Microsoft-Manager: Office für iOS kommt im März

34 Kommentare

Microsoft Office LogoDie Gerüchte um eine iOS-Version von Microsoft Office begleiten uns spätestens seit der Präsentation des ersten iPad vor bald drei Jahren. Nun wurde offenbar erstmals offiziell bestätigt, dass Microsoft an einer entsprechenden Portierung arbeitet.

Die überraschende Ankündigung wurde offenbar im Rahmen einer Pressekonferenz zur kommenden Office-Version 2013 von einem tschechischen Microsoft-Manager gemacht. Demnach will Microsoft nach dem Verkaufsstart des neuen Office-Pakets im Frühjahr 2013 entsprechende Mobilversionen für iOS und Android veröffentlichen.
(via theverge)

Diskussion 34 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Wurde so langsam ja auch mal zeit, mal sehen, ob’s stimmt. Kostet dann bestimmt auch nur 89,95€ oder so ;)

    — Hagenuck1
      • Yup wird wieder voller Funktionen sein, die der Privatmensch nicht braucht. ^^

        — George
      • Da hast du recht. MS Office ist was fürs Geschäftliche (und viele nutzen ihr iPad auch dafür).
        Fürs Private kann ich nur iWork empfehlen. Leichte Anwendung und viele unnütze Spielereien.

        — kleiner Pirat
    • Das wird bestimmt eine App. iWork kostet komplett 3 x 8 Euro. 24 € finde ich allerdings etwas wenig für ein MS Office. Ich gebe max. 50 € dafür aus. Also mehr als das doppelte. Außerdem benötige ich eigentlich nur Word und Excel und muss also so ein Powerpoint misst mitkaufen.

      — Matthias
      • Diese Apps von Apple mit eher marginaler Funktionalität auf iOS würde ich jetzt auch nicht unbedingt mit einem voll ausgewachsenen MS Office vergleichen ;-/

        — Kartoffelsack
      • @Kartoffelsack
        Ich arbeite mit MS-Office 2010 im Büro und mit iWorks zuhause.
        Habe aber trotzdem Mac Office2011 und MS-Office 2010 via Parallels auf dem Mac.
        Klar, es gibt z.B. keine Pivot Funktion in Numbers, aber es ist trotzdem schöner mit Numbers zu arbeiten.
        Auf dem iPad ist Numbers allen anderen “Office-Kompatiblen” Apps haushoch überlegen.
        Trotzdem wird das originale Office Paket auf iOS ein Renner werden, falls es wirklich kommt.

        — PeterO
      • Ja, Numbers auf dem iPad scheint tatsächlich anderen Office-Versionen überlegen, aber leider auch nur, da diese noch schlechter sind. Anders ausgedrückt, unter all den schlechten Office-Anwendungen ist die von Apple die am wenigsten schlechteste ;-(

        — Kartoffelsack
  2. Für iOS und Android? Nicht für Windowsphone? Das ist ja wie die Samsung Fernbedienungs-App dies nur für iOS und nicht für Android gibt :-D

    — Marian
    • Bitte? Klar gibt es eine Fernbedienungsapp für Android. Mit der kann man sogar mehr Funktionen nutzen als mit iPhone und iPad. Mit der Android Version kann man das 2.te Bild auch auf das Smartphone/Tablet packen und dort etwas anderes gucken. Oder Allshare ist auch nur dort implementiert.
      Die iOS App von Samsung ist bis auf das Design sogar relativ schlecht. Da ist myTifi Remote viel besser, auch wenns ein wenig bescheiden aussieht

      — komacrew
  3. Hiess es nicht mal von offizieller Seite, Office käme am 10. November?
    Alles klar: Jeder meint, er müsse was sagen und alle quatschen es nach.
    Alles so, wie bei den Apple- Gerüchten.
    Nee, neee, neee

    Lars
  4. Das ist die beste Nachricht seit langem. Denn eigentlich ist das iPad das ideale Präsentationswerkzeug.

    — Sami Negm-Awad
  5. …dann hoffen wir mal, dass OneNote in der Originalqualität mit dabei ist. Aber MS ist ja alles zuzutrauen, auch dass sie das wieder versemmeln.

    — Tommy43
      • @Axel:

        Du hast keine Ahnung ;-) oder bist ein Vollprofi, der alle Features von MS-Office ausnutzt und sogar mit VBA programmiert.

        — PeterO
      • Sehe ich auch so. Elementare Funktionen Fehlen und der Sync klappt nicht zuverlässig!

        — Sami Negm-Awad
  6. Microsoft head of PR Frank X. Shaw released this statement on Twitter:

    “The information shared by our Czech Republic subsidiary is not accurate. We have nothing further to share.”

    — HO
  7. Die Strategie wäre auch schwer zu verstehen. Welchen Grund hätten dann die Industriekunden noch MS Tabletts zu kaufen?

    — Alex2
  8. Hoffe das unter MS Office für iOS dann auch Auswahlmenüs und Textfelder funktionieren. Unter iWork (egal ob iOS oder Rechner) funktionieren sie nicht.

    — J. Braschoß
  9. Office auf meinen Geräten? Gott bewahre! Ich hab bis zum Abschluss meine sämtlichen wissenschaftlichen Arbeiten mit iWork gemacht. Und beim Kolloquium wurde ich beispielsweise für die besonders ansehnliche Präsentation gelobt. Office kann man schon haben, brauchen tut man es allerdings nicht. Mir ist es zu überladen, zu hässlich und wenig inspirierend.

    My two cents

    — Norman
    • Ich benutze auch immer nur Keynote, aber die Mac Version von Office ist eigentlich ganz gelungen und finde ich sogar besser als auf Windows da die viel übersichtlicher aufgebaut ist. Sobald ich im Studium also irgendetwas kompatibles haben muss nutze ich dann word und Excel am Mac. Nur für Sachen die auscieaslich ich benutze und vielleicht als PDF in fremde Hände kommen muss nutze ich dann immer Pages und Numbers

      — komacrew

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14687 Artikel in den vergangenen 4780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS