ifun.de — Apple News seit 2001. 22 470 Artikel
   

Halb Notebook, halb Tablet: Microsoft stellt mit „Surface“ eigene Windows-Tablets vor

Artikel auf Google Plus teilen.
141 Kommentare 141

Mit Surface hat Microsoft zwei eigene Tablets für Windows vorgestellt. Mit den Geräten mit 10,6″ Touchscreen will der Konzern aus Redmond zweifellos sein Scheibchen vom duch das iPad enorm angekurbelten Tablet-Markt abhaben. Die Kernaussage „Create, collaborate, and get stuff done with Office“ dürfte dann auch ein Seitenhieb auf das von Kritikern immer wieder angesprochene angebliche Manko des iPad in Sachen Produktivität sein. Ob Office als Verkaufsargument für Windows-Tablet genügt, muss sich zeigen.

Interessant ist auch die optisch zunächst einmal deutlich an Apples Smart Cover erinnernde Bildschirmabdeckung „Type Cover“. Diese wird ebenso mittels Magneten am Microsoft-Tablet befestigt, verfügt aber über eine integrierte Tastatur mit Tastenhub. Keine schlechte Idee, wie gut das Ganze in der Praxis funktioniert, muss sich zeigen.

Microsoft hat zunächst zwei Versionen des Tablets vorgestellt. Die mit 32 und 64 GB Speicher erhältliche Windows-RT-Version ist 9,3 mm stark und mit einem microSD-Slot, USB 2.0 und einem Videoausgang ausgestattet. Im Lieferumfang befindet sich Office Home & Student 2013.
Die leistungsfähigere Windows-8-Pro-Version ist 13,5 mm dick, hat USB 3.0 statt 2.0 und soll sein mit 64 oder 128 GB Speicher erhältlich.

Microsoft hat sich bislang weder zu den Preisen noch zur Verfügbarkeit der Geräte geäußert. Wir freuen uns auf eure Einschätzungen in den Kommentaren. Eine Videoaufzeichnung der Präsentation könnt ihr euch hier ansehen.


(Direktlink zum Video)

Dienstag, 19. Jun 2012, 7:42 Uhr — Chris
141 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Da rollt die nächste Klagewelle an.

  • Sehr hübsches Teil. Ich hoffe mal, dass Apple sich da warm anziehen muss und mein schönes iPad 3 mit iOS7 derart erweitert, dass ich dann nicht mehr neidisch ins Windows-Lager schauen muss, was die Möglichkeiten angeht (Ist ja ein vollfunktionstüchtiges Desktop-Betriebssystem auf dem Windows8 im Vergleich zu iOS)

    • Naja es ist eigendlich Windows RT

    • Wieso neidisch!? Hab jetzt nicht an dem Teil entdeckt was mich neidisch macht!!
      Kann dem Virus Windows technisch wie Optisch einfach nichts abgewinnen…

    • Wenn es jetzt schon soweit ist das duneidisch guckst .. ?? Hilft auch kein iOS 7

    • Was für ein Knaller!

      Endlich mal ein Wettbewerber, der auf eigene Innovationen setzt, z.B. die hauchdünn clipbare Tastatur, der integrierte Ständer, ein innovativ prägsamer Name, auch die dezente, aber werbewirksame Logotaste auf der Displayseite, und am Ende sogar die Wahlmöglichkeit Leistung/Handlichkeit. Wenn nun auch noch Käufer bisheriger PC-Systeme zwecks Wiedererkennbarkeit ihres geliebten Office gewonnen werden, dann hat MS am Ende doch alles richtig gemacht. Denn gerade beim Thema Office hat Apple mit dem iPad diese Käuferschicht schlichtweg verschlafen, oder will zumindest eigene Laptopsysteme nicht kanibalisieren. Uns iPad-Besitzer dürfte es freuen, denn Apple muss nun auch beim Thema Office reagieren – Numbers ist auf dem aktuellen Stand schlichtweg ’ne Zumutung. MS wird mit MS-Office auf dem iPad vermutlich erstmal den Verkauf des eigenen Tabletts abwarten, mit der Veröffentlichung in iOS entsprechend zurückhaltend sein.

  • Sicher mutig, wobei ich dias „Tastatur-Cover“ recht interessant finde…
    Muss man schauen wie es sich entwickelt und einfach mal anschauen und einemChance geben!

    • Falls du ein iPad hast und auch so etwas haben möchtest, schau mal bei Logitech. Die haben da jetzt ein neues Modell einer iPad Tastatur rausgebracht, welche auch per Magneten angeklippt werden kann.

  • also den Spot find ich für Microsoft-Verhältnisse ja mal richtig gut! Ich glaube diese Tablets werden neuer Hauptkonkurrent vom iPad!

    • Ja, denke ich auch, siehe mein obiger Kommentar…

    • Guckt das Video bei 13:30…, wie Simon es gesath hat :D

      • …an der Stelle, an der er was von oben runterswipen wollte? Etwas später kommt er auch noch mal arg ins Schwitzen, scheint wohl komplett abgestürzt, und muss ein anderes MS Surface nehmen. Sollte aber in diesem frühen Stadium für Microsofts Erstlingswerk nichts ungewöhnliches sein, auch bei Apple läuft auf dem iPad nicht alles rund, und dieses ist bereits im dritten Jahr auf dem Markt…

  • Wasch mich aber nicht feucht ;)
    Was soll das sein?

  • Klingt erstmal nicht schlecht. Da hilft wirklich nur abwarten.
    Interessant ist auf jeden Fall ein vollwertiges Betriebssystem auf einem Tablet. Mal schauen.

    • Das ist nicht vollwertig, sondern ähnlich abgespeckt wie bei den Windows 8-Smartphones :) Davon abgesehen dürfte es ziemlich egal sein, welches OS da läuft, wie das alles beim täglichen Arbeiten funzt ist eher entscheidend :) Look & feel, Handhabung, Apps, deckt das die eigenen Bedürfnisse usw.

      Ich selbst stehe mit Wind

      • Argh :) Wollte sagen, ich stehe mit Windows 8 auf Kriegsfuss, kommt nicht auf meinen PC und ich mag Windows sehr dort :) Aber die Smartphones sind schon Schrott von MS/Nokia und dieses Tablet ist auch nicht mein Ding.

      • TobiasderGrosse

        Es ist nicht egal welches OS läuft! Kann ich auf dem iPad/Android Programme schreiebn und compilieren? Gibt es eine Mathematica-App? Kann ich auf iPad/Android in LaTeX schreiben und das compilieren? Das können bis jetzt nur Tablets mit einem vollwertigen OS, daher schreibe ich jetzt gerade auch von einem Win7-Tablet. MS wäre äußerst ungeschickt, wenn die auf ein solches Arbeitsgerät kein vollständiges Win8 spielen würden.

      • Außerdem ist es das vollwertige Win8. Du kannst wie jetzt schon in der Beta einfach von kacheln zu normal umstellen wie du lustig bist. Windowsphone7 ist auch (bis auf die optik) nicht wirklich mit dem normalen. Win8 zu vergleichen. Da spricht die ahnunglosigkeit…

      • Naja, Auf Windows RT (ARM) laufen aber keine Windows-Programme, sondern nur an ARM angepasste Programme.

  • Viel Spaß beim gegenseitigen Verklagen kann man da leider nur sagen wenn man das sieht – und wer darf es ausbaden: wir, die Verbraucher …

  • Video ist gar nicht mal so schlecht.
    Aber:
    Das ist alles nur Geklaut, eo eo!

  • Der Magnetklipp hört sich genauso an wie beim SmartCover; keine Ahnung, ob Apple dieses klicken patentiert hat. :D

  • Da hat MS wohl mal eine andere Werbeagentur ran gelassen…der Spot ist nicht schlecht. Ich denke schon das es ein ernstzunehmende Konkurrent ist. Hängt nur an Windows 8 wie gut das Teil damit läuft.

    • Win 8 auf dem PC ist einfach nur grausam. Vielleicht kommt man damit auf dem Tablet besser zurecht.

      • Da es ja hauptsächlich für tablets gemacht ist (die kacheln sind für ne maus wirklich nix, da kann man froh sein das man sich wieder auf die win7 ansicht umschalten kann) denke ich das schon. Wenn windows die handy politik auch auf die tablets ausweitet (also eine mindest hardware muss verbaut sein) dann wird es denke ich wirklich rund laufen und in 90% aller firmen eher anklang finden als ein iPad. Ich werds mir auf jeden fall mal ansehen. Freu mich schon drauf, sowas kann nur gut für den verbraucher sein (wenn die klagewelle abgeklungen ist^^)

      • Ich erlebe auch, dass Firmen auf W8 warten, weil sie sich dann Universal-Apps versprechen, die auf Windows Phone, Windows Tablet und Windows PC laufen. Ich weiß nur nicht, ob sie sich damit nicht mächtig vertun, gerade was Geschäftsanwendungen angeht. Das Bauen von Metro Style Apps erfordert auch ein radikales Umdenken bei den Entwicklern, und man muss meines Wissens mit allen Apps durch die Eingangskontrolle des Microsoft Store.

      • @Jorim: Müssen die Programme wirklich für Metro angeglichen werden? Ich mein, es würde schicken wenn sie auf der normalen Umgebung laufen. Abgesehen davon merke ich bei mir in der Firma wie immer mehr Programme in die Intranet Cloud verschwinden und dann nur noch gestreamt werden. Mir ging es eher darum, dass die bisherigen Sicherheitslösungen keine große Anpassung brauchen, zumindest wäre sie geringer als die einbindung von iOS bzw Android.

      • @froody: Bezüglich des Tablets bekenne ich offen meine Ahnungslosigkeit. Unter dem „normalen“ W8 wird es ein Nebeneinander von Metro Style Apps (WinRT) und klassischem WinForms geben. Ich sehe die Entwicklung auch in der Richtung, dass man alles außer der Oberfläche (Datenbank und Logik) in der (private) Cloud hat und dann für das jeweilige Endgerät passende Oberflächen anbietet, sei es Metro, Browser-basiert oder Winforms. Vielleicht kommt sogar der virtuelle Desktop wieder zurück. Bin froh, dass ich in dem Bereich keine strategischen Entscheidungen treffen muss.

  • Warten wir doch erst einmal ab, wann (und ob) das Teil im Handel ist. Gerade in letzter Zeit gab es immer neue angekündigte iPad-Killer-Pads – die nie, oder zu spät kamen.

    Was die Produktivität des iPads anbelangt, ich denke, damit kann man sehr wohl gut arbeiten – gerade mit Pages, Numbers & Keynote. Das Problem aus meiner Sicht ist eher, daß auf Kongressen zum Beispiel immer Vorträge in PowerPoint verlangt werden und man dort mit Keynote wenig anfangen kann. Wobei Keynote aber um Längen besser ist als PowerPoint – meiner Meinung nach. Aber auch sonst ist leider MS hierzulande im PC-Bereich zu verbreitet.

    We’ll see.

    • Pflichte dir bei. Gute Konzepte gibt es massig. Aber Microsoft macht schon wieder den Fehler, ein Produkt vorzustellen, dass es vielleicht irgendwann zu irgend einem Preis zu kaufen gibt. Und genau das hat Apple den anderen TecFirmen vorraus. Man kann die neu vorgestellten Sachen sehr zeitnah kaufen. Bis MS das Teil auf den Markt bringt (bei der Vorstellung von Win8?), hat man es schon fast wieder vergessen.

    • Naja, wenn ich mir das so ansehe. Privat nutze ich zwar auch Apple Works aber Beruflich wollte ich nicht von Microsoft Office getrennt werden. Man merkt halt stark den unterschied zwischen einer eher für privatanwender gestalteten software und einer software die eher für firmen gemacht wurde. Wenn man sich mit den office programmen auskennt (dazu sind einfach workshops notwendig, da alle office programme so viele versteckte funktionen bieten die man als normaler anwender nicht kennt) bieten sie fast grenzenlose möglichkeiten. Naja, mal schauen wie und ob sich die tablets im firmen bereich durchsetzen können…

    • @Zensiert,
      Bitte nicht das Numbers von iOX mit iOS gleichstellen, Numbers für iOS bildet lediglich rudimentäre Funktionen mit einfachster Darstellung ab, ist nicht mal ansatzweise mit MS-Office vergleichbar, ist teils auch noch fehlerhaft. Der geringen Funktionen wegen ist mit Numbers auf dem iPad kein ernsthaftes Arbeiten möglich.

  • Wieso „Seitenhieb“!? Das ist simpel einer ihrer Marketing-Sprüche und eben auch eine Stärke von Microsoft.

    Also ich bin gespannt drauf – WP8 & W8 sehen schon sehr gut aus :)

    • Verkauf dein iPad und hol dir ein W8 Tab! ;)

      Zu dem Video:
      Microsoft stellt das Coversystem als Sensation dar. Nur wer hat’s erfunden? Genau, Apple wars! Entweder kriegen die Micro. Ing.’s von der Konkurrenz mit oder die wollen sich einfach nur zu Affen machen.

      Damit ist die Patentschlacht weiterhin vorprogrammiert.

      • Mal zum Cover, das vom Windows Tab ist wohl etwas mehr als Magnete, Pappe und Stoff! Dort steckt eine Tastatur drin! Und deswegen gleich wieder einen Patentstreit anzufangen finde ich persönlich lächerlich!
        Ich nutze auch IPhone und iPad aber das währe aus meiner Sicht einfach nur peinlich wenn Apple da gleich wieder streiten will!
        Naja warten wir es ab!

      • Apple stellt Copy’n’Paste als eine Sensation dar und kümmert’s Euch?

  • Da läuft Windows RT drauf. Was ein vollwertiges Betriebssystem angeht würd ich erstmal abwarten. Die Software muss dafür erstmal geschrieben werden. Mal gucken was es zum Verkaufsstart so im Windows Store an Apps gibt. Dann wird sich zeigen ob es als vollwertiges System taugt.

    • Wieder einer der nicht richtig lesen kann. Auf dem einem „billigen“ Modell läuft RT, auf dem zweiten das ganz normale Windows. Die gleich Version die man auf den Rechner installieren kann.

  • Wieso Produktivität ?? Dafür war und ist doch das iPad nie gedacht gewesen. Alles was man mittlerweile in dieser Richtung anstellen kann ist schön, aber es sollte nie ein Konkurrent für Betriessystembasierte Systeme alá Windows sein, schon vergessen ? Jetzt haut Ihr auch schon in diese Kerbe.

    • Du magst Recht haben, dass das iPad anfangs nicht dafuer gedacht war. Aber wenn die anderen Tablets bald eine gewisse Produktivitaet ermoeglichen, muss das iPad da nachziehen. Das Geraet gefaellt mir erstmal sehr gut. Wenn Office darauf rund laeuft und es auch sonst vom feeling her gut ist, kann man ueberlegen vom iPad doch mal zu wechseln, auch wenn ich mein iPad liebe.
      Auf der großen Version soll ein vollwertiges Betriebssystem laufen, daher warten wir einfach ab, was das Teil brintg und was es kostet!
      Lg

      • Was willst Du mit MS Office wenn du Pages, Numbers etc haben kannst? Warum sollte da ein Winpad besser sein? Weil Du MS Office besser kennst weil Deine Firma drauf setzt?

      • Weil Pages, Numbers etc eben nicht wirklich kompatibel zu MS Office ist!?
        Man kann eben nicht mit allen entsprechenden Office Dokumenten, die man am PC erstellt hat auf dem iPad mobil weiterarbeiten.

      • Hart zu glauben für einen Apple-Fanatiker, aber MS Office ist ja wohl die beste Office-Suite, die es gibt.
        Vom Leistungsumfang eines Outlook träumt Apple-Mail nur!

      • Ich muss auf Arbeit MS Outlook verwenden. Privat verwende ich hauptsächlich Gmail im Browser. Im Vergleich zu Outlook ist das um längen besser (z.B. Tags oder die integrierte Suche um nur einige Beispiele zu nennen) Mit Office ist es ebenso: Google Docs oder eben Keynote, Pages und Numbers verwende ich viel lieber.

  • Ballern hatte eine interessante Erkenntnis auf der Pressekonferenz preisgegeben: „Ballmer fügte an, die Dinge würden besser funktionieren, „wenn Hardware und Software aufeinander abgestimmt sind.“
    Quasi das, was Apple so erfolgreich macht.
    Bleiben gespannt abzuwarten, wie die Dinger live sind.

    • Und: das Gehäuse besteht aus „liquid Metall“. Den Stoff der apple oft erwähnt wird, aber nie kam.

      • Eher spekuliert. Erwähnt wurde das von apple in sachen ipad nicht.

      • Ok, das sind Namensspielereien. „liquid metal“ ist der Oberbegriff für eine Kategorie an Materialien mit bestimmten Eigenschaften. „LiquidMetal“ ist der Markenname eines dieser Materialien, welches zwar teurer als die anderen liquid metals sind, dafür aber auch bessere Eigenschaften zum Beispiel bei der Kühlung hat und somit Gehäuse zum besseren energiesparen erlaubt. Wer es genau wissen will:
        http://www.forbes.com/sites/ti.....d=rss_home
        Apple hat die Exklusivrechte an „LiquidMetal“. Aber „liquid metal“ kann jeder verwenden. Ist aber nicht unbedingt das Gleiche.

  • nun ja also so deutlich sind die ähnlichkeiten nun auch wieder nicht;) im übrigen ist die windows variante viel hübscher und vorallem auch innovativer als apples smartcase…ich frag mich langsam wirklich was aus apple noch werden soll ohne steve :(

    • Ja, in Sachen Innovationen beim neuen iPad muss nun auch Appel eine Schippe drauf legen, was für den Wettbewerb, und somit für uns als Endverbraucher nur gut sein kann ;-D

  • Wirklich ein netter Spot, der das Produkt gut präsentiert, welches sogar recht gut ausschaut :-)

    ABER was kann es??? Wie sind die Akkulaufzeiten??? Wie sind die Preise??? …

    WICHTIGE Infos, die es bei Apple immer mit der Präsentation gibt.

    Tastatur? Stift? Ich denke, die Entwicklung geht eher weg von diesen Dingen …

  • Allein schon wegen Windows 8 gefällt mir das Ding hoffentlich nicht zu Teuer

  • Na endlich !!!!!!
    Beruflich ist das IPAD imho kaum brauchbar
    Da könnte dieses Teil Apple das fürchten Lehren

    • Welchen Beruf hast du denn? Mir fällt adhoc gar kein Beruf ein wo ein IPad nicht nützlich sein könnte. Das iPad ist definitiv kein Ersatz für ein Notebook aber es gibt tolle Einsatzmöglichkeiten für das iPad in jedem Beruf.

  • Eines ist klar. Die Konkurrenz schläft nicht. Es ist sicherlich nur noch eine Frage der Zeit, bis Apple der 1. Platz genommen wird. Ob ausgerechnet Microsoft den 1. einem wird mag ich bezweifeln.
    Erinnert euch an die Spekulation „Microsoft Nokia Zusammenarbeit“. Alle dachten, dass wäre die Lösung der beiden Problemkinder. Und? Hat’s aus heutiger Sicht was gebracht? Nicht wirklich…

    Ich denke auch das es hinsichtlich der Kompatibilität zwischen W8 Tab und W8 Pc zu Einschränkungen kommen wird. Ein Office mit einer detailreichen Oberfläche wie jetzt ist für Tabs schlicht ungeeignet, weil es zu fummelig für die Fingerbedieung ist. Auch hier wird ganz sicher eine Abgespäckte Tab Variante geben.

    • Interessant, warum denkst du, wird sich Apple nicht weiter entwickeln oder nur langsam weiter entwickeln können, so dass die anderen Firmen auf den ersten Platz kommen könnten?

      • Das ist richtig. Apple schläft natürlich auch nicht. Aber sieh dir den Smartphone Markt an. Der Markt ist überschwämmt mit Android und unterschiedlichsten Herstellern und Apple konnte nicht den 1. Platz halten. Genau so wird es eines Tages bei den Tabs werden.

      • @markossos:

        Beim smartphone markt ist es aber ganz anders. Da kriegt man zur vertragsverlängerung nen android für nen euro dazu.
        Tablets kauft man aber zielgerichtet. Da wird apple länger vorne bleiben, als gedacht.

      •  stagniert seit Jahren. Die guten Ideen kommen seit Jahren von anderen, sei es Android oder die Jailbreakszene

  • mich würde eigentlich interessieren woher die tastatur ihren steom herbekommt? Jemand ne idee? Muss man die extra aufladen oder wird oder kommt der strom vom tablet… Hmm :/ würd mich echt interessieren

    • Habe ja selbst ’ne Bluetooth-Tastatur. Deren Strombedarf scheint ausgesprochen gering, und wird bei Bedaurf mit ’nem Mini-USB-Anschluss aufgeladen. In den bisherigen fast vier Monaten habe ich nur einmal augpfgeladen. Entsprechend klein kann also der Akku bei der MS Surface-Tastatur dimensioniert werden.

  • ui…na dann schauen wir mal was es so kann.
    ich finde die sache mit der tastatut ja recht klasse…top, wenn das ding rundum funktioniert.

  • Schade dass das Teil im Video nicht zu sehen ist sondern nur abstrakte metallteile…

  • Ne Tastatur find ich gut, die ist für Strg + Alt + Entf. auch bitter notwendig :D

  • Ich find’s eigentlich ganz schön, keinen Virenscanner im Hintergrund laufen zu lassen, keine Hardware zu installieren, keine Partitionen zu verwalten, keine Treiber zu konfigurieren, keine Systemdateien zu bereinigen, keine Einstellungen im Bios vorzunehmen…

    Ich find’s eigentlich ganz schön, ohne Windows :-)

    • hallo iDau ich stimme dir in vollem Umfang zu, schön dass das mal einer so schreibt. Die meisten schauen nicht über den tellerrand, ausserdem ist W8 sowas von unausgegoren …..Ne Windows nur wo es sein muss…

    • Ja, die Problemlosigkeit bei iOS mit seinen Anwendungen ist genau das, was man am wenigsten bemerkt, und das, was am schwersten im Marketing beworben werden kann ;-(

  • Top, dass Apple auf diesem Sektor einen ernstzunehmenden Konkurrenten bekommt – kann nur gut für alle Kunden sein.
    Und Hard- und Software aus einer Hand?!? Das ist ja die größtmögliche Adelung der Applestrarwgie durch den Ex-Erzfeind.

  • Sieht aus er ein Haufen Müll mein iPad ist mir da lieber und wenn ich meine ich brache noch ein kleines Notebook Kauf i h mir ein Air

    • Full ack.

      Der Werbespot ist gut – keine Frage. Nur … was kann das Ding wirklich? Welche Apps gibt es? Wie sieht der Installationsprozess aus? Wie „rund“ ist die Gesamtlösung? Wie intuitiv ist das Bedienkonzept? Wo kann ich das Ding mal ansehen? Wann kaufen? Was wird es kosten?

      Mir sind hier eindeutig zu viele Fragen offen, um hier einen ernsthaften Konkurrenten zu sehen. Warten wir’s einfach mal ab. So lange ist und bleibt Apple die Nummer Eins bei Tablets.

      • Welche Apps es gibt?? :D

        Das Ding* ist ein KOMPLETTER PC! Da läuft alles drauf!

        *: Die Win 8 Pro-Variante von Surface.

    • Vor dem Air wäre ein Duden nicht schlecht!

  • Windows RT? Ist das der Nachfolger von Windows RG?

  • mal abwarten – sollten Windows Anwendungen gut laufen wandert das Ipad in die Tonne

  • Konkurrenz belebt das Geschäft!
    Bin mal gespannt, was da noch so kommt!
    Sehr interessant zu sehen auf welche Ressonanz das Thema hier stößt!

  • Ich find die Lösung mit der Tastatur sehr interessant. Vermutlich wird es ja noch eine auf dem Display geben, aber vielleicht lässt sich durch das leichte Profil trotzdem besser schreiben – grade bei längeren Mails.
    Wegen der Lizenssache denke ich doch mal das Microsoft sich vorher informierte, bevor man das mit der Magnethalterung abgekupfert hat.

  • Das haben sie gut hinbekommen. Sieht gut aus. Allerdings gefällt mir
    das mobile Betriebsystem von Microsoft optisch überhaupt nicht. Ich finde es regerecht beschissen.

  • MicroSD-Karten Slot
    USB-2.0-Schnittstelle
    MicroHDM

    Schön offen, jedenfalls besser als die „Wie bestimmen was auf dein iPad darf“-Apple-Philosophie :-)

  • Ich überlege schon länger umzusteigen. Werde mein ipad 3 jetzt verkaufen, benutze es einfach zu wenig. Ist für mich „nur“ ein grosses iphone. Nicht weniger aber eben auch nicht mehr…mal schauen was sich ende des jahres tut. Wenn das neue iphone mich nicht umhaut bleib ich entweder beim 4er oder wechsel richtung lumina.

    Also spannend ist dieses jahr aus technischer sicht auf jeden fall :)

  • Dagegen ist das iPad nur ein Spielzeug! MS hat einen wichtigen Schritt gemacht. Wenn das Teil auch noch gut funktioniert, verkaufe ich die Apple-Spielerei und steige um. Den Facebook-Quatsch in iOS 6 nehme ich Apple auch sehr übel.

  • Mein erster Eindruck war auch WOW!

    Dann aber kamen die ersten großen Zweifel:
    1) Das Ding ist ganz schön schwer. Vom Gewicht ist es näher am MacBook Air und ob die Tastatur wirklich so gut funktioniert wie die in einem Notebook, da bin ich skeptisch.

    2) HD Auflösung ist doch auch ein deutlicher Rückschritt zum iPad.

    3) Bluetooth 4.0 hat man vermutlich, wie schon beim neuesten Nokia Smartphone, ebenfalls vergessen.

    4) MS ist ebenfalls skeptisch was den Erfolg angeht. Die Anzahl der Point-of-Sales ist doch merklich eingeschränkt. Noch geringer als beim Zune Player.

    Mein Fazit – der Ansatz geht schief!

  • Also ich liebe mein iPhone und iPad und will auch keinesfalls darauf verzichten. Ich würde mich auch als iOS fixiert sehen und habe andere Tablets größtenteils ignoriert :-) Aber M$ hat m.E. ein Produkt vorgestellt, womit ich mich wirklich intensiver auseinandersetzen werden. Optisch gut gelöst, „Smart Cover“ funktional erweitert und ein Gerät aus einer Hand. Dass iPad und das „Konzept Apple“ als Vorlage gedient hat, darf natürlich nicht geleugnet werden (was aber auch nicht schlecht sein muss)

    Auch das Grundkonzept von Windows 8 / RT macht für mich immer mehr Sinn. Apps die ich auf dem PC, Mobile Phone und Tablett nutzen und über die Cloud synchron halten kann. Für alles andere kann ich auf dem PC immer noch native Programme installieren.

    In der Praxis muss sich das noch beweisen, die Idee ist aber stimmig. Vor allem das Thema Sicherheit muss passen damit sich das durchsetzt und da war M$ bisher deutlich anfälliger als Apple.

    Einen wichtigen Punkt hat sich M$ leider nicht bei Apple abgeguckt: Das Teil wurde zu früh angekündigt, Details sind nicht bekannt und die Verfügbarkeit steht in der Glaskugel. Das kann Apple eindeutig besser :-)

    • Zumindest hat aber MS einen Spannungsbogen aufgebaut, der mögliche Interessenten bis zum Herbst noch ausharren lässt, Interesseneten, die in diesem Zeitraum möglicherweise ein Gerät der Mitbewerber gekauft hätten…

  • Erst mal abwarten was das Teil wirklich kann, ob es hier überhaupt erhältlich sein wird und was es kosten wird. Die Geschichte kommt mir momentan irgendwie so vor als ginge es MS nur darum die Aktionäre zu beruhigen. Es wäre allerdings mal wünschenswert wenn Apple endlich die SD/USB Speicher für das Kamera Connection Kit freischalten würde um Dateien (Filme, JPG, PDF, MP3, usw.) zwischen iPad und Massenspeicher hin und her zu schieben.

    • Da gebe ich dir recht. Meiner Meinung nach ist das größte Manko beim iPad, das man nur die Dateien über iTunes Laden kann, auf Dauer sehr nervig. Außerdem fehlt mir Flash, es wird doch öfters gebraucht als ich dachte. Ich werde mir das Microsoft Tablet auf jeden Fall auch anschauen. Wenn es was taugt ist Mein iPad 1 Geschichte, und mein iPhone 4 wir gleich mit in die Bucht gestellt.

  • Kann man sich die MS „Keynote“ noch irgendwo ansehen?

  • „Das wird sich wohl auch im Preis vor allem der Pro-Version niederschlagen. Genaue Zahlen nannte Microsoft noch nicht, doch das Pro-Surface solle in etwa so viel kosten wie ein Ultrabook, schätzungsweise also eintausend Euro, die RT-Version so viel wie vergleichbare Tablets.“ Quelle: zeit.de

    Winke Winke, Surface, das wars mit iPad killer…wer will für ein fimschiges Netbook dessen Bildschirm man abnehmen kann und das momentan einfach noch kein anderes Verkaufsargument als „Es ist ein Tablet“ 1000 Euro ausgeben?
    Alle Apple Konkurenten, nicht nur Microsoft, machen imho denselben schneller – höher – weiter Fehler: Ist natürlich geil 32 GB Speicher aufwärts + SD Kartenanschluss + USB Anschluss zu haben. Aber was nützt mir das wenn die Anwendungen fehlen und das Konzept nicht ausgearbeitet ist und sich Tablet als Notebook mit Berührungsempfindlichen Bildschirm versteht?

  • Das sieht doch wirklich nicht schlecht aus – ganz im Gegenteil! Darauf bin ich wirklich gespannt.

    Bei Einführung des iPad haben ja alle gemurrt, dass Anschlüsse und Erweiterungsmöglichkeit fehlen. Die Praxis hat gezeigt, dass man auch gut ohne Auskommt. Allerdings begibt sich das iPad damit eher in die „Auf-dem-Sofa-Surfe-“ als in die „Produktiv-Arbeiten-Ecke“. Das Surface Tablet stößt damit also genau in eine Lücke die das iPad nicht (so richtig) bedient. Ich sehe die Aussichten für das Teil daher durchaus gut.

    • Na ja,

      Man kommt eher zähneknirschend ohne die Anschlüsse aus, weil man muss, und weil man dafür massenweise Anschlusskids mitnehmen müsste, oder auf das Verbinden mit anderen Geräten schlichtweg verzichten muss. Nur mal ein paar Beispiele: SD-Karte anschließen, Kamera anschließen, iPhone und iPad koppeln, TV-Ausgang, HDMI-Ausgang… Und koppelt man einen dieser Adapter, ist Appels einzigste Schnittstelle belegt ;-(

  • Also ich finde das Teil auch einfach nur klasse, zumindest auf den ersten Blick hin. ich habe zwar ein iPad, aber ich vermisse immer wieder ein paar Dinge die hier geboten werden. Jetzt muss man mal den Preis abwarten und ich möchte das Teil auch mal in den Händen halten um zu erfahren wie die Haptik ist.

  • Hat sich eig. schon überlegt wie dieses SmartKeyboard funktionieren soll?

    Der Strom per Induktion oder Solar/Batteri?

    Datenübertragung per Buletooth?

    Ich finde das Tablet eig. cool, jedoch hat Windows 8 niemals die Performec welches iOs am iPad erreicht.
    Von spielen mal ganz besehen.

    Man kann doch nicht ein Windows mit ner neuen GUI ausstatten und somit erwarten das diese nun flüssig läuft.
    Vorallem da Windows bekanntlich richtiges Multitasking betreibt was sicher nicht gut zur Akkulaufzeit beiträgt.

    Und wenn ich ein Vollständiges OS will habe ich noch immer meinen Tower, Netbook und bald Mac Book pro.

    Also wie gesagt cool, wird nur wieder ein Flop wie windows vista diesmal aber mit Hardware!

    • Die Tasten selbst sind sensoren, die die Finger registrieren. Praktisch musst Du die Finger nicht mal auf das Cover legen. Der rest also die Übertragung schätze ich ist Induktion.

  • Ich finde das Tablet sehr gelungen. Ich würde es nun nicht unbedingt als Konkurenz zum iPad sehen (obwohls ja ein Tab ist) aber in anbetracht der tatsache, dass es USB Anschlüsse hat, einen SD einschub besitzt und jegliche Windowssoftware installierbar ist, ist es eher mit einem Notebook oder wenn man so will dem MacBook Air zu vergleichen. Und da wirds dem einen oder anderen Hersteller Kopfschmerzen bereiten.

    Also bis 600 Euro würde ich für das “kleine” Surface durchaus hinlegen.

    • Was macht deiner Meinung nach ein „Tablet“ aus? Die Tatsache, dass es geschlossen ist? Dass nur Apps aus dem App-Store installierbar sind?

      Natürlich ist es eine Konkurrenz (auch) zum iPad. Denn es kann alles, was ein Tab bzw. Pad auch kann – und dazu noch viel mehr. Es ist sozusagen ein PC im Tablet-Format.

    • Also wenn ich mir das ding so anschau ist der größte Vorteil doch der erschütterungsresistente Flashspeicher, ansonsten ist der Unterschied zu einem notebook wie dem Dell Latitude XT2 sehr gering,z.B.in der höhe 7mm.
      Schon gar nicht so sensationell wie Microsoft es darstellt! Eigentlich …. alles schon da!!!

  • Noch viele offene Fragen: Akkuleistung? Preis? Gute Apps? Handling? Gerüchteweise hat das Teil einen Lüfter eingebaut. Ich werde’s erstmal selber probieren bevor ich mir eine Meinung mache.

  • Gut dass das Design überhaupt nicht vom MacBook nachgemacht ist ^^

  • Wieso nennt Microsoft das Tablett eigentlich genauso wie ihren Tisch? normalerweise dienen Namen doch zur Identifikation….

  • Wer ist denn der Hardwarepartner? Oder lässt Microsoft jetzt auch von Foxcon & Co. produzieren? Das wäre ja eine völlig neue Dimension für das Softwareunternehmen. Hoffentlich floppt die Hardware nicht so wie die erste XBox360 (ROD).

  • Hallo zusammen,

    für die Coverhalterung mittels Magneten hat Apple vor geraumer Zeit ein Patent angemeldet und sich die Patentrechte sichen lassen.

    Interessanter Rechtsfall….
    Ansonsten kann man nur sagen: Viel versucht und vieles wird scheitern. Leute wollen keinen Stick oder keine Tastatur am Tablet. Sie wollen auf dem Sofa sitzen und coole Sachen mit ihren Fingern machen!

    Viele Grüße

    • Ist man aber flexibel und kann die Tastatur nach belieben an- und abdocken, so ergibt sich ein Mehrwert, einerseits für den berufliche Einsatz, andererseits für den privaten Gebrauch als Wohnzimmer-Mediengetät, oder technische Erweiterung für Freizeitaktivitäten. Ich selbst nutze modular auch diverse Zusatzgeräte und Cases am iPad, u.a. auch ein Tastatur-Case, eben je nach Bedarf ;-)

  • Optisch überaschenderweise nicht schlecht, nur will ich mich auf mein Tablett verlassen können und nicht alle naselang das Betriebssystem neu drauf spielen. Da bleib ich lieber beim iPad:)

  • Naja wolle mal abwarten. Das letztemal das jemand auf MS gesetzt hat und sprüche geklopft hat: wir machen sie alle Plat im Handybereich….

    und was ist rausgekommen Nokia kurz vorm Abnibbeln 10000 Arbeiter können nach Hause gehen ;-)

    Nokia hättest mir mal 1 Mio geben sollen ich wuste du must auf Android setzen ;-)

    MS nein Danke habe schon ein Virus ;-)

  • Sehr cooler Werbespot, endlich mal nicht irgendein langweiliges Gedudel im Hintergrund und extrem aufgehellte Bilder, davon gibt’s mittlerweile echt zu viele.

    Das Tablet an sich schaut sehr gut aus, auch das Betriebssystem sieht vielversprechend aus, ich bin echt gespannt. Umsteigen könnte ich mir momentan zwar nicht vorstellen, bin aber trotzdem jederzeit offen für neues. :)

  • Ich habe Mitleid mit Microsoft. Eine derart schlechte Präsentation hab ich selten gesehen. Naja, und über das Produkt, was auch immer das sein soll, braucht man nicht viel reden. Konkurrenz zum iPad soll das sein, die müssen ja vorher ordentlich gekifft haben.

  • Wetten das M$ das ganze irgendwie wieder verbockt? Lachhaft ist der vermutete Preis für das „Pro“-Modell. Auf dem RT-Modell läuft KEINE Windows-Software, die muss extra angepasst werden! Allein schon das es ein Windows RT und Intel gibt ist totaler Schachsinn.

  • Also ich finde den Werbespot total langweilig.

  • Vielleicht wartet man ja mal ab, was das Tablett wirklich kann. An der Pro-Version ist das interessanteste wohl die Möglichkeit, das Teil in eine Domäne zu Integrieren. Damit wird das Teil interessant für alle Firmennutzer.
    Auch in Schulen kann ich mir die Pro-Version sehr gut vorstellen. Die Integration in ein Pädagogisches Netz dürfte damit ein Kinderspiel sein. Denke da besonders an die Managebarkeit von Server aus.
    Für alle Nutzer, die mehr wollen als Youtube und daddeln scheint mir das eine echte Alternative zu sein.

  • …zuviel DubSteb in zu vielen Werbespots in letzter Zeit.

  • Was hat Microsoft eigentlich angekündigt?
    Preis?
    Verfügbarkeit?
    Display Auflösung?
    Welchem Abbildung entspricht dem RT?
    3G oder 4G oder gar nichts?

    Mich wundert es schon wie manche hier euphorisch reagieren.

  • Werbespot = sehr gut
    Cover mit touch-tastatur = interessant
    win8 auf ein tablet = deren untergang

    acer hat es mal mit dem iconia versucht win7 auf ein tablet zu portieren und sind kläglich gescheitert. warum?

    die antwort ist einfach: ein gerät ist immer nur so gut wie sein betriebsystem. win7/8 oder generell windows auf ein tablet ist einfach nicht ergonomisch. versuch mal da die uhrzeit einzustellen bei eine hohen auflösung. so dünne finger hat nicht mal ein baby um die kleinen knöpfe zu treffen.
    dazu müssten sie windows optisch komplett neu entwicklen. siehe iOS: da würd man niemals einen knopf finden der nicht eine bestimmte pixal maße hat.
    außerdem: wie schon am anfang gesagt wurden ist: im video bei min 13:30 sieht man noch einen weiteren grund

    • Vielleicht solltest du erst Kommentare schreiben wenn du weißt wovon du redest. Gerade Windows 8 ist leider viel zu sehr auf Tablet getrimmt. Das ist mit Windows 7 so gar nicht mehr zu vergleichen.

  • Ein wesentlicher Faktor für mich ist die gute Erfahrung beim Installieren und Deinstallieren von Anwendungen auf iOS. Durch die Fülle an Apps probiert man doch viele aus und schmeißt viele wieder runter. Versuch das mal auf einem WINDOWS. Dort kannst Du das nicht so sorgenfrei betreiben, sondern nach einer Weile Dein System neu aufsetzen. Und DAS ist es, was nicht mehr zum heutigen Nutzerverhalten und der Fülle an verfügbaren Softwarelösungen passt und was MS mit ihrem System vorher lösen muß. Sonst kann aus Windows kein modernes Tablet-Betriebssystem werden.
    Und glaubt ihr wirklich, dass ein vollwertiges Windows auf einem Tablet über eine längeren Nutzungszeitraum dauerhaft performant läuft? Das widerspricht doch allen bisherigen Erfahrungen (zumindest meinen).

  • Idee und Design gefallen mir gut (Liquid metal, Tastatur im Deckel)
    Und die Win Pro Features (Einbinden in Domain etc.) und Office sind auch gut.
    Wenn man nur in Windows Umgebung arbeiten will/muss eine gute Ergänzung zum Desktop/Notebook – wie iOS zu OSX.
    Für die komplette Windows-Umgebung (Programme und zugehörige Datenmengen) sind 64 GB Speicher für meine Zwecke dann wieder zu klein und würde den Rechner auf der Arbeit und das „Backup“-Windows-Notebook zu Hause nicht ersetzen und ich müsste dann doch über VPN/RDP arbeiten.
    Und das kann ein iPad mittlerweile extrem gut und intuitiv (sowohl mit Windows, als auch mit Mac), sodass man z.B. die Killer Anwendung Office dann auch gleich virtuell am Win-PC bedient oder (bei meinen popeligen Office-Docs) auch gut über Cloud und Office Apps auf dem iPad bearbeiten kann.
    Und, wie hier schon geschrieben spart man sich bei iOS das ganze Gedöns von Installation und Konfiguration.
    Trotzdem freue ich mich auf was neues von MS (das alte bleibt mir ja virtuell per vmware-fusion auf dem mac und bei Bedarf auch via VPN/RDP auf dem iPad immerdar erhalten …)
    Viel Glück MS

  • Hmmmm also beim gedanke das ein komplet-pc-system ist denke ich, wird es intressant im Haushalt aber leider wird es mit dem ganzen Appl schnickschnack bei mir Zuhause nicht Funken können also wieder ma fürn A… :)))

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22470 Artikel in den vergangenen 5897 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven