ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

Neu von Garmin: Körperfettwaage mit WLAN-Sync und Fitnessarmband mit Herzfrequenzmessung

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Garmin stellt sich im Fitness-Bereich breiter auf. Der Hersteller hat neben einer neuen Version des Fitness-Armbands Vivosmart nun auch eine Körperfettwaage mit WLAN-Anbindung im Programm.

Die Index Smart Scale ist vom Funktionsumfang vergleichbar mit den uns bereits bekannten „intelligenten Waagen“ von Withings. Das Gerät erfasst nicht nur das Gewicht, sondern zeigt unter anderem auch Körperfett, Muskelmasse und den BMI an. Sämtliche Daten werden per Synchronisierung über WLAN oder Bluetooth an das persönliche Garmin-Connect-Konto übertragen.

garmin-index-smart-scale

Die Garmin-Waage bleibt mit vier AA-Batterien bis zu 9 Monate lang einsatzfähig und eignet sich auch für Großfamilien: Bis zu 16 verschiedene Benutzer werden automatisch von der Index Smart Scale erkannt. Auf Informationen zur Verfügbarkeit warten wir noch, der Preis wird bei 169 Euro liegen.

Vivosmart HR

Mit dem Vivosmart HR stellt Garmin eine neue Genration des hier von uns getesteten Sportarmbands mit Smartphone-Anbindung vor. Neu ist hier nicht nur die größere Anzeigefläche, sondern auch der integrierte Herzfrequenzmesser. Darüber hinaus zeigt das Armband Zeigt Schritte, Distanz, Kalorienverbrauch, auf- und abgestiegene Etagen sowie die Aktivitätsintensität an und bietet wie der Vorgänger die Möglichkeit, über SMS-Nachrichten, Anrufe, E-Mails, Kalenderereignisse und weitere Ereignisse aus der Mitteilungszentrale des iPhone zu informieren.

Der Vivosmart HR soll in den nächsten Wochen für 149 Euro, und damit zum selben Preis wie das Vorgängermodell, in den Handel kommen.

garmin-vivosmart-hr-700

Dienstag, 27. Okt 2015, 12:44 Uhr — Chris
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Garmin sollte dringend sich in Sachen Software besser aufstellen, ansonsten bringen die ganzen tollen Geräte nämlich nichts. Die aktuelle Version von Garmin Connect ist ein absoluter Witz. Auf zwei verschiedenen Geräten habe ich unterschiedliche Aktivitätstypen zur Verfügung und bin über die Einstellungen nicht in der Lage das zu ändern. Erfassung von Aktivitäten, wie Fitnessstudio geht gar nicht. Ein Smart Coach wie z.B. von Jawbone fehlt völlig.

    Tolle Hardware, aber sehr bescheidene Software. Schade!

    • … bei den Navis waren die auch schon mal besser- schöne Teile, aber es läuft nicht richtig rund, Fehlerbeseitigungen dauern ewig, oder kommen gar nicht – echt schade!
      Irgendwie scheint bei Garmin im Bereich Softwareentwicklung die Men-Power zu fehlen (zumindest kann man diesen Eindruck gewinnen) :-(

    • Ich finde es lächerlich, als Markenhersteller den Mythos der Körperfettwaage zu fördern. Jeder Mensch, der logisch denken kann, weiss, dass der Widerstand nur zwischen dem rechten und dem linken Fuß gemessen wird, der Rest wird „errechnet“. Ich komme als Sportler nirgends unter 25% KFA, beim Röntgen waren es realistische 13%.
      Von BMIs wollen wir erst gar nicht reden, denn da bin ich offensichtlich schwer übergewichtig trotz besagter Sportlichkeit.

      Eine solche Waage ist somit mehr als überflüssig und dass sich Leute daran orientieren, meiner Meinung nach auch schon fahrlässig von jedem Hersteller solcher Waagen.

    • Da hast du zu 100% Recht.
      Solange Garmin bei der Software nicht nachbessert sind die ganzen tollen Geräte nicht viel wert.
      Was mich nur wundert, das Garmin jetzt abweicht vom Brustgurt.
      Die Ungenauigkeit wird für weiteren Ärger sorgen… (wie z.B. bei Fitbit)

    • Die Fitnesstudioerfassung geht doch?……man kann sogar eigene Trainings einrichten mit Krafttrainingsplänen etc…..alles Prima. Die Synchronisierung mit anderen Apps klappt auch super….tut was es soll.

  • Die Software-Entwickler sollten aber auch langsam die Apple Watch mit einbeziehen. So würden sich die Apps noch mehr verbreiten. Jawbone wäre da bei mir an erster Stelle. App spitze. Nur fehlt die Watch-Kompatibilität …

  • Sind die Geräte denn auch iOS tauglich? Seit iOS 9 kann ich meine iOS Geräte nicht mehr mit dem Vivofit (nichtmal pairing) verbinden und auch zuvor mit dem 5S und iOS8 war das koppeln eher Glückssache. Keine Ahnung wie Garmin das immer wieder hinbekommt, bauen eigentlich gute Hardware, aber was Firmware & Software angeht, ist es ziemlich konstant halbgare Grütze.

    • Ich weiß nicht was hier alle für Probleme haben. Nutzt ihr denn auch die Geräte oder tüftelt ihr nur an ein paar Knöpfen rum? Ich nutze eine Fenix 3 mit der neuen App und auch auf mehreren ios-Geräten. Das Koppeln ist kein Problem wenn man es richtig eingerichtet hat……alle ios-Geräte syncen hervorragend und arbeiten problemlos. Sämtliche Mails, Nachrichten Kalenderdaten, Wetter, Termine lassen sich auf der Uhr abrufen….alles absolut ios-tauglich und funktioniert ohne Probleme. Das läuft bei mir mit täglichen auch wechselnden Sporteinheiten, Laufen, Radfahren, Studio. Das geht übrigens auch mit einigen weiteren Garminprodukten. Bitte erst ordentlich nutzen, dann objektiv beurteilen.

  • Die Waage von Withings finde ich ganz interessant, aber die ist nun schon seit 2,5 Jahren auf dem Markt. Da hab ich einfach Angst, das bald ne neue Version rauskommt.

    • Die Körperfettmessung ist leider nicht sehr genau. Dafür bräuchte man noch 2 Elektroden an den Händen. Ansonsten bin ich mit der Waage u Software seit über 1 Jahr sehr zufrieden.

      • Die Waagen sind absolut ungeeignet zur Körperfettmessung. Allenfalls die eigene Veränderung von einer zur anderen Messung lässt sich damit grob abschätzen.

    • Mit der Waage von Withing machst du nichts falsch. Wenn etwas gut ist muß das nicht immer ver(schlimm)bessert werden. Ich habe die Waage seid Erscheinen und bin sehr zufrieden. Die WLAN Verbindung ist super und stabil und die Einbindung in die Software ist auch gut. Und wer an die Körperfettmessung glaubt ist selber schuld.

  • Wer sich was von Garmin kauft sollte sich im Klaren sein dass er immer betaware kauft, die auch nicht ausgebessert wird. Es gibt dann einfach ein neues Modell, wieder Beta ware. Das ist seit locker 5 Jahren so.

  • Entschuldigung…..das ist Dünnpfiff.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven