ifun.de — Apple News seit 2001. 18 851 Artikel
   

Neue Vorabversion von OS X Yosemite bringt optischen Feinschliff

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

Streng im Zeitplan hat Apple gestern die sechste Vorabversion von OS X Yosemite für eingetragene Entwickler veröffentlicht. Neben diversen Fehlerbehebungen hat sich Apple hier vor allem um grafische Details gekümmert, so wurden beispielsweise die Darstellung der Systemeinstellungen, Festplatten- sowie verschiedene Programmsymbole sowie das Batteriesymbol in der Menüleiste überarbeitet und neue Hintergrundbilder hinzugefügt.

wallpapers-500

Darüber hinaus hat Apple die Mitteilungszentrale um den in den vorherigen Beta-Versionen vermissten „Nicht stören“-Schalter erweitert und dem Dashboard (F12-Taste drücken) einen transparenten Hintergrund spendiert. (Bilder: 9to5Mac)

Wo bleibt die nächste öffentliche Beta?

Mit einer Veröffentlichung von OS X Yosemite wird momentan im Oktober gerechnet. Apple dürfte in etwa den selben Zeitplan wie im letzten Jahr fahren und im September mit dem iPhone 6 zunächst nur iOS 8 für die Allgemeinheit freigeben.

Die Freigabe der bislang ersten Version für das öffentliche Betaprogramm von OS X Yosemite hat mittlerweile auch schon wieder vier Wochen auf dem Buckel. Somit halten wir es nicht für ausgeschlossen, dass Apple diesen Mittwoch auch ein Update für freie Tester nachliefert, nachdem diese zwischenzeitlich zwei Entwicklerversionen ausgesetzt haben. Apple hat sich hier bislang auf keinen Rhythmus festgelegt, es war allerdings im Vorfeld schon klar, dass die öffentliche Vorabversion nicht in den gleichen zweiwöchigen Zeitabständen ausgegeben wird, wie die Entwicklerversionen.

systemeinstellungen

Neue Symbole in den Systemeinstellungen

safari-mail-prefs

Voreinstellungen für Mail und Safari

nicht-stoeren

„Nicht stören“ in der Mitteilungszentrale
Dienstag, 19. Aug 2014, 7:48 Uhr — Chris
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr gut:)
    Hoffentlich kommt bald die nächste ios beta und open beta:D

  • OS X Yosemite sieht so gut aus! Hatte die erste Beta mal auf meinem Mac installiert und da sah es schon ohne Feinschliff gut aus. Kann es kaum erwarten die endgültige Version zu installieren :)

  • Das ständige Basteln an den Icons kann ich nicht nachvollziehen. Das sollte doch schon längst entschieden sein, am besten vor der ersten Beta, wie diese Dinger aussehen sollen. Warum man sich da während einer Betaphase noch verkünsteln muss anstatt sich um Wichtigeres zu kümmern, wird mir immer ein Rätsel bleiben. Bei iOS war es bzw. ist es ja nicht anders.

  • Und ich hatte mich schon gewundert warum nie Updates kommen. Jetzt weiß ich auch das die Open Beta separat verteilt wird… Danke

  • Also seit der Beta 4 bin ich schon zufrieden. Keine Abstürze mehr etc. Jedoch hoffe ich noch immer auf ein OpenGL Update :/

  • Ich frage mich ja immer noch warum bei iOS die Buttons keine Rahmen mehr „brauchen“, aber beim MacOS Rahmen eingesetzt werden. Wäre iOS mit den gleichen Vorgaben wie Yosemite umgesetzt worden hätte ich sicher schon längst auf iOS 7 geupdatet. Ich meine hier speziell dei Farbe der Schrift (iOS mehrfarbig, blau, rot usw fur buttons, Yosemite ist einfarbig), die Größe der Schrift (iOS variiert, Yosemite bleibt gleich) und eben die Rahmen der Buttons (iOS hat keine, maximal Unterschreichungen oder eine hässliche hintergrundfarbe, Yosemite wie man es gewohnt ist).
    Scheinbar ist das ja nicht mal für iOS 8 geplant.

    • Du hällst es tatsächlich immernoch aus, den iOS 6 Look vorm Gesicht zu haben? XD ich hab schon die Krise bekommen, als whatsapp so lange gebraucht hat, das design anzupassen und man immer wieder drann erinnert wurde, wie die Tastatur z.B. Doch aussah.

      • Mode ändert sich. In 3 Jahren wirst du wahrscheinlich wieder Skeuomorphismus lieben. Vielleicht wartet Timberland so lange. Ich habe auch noch ein paar alte Hosen und Hemden, die alsbald wieder modern werden :)

      • Du bist halt dem Trend voraus. Jetzt heist es durchhalten bis es wieder Mode wird. Aber da stehst Du nicht alleine ;) LG

      • Nene, Skeuomorphismus bei Kalender und Adressbook ging mir schon immer auf die Nüsse. :-)

      • Gelegentlich nutze ich mal das iPhone meiner Frau, das noch iOS 6 hat… und bin durchaus angetan von der „griffigen“, klaren und plastischen Oberfläche. Klar, es ist *altmodisch*, gar keine Frage … aber iOS 7, welches ich seit langer Zeit täglich auf iPhone und iPad nutze, erscheint mir im direkten Vergleich fade, blass und teilweise auch etwas unpraktischer. Aber auch bei den Desktop-Systemen geht es immer mehr in die von Microsoft (sic!) vorgelebte „blasse“ und „flache“ Welt. Optisch ist das sicher moderner und zeitgeistiger, aber meiner Meinung nach bleibt die Ergonomie manchmal ein wenig auf der Strecke. Ein Beispiel ist die Anzeige aktiver Programme im MacOS-Dock.. mit jeder Version wird diese (zumindest für mich) schwerer zu erkennen. Aber wahrscheinlich liegt das Problem bei mir… als Apple-User seit 30 Jahren :D Was mir in diesen 30 Jahren an Apple immer gut gefiel, das war die behutsame Weiterentwicklung von Oberflächen und Benutzerkonzepten. Und wenn ich mir das Windows 8 – Chaos so anschaue, bleibt es das auch. Ein bisschen Nörgelei muss aber sein und sei mir verziehen ;-)

      • Ich beneide Ihm um sein iOS6 Design und einiger „nicht“ vorhandener Bug’s die es seit iOS7 mit meinem Original Zubehör gibt.

    • Das wäre der Horror für den Dektop – Buttons ohne Rahmen. Ich meine, es mag ja halb so schlimm sein, mit dem Fingern auf einen Hyperlink-Button (OS7) zu patschen, aber mit der Maus? Selbst bei einem aktiven, aber transparenten Rahmen, würde man unweigerlich versuchen auf den Text zu zielen. Dann müsste Apple Rollover anbieten um OSX bedienbar zu halten, oder den Pointer aktiv gestalten – in beiden Fällen sähe OSX aus wie eine Website. Wartets ab – kommt vielleicht noch. Die Evolution des iOSX endet noch vollkommen webbasiert, als Abomodell. :D

    • Wenn du die Rahmen willst schalte sie doch einfach in den bedienhilfen ein;)

  • ⚡️ iThor ⚡️

    In der 6. Entwickler-Vorabversion funktioniert auch EyeTV und der Adobe Updater wieder ohne Probleme

  • Bin ich blind, oder hat Apple die Option gestrichen, die Transparenz der Menüzeile abzuschalten?

  • Um was sollen sich die Grafikdesigner denn kümmern, wenn nicht um das designen der Grafiken?

  • Ich würde bei Yosemite designtechnisch mal grundsätzlich von Grobschliff reden. Diese Buttons haben einen Charme, der mich wieder zurück in die Arme von Microsoft treiben könnte. Wenn sich jemand findet, der eine App entwickelt, die die Buttons wieder organischer erscheinen lässt werde ich über ein Update nachdenken. Die Kinderkram-UI will ich nicht.

    • Definiere doch bitte mal „Kinderkram“, wenn der Trend derzeit zu Minimalismus geht?

      Hannes Hopf war sicherlich auch kein Vertreter von „Kinderkram“.

    • ja, echt schlimm. Ich will auch 16bit Grafiken wieder, bin deswegen zur Konkurrenz gewechselt, die haben die Grafiken dann aber auch irgendwann abgeschafft :-(

    • Klar: Der Minimalismus geht soweit, dass man in den Sytemeinstellungen allein 4 Buttons hat, die sich in Form- und Farbgebung so sehr ähneln, dass sie kaum zu unterscheiden sind. (Spotlight, Internet/Accounts, App Store, Accessibility) Durch den Wegfall der Dreidimensionalität verliert die Zeichensprache der Symbole ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal. Die Folge ist, dass zugunsten einer stylischen Gleichmacherei die schnelle Erkennbarkeit der Icons leidet. Insofern ist hier eher ein Rückschritt Richtung 16 Bit Grafik zu verzeichnen, wie BG-On das fälschlicherweise in meine Richtung unterstellt. Und weil vereinfachte Symbole in einem komplexen Betriebssystem, wie es MacOs nun mal ist, völlig fehl am Platze sind – die gehören nämlich in die Schulbücher der ersten Klassen – nenne ich den Apple-Fehlgriff einfach Kinderkram. Noch Fragen?

      • Reiner Adams? Heul leise!

        Hab bis jetzt nen Knopf noch nie nicht getroffen.

      • Danke für den äusserst geistreichen Kommentar. Ein MacOs, das von sich behauptet, das beste Betriebssystem aller Zeiten zu sein, sollte in seiner direktesten Schnittstelle zum User auf Optimierung ausgerichtet sein. An dem Punkt ist Yosemite ein klarer Rückschritt. Cupertino kann in Zukunft sicherlich eindimensionale in Grautönen gehaltene Icons anbieten. Das würde von der Fangemeinde dann immer noch als DIE Innovation gefeiert. Und, Asulution, seine Meinung kundzutun, nennt man nicht heulen, sondern kritisieren. Probleme damit?

  • Kann man mit der neuesten Beta Kalenderblätter drucken? Bei der öffentlichen Beta und meinen iCloud Kalendern wird nur der Rahmen und die legenden in der Vorschau angezeigt und gedruckt, leider keine Einträge.

  • Bin ja mal stark gespannt, heute nach der Arbeit wird die Beta direkt aktualisiert. Mal sehen, welche Änderungen mir dann noch auffallen, bin mit der Beta 5 ja schon zufrieden gewesen. :D

    Bei meinem Daily Usage ist es kaum aufgefallen, dass es eine Beta ist.

  • Gehen wird doch am besten wieder zum Röhren Monitor zurrück mir wird nie gefallen ob es in ist oder nicht .

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18851 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven