenen 4751 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS