ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Mit der Kettensäge gegen PCs: Alte Apple-Werbevideos aus den 1980ern

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

„The worst place to get any work done is at work.“ Diese treffende Analyse stammt aus dieser Apple-Werbung aus dem Jahr 1987:


(Direktlink zum Video)

Der YouTube-Kanal EveryAppleAds hat in den letzten Wochen mehr als 50 alte und teils durchaus sehenswerte Apple-Werbevideos aus den 1980er-Jahren ausgegraben und veröffentlicht. Darunter die unten eingebetteten Clips aus der „Test Drive“-Reihe, ein alter Steve-Jobs-Auftritt und eine Apple-II-Spot mit dem ehemaligen Vorsitzenden der US-Notenbank Alan Greenspan.

Eine netter visueller Ausflug zurück in eine Zeit, in der Computer höchstens in Büros ihren Platz hatten und Werbevideos noch ohne drei Szenenwechsel in fünf Sekunden auskamen.


(Direktlink zum Video)


(
„>Direktlink zum Video)


(Direktlink zum Video)


(Direktlink zum Video)

(via Mac Rumors)

Montag, 29. Jul 2013, 8:53 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • da kommen erinnerungen an früher hoch..
    hätte man doch damals bloss ein kleines monatsgehältchen in diese obstaktien investiert.. hach :)

  • Apple IIc! Da ist das C!! iPhone 5c wird kommen! :)

  • Lol, das kann man heute ja nicht so senden…
    „Buy a computer you know how to use“… und dann MacOS?!?
    Die Leute wissen heute wie Windows funktioniert…
    Auf so einer bescheuerten Mac-Tastatur gibt ja nichtmal die POS1- oder Ende-Taste.
    Ganz zu schweigen von aufgedruckten !Ҥ$%&/()=
    MacOS hat für mich nur einen einzigen Vorteil: Es gibt kaum Schadsoftware…
    Dafür gibts auf Windows ALLES was man will an Anwendungen…
    Der einzige Grund der wirklich für MacOS spricht ist der, dass man dran glauben muss das es besser ist als Windows… aber beim Glauben bleibts dann auch… die Realität ist nämlich anders

    • Da hat einer aber den Überblick! Peinlich …

    • Mac OS hat nur ein(!!) Problem: Die Gewohnheiten von Windows-Usern. Ordnerstrukturen, andere Bezeichnungen für Tasten, (De-)Installationsvorgänge etc. pp. Wenn man die alten Gewohnheiten loslässt und sich nach einiger Zeit an Mac OS gewöhnt hat, ist Windows alt, umständlich und bei weitem nicht so leicht zu bedienen wie Mac OS. Ich spreche aus Erfahrung, bin erst vor 2 Jahren auf nen Mac gewechselt, kenne aber immer noch nicht alle Tricks und Kniffe. Aber was ich sagen kann: Wenn ich mir den WIN7 Laptop meiner Frau nehme, weil ich ihr helfen soll, bekomme ich regelmäßig Brechreiz.

    • jedem seine meinung. aber dann doch bitte erst, wenn man weiß, worüber man schreibt.

    • „Dafür gibts auf Windows ALLES was man will an Anwendungen…“
      Mir würde es ausreichen, wenn das was ich an Software brauche auf einem Windows Rechner funktionieren würde. Muss aber jetzt nicht sein. Habe ja ein MacBook.
      Ach ja. Bzgl. der POS1 Taste. Versuchs mal mit CMD+Pfeil links. Think first.

  • Überhaupt schon mal einen Blick riskiert, also auf die Tastatur ! (§$%&/0=) !!!

  • Ach ja, bevor die Mäuse aufkamen war das das goldene Zeitalter der Schreibmaschinenlehrer.
    Jeder wollte plötzlich (oder dachte, er müsse) einen Schreibmaschinenkurs besuchen – und einen „Computerkurs“…

  • Sorry, aber es ist einfach so das MacOS umständlicher zu bedienen ist. Und das ist nicht nur gewöhnung, es ist einfach so…
    Nehmt mal Netzwerkverbindungen… unter Windows einfach und einträglich zu merken wie man das macht (über die … Netzwerkumgebung …)… jetzt mach das mal unter MacOS… absolut umständlich.
    Und zu POS1 = diese Tastenkombi ENDE = diese Tastenkomi… jaja, ich kann für alles „Tastenkombis“ machen, will ich aber nicht… ich hab wichtigeres zu tun als mir sowas rauszusuchen… ist mir *überraschung* zu umständlich…
    Windows ist genauso schnell, genauso stabil wie MacOS. Alles was man an guter Software bekommt funktioniert problemlos. Wie beim Mac. Schrott gibts auf beiden Systemen… Windows hat viel mehr Auswahl, dazu alle Games… und es ist leichter zu bedienen… ich hab beide Systeme am laufen und betrachte das aus keiner Fanboy-Brille… Win7 ist das bessere OS…

    • Ein OS ohne richtiges Terminal ist kein richtiges OS… Aber jedem seine Meinung. ^.^

      Ich bin der Meinung Mac laeuft unglaublich stabil. Einfach weil Hard- und Software aufeinander passen. Bei Windows gibt’s da mehr Spielraum – auch fuer Probleme. Da liegt fuer mich der grosse Vorteil von Mac.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *